Demokratische Farce um die Wahl zum Bundestagsvizepräsidenten

Young German

Foto: Screenshot/Youtube

Farce: «Angelegenheit, bei der die vorgegebene Absicht, das vorgegebene Ziel nicht mehr ernst zu nehmen ist (und nur noch lächerlich gemacht, verhöhnt wird); lächerliche Karikatur auf ein bestimmtes Ereignis»

Eigentlich müsste man meinen, dass eine demokratisch gewählte Partei im Bundestag in der Theorie Anspruch darauf hat, einen der ihren für das Amt des Bundestagsvizepräsidenten zu ernennen und wählen zu lassen.  Das steht der Alternative für Deutschland zu, die mit knapp 13% von Millionen Wählern einen demokratischen Auftrag erhalten hat. Also sind die Regeln im Grunde klar, wenn das Spielbrett nicht alle paar Wochen von den Gegenspielern einfach bockig auf den Boden geworfen werden würde. Man erinnere sich hier bitte an die Posse um den Alterspräsidenten im Bundestag. Laut Satzung hätte Willhelm von Gottberg als ältester Abgeordneter im Bundestag die Eröffnungsrede in der neuen Legislaturperiode halten sollen, wie es vorgeschrieben ist. Nach einer erbärmlichen Empörungswelle, dass das doch nicht gehe, weil die AfD durch die Bank weg von allen anderen Parteien als Mitspieler nicht akzeptiert wird, änderte die GroKo kurzerhand die Regeln der Satzung, sodass der Dienstälteste(Schäuble) fortan die Eröffnungsrede halten darf. Puh! Da wurde die Demokratie gerade nochmal so gerettet!

Alles soweit demokratisch, nur eben nicht fair.

Die Posse geht sogar noch weiter. Nachdem die AfD mit Albrecht Glaser einen ehemaligen CDU-Mann als Bundestagsvizepräsidenten haben wollte, ließ man diesen ganze drei mal durchfallen. An sich bereits ein ziemliches Novum, dass nur dadurch ermöglicht wurde, indem alle Parteien links der AfD sich in der Bekämpfung eben dieser einig sind. Deshalb kann sich die Alternative für Deutschland derzeit auch zu Recht als einzige Oppositionspartei bezeichnen, die den Namen verdient. Und nachdem in den Medien wochenlang von Seiten der SPD, Grünen, CDU und Linken hoch und heilig versichert wurde, dass es nur um die Person des Albrecht Glaser ging und man keine Einwände gegen einen AfDler im Amt hätte, startete die Partei einen neuen Anlauf und schickte die hübsche sowie intelligente Frau Harder-Kühnel ins Feld. Hier kam man den Altparteien sogar entgegen und nominierte eine ruhigere, weniger streitbare Frau. Aber auch bei Frau Harder-Kühnel zeigte sich, dass die Heranwachsenden im Bundestag auf der anderen Seite des Spielfeldes einen feuchten Kehricht auf souveränes und erwachsenes Auftreten geben, sondern der AfD einfach nur aus Prinzip und aus Spaß an der Freude in die Suppe spucken. Was wurde eigentlich aus dem viel gerühmten Anspruch der Altparteien, dass man die AfD mit Fakten und Kompetenz schlagen bzw. bekämpfen will? Sieht das dann so aus? Oder darf man sich in Zukunft wieder reden anhören, wo AfD-Wähler mal einfach als «hässlich» bezeichnet werden? Herr Kahrs von den Blutroten bestach mit seiner Tirade nicht gerade durch seine Kompetenz, wohl aber durch infantiles Gewäsch, das seine Kollegen in der GroKo durch ihre erneute Nichtwahl von Harder-Kühnel nachahmen.

So verkommt die Demokratie im Bundestag zur Farce, weil sie wie eine Simulation wirkt, wo der Spielmeister nach Gutdünken die Regeln ändern kann. Wäre es den Abgeordneten der Altparteien nur um Glaser gegangen, hätte man Kühnel eigentlich bestätigen müssen. Aber lieber schubst man das dicke Außenseiter-Kind nochmal ordentlich in den Schlamm. Auch auf die Gefahr hin, dass man sich dabei selbst dreckig wird.

Was für ein erbärmliches Theater!

Dieser Beitrag erschien zuerst hier

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

19 Kommentare

  1. Die Überschrift ist unglücklich gewählt, weil darunter von einer ganz und gar undemokratischen, unwürdigen Farce auf Kindergartenniveau berichtet wird.

  2. Merkel, und Rot sind doch viel hübscher oder nicht? Ich hatte gehört, Muslime stehen auf vollschlanke Frauen.

  3. Also ich empfehle, eine Petition zu starten und eine Domonstration anzumelden, um dagegen zu protestieren. Da sich ja alle Systemparteien ohne wenn und aber an demokratische Spielregeln halten, wie man gerade an diesem Beispiel wieder sieht, wird das ganz bestimmt alles ändern. Immer schön im Kreis marschieren, toi toi toi.
    Ich hoffe, ich muß die Ironie nicht extra betonen

  4. Die Muster ohne Wert der Einheitsparteien sind am liebsten unter sich. Da können sie all das aushecken, was unserem Heimatland am meisten schadet.
    Dabei würde die AfD nur stören….

  5. Das Verhalten bei dieser Wahl ist ein Meilenstein im Demokratieverhalten der herrschenden Altparteien,man zeigt seine wahre diktatorische Gesinnung ,und pisst auf die so hoch gepriesenen Gepflogenheiten,dem demokratisch gewählten Gegner seine verbürgten Rechte verweigern, mehr muss man zu dieser „Demokratie“nicht wissen.

  6. Und dabei ist diese Mutter von drei Kindern im Gegensatz zu Albrecht Glaser der Ansicht, daß der Islam eine (menschenfreundliche, tolerante und grundgesetzkonforme ?) Religion sei, der selbstverständlich die Religionsfreiheit als Grundrecht eingeräumt werden müsse.

  7. Mariana Iris Harder-Kühnel. Meine Güte, erinnert mich ein bißchen an Funke-Schmitt-Rink.
    Das ist doch bloß ein Grüß-August-Job, der nichts bewirkt. Die AfD sollte vorschlagen, daß nur noch ein Vize genügen würde.
    6 Vize – ein Alptraum.

    • Dann würden aber etliche gutbezahlte Posten, für die absolut nichts zu tun ist, incl. Büros und Büroangestellte wegfallen.
      .
      Wieder ein paar Arbeitslose mehr.
      DAS … könnte man den Bürgerinnen und Bürgern nicht erklären.
      Dafür ist das Volk zu dumm.

  8. Pah, die AfD könnte sogar Gott nominieren und er würde bei der Wahl durchfallen, weil eben die AfD ihn nominiert hätte. Infantiler geht es nicht mehr, wie sich das Parlament benimmt. Das hört sich an wie Kindergartenkinder, die sich auf den Boden werfen, laut kreischen und schreien, der hat auf meine Sandburg gespuckt. Man sollte meinen, dass sich erwachsene Menschen auch wie erwachsene benehmen, aber die Abgeordneten der Altparteien scheinen dem Kindergartenalter geistig noch nicht entwachsen.

  9. Frau Harde-Kühnel hat ein abgeschlossenes Jura-Studium. Hätte sie ein abgebrochenes Theaterwissenschaftsstudium, keine Berufserfahrung und dazu noch eine Band in die Insolvenz geführt und wüsste sie, dass die Türken nach dem Krieg Deutschland aufgebaut haben, so hätte sie von den Grünen die volle Zustimmung bekommen.

  10. Ob dieser groben Verletzung demokratischer Regeln im BT kämpft sogar der WDR-Korrespondent Jens Wiening auf der „Tagesschau-Internetseite“ für die Afd.

    „Die AfD ist in demokratischen Wahlen vom Wähler ins Parlament gehoben worden. Sie hat ein Mandat der Bevölkerung. Und damit Anspruch auf den Posten. Dass nun .. auch Mariana Iris Harder-Kühnel .. nicht in das Amt gewählt wurde, ist nicht nachvollziehbar und kaum noch zu erklären …“

    Aber es ist kein Problem, daß eine (Deutschland, du mieses Stck. Schei*e) Roth, die absolut nichts gelernt und ihrem Leben nie etwas geleistet hat, auf diesem Posten sitzt und jeden Monat ein fürstliches Gehalt vom Steuerzahler einsackt. Oder ein Schäuble, der als Ex-Inzuchtminister die Auflösung des Deutschen Volkes gefordert und in seinem Rolli Spendengelder transportiert hat. Deutschland, der Linksstaat 2018.

  11. Seriöse und generöse Politiker ? Damen und Herren mit Weitsicht und hohem Bildungsstand? Parteien , die sich anmaßen die Weltpolitik zu beeinflussen ? NICHTS von Alledem ! Hier wird ein Benehmen und Demokratieverständnis an den Tag gelegt , das man schon mal auf dem Spielplatz in der Sandkiste beobachten kann , wenn die lieben Kleinen sich um Schüppchen und Förmchen streiten.Dabei vergisst diese verfilzte Parteienclique , dass die AfD von ca. 13 Mio. Menschen gewählt wurde . Und jetzt kommen diese CDU Popanze AKK, Merz und Spahn und buhlen in der Öffentlichkeit um den Parteivorsitz und wollen AfD Wähler zurückgewinnen , oder gar die AfD aus dem Bundestag werfen ? Lächerlich , diese Herrschaften und Damenschaften!!

    • Wie in der DDR. Da war der Einheitsparteien-Block so GROSSARTIG, dass eine ECHTE Opposition nur hätte STÖREN können….;-))

Kommentare sind deaktiviert.