Wahlbetrug in Frankfurt: Die “Pannen” links-grüner Gesinnungstäter

Ramin Peymani

Foto: Collage

Es ist nicht das erste Mal, dass sich nach einer Wahl herausstellt, wie leicht es für die Auszähler ist, zum Erfolg ihrer Wunschpartei beizutragen. Einen der spektakulärsten Fälle der jüngeren Vergangenheit gab es 2015 in Bremerhaven, wo eine unbeaufsichtigte Schülergruppe die Stimmauszählung vornahm. Die jungen Weltverbesserer sorgten dafür, dass die AfD zunächst die 5%-Hürde verfehlte. Später wurde das Ergebnis infolge einer Klage der Partei korrigiert, die den geraubten Sitz in der Bremischen Bürgerschaft nachträglich zugesprochen bekam. Der Betrug fand damals allerdings wenig mediale Beachtung, waren die Schüler aus Sicht vieler Journalisten und der Landespolitik doch in ehrenwerter Mission unterwegs. Derartige Falschauszählungen kommen ohnehin selten ans Licht, denn häufig genug haben sie auf den Ausgang keinerlei Einfluss. In Frankfurt ist einer der größten Schwindel der Wahlgeschichte aber jetzt aufgeflogen. Er könnte für ein politisches Erdbeben sorgen. Ganze 94 Stimmen Vorsprung vor der SPD hatten die Grünen bei der Landtagswahl in Hessen vor zwei Wochen – landesweit. Nun sieht es so aus, als würden sie eine dreistellige Stimmenzahl verlieren und die SPD in ähnlichem Maße hinzugewinnen. Dadurch wären die öffentlich-rechtlichen Wahlsieger nur noch auf Platz drei und die knappe Mehrheit für Schwarz-Grün dahin. Noch ist es nicht offiziell, aber die Spatzen pfeifen es bereits von den Dächern: Die aktuelle Regierungskoalition kann ihre Zusammenarbeit wohl nicht ohne Partner fortsetzen.

Die Systematik, mit der fast durchweg Grüne und Linke profitierten, macht es schwer, an menschliches Versagen auf breiter Front zu glauben

Lediglich “geschätzt” wurden in einigen Frankfurter Wahllokalen die abgegebenen Stimmen. In anderen waren ganze Stapel mit Stimmzetteln beiseitegelegt und “vergessen” worden. Wieder andere Auszähler hatten die Parteien vertauscht oder Zahlendreher fabriziert. Natürlich können Fehler passieren, gerade in der Hektik des Auszählens und unter dem Druck, schnell ein Ergebnis liefern zu müssen. Doch die Systematik, mit der fast durchweg Grüne und Linke von diesen “Pannen” profitierten, macht es schwer, an menschliches Versagen auf breiter Front zu glauben. Die CDU war durch die Falschauszählungen am stärksten benachteiligt worden, aber auch auf FDP und AfD hatte so mancher es offenbar abgesehen. Die auffällige Diskrepanz zwischen benachbarten Stimmbezirken, in denen die AfD mal mehr als 10%, mal fast gar keine Stimmen erhalten haben soll, ließ den Schwindel schnell auffliegen. Noch eklatanter waren die Ausreißer bei der CDU, die in einem Wahllokal in Frankfurt-Höchst angeblich gerade einmal 4,4% erhalten hatte. Das ist selbst für einen sozialen Brennpunkt ein kaum vorstellbares Ergebnis. Sage und schreibe 88 von 490 Wahlbezirken mussten ihre Zahlen korrigieren, in fast einem Dutzend muss gar neu ausgezählt werden. Die Auffälligkeiten beschränken sich jedoch nicht aufs Auszählen: In einigen Altenheimen erzielten die Grünen erstaunliche Werte. Wer hat da wohl die Hand geführt? Am Freitag werden wir das wirkliche Ergebnis der Landtagswahl erfahren. Dann könnten sich völlig neue politische Konstellationen eröffnen. Selbst eine SPD-geführte “Ampel” scheint nicht mehr ausgeschlossen.

Wer Fahrverbote nach penibel gemessenen Schadstoffwerten ausspricht, macht sich lächerlich, wenn er Wahlergebnisse bloß schätzt

Es ist in höchstem Maße peinlich für ein Land, das weltweit immer noch besonderes Ansehen für seinen Verwaltungsapparat genießt, dass Manipulationen so leicht möglich sind und Computerpannen sowie fehlende Sachkenntnisse keine ordnungsgemäße Auszählung am Abend einer Landtagswahl zulassen. Ein Staat, der selbst die Verfolgung von Falschparkern perfektioniert hat, sollte in der Lage sein, die fehlerfreie Ermittlung von Wahlergebnissen nicht erst Wochen später sicherzustellen. Wer Fahrverbote nach penibel gemessenen Schadstoffwerten ausspricht, macht sich lächerlich, wenn er Wahlergebnisse bloß schätzt. Das hat schon etwas von der viel zitierten Bananenrepublik. Dass es im 21. Jahrhundert in Deutschland offenbar keine geeigneten technischen Hilfsmittel gibt, dass Wahllokale seit Jahrzehnten unter dem folgenreichen Regiment der immer gleichen Person stehen und dass ein zum Selbstzweck mutierter Schutz der Persönlichkeitsrechte Videoaufzeichnungen vom Auszählungsvorgang verhindert, lässt die Anstrengungen des Staates verrückt erscheinen, selbst den unbedeutendsten Behördengang mit einer Fülle bürokratischer Hürden zu versehen, um Missbrauch zu verhindern. Schlimmer noch erscheint aber die mangelnde Bereitschaft der Presse, das Kind beim Namen zu nennen. Wer Betrug zu Pannen verniedlicht, sollte sich nicht wundern, wenn die Bürger das laxe Rechtsverständnis für ihren Alltag übernehmen. Damit tragen nicht nur die Wahl-“Helfer”, sondern wie schon beim Umgang mit der Flüchtlingskriminalität die Medien eine Mitschuld an der schwindenden Akzeptanz staatlicher Organe.

Dieser Beitrag erschien zuerst hier

 

 

Mein aktuelles Buch Hexenjagd – Der mündige Bürger als Feindbild von Politik und Medien ist im Handel erschienen. Erwerben Sie Hexenjagd hier versandkostenfrei als signierte Ausgabe. Ebenso ist Das Grauen – Deutschlands gefährliche Parallelgesellschaft im Handel erhältlich. Spukschloss Deutschland erhalten Sie als Ebook.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

85 Kommentare

  1. nun… in einer Bananenrepublik (oder besser Kartoffelrepublik??) ist Wahlbetrug gaaaaanz normal. Ebenso Korruption der Politiker!

  2. Ja die Grünen ungelernten Möchtis werden unser Land wieder den Naturkräften zuführen. In der Natur ist es in der Regel so, dass der stärkere und aggressivste überleben wird.
    Da schwardronieren die Grünen und deren Anhänger gegen die AfD, dass sie Rassisten und unmenschlich seien. Grüne fälschen Wahlen um ihre Idiologie durchsetzen zu können. Sie sind die größten und gefährlichsten Rassisten überhaupt. Sie sehen den Menschen an sich, als Problem der Natur an. Für Grüne hat jede Kröte mehr Lebenrecht als ein Mensch. Wer Grün wählt ist im Grunde gegen die Menschheit. Das ist für mich Rassismus in seiner höchsten und reinsten Form.

    • die pupsen von Gendergerechtigkeit. Dann mal los! Wir wollen im Bundestag auf den Grünling-Sitzen alle Vertreter der 72 oder so Geschlechter sitzen sehen. Und bitte so, daß man das auf den ersten Blick erkennen kann, also so, wie es die Natur vorgegeben hat!

    • Aber die Natur gibt doch nichts vor, das ist doch der Witz. Geschlechter sind doch soziale Konstrukte, wie uns die Irren weismachen wollen.

    • genau darum geht es. Es bleiben immer 2 Geschlechter übrig. Selbst Zwitter sind nur diesen 2 Geschlechtern zuzurechnen. Der Gendermist ist ein Kult. Er schränkt Freiheit ein, verwischt Ethnie. Besonders würde mich mal interessieren, ob die muslimische Entourage sich zwingen läßt zu Gentrifizierung ihrer inder, oder ob diese verschont wird. Die wollen inzwischen auch überall Unisex-Tioletten im öffentlichen Bereich. Was soll das? Und was haben Andere unsere Kinder mit ihren Sexualpraktiken zu belästigen oder sie auch noch darin zu unterrichten? Sie sollen im Bundestag nachweisen, daß es über 70 Geschlechter gibt. Und nicht nur sexuelle Neigungen, die als Geschlecht proklamiert wird

    • die passen Umfragewerte der Wahlfälschung, die geplant ist, an, damit die Schlafschafe die „Wahlergebnisse“ glauben

    • Das scheint wohl so zu sein.

      Die Wahlfälschungen werden durch die Prognosen vor dem Wahltag entsprechend vorbereitet.

      Das glaubt dann auch „fast jeder“.

    • Die Grünen sind nicht mehr für den Umweltschutz zuständig!

      Sie sorgen besonders seit 2015 durch die Massenmigration für die Umsatzzuwächse der Großkonzerne.

      Ermöglicht wird dies durch die Umverteilung von unten nach oben.
      Die Grünen sind die Steigbügelhalter für den „Turbo-Kapitalismus“.

      Das ist eine üble Form im Kapitalismus.

  3. Jaja, die Medien sind eindeutig LinksGrün unterwandert, sonst wäre dieser Skandal schon in allen Schmierblättern zu lesen. Aber wie immer, wess Lied ich sing, wess Hand mich füttert…. die Demokratie führt sich etapsurtum… nur weiter so, freu mich schon auf den System-Neustart!

    • Einfach nur die Beteiligungen der politischen Parteien ansehen, außerdem DWG § 31, und die Vorstände, Beiräte, Ausschüsse ansehen, dann ist alles klar

    • Dafür müssten Sie den Deutschen den Fernseher wegnehmen.

      Können Sie das?

      Ohne wütende Bürger wird es keinen Systemneustart geben!

  4. Nur die AfD ist Opposition.Alle anderen ob Regierung oder „Opposition“ haben sichs bequem gemacht.Hauptsache die Kohle stimmt.BRD ist eine komplette Bananenrepublik.Hier muß demnächst mit der Presselandschaft aufgeräumt werden.

    • Die AfD is Blödsinn und Reißt auch nix, dafür dient sie nur mehr als Reibebaum der linken und grünen! Aber ansonsten haste Recht, Bananenrepublik, der Kongo zeigt wie es geht….

  5. Der Unterschied zwischen dem Unrechtsstaat DDR und der Bananenrepublik BRD ist: die Wahlfälscher der letzten DDR-Wahlen wurden von Gerichten verurteilt. Soweit wird es die Bananenrepublik nicht kommen lassen.

  6. Also ist dieses aufwändige Herumgetue mit Wahlkabinen und Wahlurnen und Wahlkommissionen und Pipapo nur Schaufenster, während im Hinterzimmer fröhlich geschätzt wird, auf welche „Auszählungs“-Ergebnisse sich die Front der superdemokratischen antifaschistischen Einheitsparteien diesmal einigen kann. DäDäRä 2.0 lebt, und wie!

  7. Schon in dem Moment, als ich im T-Shirt der IB das Wahllokal betrat und den dort Sitzenden reihenweise die Gesichtszüge entglitten, war mir klar, dass es eigentlich völlig irrelevant ist, was ich gleich ankreuze…

    Ausweis wollte auch keiner sehen, die Wahlbenachrichtigung reichte. Das Ergebnis der Auszählungssimulation war dann auch wenig überraschend.

  8. Die Grünen, Die Linken und die SPD gehören mit Sack und Pack aus dem Land, nein sogar vom europäischen Kontinent gejagt! Diese Kommunistenplage ist wirklich unterste Schublade! Ebenso gehört es mit allen Politkern und Organisationen gemacht, die nachweislich früher in SED-Diensten standen! Raus mit diesen üblen Gestalten! RAUS…!!!

    • Die sogenannte 68-Generation – die jetzigen „Führer“ Grünen/Linken waren vorab verkappte, u.a. von der DDR-finanzierte und unterstützte, Hardcore-Kommunisten jeglichen Couleurs! Wohin ist das Vermögen der ehemaligen SED/PDS verblieben, wie werden die „Grünen/Linken“ finanziert? Diese „Volksverräter/-auflöser“ haben inzwischen alle Institutionen und Parteien unterwandert und sind dabei die Kritiker u.a. mit den „stalinistischen“ Methoden der wirtschaftlichen Vernichtung zu strafen, gesellschaftlich zu isolieren und die Bevölkerung zu einem „Weltkommunismus“ – mit Hilfe des gewalttätigen Islam – zu manipulieren und zu indoktrinieren! Dazu gehört die Bevorzugung und Übernahme der Unis mit den unwissenschaftlichen „ideologischen Geschwurbelfächer“!
      Eine Verschwörungstheorie? 😉

    • Die besten dieser SED-Gestalten waren nach der Wende beim Gauck in der Behörde und haben die „wichtigsten Akten der Welt bewacht“.

  9. In jedem „sozialistischen/kommunistischen Staat“ ist Wahlbetrug ein Mittel der Regierung-Legitimation! Es genügt die politischen Lebensläufe der „Führungskräfte“ dieser „Grünen/Linken/Sozialisten“ nachzugehen – es sind vorwiegend Maoisten, Stalinisten u.ä. und Anhänger dieser Volks- und Massenmörder! Allein in Kambodscha vernichtete Pol Pot und seine Rote Khmer ein Viertel der eigenen Bevölkerung! Es geschieht nun still und leise hier, an „diejenigen, die schon länger hier leben“ mit Hilfe der „Migrantenflutung“! Der rote Massenmord begann mit dem Verkünder des angewandten Kommunismus, Lenin – der von dieser Grün/Linken Clique bewundert und nachgeeifert wird! „Deutsche“ hatten schon immer einen Hang – Volksmörder – links oder rechts – zu huldigen, es ändert sich nichts, selbst die Unterdrückungsmethoden werden ohne Änderung imitiert!

    • Nicht nur in „sozialistischen/kommunistischen Staat“en wie sich in den USA zeigt.Es wird betrogen und belogen das sich die Balken biegen.Gerade hier in BRD gibt es offensichtlich werder Moral noch Hemmschwelle weil Regierung und Justiz völlig ungeniert agieren.

  10. Wenn Parteien schon mit dem Gedanken spielen oder fordern, die schon in den Schulen linksgrün indoktrinierten 16-jährigen wählen zu lassen, sind auch genau diese bereit Wahlmanipulationen zu veranstalten oder dazu anzustiften.

    • Und was unterschiedet nun diese heutige Jugend von der HJ? Die heutigen denken, sie wären die Guten. Hoppala, das dachten die Kinder der HJ ja auch. Mist!

    • Diese Jugend ist eine DJ….Dumme Jugend…lassen sich zusammenstechen und demonstrieren schon morgen überlebend, weil die Messerspitze nicht scharf genug war und der Messerstecher nicht getroffen hat!!!

  11. Die 100 % von Martin Schulz waren damals auch gut. Honecker wäre stolz gewesen.
    Wo ist der Martin eigentlich jetzt ?

  12. In einem Land, in das hundertausende Illegale ohne Pass
    und Identität unkontrolliert hereinspazieren können, in
    dem täglich Frauen geschändet, das Messer zum
    alltäglichen Mordinstrument mutiert, ein Bundespräsident
    eine linksradikale Band promoted, eine Kanzlerin
    ungestraft die Antifa-Zeckenbiss Lüge verbreitet, die
    Antifa zum natürlichen Komplizen von politischen Parteien
    wird und ein Land in dem ein VS-Präsident geschasst wird,
    der die Wahrheit ausspricht, in solch einem Land werden
    deshalb auch konsequenterweise Wahlen gefälscht.

    • „Selbstverständlich ist mir klar und bewußt, auch aus heutiger Sicht, daß das erzielte Wahlergebnis mit der tatsächlichen politischen Situation im Lande weder damals noch heute übereingestimmt hat. Es gab aber keine andere Möglichkeit, ein anderes Wahlergebnis bekanntzugeben, weil es so entsprechend den Protokollen, die auch in den Kreisen existieren, zusammengestellt worden ist. Würden wir jetzt, wie das einige vorschlagen, diese Frage neu aufrollen, Genossinnen und Genossen, ich habe die Furcht, dann räumen wir nicht nur Positionen, die wir noch besitzen, dann können wir ganz nach Hause gehen. Ich bitte, das nicht zu Protokoll zu nehmen.“ Egon Krenz im Dezember 1989

  13. Wenn die Wähler aus Sicht der Eliten nicht wissen, was gut für sie ist, dann muss das Wahlergebnis eben „angepasst“ werden.
    In totalitären Staaten ist das nichts ungewöhnliches und in der aktuellen politischen Landschaft in Deutschland nicht verwunderlich.

    • Ich wage zu behaupten, dass den sogenannten Eliten in Deutschland zum großen Teil sowohl jedes bißchen Bauernschläue als auch der gesunde Menschenverstand abhanden gekommen sein dürfte.

      Anders kann ich mir den Blödsinn einfach nicht mehr erklären, der dauernd verzapft wird. 🙂

  14. Bin schon auf die rhetorische Artistik im GEZ-TV gespannt, wenn man erklären muß, warum es einen neuen Wahlsieger gibt.

    Pannen oder Wahlfälschung – ich weiß schon welches Wort sie benutzen werden.

  15. Man hat früher die Güte der gelieferten Granaten durch das Abfeuern einer Stichprobe aus der Lieferung überprüft.

    Wenn
    man heute herginge, und würde kriminaltechnisch die ungültigen Stimmen
    überprüfen, und unangemeldete Stichproben hinsichtlich der Qualität der
    Auszählung in den einzelnen Bezirken zeitnahe vornehmen, hätte man mit
    einigem Aufwand ein valides Ergebnis, und wahrscheinlich eine bessere
    Qualität der Auszählung.

    Man muss es nur machen.

    Nach der Übermttlung stehen die Kontrolleure da, und einige sind auch verdeckt beim Zählen mit dabei.

    Andere sind in einigen Altersheimen verteilt.

    Wäre spannend, und eine wissenschafliche Arbeit wert.

  16. Bei der letzten BTW waren über 1Million Stimmen ungültig — bei den 1. Stimmen waren es 586726 und bei den 2. Stimmen 460849 !! Frage: Sind die zu dumm um ein Kreuz zu machen oder haben Andere nachgeholfen ?

    • Bei unliebsamen Wahlzetteln ist das hinzufügen eines weiteren Kreuzes für eine ungültige Stimme schneller und besser zu verargumentieren statt falsch auszuzählen. Man hält den Wähler dann einfach für zu „dumm“ seine Stimme abzugeben. Weiterhin fällt das so weniger auf.
      Daher bin ich eigentlich ein Freund davon,dass sowas zukünftig nur noch elektrisch erfolgen sollte, da gibts keine Ausreiser, kein Falsch zählen und Einflussnahme. Gemäß der Internetanbindungen auch dürfte die Übertragung dann kein Problem mehr darstellen, wenn die betroffenen Stellen bei der Übermittlung mit Beobachtern und Notaren dann auch entsprechend versehen sind.

    • Hast Du eine Ahnung, was bei elektronischen Wahlen alles manipuliert wreden kann!

      Das hier ist zwar ein Witz, aber es gab auch bei elektronischen Abstimmungen z.B. schon mehr Stimmen als Wahlberechtigte:

    • Es gab mal eine WhatsApp , dort wurde erklärt, man solle sein Kreuz X nur innerhalb des Kreises O machen.

      Somit wäre erklärbar, daß unliebsame Stmmen durch diese elastische Regelung als ungültig erklärt wurden.Allerdings wird es nirgends erklärt und darauf hingewiesen..

      Sobald das Kreuz X etwas über den Kreis O hinausragen, wäre es angeblich Sache des Wahlleiters.Ob es stimmt, kann ich nicht dagen.Aber nach all den Vorkommnissen bei Auszählungen,den vielen 4,9% Ergebnissen bei Landtagswahlen…etc.

      Erstaunlich ist die von Ihnen genannte Zahl der ungültigen Stimmen…

  17. Warum kommt kein Einspruch der AfD gegen diese Wahl ? Bestimmt weil bei noch mehr AfD Wählern das Stadion von Eintracht Frankfurt nicht mehr voll wird.

  18. Die Grünen, Die Linken und die SPD gehören mit Sack und Pack aus dem Land, nein sogar vom europäischen Kontinent gejagt! Diese Kommunistenplage ist wirklich unterste Schublade! Ebenso gehört es mit allen Politkern und Organisationen gemacht, die nachweislich früher in SED-Diensten standen! Raus mit diesen üblen Gestalten! RAUS…!!!

  19. Die Grünen, Die Linken und die SPD gehören mit Sack und Pack aus dem Land, nein sogar vom europäischen Kontinent gejagt! Diese Kommunistenplage ist wirklich unterste Schublade! Ebenso gehört es mit allen Politkern und Organisationen gemacht, die nachweislich früher in SED-Diensten standen! Raus mit diesen üblen Gestalten! RAUS…!!!

  20. Roboter fliegen zum Mars, aber auf der Erde, in Deutschland wird mit Bleistiften gewählt….Witz komm raus…

    • Das Problem ist nicht der Schreibstift, sondern der böse Wille der Auszählenden.

      Und den wird es noch geben, wenn selbst Pluto bereits von Gutmenschen besiedelt ist…

      Und wenn Sie ein Weilchen zurückdenken, dürfte Ihnen ein Licht aufgehen:

      In USA, wo mit Computern gewählt wird, wurde – wenn man der ollen Clinton glauben will – ebenfalls manipuliert.

      Sagen Sie mal was dazu aus Ihrer offenbar intergalaktischen Perspektive!

    • Daß in den USA bei Wahlen betrogen wird, daß einem schwarz vor Augen wird, ist doch ein uralter Hut. Erinnert sich noch jemand an Karl Rove?

  21. Würden die Wahlen demokratisch ablaufen wären sie verboten….Wie oft soll dieser Zitat noch verbreitet werden?

    • Das bringt der Groß-Wirtschaft die Zuwächse in Milliardenhöhe.

      Die „Kulturfremden“ werden dazu benutzt damit die Umverteilung von unten nach oben schneller funktioniert.

      Gesellschaftliche Verwerfungen kennt man nicht sofern die Umsätze stimmen.

  22. „Natürlich können Fehler passieren, gerade in der Hektik des Auszählens und unter dem Druck, schnell ein Ergebnis liefern zu müssen.“
    Wer sagt denn, daß die schnell ein Ergebnis liefern müssen? Ich wundere mich schon seit Jahren, daß 10 min nach 18.00h fast ein Endergebnis vorliegt. Wo nehmen die das her und was ist mit Briefwahlen? Davon erfährt man gar nichts mehr. Früher wurde frühestens am Dienstag das Ergebnis mitgeteilt.
    Wahlbeobachter von der OSZE kann man natürlich vergessen, wenn man sieht, welche Länder da beteiligt sind.

    • Einfach mal bei der nächsten „Wahl“ die Wahlbeobachtung selbst machen und man kann nur erahnen was da so alles „optimiert“ wird! In dem Wahllokal wo ich bei der letzten Bundestagswahl für Unruhe gesorgt hatte, brauchte man bis 19.00 Uhr für die Auszählung…..

    • Die müssen schon vor der formellen Schliessung der Wahllokale um 18 Uhr ausgezählt worden sein, nichts anderes ist möglich!

    • Ich war mal Wahlhelfer,
      Da war es so, das ab 18uhr Wetten abgeschlossen wurden welcher Stimmkeis zu erst ausgezählt hat, dementsprechend wurde ausgezählt.

  23. Da hilft bloß noch in jeden Wahllokal ein Staatsanwalt !! Während der WM in Russland gab Putin die Parole raus:“ In jeden Hauseigang ein Polizist und an jeder Kreuzung ein Staatsanwalt“ — gab es in Russland während der WM irgendwelche Ausschreitungen ? NEIN !!

    • Der Staatsanwalt ist in diesem schönen Land leider Weisungsgebunden….
      Von denen kann man schon mal gar nichts erwarten, zumindest von den meisten!

  24. Eigentlich war es ja klar, aber es ist trotzdem erschütternd festzustellen dass tatsächlich auch die Wahlen manipuliert werden. Die systempresse berichtet natürlich lieber über Schwachsinn wie russische Einflussnahme in den USA als über Tatsachen in Deutschland zu berichten. Eigentlich können wir den Laden jetzt endgültig zusperren.

Kommentare sind deaktiviert.