Diese 372 Bundestagsabgeordneten haben für den Migrationspakt gestimmt – bedanken Sie sich

Foto: Screenshot/Youtube

Hier ist sie, die Liste der „Verräter“. Merken Sie sich die Namen derer, die unser Land verkaufen wollen. Schreiben Sie Ihrem Abgeordneten und „bedanken“ Sie sich persönlich. [email protected]

Bleiben Sie höflich, bleiben Sie sachlich!

Deutscher Bundestag

  1. Sitzung des Deutschen Bundestages am Donnerstag, 29. November 2018

Endgültiges Ergebnis der Namentlichen Abstimmung Nr. 2 Antrag der Fraktionen CDU/CSU und SPD

Mit dem Globalen Pakt für eine sichere, geordnete und reguläre Migration die internationale Zusammenarbeit in der Migrationspolitik stärken und Migration besser regeln und steuern

– Drucksache 19/6056 –

Abgegebene Stimmen insgesamt:      666

Nicht abgegebene Stimmen:           43

Ja-Stimmen:                       372

Nein-Stimmen:                     153

Enthaltungen:                     141

Ungültige:                          0

Berlin, den 29.11.2018                      Beginn:  13:46

Ende:   13:49

Seite:   1

                                                                              ja            nein      Enth.     ungült.   n.abg.

CDU/CSU

Dr. Michael von Abercron X
Stephan Albani X
Norbert Maria Altenkamp X
Peter Altmaier X
Philipp Amthor X
Artur Auernhammer X
Peter Aumer X
Dorothee Bär X
Thomas Bareiß X
Norbert Barthle X
Maik Beermann X
Manfred Behrens (Börde) X
Veronika Bellmann X
Sybille Benning X
Dr. Andre Berghegger X
Melanie Bernstein X
Christoph Bernstiel X
Peter Beyer X
Marc Biadacz X
Steffen Bilger X
Peter Bleser X
Norbert Brackmann X
Michael Brand (Fulda) X
Dr. Reinhard Brandl X
Dr. Helge Braun X
Silvia Breher X
Sebastian Brehm X
Heike Brehmer X
Ralph Brinkhaus X
Dr. Carsten Brodesser X
Gitta Connemann X
Astrid Damerow X
Alexander Dobrindt X
Marie-Luise Dött X
Michael Donth X
Hansjörg Durz X
Thomas Erndl X
Hermann Färber X
Uwe Feiler X
Enak F erlemann X
Axel E. Fischer (Karlsruhe-Land) X
Dr. Maria Flachsbarth X
Thorsten Frei X
Dr. Hans-Peter Friedrich (Hof) X
Michael Frieser X
Hans-Joachim Fuchtel X
Ingo Gädechens X
Dr. Thomas Gebhart X
Alois Gerig X
Eberhard Gienger X

CDU/CSU

Eckhard Gnodtke X
Ursula Groden-Kranich X
Hermann Gröhe X
Klaus-Dieter Gröhler X
Michael Grosse-Brömer X
Astrid Grotelüschen X
Markus Grübel X
Monika Grütters X
Manfred Grund X
Oliver Grundmann X
Fritz Güntzler X
Olav Gutting X
Christian Haase X
Florian Hahn X
Dr. Stephan Harbarth X
Jürgen Hardt X
Matthias Hauer X
Mark Hauptmann X
Dr. Matthias Heider X
Mechthild Heil X
Thomas Heilmann X
Frank Heinrich (Chemnitz) X
Mark Helfrich X
Rudolf Henke X
Michael Hennrich X
Marc Henrichmann X
Ansgar Heveling X
Christian Hirte X
Dr. Heribert Hirte X
Alexander Hoffmann X
Karl Holmeier X
Dr. Hendrik Hoppenstedt X
Erich Irlstorfer X
Hans-Jürgen Irmer X
Thomas Jarzombek X
Andreas Jung X
Ingmar Jung X
Alois Karl X
Anja Karliczek X
Torbjörn Kartes X
Volker Kauder X
Dr. Stefan Kaufmann X
Ronja Kemmer X
Roderich Kiesewetter X
Michael Kießling X
Dr. Georg Kippels X
Volkmar Klein X
Axel Knoerig X
Jens Koeppen X
Carsten Körber X

CDU/CSU

Markus Koob X
Alexander Krauß X
Günther Krichbaum X
Dr. Günter Krings X
Rüdiger Kruse X
Dr. Roy Kühne X
Michael Kuffer X
Andreas G. Lämmel X
Dr. Dr. h. c. Karl A. Lamers X
Katharina Landgraf X
Ulrich Lange X
Dr. Silke Launert X
Jens Lehmann X
Paul Lehrieder X
Dr. Katja Leikert X
Dr. Andreas Lenz X
Dr. Ursula von der Leyen X
Antje Lezius X
Andrea Lindholz X
Dr. Carsten Linnemann X
Patricia Lips X
Nikolas Löbel X
Bernhard Loos X
Dr. Jan-Marco Luczak X
Daniela Ludwig X
Karin Maag X
Yvonne Magwas X
Dr. Thomas de Maiziere X
Gisela Manderla X
Dr. Astrid Mannes X
Matern von Marschall X
Hans-Georg von der Marwitz X
Andreas Mattfeldt X
Stephan Mayer (Altötting) X
Dr. Michael Meister X
Dr. Angela Merkel X
Jan Metzler X
Dr. h. c. Hans Michelbach X
Dr. Mathias Middelberg X
Karsten Möring X
Dietrich Monstadt X
Marlene Mortler X
Elisabeth Motschmann X
Dr. Gerd Müller X
Axel Müller X
Sepp Müller X
Carsten Müller (Braunschweig) X
Stefan Müller (Erlangen) X
Dr. Andreas Nick X
Petra Nicolaisen X

CDU/CSU

Michaela Noll X
Dr. Georg Nüßlein X
Wilfried Oellers X
Florian Oßner X
Josef Oster X
Henning Otte X
Sylvia Pantel X
Martin Patzelt X
Dr. Joachim Pfeiffer X
Stephan Pilsinger X
Dr. Christoph Ploß X
Eckhard Pols X
Thomas Rachel X
Kerstin Radomski X
Alexander Radwan X
Alois Rainer X
Dr. Peter Ramsauer X
Eckhardt Rehberg X
Lothar Riebsamen X
Josef Rief X
Johannes Röring X
Dr. Norbert Röttgen X
Stefan Rouenhoff X
Erwin Rüddel X
Albert Rupprecht X
Stefan Sauer X
Anita Schäfer (Saalstadt) X
Dr. Wolfgang Schäuble X
Andreas Scheuer X
Jana Schimke X
Tankred Schipanski X
Christian Schmidt (Fürth) X
Dr. Claudia Schmidtke X
Patrick Schnieder X
Nadine Schön X
Felix Schreiner X
Dr. Klaus-Peter Schulze X
Uwe Schummer X
Armin Schuster (Weil am Rhein) X
Torsten Schweiger X
Detlef Seif X
Johannes Selle X
Reinhold Sendker X
Dr. Patrick Sensburg X
Thomas Silberhorn X
Björn Simon X
Tino Sorge X
Jens Spahn X
Katrin Staffler X
Frank Steffel X

CDU/CSU

Dr. Wolfgang Stefinger X
Albert Stegemann X
Andreas Steier X
Peter Stein (Rostock) X
Sebastian Steineke X
Johannes Steiniger X
Christian Frhr. von Stetten X
Dieter Stier X
Gero Storjohann X
Stephan Stracke X
Max Straubinger X
Karin Strenz X
Michael Stübgen X
Dr. Peter Tauber X
Dr. Hermann-Josef Tebroke X
Hans-Jürgen Thies X
Alexander Throm X
Dr. Dietlind Tiemann X
Antje Tillmann X
Markus Uhl X
Dr. Volker Ullrich X
Arnold Vaatz X
Oswin Veith X
Kerstin Vieregge X
Volkmar Vogel (Kleinsaara) X
Kees de Vries X
Christoph de Vries X
Dr. Johann David Wadephul X
Marco Wanderwitz X
Kai Wegner X
Dr. h. c. (NUACA) Albert H. Weiler X
Marcus Weinberg (Hamburg) X
Dr. Anja Weisgerber X
Peter Weiß (Emmendingen) X
Sabine Weiss (Wesel I) X
Ingo Wellenreuther X
Marian Wendt X
Kai Whittaker X
Annette Widmann-Mauz X
Bettina Margarethe Wiesmann X
Klaus-Peter Willsch X
Elisabeth Winkelmeier-Becker X
Oliver Wittke X
Emmi Zeulner X
Paul Ziemiak X
Dr. Matthias Zimmer X
Summe CDU/CSU: 229 4 2 0 11

SPD

SPD
Name Ja Nein Enthaltung Ungült. Nicht abg.
Niels Annen X
Ingrid Arndt-Brauer X
Heike Baehrens X
Ulrike Bahr X
Dr. Katarina Barley X
Doris Barnett X
Dr. Matthias Bartke X
Sören Bartol X
Bärbel Bas X
Lothar Binding (Heidelberg) X
Leni Breymaier X
Dr. Karl-Heinz Brunner X
Katrin Budde X
Martin Burkert X
Dr. Lars Castellucci X
Bernhard Daldrup X
Dr. Daniela De Ridder X
Dr. Karamba Diaby X
Esther Dilcher X
Sabine Dittmar X
Dr. Wiebke Esdar X
Saskia Esken X
Yasmin Fahimi X
Dr. Johannes Fechner X
Dr. Fritz Felgentreu X
Dr. Edgar Franke X
Ulrich Freese X
Dagmar Freitag X
Sigmar Gabriel X
Michael Gerdes X
Martin Gerster X
Angelika Glöckner X
Timon Gremmels X
Kerstin Griese X
Uli Grötsch X
Michael Groß X
Bettina Hagedorn X
Rita Hagl-Kehl X
Metin Hakverdi X
Sebastian Hartmann X
Dirk Heidenblut X
Hubertus Heil (Peine) X
Gabriela Heinrich X
Marcus Held X
Wolfgang Hellmich X
Dr. Barbara Hendricks X
Gustav Herzog X
Gabriele Hiller-Ohm X
Thomas Hitschler X
Dr. Eva Högl X

SPD

SPD
Name Ja Nein Enthaltung Ungült. Nicht abg.
Frank Junge X
Josip Juratovic X
Thomas Jurk X
Oliver Kaczmarek X
Johannes Kahrs X
Elisabeth Kaiser X
Ralf Kapschack X
Gabriele Katzmarek X
Ulrich Kelber X
Cansel Kiziltepe X
Arno Klare X
Lars Klingbeil X
Dr. Bärbel Kofler X
Daniela Kolbe – Gesetzlicher Mutterschutz X
Elvan Korkmaz X
Anette Kramme X
Christine Lambrecht X
Christian Lange (Backnang) X
Dr. Karl Lauterbach X
Helge Lindh X
Burkhard Lischka X
Kirsten Lühmann X
Heiko Maas X
Caren Marks X
Katja Mast X
Christoph Matschie X
Hilde Mattheis X
Dr. Matthias Miersch X
Klaus Mindrup X
Susanne Mittag X
Siemtje Möller X
Falko Mohrs X
Claudia Moll X
Bettina Müller X
Detlef Müller (Chemnitz) X
Michelle Müntefering X
Dr. Rolf Mützenich X
Andrea Nahles X
Dietmar Nietan X
Ulli Nissen X
Mahmut Özdemir (Duisburg) X
Aydan Özoguz X
Thomas Oppermann X
Josephine Ortleb X
Christian Petry X
Detlev Pilger X
Sabine Poschmann X
Florian Post X
Achim Post (Minden) X
Florian Pronold X

SPD

SPD
Name Ja Nein Enthaltung Ungült. Nicht abg.
Dr. Sascha Raabe X
Martin Rabanus X
Andreas Rimkus X
Sönke Rix X
Rene Röspel X
Dennis Rohde X
Dr. Martin Rosemann X
Dr. Ernst Dieter Rossmann X
Michael Roth (Heringen) X
Susann Rüthrich X
Bernd Rützel X
Sarah Ryglewski X
Johann Saathoff X
Axel Schäfer (Bochum) X
Dr. Nina Scheer X
Marianne Schieder X
Udo Schiefner X
Dr. Nils Schmid X
Uwe Schmidt X
Ulla Schmidt (Aachen) X
Dagmar Schmidt (Wetzlar) X
Carsten Schneider (Erfurt) X
Johannes Schraps X
Michael Schrodi X
Dr. Manja Schüle X
Ursula Schulte X
Martin Schulz X
Swen Schulz (Spandau) X
Frank Schwabe X
Stefan Schwartze X
Andreas Schwarz X
Rita Schwarzelühr-Sutter X
Rainer Spiering X
Svenja Stadler X
Martina Stamm-Fibich X
Sonja Amalie Steffen X
Mathias Stein X
Kerstin Tack X
Claudia Tausend X
Michael Thews X
Markus Töns X
Carsten Träger X
Marja-Liisa Völlers X
Dirk Vöpel X
Ute Vogt X
Gabi Weber X
Bernd Westphal X
Dirk Wiese X
Gülistan Yüksel X
Dagmar Ziegler X

 

SPD

Name Ja Nein Enthaltung Ungült. Nicht abg.
Stefan Zierke X
Dr. Jens Zimmermann X
Summe SPD: 143 0 0 0 9

 

AfD

AfD
Name Ja Nein Enthaltung Ungült. Nicht abg.
Dr. Bernd Baumann X
Marc Bernhard X
Andreas Bleck X
Peter Boehringer X
Stephan Brandner X
Jürgen Braun X
Marcus Bühl X
Matthias Büttner X
Petr Bystron X
Tino Chrupalla X
Joana Cotar X
Dr. Gottfried Curio X
Siegbert Droese X
Thomas Ehrhorn X
Berengar Elsner von Gronow X
Dr. Michael Espendiller X
Peter Felser X
Dietmar Friedhoff X
Dr. Anton Friesen X
Dr. Götz Frömming X
Markus Frohnmaier X
Dr. Alexander Gauland X
Dr. Axel Gehrke X
Albrecht Glaser X
Franziska Gminder X
Wilhelm von Gottberg X
Kay Gottschalk X
Armin-Paulus Hampel X
Mariana Iris Harder-Kühnel X
Verena Hartmann X
Dr. Roland Hartwig X
Jochen Haug X
Martin Hebner X
Udo Theodor Hemmelgarn X
Waldemar Herdt X
Lars Herrmann X
Martin Hess X
Dr. Heiko Heßenkemper X
Karsten Hilse X
Nicole Höchst X
Martin Hohmann X
Dr. Bruno Hollnagel X
Leif-Erik Holm X
Johannes Huber X
Fabian Jacobi X
Dr. Marc Jongen X
Uwe Kamann X
Jens Kestner X
Stefan Keuter X
Norbert Kleinwächter X

 

AfD

Jörn König X
Enrico Komning X
Steffen Kotre X
Dr. Rainer Kraft X
Rüdiger Lucassen X
Frank Magnitz X
Jens Maier X
Dr. Lothar Maier X
Dr. Birgit Malsack-Winkemann X
Corinna Miazga X
Andreas Mrosek X
Hansjörg Müller X
Volker Münz X
Sebastian Münzenmaier X
Christoph Neumann X
Jan Ralf Nolte X
Ulrich Oehme X
Gerold Otten X
Frank Pasemann X
Tobias Matthias Peterka X
Paul Viktor Podolay X
Jürgen Pohl X
Stephan Protschka X
Martin Reichardt X
Martin Erwin Renner X
Roman Johannes Reusch X
Ulrike Schielke-Ziesing X
Dr. Robby Schlund X
Jörg Schneider X
Uwe Schulz X
Thomas Seitz X
Martin Sichert X
Detlev Spangenberg X
Dr. Dirk Spaniel X
Rene Springer X
Beatrix von Storch X
Dr. Alice Weidel X
Dr. Harald Weyel X
Wolfgang Wiehle X
Dr. Heiko Wildberg X
Dr. Christian Wirth X
Uwe Witt X
Summe AfD: 0 85 0 0 7
AfD

Ja                 Nein           Enthaltung       Ungült.        Nicht abg.

FDP

 

FDP
Name Ja Nein Enthaltung Ungült. Nicht abg.
Grigorios Aggelidis X
Renata Alt X
Christine Aschenberg-Dugnus X
Nicole Bauer X
Jens Beeck X
Nicola Beer X
Dr. Jens Brandenburg (Rhein-Neckar) X
Mario Brandenburg (Südpfalz) X
Dr. Marco Buschmann X
Karlheinz Busen X
Carl-Julius Cronenberg X
Britta Katharina Dassler X
Bijan Djir-Sarai X
Christian Dürr X
Hartmut Ebbing X
Dr. Marcus Faber X
Daniel Föst X
Otto Fricke X
Thomas Hacker X
Katrin Helling-Plahr X
Markus Herbrand X
Torsten Herbst X
Katja Hessel X
Dr. Gero Clemens Hocker X
Manuel Höferlin X
Dr. Christoph Hoffmann X
Reinhard Houben X
Ulla Ihnen X
Olaf In der Beek X
Gyde Jensen X
Dr. Christian Jung X
Thomas L. Kemmerich X
Karsten Klein X
Dr. Marcel Klinge X
Daniela Kluckert X
Pascal Kober X
Dr. Lukas Köhler X
Carina Konrad X
Wolfgang Kubicki X
Konstantin Kuhle X
Alexander Kulitz X
Alexander Graf Lambsdorff X
Ulrich Lechte X
Christian Lindner X
Michael Georg Link (Heilbronn) X
Oliver Luksic X
Till Mansmann X
Dr. Jürgen Martens X
Christoph Meyer X
Alexander Müller X

FDP

Roman Müller-Böhm X
Frank Müller-Rosentritt X
Dr. Martin Neumann (Lausitz) X
Hagen Reinhold X
Bernd Reuther X
Dr. Stefan Ruppert X
Dr. h. c. Thomas Sattelberger X
Christian Sauter X
Frank Schäffler X
Dr. Wieland Schinnenburg X
Jimmy Schulz X
Matthias Seestern-Pauly X
Frank Sitta X
Judith Skudelny X
Dr. Hermann Otto Solms X
Bettina Stark-Watzinger X
Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann X
Benjamin Strasser X
Katja Suding X
Linda T euteberg X
Michael Theurer X
Stephan Thomae X
Manfred T odtenhausen X
Dr. Florian Toncar X
Dr. Andrew Ullmann X
Gerald Ullrich X
Johannes Vogel (Olpe) X
Sandra Weeser X
Nicole Westig X
Katharina Willkomm X
Summe FDP: 0 0 77 0 3

Die Linke

 

DIE LINKE.
Name Ja Nein Enthaltung Ungült. Nicht abg.
Doris Achelwilm X
Gökay Akbulut X
Simone Barrientos X
Dr. Dietmar Bartsch X
Lorenz Gösta Beutin X
Matthias W. Birkwald X
Heidrun Bluhm X
Michel Brandt X
Christine Buchholz X
Birke Bull-Bischoff X
Jörg Cezanne X
Sevim Dagdelen X
Fabio De Masi X
Dr. Diether Dehm X
Anke Domscheit-Berg X
Klaus Ernst X
Susanne Ferschl X
Brigitte Freihold X
Sylvia Gabelmann X
Nicole Gohlke X
Dr. Gregor Gysi X
Heike Hänsel X
Dr. Andre Hahn X
Matthias Höhn X
Andrej Hunko X
Ulla Jelpke X
Kerstin Kassner X
Dr. Achim Kessler X
Katja Kipping X
Jan Korte X
Jutta Krellmann X
Caren Lay X
Sabine Leidig X
Ralph Lenkert X
Michael Leutert X
Stefan Liebich X
Dr. Gesine Lötzsch X
Thomas Lutze X
Pascal Meiser X
Cornelia Möhring X
Amira Mohamed Ali X
Niema Movassat X
Norbert Müller (Potsdam) X
Zaklin Nastic X
Dr. Alexander S. Neu X
Thomas Nord X
Petra Pau X
Sören Pellmann X
Victor Perli X
Tobias Pflüger X

 

Die Linke

DIE LINKE.
Name Ja Nein Enthaltung Ungült. Nicht abg.
Ingrid Remmers X
Martina Renner X
Bernd Riexinger X
Eva-Maria Schreiber X
Dr. Petra Sitte X
Helin Evrim Sommer X
Kersten Steinke X
Friedrich Straetmanns X
Dr. Kirsten Tackmann X
Jessica Tatti X
Alexander Ulrich X
Kathrin Vogler X
Dr. Sahra Wagenknecht X
Andreas Wagner X
Harald Weinberg X
Katrin Werner X
Hubertus Zdebel X
Pia Zimmermann X
Sabine Zimmermann (Zwickau) X
Summe DIE LINKE.: 0 62 0 0 7

BÜ90/GR

BÜ90/GR
Name Ja Nein Enthaltung Ungült. Nicht abg.
Luise Amtsberg X
Kerstin Andreae X
Lisa Badum X
Annalena Baerbock X
Margarete Bause X
Dr. Danyal Bayaz X
Canan Bayram X
Dr. Franziska Brantner X
Agnieszka Brugger X
Dr. Anna Christmann X
Ekin Deligöz X
Katja Dörner X
Katharina Dröge X
Harald Ebner X
Matthias Gastel X
Kai Gehring X
Stefan Gelbhaar X
Katrin Göring-Eckardt X
Erhard Grundl X
Anja Hajduk X
Britta Haßelmann X
Dr. Bettina Hoffmann X
Dr. Anton Hofreiter X
Ottmar von Holtz X
Dieter Janecek X
Dr. Kirsten Kappert-Gonther X
Uwe Kekeritz X
Katja Keul X
Sven-Christian Kindler X
Maria Klein-Schmeink X
Sylvia Kotting-Uhl X
Oliver Krischer X
Stephan Kühn (Dresden) X
Christian Kühn (Tübingen) X
Renate Künast X
Markus Kurth X
Monika Lazar X
Sven Lehmann X
Steffi Lemke X
Dr. Tobias Lindner X
Dr. Irene Mihalic X
Claudia Müller X
Beate Müller-Gemmeke X
Ingrid Nestle X
Dr. Konstantin von Notz X
Omid Nouripour X
Cem Özdemir X
Friedrich Ostendorff X
Lisa Paus X
Filiz Polat X

BÜ90/GR

BÜ90/GR
Name Ja Nein Enthaltung Ungült. Nicht abg.
Tabea Rößner X
Claudia Roth (Augsburg) X
Dr. Manuela Rottmann X
Corinna Rüffer X
Manuel Sarrazin X
Ulle Schauws X
Dr. Gerhard Schick X
Dr. Frithjof Schmidt X
Stefan Schmidt X
Kordula Schulz-Asche X
Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn X
Margit Stumpp X
Markus Tressel X
Jürgen Trittin X
Dr. Julia Verlinden X
Daniela Wagner X
Beate Walter-Rosenheimer X
Summe BÜ90/GR: 0 0 61 0 6

 

Fraktionslos

Name Fraktionslos

Ja Nein Enthaltung

Ungült. Nicht abg.
Marco Bülow X
Mario Mieruch X
Dr. Frauke Petry X
Summe Fraktionslos: 0 2 1 0 0
Ja Nein Enthaltung Ungült. Nicht abg.
Abstimmungssumme (total): 372 153 141 0 43

 

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

120 Kommentare

  1. Wo habt Ihr diese Liste her?

    Habe auf Bundestag.de das Plenarprotokoll gefunden, aber nicht die Liste der namtlichen Abstimmung:

    http://dipbt.bundestag.de/doc/btp/19/19068.pdf

    Ich finde, das muss archiviert werden für die Zukunft. Ich gehe davon aus dass diese Protokolle irgendwann vom Server verschwinden. So ist es auch geschehen mit dem Protokoll zum ESM. Aber ich habe mir das vorher noch heruntergeladen.

  2. Diese Liste sollte jeder kopieren und aufbewahren, weil es später viele politische Umfaller geben wird, die plötzlich nicht mehr wissen, dass sie maßgeblich an der Zerstörung Deutschlands mitgewirkt haben. Am allerschlimmsten finde ich die „Enthalterparteien“. Die schreien zwar am lautesten nach dem Migrationspakt, wollen aber nicht verantwortlich dafür sein, wenn er kommt und ihre Lügenmärchen von der Realität eingeholt werden. Sie sind nur hinterhältig und feige und es nicht Wert vom deutschen Volk durchgefüttert zu werden.

  3. Interessant ist das Ergebnis bzgl. aller Parteien. Unsere Abgeordneten haben allesamt keine eigene Meinung, sondern sind teuere Marionetten. Es gibt so gut wie keine Abweichler von der vorgegebenen Linie. Bei solchem Abstimmgebaren können wir die Demokratie auch abschaffen. Die Wahlen sind eine Farce, bei solchen Hampelmännern.

    • Vielleicht noch nachvollziehbar, aber schauen Sie sich die FDP an – einstimmig enthalten. Was ist denn das?
      Und wo sind die kritischen Stimmen der CDU auf einmal?

    • Da verstehe ich jetzt , was Sie meinen. Das sieht alles nach Absprache aus, die haben wohl keine eigene Meinung mehr.
      Von der angeblich immer größer werdenden „Werte-Union“ haben sich gerade mal 4 Abgeordnete zum Nein bekannt, sehr enttäuschend!

    • Die „Enthalterparteien“ sind die hinterhältigsten Parteien. Sie schreien am lautesten für den Packt, wollen aber nicht verantwortlich sein, wenn es schief geht. Sie halten sich alle Türen offen. Es sind erbärmliche Typen, die wir da durchfüttern. Diese Parteien taugen nur als Brechmittel…einfach nur zum kotzen.

    • Diesen Gedanken kann ich nicht nachvollziehen. Hätte die AfD dann nicht geschlossen dafür stimmen müssen, um CDU-nah zu scheinen?

    • Was wiederum beweist, daß die AfD die einzige noch wählbare Partei in D ist. Der CDU-Abgeordnete meines Wahlkreises hat auch dafür gestimmt. Mich würde interessieren, warum. Und ob er sich den GCM überhaupt durchgelesen und verstanden hat.

  4. Für mich sind die Altparteien für alle Zeit gestorben.

    Fast alles nur rückgratlose Karrieremacher, solche Leute braucht kein Mensch in der Politik.

  5. Das hat doch mit Entscheidung nach Gewissen fast nichts mehr zu tun. Entweder sind die von CD/SU und SPD alle gewissenlos oder sie haben sich an den sog. Fraktionszwang gehalten, der aber gegen das GG verstößt, weil Po-litiker doch nur ihrem Gewissen unterliegen sollten.

    • Quersumme?
      666 ===>18
      18 ===> 9 ====> 9 steht symbolisch in der Numerologie für etwas „Neues, einen Neubeginn, eine neue Ära“ ===> ein abgeschlossener Kreis(lauf) und einer der der neu anfängt.

      Passt ja irgendwie….^^

  6. Die die sich bei der AFD enthalten haben gehören sofort rausgeschmissen. Von den „372“ sitzen hoffentlich spätestens bei der nächsten Wahl keine mehr im Bundestag.

  7. Uff, vielleicht stellt jemand in Fleißarbeit die Mail Adressen der JA Sager zusammen. Wir könnten uns das auch aufteilen.

    Ich fange mal an:
    Stephan Albani: [email protected]
    Norbert Maria Altenkamp: [email protected]
    Peter Altmeier: [email protected]
    Philipp Amthor: [email protected]
    Artur Auerhammer: [email protected]
    Peter Aumer: [email protected]
    Dorothee Bär: [email protected]
    Thomas Bareiß: [email protected]
    Norbert Barthle: norbert.b[email protected]
    Maik Beermann: [email protected]

    O.K. die meisten haben die Mail Adresse:
    [email protected]

    Es ist vielleicht sinnvoller nur noch die zu veröffentlichen die eine abweichende Mail Adresse haben wie oben Stephan Albani.

    Dr. Reinhard Brandl: [email protected]

    • Was glauben Sie was mit den Nachrichten gemacht wird?
      Nur Aktionen auf der Strasse rühren in der Suppe, sonst nichts.

    • Auf unangenehme Fragen antworten weder Politiker noch Medien gerne. Das hält mich aber nicht davon ab diese anzuschreiben. Sie sind morgen auf der Straße und übermorgen juckt das den Politiker kein Stück. Anfragen per Mail und Nachfragen sind ein wirksames Mittel, denn die „Angestellten“ müssen den Mist ausbaden und werden sicherlich den Unmut der Bürger kundtun.

    • Den Einen oder Anderen könnte an auch mit der Mail erreichen. Vielleicht bekommt man ihn dann doch zum Nachdenken?

    • Am einfachsten wäre es sicherlich, die Namen in eine Exceldatei zu kopieren, jeweils „@bundestag.de, “ dahinter zu schreiben (copy & paste) und dann in der letzten Spalte entsprechend zusammenzufügen. Ich muß nochmal nachsehen, wie die Formel dafür lautete.

      Da fallen dann nur ein paar aus der Liste raus. Die mit Dr. etc. davor, die muß man manuell entsprechend in eine Mailadresse umwandeln.

    • Nein- Wählerverachtung. Er macht sich noch nicht mal die Mühe, seine wahre Meinung zu verbergen. Für die Politbonzen sind die Wähler nur Stimmvieh zum Erhalt ihrer Einkünfte und Menschen nur Verschiebemasse. Aber:
      Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall und die Abrechnung kommt- früher oder später!

    • Nein ein kleiner, feiger Madenwurm im Arsch einer Raute. Ihm ist nur wichtig, mit am Tisch zu sitzen. Auch wenn es im Rautenarsch nur Scheiße gibt.

  8. Die Osmanen-Braut Gökay Akbulut, die zwar ohne Argumente, dafür mit um so mehr Schaum vor dem Mund den Pakt verteidigte (https://www.youtube.com/watch?v=yu-7Kal01DA), stimmt mit Nein, wie ihre ganze bolschewistische Fraktion. War es derselbe Trick, wie bei der roten Kaßner mit „Ehe für alle“, die Sache einzufädeln, und dann sich die weiße Weste zu sichern, wissend dass auf ihr Ja nicht mehr ankommt? Wie kann man als Wähler so verblendet sein, um so jemandem zu trauen?

    • Nein, dieser Pakt geht denen nicht weit genug.
      Die wollen überhaupt keine Hinderung für Migration.
      Uneingeschränkten Einlass,
      Abschaffung aller Grenzen,
      Totale Globalisierung.

  9. So klar mir das Endergebnis der Abstimmung von vornherein war, so sehr verwundert es mich auch im Detail.

    Die Linke stimmt mit Nein ab und die Grünen enthalten sich? Ich bin verwirrt! Habe ich irgendetwas verpasst? Wie kam denn das zustande? Geht denen der Pakt noch nicht weit genung oder wollen die sich ob der neuesten, sinkenden Umfragewerte jetzt wieder einschleimen? Oder hat Jouwatch da einen Fehler gemacht?

    Kann mich mal jemand aufklären?

    MfG

    Marc Abramowicz

    • den Linken geht es nicht weit genug.

      FDP war zu feige Farbe zu bekennen. Will ja an den Futtertrog. Also parteitaktisches Kalkül anstelle Verantwortungsbewußtsein für Volk und Land

      Die grünen haben sich enthalten, weil es ihnen nicht weit genug ging aber auch, weil sie ihre neue wohlbetuchte Wahlklientel nicht gleich wieder vergraulen wollen.

    • Linke und Grüne wollen JEDEN aufnehmen!
      Kein Mensch ist illegal!
      Das steht nicht wörtlich im Pakt,
      also abgelehnt.

  10. Ich finde jeder der seine Stimme für ja abgegeben hat sollte gezwungen werden Migranten aus der eigenen Kasse zu bezahlen und diese auch selbst bei sich in seinem Haus aufzunehmen

  11. Man beachte auch die Zustimmung von Klaus-Peter Willsch, der sich einst offen für eine Zusammenarbeit mit der AfD ausgesprochen hatte, sowie noch im Nov. 2015 dafür plädiert hat, Flüchtlinge an den Grenzen zurückzuweisen. Das „Griechenlandpaket“ und den „Euro-Rettungsschirm“ hatte er einst auch abgelehnt. Man hätte ihn für einen der letzten „Wertkonservativen“ in der CDU halten können. Und jetzt seine Zustimmung zum globalen „Pakt für Migration“ – so kann man sich irren…

  12. Wie viel man in EUropa auf Vereinbarungen und Zusicherungen geben darf,
    ob rechtlich-unverbindlich oder rechtlich-verbindlich, das sieht man am €uro,
    der mit der Zusicherung, dass es keine Transferunion würde,
    „rattifiziert“ (extra mit 2 T geschrieben), wurde.

    Diesen UN-(Migrations)Pakt zu unterschreiben, wird Europa schwächen – nichts anderes.

    Diejenigen, die diesen verfluchten „Pakt“ befürworten, sind entweder naiv oder/und
    wollen die Destabilisierung Europas und somit den Völkermord ..

  13. Ja typisch, A-Nahles und Fögl, nicht abgegeben, aber am lautesten schreien… in die Fresse hauen wollen… so lieben wir die Asozialen.

  14. Interessant, außer der AfD hat auch die SED komplett mit „Nein“ gestimmt, natürlich, weil der Pakt denen nicht weit genug geht. FDP und Grüne enthalten sich komplett – ist bei den Grünen für mich auch überraschend. Jetzt hoffen wir nur, dass das Flugzeug nach Marrakesch beachtliche technische Störungen aufweist…

  15. Zur Erinnerung an dieses Geschehen könnte man ja einen Gesteinsblock -ähnlich dem Holocaustdenkmal- zurechthauen. Überschrift: Hier starb Deutschland am 29.11.2018 ( wenn man die Quersumme aus den Zahlen bildet, taucht auch wieder die Sechs auf, reiner Zufall?), darunter dann die Namen aller Parlamentarier, die für den Migrationspakt gestimmt haben. Das Denkmal wird dann vor dem Hauptportal des Reichstags aufgestellt.

  16. Bei einer namentlichen Abstimmung zeigt sich der Gruppenzwang – oder der (fehlende) Charakter der Abgeordneten deutlich. Eventuell hätte eine geheime Abstimmung ein weniger dramatisches Ergebnis gebracht. Trotzdem finde ich es grundrichtig und lobenswert, daß die AfD auf namentlicher Abstimmung bestanden hat. Die Verräter sind nun (an)greifbar. Und der Tag der Abrechnung kommt.

    • Eine namentliche Abstimmung ist voll in Ordnung. Bundestagsabgeordnete sind nur ihrem „Gewissen“ verpflichtet. Wer mit JA stimmte hat dies somit aus Überzeugung getan! Deren JA muss bei jeder Wahl thematisiert werden.

  17. Bundestag GAGA und völlig undemokratisch

    Nur ein Beispiel:

    Die „CDU“ von Sachsen/Anhalt hat sich GEGEN !!! diesen Migrationspakt ausgesprochen (sogar beschlossen) und die Bundestags-Abgeordnete Heike Brehmer (Harz-Kreis Sachsen/Anhalt- CDU) hat mit „JA“ gestimmt.

    Da frage ich mich, – wie passt das überhaupt zusammen ???

    Normalerweise müsste die CDU Sachsen/Anhalt die Heike Brehmer aus der Pertei werfen, dann kann die Heike B. neben Frauke Petry Platz nehmen.

    • Aus WAHLTAKTISCHEN Gründen! Weil „bald“ LT-Wahl ist !;-))

      Vielleicht gibt es ein paar DOOFE, die DESWEGEN zur CDU zurück kommen….;-)
      Die Hoffnung ist NICHT unberechtigt !

    • Ja, aus WAHLTAKTISCHEN Gründen – weil die Landesregierung von Sachsen/Anhalt (CDU(SPD/Grüne) auch nur noch eine Minderheits-regierung ist – hat diese „CDU“ die AfD-Positionen übernommen.

    • Bei der AfD knallen bei solchen Nachrichten jedesmal die Sektkorken. In der heißen Phase des Wahlkampfes nächstes Jahr würde ich das bei jeder Veranstaltung wo ein CDU Mitglied anwesend ist auspacken.
      Die CDU ist dagegen und stimmt dafür. Der Wähler sollte wissen wie glaubwürdig die Aussagen der CDU sind.

  18. Die größten Volksverräter sind demnach wieder die Sozen. Bei den „Christ“Demokraten waren wenigstens ein paar aufmüpfige Ausreißer dabei. Das wird eine Rüge von Mrkl nach sich ziehen.
    Die FDP zeigt wie üblich, dass sie feige und offen nach allen Seiten ist.
    Den Rest kann man sich schenken, da indiskutabel, offensichtlich eine vorher abgesprochene konzertierte Aktion.
    Aber: keiner wird sich herausreden können.

  19. Sehr hilfreiche Liste, die Hoch- und Volksverräter sind damit eindeutig identifiziert.
    Na in deren Haut möchte ich jetzt nicht stecken …

  20. Stimmt genau, ohne die ungültigen sind es 666 Stimmen.
    ALLES nur ZUFALL!
    Das mit 666 war übrigens von einem anderen Kommentator, ich bin eher zu Unbedarft um auf solche Sachen zu achten. Finde allerdings den Kommentar nicht mehr.

  21. sehe ich das richtig: bei CDU/CSU gabs immerhin vereinzelte Enthaltungen/ ungültige Stimmen bzw. nicht abgegebene, bei der SPD durchwegs nur Ja-Sager, sogar bei den Linken keine einzige Ja Stimme- viele Nein Stimmen und Enthaltungen, die Grünen und die FDP enthielten sich überwiegend, die AfD erwartungsgemäß stimmte mit Nein.
    Na das sagt doch schon alles über den Pakt und vor allen Dingen über die SPD aus.

    • Wäre morgen BT-Wahl, würden die komatösen DOOFEN, die sich „mündige Bürger“ nennen, wiederum diese KABALE-Parteien wählen !

      Da ist Hopfen und Malz VERLOREN !

    • Und die werden auch AKK wählen, weil sie wissen, daß alles so weitergeht und sie an den Freßnäpfen bleiben können. Darum geht es nur.

  22. Bleibt die FRAGE: Warum ZUM HENKER votierten ausgerechnet die UMVOLKUNGS-SEKTIERER der Pädo-Grünen mit Enthaltung, und die UMVOLKUNGS-Fanatiker der SED-Linken mit Nein ??

    • Weil sie wussten: auf ihre Stimmen kommt es nicht mehr an, und damit kann man draußen in der Pampa dem Volk so wunderbar Sand in die Augen streuen. Sie wissen um die riesengroße Wut da draußen, und wenn andere (AfD) dann die Schlacht geschlagen haben, werden sie behaupten, sie waren ja auch schon immer dagegen. Sie verdienen lebenslänglich, für den nicht vorhandenen Straftatbestand „POLITISCHE HEUCHELEI“!

    • Dieser Gedanke kam mir auch, aber er überzeugt mich nicht. Draußen weiß doch JEDER, dass die beiden DIE UMVOLKER und DEUTSCH-HASSER schlechthin sind !

    • Weil der Pakt ihnen nicht weit genug ging.Sie wollten viel mehr,am besten gleich in Stein gemeißelt und sofort umgesetzt.Aussage von Filiz Polat

    • Ganz einfach. Es stand fest, das Sozen und Merkelpartei eindeutig so vergattert waren, das auch mit der Enthaltung des Dr. Harbarth, gemäß seines Redebeitrages in der aktuellen Stunde eigentlich Befürworter und zukünftigen Verfassungsrichter ,die Mehrheit nicht gefährdet war. Da konnten sich Grüne,Linke und FDP prima enthalten und damit wieder einige Gutgläubige täuschen.

    • Der Harbarth hat sich mit seiner „ungültigen Stimme“ NICHT enthalten ! Er hat nur – ganz bewusst – dafür Sorge getragen, dass man IHM später, wenn er Verfassungsrichter ist, nicht so einfach BEFANGENHEIT vorwerfen und ihn damit ABLEHNEN kann, wenn er – wieder einmal – über irgendwelche „Umvolkungs-Fragen“ zu entscheiden hat !

    • ja, so ist das! Ist mir sofort ins Auge gefallen. Ich bin übrigens auch dafür, dass Merkel den Pakt bzw. die Pakte in Marrakesch selbst unterschreibt, soviel Stehvermögen sollte sie haben. Ihr Werk, die Krönung ihrer Laufbahn!

  23. Habe Liste soeben ausgedruckt, danke. Kommt zu den anderen abgelegten Nachweisen für die „Arbeit“ des Merkel-Regimes – so gut wie immer zum Schaden Deutschlands.

    • Werde ich auch machen, damit ich meinen Sohn vorbereiten kann. Vorbereiten auf seine schwere Zukunft. Eine Zukunft, des Abgangs für Deutschland!

  24. Es ist gut, dass namentlich abgestimmt wurde. So wissen die Wähler, wer für die Folgen des Migrationspaktes verantwortlich zeichnet.

    • Frustrierend, dass MURXEL ihre Truppen immer noch bis auf den letzten Mann im Griff hat. Sie benötigt keine einzige grüne Stimme für ihr Verbrechen am 11. Dez., und die Regierungsfraktionen, ihre Parteien, haben sich in den Augen des Volkes so gut wie selbst vernichtet, zumindest weitgehend unwählbar gemacht.

    • Das könnte tatsächlich eintreten. Was macht eine Diktatur wenn die Untertanen fliehen wollen? Sie bauen eine Mauer, so mit Stacheldraht, Hunden und Selbstschussanlagen. Die wird man Ruck Zuck um Deutschland oder die gesamte EU bauen. Aber gut das die Grenze nicht geschützt werden kann, also zumindest für die die rein wollen. Wer raus will hat dann keine Chance mehr. Das erinnert ein wenig an das Warschauer Ghetto. Geil Merkel.

  25. Danke Jouwatch!

    Das ist die Anklage-Liste der Hochverräter.
    Schön, dass jeder dieser Politiker mit seinem eigenen Namen dafür bürgt.
    Ausreden, wie „ich habe davon nichts gewußt“, „Ich wars nicht“, „Ich hab damit nichts zu tun“ sind nun ausgeschlossen.

    Jetzt kann die (richtige) Jagd beginnen!

  26. Danke für die Auflistung der Namen. SPD- und CDU-Vertreter meiner Stadt haben dort ebenfalls ihre Zustimmung zum Pakt bekräftigt. Also weiterhin AFD wählen.

  27. Wo sind denn die Schreier der sogenannten Werteunion innerhalb der CDU?haben sie also doch gekuscht vor ihrer Herrin.
    Danke für nichts,Ihr Feiglinge

    • Ja wo schreien sie denn, ja W O (?) laufen sie denn…..?

      Mein Reden schon immer: DIE haben das REGIME seit ANBEGINN mitgetragen ! Wer DENEN auf den Leim geht, hat rein gar nix verstanden.

  28. Dem wohlerzogenen materialistischen Bewusstsein, das sich selbst die vernünftige Speerspitze einer Evolution zu sein dünkt, um dann wie Glaubensanhänger alles, was seiner Sicht der Dinge zuwider als Humbug zu verwerfen, sagt 666 (abgegebene Stimmen) nix, anderem schon. Aber selbst jenes kann nicht umhin beim Nach-Denken des Wortes „abgeben“ nachdenklich zu werden.

  29. Wie irre ist das denn:

    Die GRÜNEN enthalten sich geschlossen der Zustimmung zum Migrationspakt?

    Die FDP enthält sich geschlossen der Zustimmung zum Migrationspakt?

    Die LINKEN Die GRÜNEN stimmen geschlossen gegen den Migrationspakt?

    Die SPD stimmt geschlossen für die Zustimmung zum Migrationspackt?

    Die CDU stimmt fast geschlossen für den Migrationspackt? (4 Gegenstimmen)

    Was bitte soll denn das?

    Offensichtlich sitzen im Bundestag programmierte Abstimmungsautmaten mit Fraktions-Kennung, anstatt denkende Individuen.

    • Richtig erkannt!
      Die Reichstagssitze werden größtenteils von Typen angewärmt, die nicht selbständig und verantwortlich denken können oder wollen.

  30. Das Bild ist eines der absoluten Heuchelei. Nach den Debatten-Auftritten zu urteilen, sind sämtliche Abstimmungs-Fraktionen mit JA zu lesen und nur die AfD mit NEIN. Denn Grüne, Linke und FDP wussten, dass es auf ihre Stimmen nicht ankommt, dass MURXEL durchkommt. Wenn von ihnen etwas abgehängt hätte, wären sie sofort zur Stelle gewesen. Eine weitere Illustration darüber, wie dreckig genau das Politik-Geschäft wirklich ist.

    • Offenbar setzen die alle ganz bewusst darauf, dass das „Volk“ (oder was davon übrig ist) so DEPPERT ist, dass es sich DAVON täuschen lässt, weil aufgrund fortgeschrittener SENILITÄT übermorgen sich keiner mehr daran „erinnert“, wofür die Blockparteien wirklich stehen.
      Wann hat es so etwas in der Geschichte der Menschheit jemals gegeben ??

      Sollte DEM tatsächlich SO sein, dann kann man nur noch eines konstatieren: DIESES „Volk“ hat es wirklich nicht besser verdient !

      Mehr fällt mir dazu nicht mehr ein. Schließlich hat eben DIESES „Volk“ in KENNTNIS der Umvolkung und der weiteren Umvolkungs-ABSICHT (der Kanzlerin) SO gewählt, wie es gewählt hat ! Solch ein „Volk“ hat jedes Existenzrecht VERWIRKT !

      Auch DAS sollte man immer bedenken !

Kommentare sind deaktiviert.