„Voll Krass!“ In diesen Berliner Schulklassen ist Deutschland schon abgeschafft

Symbolfoto: Durch Tolga Sezgin/Shutterstock
Muslime in deutschen Schulen. (Symbolfoto: Durch Tolga Sezgin/Shutterstock)

Berlin – Schlimmer noch als in Thilo Sarrazins Buch „Deutschland schafft sich ab“, sieht es an den Schulen im Berliner Stadtteil Neukölln aus. Die Direktorin der Grundschule „An der Köllnischen Heide“ Astrid-Sabine Busse redet in BILD jetzt Klartext, spricht von „Arabisierung“ und sagt, dass die Integration komplett gescheitert ist:

„Wir sind hier an der Front“ schlägt die Pädagogin Alarm.

An ihrer Schule kamen im Sommer 103 Erstklässler – darunter nur ein einziges Kind mit deutschen Eltern! An zwei weiteren Schulen im Viertel finden sich unter 109 Neueingeschulten Grundschülern ganze zwei Kinder, bei denen Deutsch Mutter- und Familiensprache ist. Fazit: In den Klassen sitzt – von genannten „Einzelfällen abgesehen – kein Kind, bei dem zu Hause deutsch gesprochen wird.

Es folgen Sätze, die man sonst nur aus dem Mund von AfD-Politikern hört und die vor allem Merkels gebetsmühlenhafte Beschwörungsformeln von der „gelungenen Integration“ als Selbst- und Wählertäuschung entlarvt:

„Von wegen dritte, integrierte Migranten-Generation. Man holt sich immer noch den Ehepartner aus dem früheren Heimatland. Wieder ein Elternteil, das kein Deutsch kann“, sagt die 61jährige Leiterin, mit mutmaßlich Jahrzehnte langer Erfahrung im Umgang mit Ausländerkindern.

Maßgeblich verantwortlich für die Ghettoisierung des Stadtteils, der sich dann auch in der Schule widerspiegelt scheint nach Ansicht der Pädagogin auch die Sozial- und Wohnungspolitik der Stadt zu sein, denn die Sozialstruktur der Umgebung sorge dafür, dass Integration an den Neuköllner Schulen ein Fremdwort bleibt. Früher war trotz der vielen Sozialwohnungen die Bevölkerungsstruktur gemischt. Doch durch die sogenannte „Fehlbelegungsabgabe“ mussten Mieter mit leicht gestiegenen Einkommen Strafe zahlen. In der Folge zogen „Besserverdienende“ weg, übrig blieben Familien mit ausländischen Wurzeln, in denen oft überhaupt niemand mehr arbeitet.

Schulleiterin Busse findet die Situation völlig untragbar, sagt aber: „Ich reihe mich nicht in den Chor der Klageweiber ein – wir müssen das irgendwie hinkriegen. Politik ist immer nur für ein paar Jahre zuständig. Die Schule ist dagegen immer da. Und die Probleme sind unübersehbar. Dazu gehören unter anderem aggressive Väter, die zwar Geld haben, aber sich weigern Einen Euro Essensgeld für ihr Kind am Tag zu zahlen. 70 Prozent der Kinder haben Sprachdefizite. Dafür gibt’s 180 Wochenstunden Extra-Sprachbildung.“

In den Großfamilien mit ihrer typischen muslimischen patriarchalisch dominierten Familienhierarchie finden die Kleinen kaum Ruhe und Platz zum Lernen. Busse: „Viele Kinder haben kein eigenes Bett, geschweige denn einen Arbeitsplatz“. Den meisten Kindern fehlt darüber hinaus die „soziale Kompetenz“ Sogar die Grundregeln der Höflichkeit müssen die Grundschüler aus Migrantenfamilien erlernen. (KL)

 

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

72 Kommentare

  1. Ganz so schnell gehts nicht. Sarrazin sagt in 3-4 Generationen werden sie hier übernehmen. Ich würde einen Cut machen bei 40 Jahren Lebensalter. Wr jünger ist, sollte auswandern. Wer älter ist, der kann sich die Tragödie hier noch bis zum Ende anschauen, wenn er darauf steht. Aber Garantien, die gibts hier keine mehr. Wie die Übernahme abläuft ist ungewiss. Nur, dass alles gegen uns läuft, das ist gewiss.

  2. Also bis in die 1960er Jahre haben noch viele Parameter gestimmt. Kinderzahl ausreichend, Wirtschaft brummte, es wurden Goldreserven angelegt, es lief alles auf eine gute Zukunft hinaus und viele Weichenstellungen waren richtig. Erhards soziale Marktwirkschaft war das gesuchte Gegenmodell zum Manchester Kapitalismus.

    Ich würde eher sagen, mit der Aufnahme der ersten Milion Muselmanen und dem Geburtenknick danach gings bergab. Und immer schön an der Regierung in dieser Zeit: SPD, die Umverteiler. Damals sind dann auch die ganzen Libanesen Clans hier reingekommen. DDR hat zwar GEburtenmässig funktioniert, aber das Wirtschaftsystem war zum Tode verurteilt und hat nur auf Verschleiss gefahren und die Umwelt geschädigt (gut, das gabs damals überall).

    Also 20 Jahre lang nach WW2 hat alles gut funktioniert, erst danach gings bergab. Und weshalb? Weil eine neue Generation bewährtes über den Haufen geschmissen hat, das Rad komplett neu erfunden werden musste und die Weibsbilder quasi in den Geburtenstreik getreten sind. Und dann gings schön sachte bergab, wir lebten von unseren Grundlagen. Nun werden auch noch die letzten Technologiefelder an die Asiaten verloren und wir werden uns wiederfinden in einem Shithole Countrie vollgestopft mit Kuffucken und anderem GEsindel. Scheinbar möchte das die Mehrheit hier so. Soll sie haben.

    • Ich sehe den Wendepunkt Richtung Untergang im Jahre 1981 als Helmut Schmidt ohne Not das Familienzusammenführungsabkommen mit der Türkei geschlossen hat. Vorher waren 400.000 Türken im Land, kurz darauf zwei Millionen. Zack. Helmut Kohl versuchte sie zur Rückkehr zu bewegen und scheiterte an den CDU-Frauen um Süßmuth. Als ein CDU-Abgeordneter im Bundestag eine aktive Bevölkerungspolitik vorschlug, damit mehr deutsche Kinder geboren werden, bezeichete die SPD-Abgeordnete das als „Blut-und-Boden-Denken“ im Stile der Nazis.

      Die Gesellschaft öffnete sich für die Integrationswilligen und zeigte den vielen, vielen anderen die kalte Schulter. Der point of no return wurde durch die Regierung Fischer/Schröder überschritten als aus dem RuStaG das StaG wurde. Mit der Eingürgerung hunderttausender Türken veränderten rot/grün das Wahlvolk um an der Macht zu bleiben. Der deutsche Pass ist für Mohammedaner attraktiv, weil er Reisefreiheit gewährt, die ihnen sonst verwehrt wird.

      Eigentlich kann man mit Mohammedanern nur unter Singapur-Regeln zusammenleben. Wahrscheinlich wollen die Grünen genau das. Dann können sie endlich mit strafrechtlich bewehrten Mitteln bestimmen, was Menschen sagen, denken und essen.

    • Der Zeitpunkt Ihres „Wendepunktes“ kann stimmen. Nur die Zahlen können nicht stimmen.

      In der ersten Welle der Gastarbeiter kamen ca. 1 Mio. Türken über viele Jahre verteilt seit Beginn der 60er Jahre. Die haben sich kontinuierlich vermehrt, Geburtenrate ist ja bei denen weit oberhalb unserer. Ich nehme also an, aus den anfänglichen 1 Mio waren zu diesem Zeitpunkt schon mind. 2 Mio geworden. Ruhrgebiet, Berlin war ja damals schon besiedelt mit Türken. Also diese Größenordnung scheint mir zu passen. Siehe auch hier, offizielle Zahl in 1981: 1,5 Mio.

      https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%BCrkeist%C3%A4mmige_in_Deutschland#Zahl_der_t%C3%BCrkischen_Staatsb%C3%BCrger_in_Deutschland_(bis_1990:_nur_altes_Bundesgebiet)

      Heute jedoch, plötzlich, 19 Mio Migranten in Deutschland! Also sicher mehr als 2 Mio Türken, denn die haben sich ja wiederum stark vermehrt. Für wie dumm verkauft man uns also? Die offiziellen Zahlen sind alle zu niedrig angegeben.

  3. Chicago Conzil: ja wenn die Deutschen das nicht Akzeptieren bringen wir Ihnen wieder die Demokratische Ordnung wie ins Land. Eine Indirekte Drohung auf unser Leben. Friedmann vielleicht Deshalb ? Eher nicht dafür gibts zu viele Antifanten. Ich weiß auch nicht !!

  4. natürlich JETZT kann sie es sagen , ich hoffe daß man ihr deswegen nicht die wohlverdiente pension streichen kann . … theodor grossmaul

  5. In der Bild Zeitung heute dicker Aufmacher: „Nur 1 von 103 Kindern spricht zu Hause deutsch“. Ich hoffe, das diese Stadt an ihrer dämlichen Bevölkerung (Wahlen) zusammenbricht und nur noch ein Haufen Asche übrig bleibt.
    Diese Kommunistische Hochburg ist eine Schande. Dazu gehört unser aller Stolz: Ost und West – Berlin. Ihr Westberliner könnt und braucht euch nicht rausreden. Jetzt seid Ihr mitgefangen. Tja. Knallrote Berlinwessis. Ha Ha Ha. Schöner Status inmitten von Dunkeldeutschland. Fahrt mal lieber mit roten Nummernschildern über die Transit – Autobahn. Die Mauer und die Grenzübergänge bauen Euch die Dunkedeutschen Ossis unentgeltlich wieder auf. Werdet glücklich in NRW – Absurdistan dem Land der Träume aus 1000 und 1 er Nacht.

    • Man hätte Berlin nach dem Krieg gar nicht mehr aufbauen sollen, gleich alles einplaniert und Bäume darauf angepflanzt. Wir hätten uns viele Kosten und Ärger erspart.

  6. Doch, doch, sie macht es mit jedem neuen, einzelnen Tag schlimmer. ALLES macht sie schlimmer. Sie macht aus Deutschland eine Hölle, wenn das so weitergeht.
    Heute sagte sie im Bundestag:
    „Patriotismus ist, wenn man auch andere einbezieht“
    Das ist ja völlig verblödet! Patria = Das Vaterland und sich dazu bekennen und dafür einzutreten und nicht es zu zertreten, von Menschen, die mit dem Begriff nichts anzufangen wissen.

  7. Es dauert schon so lange. Es gab schon so viele Beispiele… USA – die Weißen haben selbst die Afrikaner gebracht, heute haben sie Ghettos. Die Türken, die in ihren „deutschen“ Vierteln schon seit Jahrzehnten wohnen und brauchen kein deutsch zu lernen. Meine Freundin hat so viel Mühe gegeben, um die Stadt zu verlassen, die einmal die „deutschen“ Russen besiedelt hatten, wie auch viele andere Deutsche sind auch aus dieser Stadt geflohen. Die Russen wollten auch kein deutsch lernen – und auch deutsche Traditionen. Doch wozu diese Beispiele, wenn alles wiederholt sich immer wieder

  8. „Astrid-Sabine Busse redet jetzt Klartext, spricht von „Arabisierung“ und sagt, dass die Integration komplett gescheitert ist“

    Klartext?
    Klartext geht soooooooooooooooooooooooooo:

    Wer immer von gelungener und gelingender Integration von Koranverwirrten schwadroniert bzw. von zwar milliardenteuren, aber dann auch erfolgreichen Integrationsmaßnahmen, ist entweder ein Volldepp oder ein dreckiger Lügner,

    denn noch nie und nirgendwo in den letzten 1400 Jahren haben sich Koranverwirrte in eine andere Gesellschaft integrieren wollen und können in Anbetracht der Koranvorschrift, die lautet, Nichtmoslems zu täuschen, zu demütigen, auszuplündern, zu versklaven bzw. zu töten.

    • Ein Zeichen von Integration wäre das Ablegen dieser Kopftuchwindeln als sichtbares Zeichen der auserwähltheit und andersartigkeit. Im Grunde die neue religiöse Elite dieses Landes, die strenggläubigen Geburtenautomaten. Werden fleissig befüllt auf Steuerzahlerkosten und gebären und gebären und gebären. Kostet sie ja nichts und bringt sie dem Endsieg näher.

    • Ein Zeichen von Integration wäre das Ablegen dieser Kopftuchwindeln als sichtbares Zeichen der auserwähltheit und andersartigkeit. Im Grunde die neue religiöse Elite dieses Landes, die strenggläubigen Geburtenautomaten. Werden fleissig befüllt auf Steuerzahlerkosten und gebären und gebären und gebären. Kostet sie ja nichts und bringt sie dem Endsieg näher.

  9. Fehlbelegungsabgabe? Verstehe ich das richtig, wenn jemand in einer Sozialwohnung lebt und plötzlich eine halbwegs gut bezahlte Arbeit findet muss er Strafe zahlen? Wusste nicht, dass es so etwas gibt…

    • ist aber so . und drum , wenn ich schon mehr miete zahlen muß ! ziehen die leute ( die es sich leisten können ) aus diesen ghettos weg .

  10. …ist nicht Bürlün von den Türken nach dem Krieg aufgebaut worden?
    Eye Alman, tu mich mal die hürmet* !!!

    *Hochachtung, Ehrerbietung

  11. Wir sind komplett im Arsch, aber das gute daran ist, das die meisten davon noch nichts ahnen, geschweige denn wissen.

  12. Ich wollte aus einem Hausschwein auch mal einen bellenden, bei Fuß gehenden Wachhund machen, hat auch nicht geklappt.

  13. die große Mehrheit der wahlberechtigten Berliner hat solche Verhältnisse bestellt, es wird geliefert. Die volksfeindlichen Grünen Hohlroller marschieren auf 30% zu und geben bei der Vernichtung von Land und Volk so richtig Gas. Wenn die morgen selbst wimmernd am Rand des Garagendachs stehen gilt: mitgefangen, mitgehangen. Was in Bananistan abgeht ist unfaßbar. 1918 1945 2018 zum Letzten.

  14. Die werden es machen wie im Kosovo ! Irgendwann behaupten sie, daß Berlin ,,schon immer heiliger islamischer Boden war“, und muslimische territoriale Enlaven in westeuropa errichtetn.
    Sie haben ja schon große Gebiete von den weißen Ureinwohnern Westeuropas ethnisch gesäubert und ihre widerliche und freche Landnahme schrietet jeden Tag voran mithilfe der ganzen Polit-Kriminellen aller Parteien….

    • Und das alles auf Kosten der Eingeborenen, die nicht trauen, sich zu wehren und das auch noch bezahlen müssen. Eigentlich selber schuld.l

  15. Und die nächste die verschwindet wird die gute Frau Direktorin sein – das wird ihr wahrscheinlich gerade bewusst – daher der schwenk vom gutmensch zum normal denkenden Menschen. Leider zu spät- also arabisch lernen oder neuen Job suchen. Willkommen im wirklichen Leben.

  16. Die Schulleiterin findet die Situation untragbar und schimpft, dass es auch an der Ghetto-Bildung läge. Nur, welcher halbwegs vernünftige Deutsche will schon mit Arabern zusammenleben? Welche halbwegs vernünftigen deutschen Eltern wollen schon ihre Kinder in eine Schule geben, in denen Araber zu finden sind? Ich komme aus einen Viertel, welches ab Frühjahr 2016 mit Arabern geflutet worden ist, einschließlich der Halal-Läden, die wie Pilze aus der Erde schossen. Aus der schönen Gegend wurde ein Dreckstall, wie eben auch viele arabische Städte jenseits der Touristenpfade. Wer konnte, floh aus dem Viertel. Die Möbelwagen fuhren fast täglich vor und die deutsche Bevölkerung hat das Weite gesucht. Man muss dieser Invasion generell ein Riegel vorschieben.

    • Die hätten alle vorher NACHDENKEN sollen . Jetzt ist das (deutsche) Kind sprichwörtlich bereits mit dem Bade ausgeschüttet worden…
      Und die ganze ,,Lösung“ dieses Wahnsinns wird nur noch über Blut,Schweiß und Tränen gehen…

      ,,Jegliche Praxis oder Politik die das Ziel oder den Effekt hat, die demographische Zusammensetzung einer Region, in der eine nationale,ethnische, sprachliche oder andere Minderheit oder eine autochthone Bevölkerung ansässig ist, zu ändern, sei es durch Umsiedlung und/ oder durch die Sesshaftmachung von Siedlern, oder eine Kombination davon, ist rechtswidrig.“

      -UN ,,Menschenrechts-“kommission vom 17.4.1998

    • Ich kenne den Artikel der UN-Menschenrechtskommission. Zu dieser Zeit, waren die führenden Europäer auch noch nicht so verrückt, wahnsinnig, verdorben, abartig, unmenschlich, asozial oder wie man das nennen will, wie sie jetzt sind. Heute wäre dieser Artikel nicht mehr möglich. Ich denke auch, dass das Rückgängigmachen der jetzigen Zustände nicht ohne Gewalt gehen wird. Übrigens, als ich diesen Artikel vor mehreren Monaten öfter mal postete, habe ich böse Kommentare erhalten und komischerweise von den Kommentatoren alternativer Medien.

    • „“Und die ganze ,,Lösung“ dieses Wahnsinns wird nur noch über Blut,Schweiß und Tränen gehen“ Ich korrigieren nur mit Blut ohne Schweiß…

    • Das passiert leider fortlaufend, alle städtischen Sozialwohnungen werden im Osten mit Ausländern vollgestopft. Ich bin sehr sicher, in wenigen Jahren kippen ganze Viertel und werden zu No go Zonen. Wir müssen akzeptieren, dass wir hier Zustände wie in den USA bekommen werden. Über viele Jahre wird es dann nur noch Siechtum geben, so wie in den Banlieus in Frankreich. Deutschland holt da mächtig auf. Und die pseudo- Syrer werden Gangs gründen und Großfamilien in einem Stil und Größenordnung, da träumt man heute noch von. Hier ist alles verloren und nur noch Reiche können hier gut leben, denn die brauchen den Staat nicht für Selbstverteidigung. Die finanzieren alles selber. Aber auch die werden abhauen, weil die Ausländer auch die Innenstädte beherrschen. Dieses Land ist verloren, Merkel hat da quasi einen Brandbeschleuniger geworfen. Diese Saat wird aufgehen.

  17. „..wir müssen das irgendwie hinkriegen. “

    Die Frau sitzt direkt an der Quelle, sieht seit Jahren wie es mit dem Stadtteil bergab geht, sieht die Arabisierung des Stadtteils, und trotzdem kapiert sie nicht was vorgeht. Hier ist gar nichts mehr hinzukriegen, der Stadtteil ist erledigt, weil es so von der Politik gewollt ist. Ihre Träume kann sie begraben. Über kurz oder lang wird ihr nur noch eine Option bleiben, wegziehen, denn Schulen mit derartigem Migrantenanteil, der weder Deutsch spricht noch gewillt ist etwas zu lernen, sind zum Untergang verurteilt. Schöner Ausblick, was uns noch in ganz Deutschland bevorsteht.

  18. Ich kenne Multikulti-Grüne, die ihre Kinder mit IHREM Auto….und nicht etwa ökofreundlich mit Bus oder U-Bahn zu „vernünftigen“ Grundschulen fahren, mit geringem Ausländer-Anteil, weil die Sprößlinge sonst den Sprung aufs Gymnasium nicht schaffen. Diese Multikulti-Heuchler arbeiten also selbst am Aufbau einer Parallel-Gesellschaft und an der Spaltung der Gesellschaft, weil sie selbst ihre Kinder nicht in diese Multi-Kulti-Schulen schicken…..

  19. Werte Frau Busse,
    bitte bedenken Sie, dass dies erst der Anfang ist. Man hat weitaus Größeres mit uns vor: Bereicherung ohne Grenzen.

  20. „Vielfalt ist eine Bereicherung und keine Erschwernis.“ – Angela Merkel am 05.12.2007

    „Deutschland wird Deutschland bleiben, mit allem, was uns daran lieb und teuer ist.“ – Angela Merkel am 31.08.2016

    Die Pädagogin sollte ihre Aussagen also besser noch einmal überdenken. In diesem Land widerspricht man Merkel nicht ungestraft.

    • Merkels Aussagen muss man allerdings richtig interpretieren:

      „Vielfalt ist eine Bereicherung“…fragt sich nur, in wessen Taschen?
      „Deutschland wird Deutschland bleiben“…vielleicht als Name auf einer Karte im Antiquitätenladen?

  21. Ich habe schon vor 10 Jahren gesagt, dass Eltern von Kindern, die beim Eintritt in die Schule nicht genügend Deutsch können , um dem Unterricht zu folgen, das Kindergeld entzogen werden sollte, da die Eltern ihrem Erziehungsauftrag nicht nachgekommen sind. Hoppla, wenn es ans Geld geht müssen die lieben Kleinen aber ruckzuck Deutsch lernen,

    • Was versprechen Sie sich denn von Koranverwirrten mit guten Deutschkenntnissen?

      Die schaffen es doch eher noch leichter, in D alle Institutionen zu unterwandern und ein Kalifat Germanistan zu errichten!

  22. Dass besser Verdienende meist auch besseres Verhalten und weniger Primitiv sind dürfte der Hauptgrund für das Abwandern dieser Gruppe sein….

    Deutsche Kinder aus Akademiker Familien und dazu „Hey Alder!“ „Fresse !“ Musties passen nicht zusammen…

    Die deutschen Schulbehörden haben bei der Integration zu 100% versagt weil sie keine Ahnung haben mit welcher Kultur und welchem Umgang sie es zu tun haben…..

    Kindische Gutmenschen überall , Lehrer , Kultusministerium , deutsche Eltern , Richter etc etc etc ……

    Wie soll so etwas gut gehen ???

    • Eben – überhaupt nicht – und zwar nirgendwo auf der Welt. Was maßen sich da ein paar Deutsche an, besser alles zu können, als der Rest der Welt. Pfui Deibel.

  23. Wie hat der Chef von Pegida letzte Woche in Chemnitz gesungen? Nach dem alten Kinderlied: Fuchs du hast die Gans gestohlen zu singen: „Merkel hat das Land gestohlen, gib es wieder her. Sonst wird dich der Sachse holen mit dem Luftgewehr!“ – Und nun alle . …

  24. Beim lesen dieses Artikels fuehle ich mich bestaetigt,dass ich schon sehr fruezeitig die Reissleine zog und dem Land den Ruecken gekehrt habe. Denn zu erfahren, dass“…von denen keiner mehr arbeitet…“ ist genau der Punkt, der sehr bald dieses Land unbewohnbar machen wird. Die einen muessen schuften um die anderen zu alimentieren, das kann auf Dauer so nicht weitergehen und „die Leistungstraeger“ werden sich das nicht auf ewig gefallen lassen. Uberall wurde und wird uns der rote Teppich ausgerollt, warum also von KGE und ihren Konsorten noch mehr geknechtet zu werden, wenn es besser gehen kann. „… bessere Wohlstandsumverteilung…“ muss laut Gruenenchef Habeck jetzt stattfinden. Wie waeres es einmal mit produktiver Arbeit!!!!

  25. Waren es nicht die LinksGrünen Lehrer und deren Gewerkschaftsvertreter, die diese Problematik immer bestritten haben, und nicht nur in Berlin? Aber das wird alles noch intensiver, wenn erstmal der Migrationspakt unterschrieben ist.

    • Bei uns sind die Linken im Stadtrat von Leipzig so verblödet, dass sie ein Kultur- und Bildungszentrum in das Stadtviertel bauen wollen, das vor nicht allzu langer Zeit als Gefährdungszone wegen erhöhter Ausländerkriminalität ausgewiesen worden ist und wo schon sehr viele deutsche Bürger weggezogen sind. Ein normaler Mensch käme wohl nie auf diese verrückte Idee. Nun okay, falls das Bildungsangebot in der Messer- und Tötungsindustrie sowie Bandenwirtschaft liegt, dann würde es wieder passen.

    • Hier im Plattenbau- osten sind Kindermesser der Renner. Liegen massig und frei zum Verkauf beim örtlichen Krämer im Plattenbaughetto aus. Scheint eine hohe Nachfrage danach zu geben. Warum bewaffnen sich wohl Kinder?

  26. Und trotzdem darf diese rotgrüne Gesinnungskaste weiter unter dem Deckmantel der moralischen Korrektheit ungestraft weiter unseren Rechtsstaat zerstören. Es muss sich dringend etwas ändern.

    • Einspruch. Die „Profiteure“ dieser Flüchtlingsinvasion und Gutmenschen in gehobenen Viertel, die ihre Kinder in Privatschulen schicken, wählten GRÜN s. div. Speckgürtel in Bayern und anderswo. Hirntot eher weniger, unterstützt werden diejenigen, die den Statuserhalt ermöglichen – egal, wie und womit.

    • Das ist auch korrekt. Aber meine Aussage lasse ich trotzdem so stehen. ;)). Weil irgendwann holt auch die Profiteure ihr eigenes Handeln einmal ein. Insofern bezeichnet ich auch diese als hirntot.

    • Deshalb können oder sind diese gutverdienenden Gutmenschen trotzdem hirntot. Verbrecherisch könnte man auch sagen. Es gibt aber genügend Normalverdiener, die diesen Völkeraustausch auch mit ihrer Stimme unterstützen.

  27. Das ist doch kein Deutschland mehr.
    Es wird aus Deutschland ein neues Land mit neuen Einwohnern kreiert.
    Wir werden dieses Land in schon 10 Jahren nicht mehr wieder erkennen.

    • In 10?!!! Ich würde tippen Ende 2019 nach Unterzeichnung des teuflischen Migrationspaktes dürften wir bereits am Ende sein.

    • Es ist wirklich bitter, aber auf eins “ freue“ ich mich : wenn die Politiker, das ernten was sie gesät haben, denn über kurz oder lang, werden die nicht von uns, sondern von den Fanatiker „abgesäbelt „… Im warten Sinne des Wortes .

    • Aus diesem Material baut die Bundesrepublik Deutschland, Deutschland, Deutschland.
      Was alle vergessen: ohne ausreichend Nachwuchs gehen wir hier sowieso vor die Hunde. Also hat man beschlossen, mit Verlierern aller Welt aufzufüllen, weils die guten halt nicht in Massen gibt. Deutschland braucht immer von allem VIEL. Und daher darf kommen, wer hier mitmachen möchte. Auch diejenigen, die sich im Sozialstaat wohlfühlen, solche brauchen wir auch! Wir werden diese Ideen von Vollidioten mit dem Untergang bezahlen. Wenigstens hat die Linke dafür länger gebraucht als die Rechte. Es gab auch ein par gute Jahre dazwischen. Der Rest ist geschenkt.

Kommentare sind deaktiviert.