Merz-Plan: Noch mehr Geld für Brüssel

Friedrich Merz (Bild: Shutterstock.com)
Friedrich Merz (Bild: Shutterstock.com)

NRW/Arnsberg – Der Bewerber auf den CDU-Vorsitz, Friedrich Merz, zeigt sich nicht nur offen für ein Bündnis mit den Grünen. Zudem müsse Deutschland bereit sein, „einen überproportionalen Beitrag für Europa zu leisten“, verkündete er am Wochenende vor seinen Fans im Hochsauerland.

Die neue Lichtgestalt Friedrich Merz – durch Wolfgang Schäuble auf das Spielbrett rund um den CDU-Vorsitz geschoben – stimmte am Wochenende bei einem Auftritt im nordrhein-westfälischen Arnsberg seine Fangemeinde auf seinen Kurs ein.

Neben seiner bereits abgegebenen Beteuerung, mit Angela Merkel „fair, anständig und loyal“ zusammen arbeiten zu wollen, sollte er den Fraktionssitz erringen, brachte er das Thema Europäische Union ins Spiel. März, der den großen Europäer gibt, sprach davon, dass es das allerhöchste Interesse von „uns allen“ sei, dass die EU auch im 21. Jahrhundert zusammenstehe, so das Handelsblatt.

Nach Ansicht des neuen Hoffnungsträgers profitiere Deutschland ja überproportional von der Politik der Europäischen Zentralbank. Denn: die großen Exporterfolge Deutschland basieren eigentlich auf einem künstlich geschwächten Euro, weshalb die Volkswirtschaft auf „dünnem Eis“ stehe. Auch deswegen müsse Deutschland bereit sein, „einen überproportionalen Beitrag für Europa zu leisten“. Kein Land sei für die EU so wichtig und zentral wie Deutschland, so sein Credo in Richtung der euphorisch klatschenden Menge. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

25 Kommentare

  1. Merz und die Kramp- Karrenbauer: Kein Unterschied, beides Merkel- Klone. Etwas Anderes hätte bei diesem ganzen Bilderberger- Zirkus gar keine Chance.

  2. ,,IST MERZ VOR SEINEM ANFANG SCHON AM ENDE? Seine Firma ist womöglich in den größten Steuerbetrug aller Zeiten verstrickt.“

    12. November 2018

    https://michael-mannheimer.net/2018/11/12/ist-merz-vor-seinem-anfang-schon-am-ende-seine-firma-ist-womoeglich-in-den-groessten-steuerbetrug-aller-zeiten-verstrickt/

    „Es handelt sich um den größten Steuerraub in der Geschichte Europas“,
    sagt der Steuerprofessor Christoph Spengel von der Universität Mannheim. (Quelle)

    https://www.zeit.de/2018/43/cum-ex-steuerbetrug-aktiengeschaeft-europa-finanzpolitik/komplettansicht

  3. … der März ist doch wohl ein rechter Spitzbube …der März ist sicherlich nicht des Deutschen liebster Monat :-)) …

  4. Klares Bekenntnis dazu Deutschland abzuschaffen. Noch so ein männlicher Merkel. Altparteien abwählen oder Land Und Kultur verlieren.

  5. Ich wundere mich immer wieder das die Deutschen noch jeden Tag brav zur Arbeit fahren während jedes Jahr der Tag ab dem man endlich in die eigene Tasche arbeitet nach hinten verlegt wird.

  6. Zitat: „Denn: die großen Exporterfolge Deutschland basieren eigentlich auf einem
    künstlich geschwächten Euro, weshalb die Volkswirtschaft auf „dünnem
    Eis“ stehe.“ (Zitatende)

    Das zeigt, aus welcher Perspektive Merz diesen „Exporterfolg“ Deutschlands sieht: aus der Perspektive der exportierenden Unternehmen. Das sind die einzigen, die hierbei gewinnen. Die breite Bevölkerung hat einen Schaden davon, wenn man „Exportweltmeister“ wird. Denn „Exportweltmeister“ bedeutet nichts anderes, als dass mehr Waren den Wirtschaftsraum Deutschland verlassen, als hineinkommen. Der deutsche Arbeitnehmer, der diese Waren mit erarbeitet hat, wird so quasi (um diesen Exportüberschuss) enteignet. Ihm stehen für seinen Konsum weniger Waren zur Verfügung als er geschaffen hat.

    • Exporte werden mit unseren Steuergeldern auch bezahlt.
      Wenn die Waffenindustrie den Griechen UBoote oder deusche Hubschrauber verkauft, dann holt der Grieche Darlehen von einer deutschen Bank (selbst sind sie ja pleite) und kauft die Waffen.
      Darlehen von der deutschen Bank bezahlt der deutsche Steuerzahler (target 2 Salden) oder davor Hilfsgelder für die Griechen.

      Die Waffenindustrie wird dadurch reich und die Griechen bekommen ihre Uboote oder Hubschrauber. Der deutsche Steuerzahler bekommt gar nichts davon mit und denkt die EU bereichert uns.

    • Sie haben recht! Die Exporte in die südlichen Euro-Länder dürfen wir (deutsche Steuerzahler) obendrein noch selbst bezahlen.

  7. Den Schwachsinn, den der von sich gibt, muß man erst mal verdauen.
    Deutschland war schon vor diesem Katastrophenfall Brüssel Exportweltmeister, und zwar mit der knallharten DM. Inzwischen zahlen wir über die EU unsere Exporte an europäische Länder, denn wir sind die größten Einzahler, obwohl wir am wenigsten zu sagen haben.

    • Der Spinner hatte doch schon während seiner ersten Politkarriere nicht alle Zapfen am Baum. Mir ist es ein Rätsel wie jemand aus der Atlantikbrücke – also sich ganz klar gegen Deutschland agiert – so dreist sein kann, sich auch noch lautstark so einen Posten einzufordern. Der Typ soll ganz schnell wieder zurück nach BlackRock, denn da kann er mit dem weitermachen, was er am besten kann, nämlich lügen und Leute bescheissen & verarschen!

  8. Merz sagte: Kein Land sei für die EU so wichtig und zentral wie Deutschland.Da hat er wohl recht mit seiner banalen Meinung und, dass euphorisch, dumme Volk im Schützenhaus jubelte ihm zu.Die Grünen und deren Anhänger standen dabei schon auf den Stühlen. „So geht Politik“!

  9. Derselbe Humbug ’ne andere Fresse! Fast genau diesen Mist wollte Chulz de Maddin. Dann noch: bis 2025 EU -Einheitsstaat. Also EU-Sozialismus.

  10. Dafür soll er Kanzler werden-der Superstaat Europa
    Mit neuem Volk. Damit die Eu nun endlich die Milliarden aufnehmen kann. Alles unter der Fuchtel deutschlands?

  11. Ein schwerer Verdacht lastet auf dem CDU-Hoffnungsträger Friedrich Merz
    Seine Firma ist womöglich in den größten Steuerbetrug aller Zeiten verstrickt. Auch wenn Merz die Deals verurteilt: Im Kampf um die Merkel-Nachfolge dürften sie ihm massiv schaden.
    Aus Michael Mannheimer.

  12. Also versteht man in der BRD unter einem Hoffnungsträger jemanden, der noch mehr Geld aus der BRD wegleitet, damit es den eigenen Staatsbürgern nicht zugute kommt?
    Das kennt man doch schon von einem Herrn Fischer – und der war beliebt….

  13. Ich frage mich wieviel dieser Multimillionär bereit ist für die Armen zu geben. Er sollte sich mal großzügig zeigen und nicht nur mit Geld rumschmeißen das ihm nicht gehört. Anstatt nur immer mehr Geld für diesen unnützen Selbstbedienungsladen EU zu fordern, sollte er mal die EU reformieren, denn so wie sie derzeit ist, braucht sie kein Mensch. Da die BRD sowieso überall federführend ist, wäre es wirklich an der Zeit auch mal was positives in Angriff zu nehmen. Aber ich glaube nicht, daß da von Merz irgendwas in dieser Richtung kommt.

  14. Die komplette CDU muss an die Wand gefahren werden. In der mittlerweile von überforderten Frauen befehligten CDU gelten die Spielregeln eines schlecht geführten Kindergartens, Das Dreier-Auswahl-Angebot ist derart tief angesiedelt, dass es ggf. für Hawaii ausreichen mag. Deutschland muss erwachen, wir haben Besseres verdient als solche Gestalten.

Kommentare sind deaktiviert.