Was macht eine „islamophobe Ratte“ in der CDU?

Soll Mitglied in der CDU sein (Foto: Von Holly Mazour/Shutterstock)

Dass die Islamisierung auch vor der einstmals christlichen Partei CDU nicht Halt macht, ist allen klar. Aber wie unverschämt mittlerweile die Strategen des politischen Islams agieren, ist schon erstaunlich. Diesen Twitter-Post hat die WerteUnion auf Facebook verbreitet – und man muss sagen, es herrscht schon ein rauer Ton in der Bremer CDU:

Im März 2016 schrieb der Weser-Kurier über den islamischen Ausraster noch folgendes:

Das Obervielander Beiratsmitglied Mehmet Ünal wurde in den Vorstand des CDU-Kreisverbandes gewählt. Dort wolle sich der Jurist für die Interessen der Obervielander sowie für ein konstruktives Miteinander der verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen in Bremen einsetzen, heißt es in einer Pressemitteilung der CDU.

Die WerteUnion ist entsprechend entrüstet und fordern Aufklärung sowie Konsequenzen. Der Blutwurst-Skandal wird also noch weitere Kreise ziehen. Wir sind gespannt, ob er das gleiche Ausmaß bekommt, wie ein islamischer Terroranschlag! Das jemand als islamophobe Ratte beschimpft wird, zeigt aber auch das es auch verbale islamische Terroranschläge gibt.

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

16 Kommentare

  1. Vielen Dank für den kurzen Bericht! Ist ein weiteres Anzeichen dafür, dass die sogenannte CDU schon beachtlich von Islam-Ratten unterwandert ist. Eine solche Partei habe ich früher mal gewählt – Asche auf mein Haupt! Es wird nie wieder passieren!!! Isch schwör…

  2. Woher nimmt der CDU-Türke eigentlich die Frechheit andere zu duzen und eine solche prollige Ausdrucksweise? Türkische Relikte?

  3. „Ich kann Deine Fresse nicht mehr sehen.“ (Roland Pofalla CDU)
    Mittlerweile typisch CDU – die waren mal bürgerlich (für die jüngeren Leser) 🙂 Für Bürgerliche gilt Anstand zu Werten die man lebt.

  4. Für uns sind Muslime in Deutschland eine Bereicherung unserer Offenheit und unserer Vielfalt… Das ist doch ein enormes innovatorisches Potenzial!“ – Wolfgang Schäuble am 08.06.2016

    • Bei Schäuble weiß man auch nicht, ob der nur die Sache mit dem Koffer vergessen hat oder ob da auch sonst einiges nicht mehr ganz helle ist!

Kommentare sind deaktiviert.