Oberhausen: Türkengang soll zwei Jugendliche brutal überfallen haben

Symbolbild-Polizeiwagen
Symbolbild-Polizeiwagen

Oberhausen – Nach ersten Ermittlungen stellt sich ein Raub vom Samstag, 10.11.2018 gegen 01:00 Uhr an der Mülheimer Straße als besonders feige und heimtückisch heraus, berichtet die Polizei.

Zwei Jugendliche (beide 17 Jahre alt) und ein Heranwachsender (18 Jahre alt) aus Krefeld sind am Samstag brutal zusammengeschlagen und beraubt worden. Die beiden 17-Jährigen gingen in Richtung Hauptbahnhof. Der 18-Jährige kam hinzu. Sechs bis acht unbekannte südländisch aussehende männliche Personen schlugen und traten im Bereich eines Grünstreifens an der Trasse, zwischen Mülheimer Straße und der Tannenbergstraße auf die drei ein. Mit einem Rettungswagen wurden die Überfallenen in ein Krankenhaus gebracht und behandelt. Dabei entwendeten sie unter anderem Wertgegenstände, eine Jacke, ein Handy und ein Portemonnaie. Die Täter sollen den dreien bereits im Zug von Düsseldorf nach Oberhausen aufgefallen sein.

Nach ersten Aussagen handelt es sich bei den Tätern vermutlich um türkischstämmige Personen. Ein Täter trug eine auffällige blaue Kappe von Nike, einen schwarzen Pullover von Nike, eine Louis Vuitton Tasche, blaue Jeans, schwarze Adidas Ultra Boost Schuhe. Ein Zweite hat längere schwarze Haare, ist circa 185 cm groß, bekleidet mit einer Wellensteyn Jacke, schwarz. Ein Dritter ist circa 175 cm groß, ebenfalls mit einer Wellensteyn Jacke bekleidet. Der Vierte trug ein T-Shirt von Disquit, grau, eine schwarze Jacke, Gürtel von Luis Vuitton, Schuhe von Yeezy 350, weiß.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

8 Kommentare

  1. Es ist zwar schon etwas länger als ein Jahr her…. aber auch hier gilt….wie gewollt so bestellt.
    Auch und gerade im Bevölkerungsreichsten Bundesland NRW hätte die AfD bei der Landtagswahl am 14.5.2017 wesentlich mehr Stimmen bekommen müssen. 7,4 % nach 2 Jahren Masseneinwanderung sagt mir das die Mehrheit der Bürger in NRW also genau diese Zustände will.

  2. Zugfahren ist so schön. Nicht nur, dass da Leute einsteigen und durch die Abteile gehen um zu sehen, ob da hübsche Mädchen alleine sitzen, nein, man kann auch als Mann sein blaues Wunder erleben. Sie haben sie schon im Zug gesehen. Wenns ganz schlimm kommt entgleist der auch noch oder stößt mit einem anderen zusammen.

  3. Damit wir alle in so einen Genuß kommen, wollen die Grünen das Auto verbannen. Unterstützt durch die SPD, die die Benzinpreise drastisch erhöhen will.

  4. Ein vollkommen „normaler“ Akt der „Eigentumsübertragung“ im KALIFAT NRW.

    KEIN Grund zur „Sorge“. FRAG den Büttenredner und UMVOLKUNGS-AKTIVISTEN „Laschet“, der im – Nebenberuf – auch noch „Landesvater“ spielen darf….

Kommentare sind deaktiviert.