Auch das noch: Unesco schlägt Alarm – 42.000 Lehrer für Flüchtlingskinder fehlen in Deutschland

Der Anteil der Schulkinder, die kein Deutsch sprechen, steigt. Foto: Tolga Sezgin/Shutterstock)
Der Anteil der Schulkinder, die kein Deutsch sprechen, steigt. Foto: Tolga Sezgin/Shutterstock)

Die Unesco ruft die „internationale Gemeinschaft“ und inbesondere Deutschland dazu auf, deutlich mehr Engagement zu zeigen. Um die Kinder von Flüchtlingen zusätzlich zu betreuen, fehlen in unserm Land 42.000 Lehrer, so der Hinweis. 

„Alle verlieren, wenn Zuwanderer und Flüchtlinge keinen Zugang zur Bildung haben“, erklärte Unesco-Generaldirektorin Audrey Azoulay. Ein Bericht der „Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur“ – Unesco – habe ergeben, dass die Zahl der betroffenen Kinder im schulpflichtigen Alter seit dem Jahr 2000 weltweit um 26 Prozent auf 18 Millionen gestiegen sei, so das Nachrichtenportal n-tv.

Jedoch, so die Organisation, würden diese Kinder nicht ausreichend in das Bildungssystem der Gastländer integriert werden, als ob das bei „Flüchtlingen“ überhaupt nötig wäre. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kind aus einer Flüchtlingsfamilie die Schule vorzeitig abbricht, sei doppelt so hoch wie bei einheimischen Kindern.

Die Bildungssituation hat sich aufgrund einer unverantwortlichen, kulturfremden Zuwanderung seit 2015 massiv verschärft. Da einheimische Schüler bereits vielerorts an Schulen bereits die Minderheit stellen, findet keine ausreichende Integration mehr statt. Das Bildungsniveau – durch eine linke Politik in den letzten Jahrzehnten immer weiter abgesenkt – wird sich dem Übermaß an bildungsfernen Immigranten und deren Nachwuchs anpassen und sich an deren Bedürfnissen ausrichten.  So werden – wie Jouwatch berichtete, sogenannte „Quereinsteiger“ trotz fehlendem Lehrerausbildung, bereits verstärkt an Schulen eingesetzt. Eine fundierte Schulbildung ist auch für jene Kinder, deren Eltern schon länger hier leben und den ganzen staatlichen Bildungsirrsinn bezahlen, schon längst in weite Ferne gerückt. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

30 Kommentare

  1. Das Problem bei Quereinsteigern ist, daß sie irgendetwas studiert hatten, wo
    man keinen Job kriegt. Also sind es keine MINT Fächer. Im schlimmsten Fall sind
    es Pseudowissenschaften wie z.B. Gender.

    Diese Personen nutzen dann die Schule für ihre eigene Propaganda.

    Man sollte für den Quereinstieg eher die Leute mit einer guten Abi in MINT Fächern suchen.
    (Diese haben aber sehr wahrscheinlich einen besseren Job)

  2. Und die Erstgeborenen der Familien kriegen auch schon Kinder, während die Großmutter gerade zur Geburt des 10. Kindes im KH liegt. Das hätte die Merkel mit ihrem ach so scharfen Verstand wissen müssen. Die Grenzen werden trotzdem nicht geschlossen.

  3. Brauche bitte Hilfe beim Nachrechnen…

    Also wenn jetzt 192 Mio. die noch lt. Studien für Deutschland vorgesehen sind, kommen,
    wie viele „Lehrer“ fehlen dann ??

  4. Es fehlen auch sehr viele Lehrer für deutsche Kinder ! Die Flüchtlingskinder sollte man mit den dazugehörigen Eltern nach Hause schicken. Aus den Meisten wird sowiso nichts.Das werden Messerwerker, Einbrecher oder Drogenhändler !

  5. Was glaubt denn diese Unesco-Generaldirektorin Audrey Azoulay?
    .
    Woher die Lehrer nehmen?
    Ok, wir könnten sie aus den Herkunftsländern der „Flüchtlingskinder“ abwerben.
    Leider haben diese Länder selbst kaum Lehrer.
    .
    Und kämen sie zu uns, würden sie sofort „Asyl“ schreien.
    Wozu den gefährlichen Job eines Lehrers ausüben?

  6. Das passiert, wenn gewissen Kulturen sich nicht weiterentwickelt haben und ein Kind nach dem anderen in die Welt setzen ohne sich dabei überhaupt mal Gedanken zu machen wie diese ernährt oder auch etwas sinnvolles im Leben beitragen können. Es kann nicht die Aufgabe Europas oder die von Deutschland sein, alle Probleme auf der Welt zu lösen. Insb. dann nicht, wenn die jahrzehnte lang gezahlte Förderung und Subventionierung nur dazu genutzt wird um Waffen oder Koruption zu fördern. Allein Afrika bekommt jährlich etwa soviel Neubürger zusammen wie Deutschland an Einwohnern hat. Wie soll das in den n. Jahren weiter gehen? Wer soll das ganze eigentlich finanzieren?

  7. Und die einheimischen Kinder müssen mit Unterrichtsausfall leben. Und wenn der Unterricht nicht ausfällt werden sie mit völlig beknackten Fächern zugekleistert.

    • Für deutsche Kinder ist nur wichtig das sie
      a) Eine Moschee besuchen
      b) Ein jährlicher Tagesausflug in eine KZ-Gedenkstätte
      c) Den Welttoilettentag feiern
      d) Wissen was ein Ar…fi.. und ein Gangbang ist und das spätestens in der Grundschule

  8. Dann braucht laut UN jedes echte Flüchtlingkind 4 persönliche Lehrer. Naja,das sind die von zu Hause gewohnt,deshalb auch der hohe Bildungsstandart und die boomende Wirtschaft in den Herkunftsländern.

  9. Man kommt aus dem Kopfschütteln gar nicht mehr raus.

    42.000 Lehrer? Früher hatte ein Lehrer mindestens A13 (Einstiegsamt). Heute?

    Gehen wir nur mal von 3.000 EUR Brutto aus, macht dann 126.000 EUR jeden Monat zusätzlich. Wird wohl eher das Doppelte sein. Und wofür? Eben!

    Jetzt nehmen wir die 200 Mio die wir ja noch aufnehmen können, also noch 100 mal so viel wie in den letzten Jahren kamen, macht dann also 4.200.000 fehlende Lehrer oder jeden Monat Zusatzkosten von EUR 12.600.000,-. Kein Problem, wir schaffen das!

    Und diese Kosten sind mit Sicherheit noch gar nicht einberechnet. Mehr Ärzte, mehr Lehrer, mehr Polizei, von Allem mehr, mehr, mehr.

    Ja, die Wirtschaft wird jubeln, unendliches Wachstum, juchhuuuuu!!!!

    Denkste, das wird Alles zusammenbrechen. Hoffentlich bald und nicht erst, wenn ich zu alt bin um mich noch zu wehren. 🙁

    Hätte nie gedacht, wie schnell man ein Land zugrunde richten kann. Aber Merkel ist sich sicher: wir schaffen das! Mit „das“ hat sie offenbar die Zerstörung Deutschlands gemeint.

    • Ähem, da fehlt noch ne Null, 126.000.000 € also……Da fehlen dann noch Schulgebäude, ne Infrastruktur, Lehrmittel und und……dat schaffen wa ;-D

  10. Lehrermangel gibt es seit Jahrzehnten. Deshalb auch die vielen Freistunden und nicht erreichten Klassenziele. Quereinsteiger müssen nicht unbedingt schlechter sein. Meine Tochter kam mal vom Biologie Unterricht Heim und fragte: „Stimmt es, dass der menschliche Embryo Kiemen und ein Fell hat?“ Das war die akademische Aussage ihrer Lehrerin.

    • Die Lehrerin hatte wohl auch ein Fell, das war grün, schwarz oder weiß und nicht sichtbar. Nennt sich Schimmel und hatte wohl an einer Stelle angesetzt, die nur äußerst selten genutzt wurde… /Ironie off

    • Da haben die im Schulunterricht vielleicht irgendwelche Rollenspiele gemacht. Grüne wollen die Kinder ja so früh wie möglich mit Sex vertraut machen.
      Wer da den Embryo gespielt hat ist fraglich. Vielleicht hören Sie mal nach, wer die Spermien dargestellt hat.

  11. #UNESCO: Ihr habt FALSCH gezählt ! Wir haben nicht zu wenig Lehrer, sondern definitiv zu viele „schutzsuchende“ Schüler !

    Verstehste dit #Unesco?;-)

  12. Die nächste Berufsgruppe die von den Flüchtlingen profitiert. Darum wird auch so gejubelt.
    Am besten noch allen den Beamtenstatus geben.

Kommentare sind deaktiviert.