Lauren Southern über die Schauspielschule für Flüchtlinge

Marilla Slominski

screenshot Youtube
screenshot Youtube

Nach dem Erfolg ihrer mehrteiligen Südafrika-Filmreihe über die Situation der weißen Minderheit in Südafrika, geht die kanadische Journalistin und Aktivistin Lauren Southern erneut auf Spurensuche. In ihrer neuen Serie „Borderless“, enthüllt sie, was an den Grenzen Europas wirklich passiert.  Sie führte Interviews mit Menschenhändlern in Marokko und enthüllt die Praktiken der selbsternannten NGO´s, die sogenannten Flüchtlingen in Griechenland regelrecht Schauspielunterricht geben, damit diese ihre ersten Gespräche mit den Behörden erfolgreich bestehen. 

Borderless Teil 1

Ihre wochenlange Reise führte Lauren Southern und ihr Investigativ-Team von Griechenland über die Türkei, Bulgarien, Brüssel, Paris und  Spanien bis nach Marokko, wo es ihr als erste gelang, persönlich mit einem Menschenschmuggler zu sprechen.

Während ihrer verdeckten Ermittlungen gegen NGOs, die auf den griechischen Inseln arbeiten, konnte ein Mitarbeiter von Lauren Southern mit Ariel Ricker, der Exekutivdirektor von Advocates Abroad sprechen. Vor versteckter Kamera gestand sie die unethischen und illegalen Praktiken ihrer Organisation Advocates Abroad, einer große sogenannten Hilfsorganisation, die Flüchtlingen und Migranten, die in Europa Asyl suchen, Rechtshilfe leistet. Ihre 380 Anwälte sind in erster Linie an der Vorbereitung von Flüchtlingen und Migranten auf ihre Asylgespräche beteiligt. Brisant: Bei einer Spendenaktion sollen 12 britischen Abgeordneten und Studenten der University of Cambridge mehr als 60.000 US-Dollar, etwas mehr als 53.000 Euro, für die Organisation gesammelt haben.

Die aufgenommenen Zulassungen betreffen insbesondere die Verbindungen der Organisation zu einer Spendenaktion zwischen Studenten der University of Cambridge und 12 britischen Abgeordneten, die über 60.000 US-Dollar für die Organisation gesammelt haben.

(screenshot YouTube)
Ariel Ricker – Flüchtlingshelferin und Schauspiellehrerin (screenshot YouTube)

In den Videoaufnahmen erzählt Ariel Ricker, dass ihre Organisation viel Zeit darauf verwendet hat, Abschriften von Asylinterviews zusammenzustellen und zu studieren und sie dazu zu verwenden, Bestandsantworten auf wichtige Interviewfragen für Asylbewerber zu erstellen. Am besorgniserregendsten ist vielleicht Ariels Eingeständnis, dass Advocates Abroad die Bewerber lehrt, vorzugeben, zu weinen, sich zu übergeben  oder um eine Pause zu bitten, um sympathischer und authentischer zu wirken.

Die „Flüchtlinge würden geschult, ihre eigenen Emotionen zurückzuhalten und zu schauspielern. „Ich sage ihnen, dass ist alles Theater…Um durchzukommen, müssen sie ihren Teil in diesem Theater spielen…Diese EASO Behördenmitarbeiter sind so unglaublich blöde, die sehen nur das, was auf dem Papier steht,“ so Ricker. Wenn da die Anzeichen für einen traumatisierten Flüchtling beschrieben würden, dann bilde man die „Flüchtlinge“ eben dahingehend aus, sich genau so zu benehmen, gibt die Geschäftsführerin von Advocates Abroad unumwunden zu.

In speziellen Rollenspielen werden die illegalen Einwanderer geschult, ihre Standardgeschichte realitätsnah rüber zubringen. So wird ihnen in einem Szenario vermittelt, wie sie als erfolgreich als „verfolgter Christ“ durchgehen können.Vom richtigen Beten, der „Christenverfolgung“, der sie ausgesetzt gewesen sein sollen, bis hin zu den wichtigsten christlichen Feiertagen und ihrer Bedeutung – mit diesem Wissen ausgestattet, geht es in das Behördengespräch.

Und dann beginnt die Märchenstunde: “ Im Dezember 2017 bin ich in der Türkei in Izmir bedroht worden, weil ich Christ bin. Mein Boss und seinen Freunden sprangen auf mich zu, als ich die Kirche verließ. Das hier ist die Bibel, die sie versucht haben zu zerreißen. Das hier ist das Kreuz, das ich getragen habe und das sie versucht haben, mir abzureißen. Seitdem fühle ich mich in der Türkei als Christ nicht mehr sicher“, so die Fake-Geschichte. Das ganze werde noch durch die entsprechenden Gefühlsausbrüche, wie Weinen, stockende Sprache und die Bitte um eine Pause, untermalt. So ausgerüstet, kann nichts mehr schiefgehen – der Weg für das neue Leben in Europa ist geebnet.

Die Anwälte von Advocates Abroard haben nach eigenen Angaben dafür gesorgt, dass „mehr als 15.000 Flüchtlinge in Griechenland und 2.500 außerhalb Griechenlands über ihre Rechte informiert wurden“ und stehen den „Flüchtlingen“ bei eventuellen Gerichtsverfahren zur Seite.

Angesichts der nun veröffentlichten Videoaufnahmen geht das UNHCR bereits auf Abstand zu Advocates Abroad: Man „sei angesichts des Berichtes alarmiert“, so das UNHCR in einer ersten offiziellen Erklärung . Auch  das Sturm College of Law, eine an der Advocates Abroad-Website als Partner eingetragene Universität in Denver, antwortete, man sei „geschockt und abgestoßen“ durch die Aussagen von Ariel Ricker und werde in Zukunft nicht mehr mit der Organisation zusammen arbeiten.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

44 Kommentare

  1. Ach, der ist doch erkannt! Wie Gröhlemeier, Lindenberg usw. usf. -Gaukler und Schauspieler -alles eins. Wen interessiert deren Geschwätz?

  2. Genau sowas habe ich mir schon längst gedacht, aber was für ein Gezeter hätte sich erhoben, wenn ich das den falschen, pardon: korrekten Leuten gesagt hätte…

  3. Ich krieg echt zu viel wenn ich so etwas lese!

    Mir fällt zu solchen Leuten nur ein…

    HIRNMISSBILDETE CHARAKTERKRÜPPEL!!! Sowas nennt sich Anwälte, die für Rcht und Ordnung stehen sollten!!!

  4. Die Eliten brauchen eine dumme und nicht hinterfragende Bevölkerung. Und da ist der Islam als Werkzeug ideal.
    Dumm und arm halten ist die Devise, damit die Elite im Vermögen schwimmen kann. Gebildete Nationen stehen im Weg.
    Was will man von Faschisten von Links anderes erwarten?
    Es ist immer das gleiche Spiel.

    • Die Bevölkerung ist heute schon extrem dumm und ignorant und dazu wird ihr noch die Wahrheit vorenthalten. Diesen Bericht von Lauren Southern wird kein einziger Fernsehsender jemals ausstrahlen. Die Massen werden also nie davon erfahren. Die Massen sollen sich lieber so bescheuertes Zeug wie „Deutschland sucht den Superstar“ und wie der ganze TV-Müll sonst noch heißt, anschauen und auch weiterhin schlafen.
      Die blöden Europäer werden überrannt und wenn sie doch mal irgendwann merken sollten, was man da mit ihnen treibt, wird es zu spät sein und der Widerstand, sofern er überhaupt aufkommen wird, wird von den illegalen Invasoren erstickt werden. Da braucht sich die Regierung noch nicht mal mehr die Finger schmutzig machen. Protestierende werden von den Illegalen einfach umgebracht werden und die Regierung wird Betroffenheit heucheln. So wird es kommen.

    • Die Bevölkerung ist heute schon extrem dumm und ignorant und dazu wird ihr noch die Wahrheit vorenthalten. Diesen Bericht von Lauren Southern wird kein einziger Fernsehsender jemals ausstrahlen. Die Massen werden also nie davon erfahren. Die Massen sollen sich lieber so bescheuertes Zeug wie „Deutschland sucht den Superstar“ und wie der ganze TV-Müll sonst noch heißt, anschauen und auch weiterhin schlafen.
      Die blöden Europäer werden überrannt und wenn sie doch mal irgendwann merken sollten, was man da mit ihnen treibt, wird es zu spät sein und der Widerstand, sofern er überhaupt aufkommen wird, wird von den illegalen Invasoren erstickt werden. Da braucht sich die Regierung noch nicht mal mehr die Finger schmutzig machen. Protestierende werden von den Illegalen einfach umgebracht werden und die Regierung wird Betroffenheit heucheln. So wird es kommen. Europa ist dekadent und schwach, deshalb muss und wird Europa untergehen.

  5. Das ist auch ein gezielter Angriff auf das Christentum, die Nächstenliebe usw.

    Man hilft ja gerne so gut man kann im christlichen Abendland. Genau das wird ausgenutzt und das Elend (echt oder gespielt) wird einem vorsätzlich und millionenfach vor die Füße gekippt, bis wir unter der Last zerbrechen. Das ist leicht, denn Elend vermehrt sich rasend schnell, wie zu allen Zeiten bekommen etwa die Ärmsten die meisten Kinder.

    Die Alternative ist tatsächlich nur, ein Stück härter und unchristlicher zu werden. Denn uns wird sowieso jeder Einzelfall, jedes verhungernde Mädchen in den Medien um die Ohren gehauen und suggeriert: „DU BIST SCHULD, Du reicher böser alter weißer männlicher Schmarotzer!“

    • Ich empfehle basiert auf eigenen Erfahrungen immer wieder: geht raus und lernt sie persönlich kennen, dann braucht man sich keine theoretischen Probleme zu konstruieren.
      Es gibt das Konzept das besagt, man solle nicht wählerisch sein bei Hilfeempfängern, und ich finde das ein gutes Konzept. Gleichzeitig meine ich, dass man nicht dem Teufel und seinen Ausgeburten helfen muss. Lerne sie kennen, dann bekommt man eine ganz andere Perspektive!

  6. Brummbär knurrt.

    Natürlich werden die NGO auf diesen Bericht unverzüglich reagieren !
    Erst mal werden sie der Ricker,dieser dummen Gans, einen 1 A Einlauf verpassen weil
    sie sich derart herein legen lies. Dann wird auf Deibel komm raus geschult .
    Das eigene kriminelle Schlepperpersonal. Wie erkenne ich verdeckte Reporter ?
    Was sage ich wenn ich was gefragt werde ? Wie entdecke ich verborgene Aufzeichnungs –
    geräte ? Der große Pate, Don Görgie Soros hat garantiert schon die Mittel locker gemacht !

    Wo ist mein Eimerchen !?

  7. Jeden einzelnen Anwalt aufsuchen und physisch in die Hölle schicken. Vorsicht vor der britischen Elite, die ticken nicht sauber. War schon immer so….

  8. Es ist schon unfassbar, was für eine „Industrie“ dahintersteckt, mit dem Ziel, hier nach Europa Millionen von Betrügern einzuschleusen. Ich behaupte, dass mindestens 95% der hier einfallenden Invasoren Betrüger sind, und das fängt bereits mit den weggeworfenen Pässen an!

    • Ich frage mich das bei den Helfern, die Kontakt mit dem Pack haben.

      Als ich selber (noch vor der Krise) solchem Pack half und unterschiedlichen Kontakt hatte, habe ich verstanden, dass es raubtierhaftes Pack ohne Mitgefühl oder Solidarität ist.
      Sie lügen und manipulieren und vernichten. Genauso sind auch ihre Kulturen und ihre %&/( „Religion“.

      Warum kapieren das die Helfer nicht? Sie müssten einfach nur angewidert sein und ihre Schützlinge nach kurzer Zeit hassen wie die Pest und sich vor ihnen physisch ekeln. Aber nein …

  9. Die nächste Wirtschafts – Rezession wird ganz sicher kommen.
    Dann fliegt uns das gesamte Migrationsproblem um die Ohren.

    • Ja, das wird toll, wenn wir eine Weltwirtschaftskrise bekommen und alles ,wie in den 70er Jahren beim autofreien Sonntag, brach liegt.
      Kein Benzin, leere Lebensmittelläden, kein Brot und Spiele mehr. Dafür viele Neubürger, die von den Behörden noch nicht registriert und verpflegt wurden, eventuell auch keine Behausung/Geld haben. So wie in Frankreich auf der Straße in Zelten leben.

    • ..die kennen solche Zustände. Auch das wird das Gesindel nicht hier raus vertreiben. Die haben vor sich hier einzunisten. Im Dreck in ihrer Wellblechhütte gings denen auch nicht besser. Solange die Hoffnung da ist, dass es wieder Sozialleistungen gibt, bleiben diese Zecken hier. Da hilft auch keine Ölkrise. Nur eine Geldautomaten- Krise würde da helfen. Denen den Geldhahn abdrehen oder Generalstreik, damit die Zecken uns nicht länger aussaugen können.

  10. Was wir seit 2015 erleben ist im Wesentlichen eine Einwanderung in unsere Sozialsysteme. Das wird durch die Informationen mal wieder klar bewiesen. Und damit wird unser Land nicht gestärkt sondern nachhaltig geschwächt. Das werden wir so richtig im nächsten Wirtschaftsabschwung merken.

    • So soll es auch kommen, damit die sozialen Verwerfungen das Eingreifen von Militär notwendig macht. Daher vermutlich der Wunsch nach einer europäischen Armee. Bürgerkriege und Aufstände sind dann der Aufhänger für noch mehr Überwachung der Bürger, Eindämmung von Grund- und Menschenrechte und Verfolgung von Andersdenkenden.

  11. Wir schaffen das niemals und werden bis an Ende dieses Staates, das nicht mehr so fern ist, für die fortgesetzten Fehler dieser Regierung bluten müssen.

  12. Warum lebt Gjörgy Schwartz überhaupt noch ? Warum ist er nicht schon längst in einem dunklen und fauligen Kerkerloch von Ratten aufgefressen worden ?

    • Als Milliardär lebts sich eben länger. Und wenn ich Soros wäre, hätte ich Schiss vor dem Ende, denn für den geht der Fahrstuhl nach unten.

    • David Rockefeller hat sich 6 mal das Herz transplantieren lassen. Beim 7ten ist er verreckt.
      Woher die Herzen wohl kamen brauch ich hier niemanden erzählen. So leben billionäre

  13. Brauchen Flüchtlinge Schauspielunterricht? Zumindest in Deutschland braucht es das nicht. Das Wort „Asyl“ reicht völlig.

    • Um hier bleiben zu dürfen, reicht das selbstverständlich. Um jedoch in Wohnungen von Träumern aufgenommen zu werden, Töchter der hier schon länger Lebenden angeboten zu bekommen und auf jede andere erdenkliche Art und Weise gepampert zu werden, ist das jedoch von unglaublichem Vorteil.

    • Da wäre ich nicht sicher. Eine gute Geschichte von Verfolgung hilft immer, denn dann hat der Sachbearbeiter mehr Argumente. Und grundsätzlich gehe ich davon aus, dass das BAMF das ausführt, was politisch von der Führung gewünscht ist: also so viele Fluchtgründe zu finden als möglich um soviele wie möglich hier anzusiedeln. Das ist ja der Grund für die offenen Grenzen und der Werbung des BAMF im Ausland, da haben sie ja Werbefilme verteilt, kommt alle zu uns und lebt als Asylanten dauerhaft mit uns und helft uns, wir sterben aus und brauchen euch dringend. Das ist doch der wahre Grund, warum die hierher geholt wurden. Weil wir hier ein Siedlungsraum für jeden sein sollen und sind., Hier kann jeder auf der ganzen Welt sich ansiedeln, es gibt keine Grenzen mehr de facto. Was das alles für Auswirkungen hat, darüber haben die meisten noch garnicht nachgedacht. Die Sexverbrechen sind ja nur der Anfang.

  14. Schauspielerei dürfte den Meisten nicht so schwer fallen. Saugen sie die Kunst der Verstellung doch quasi mit der Muttermilch auf, so wie der Prophet es befohlen hat.

  15. Gebt der Frau einen Nobelpreis und den Pulitzer Preis in den USA
    Noch nie war jemand so mutig, das alles aufzudecken. weiter so

  16. Da hat aber wohl kein normal denkender Mensch daran gezweifelt, dass es anders abläuft, oder? Trotzdem gehört Laura ein großer Dank dafür, dass sie es dokumentiert.

Kommentare sind deaktiviert.