Grüne EU-Spitzenkandidatin Ska Keller mit Antifa-Flagge

Die Spitzenkandidatin der Grünen für die Europawahl, Ska Keller, posierte 2014 mittig neben weiteren linken „Bobos“ mit einer Flagge der linksextremen und gewaltaffinen Antifa. Beim Bundesparteitag am Samstag in Leipzig kürten 87,6 Prozent der grünen Delegierten die ehemalige Studentin der Islamwissenschaft, Turkologie und Judaistik zur Spitzenkandidatin für die kommende Europawahl.

Mit im linkextremistischen Sympatiereigen: Terry Reintke, am Samstag auf dem Parteitag der Grünen auf Listenplatz 3 für die EU-Wahl gewählt wurde und Parteigenosse Jan Philipp Albrecht.

 

Mit Ska Keller lieferten die drei Bobos –  entlehnt aus dem französischen Begriff Bourgeoisie beschreibt Bobo einen rebellischen Spießer, ein idealistischen Materialist, ein Baumumarmer im Porsche Cayenne, den typischen Grünenwähler also – 2014 nach ihrem Einzug ins Europaparlament einen tiefen Einblick in die geistige grüne psychische Verfassung:

Ralf Özkara, Landessprecher der AfD in Baden-Württemberg zeigt sich überzeugt davon, dass die linksexrtremsitische Antifa, wie in den USA, auch hierzulande endlich als terroristische Vereinigung eingestuft gehört.

„Was völlig irre ist: 55% der Deutschen halten die Grünen für eine „Partei der Mitte“, 47% können sich vorstellen, sie zu wählen. Gewollte massenmediale Volksvollverblödung. Darf das wundern? Wenn man sich die Wahlpräferenzen deutscher Journalisten anschaut nicht wirklich“, so Özkara auf Facebook und bekräftigt: „Als AfD werden wie ständig auf die Verstrickungen der deutschen Linksparteien mit dem linksextremistischen Milieu hinweisen“. (SB)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

56 Kommentare

  1. Ska Keller am besten in eine Burka stecken und in Afghanistan abladen. Wie war noch der Spruch…unsere Freiheit wird am Hindukush verteidigt.;-)))

  2. Ska Keller. Ein Kellerkind? Kommt aus dem Keller? Gar eine Kellerassel? Bei einem solchen Auftritt mit einer Gewaltflagge ist alles denkbar! Vielleicht rasselt sie ja auch bei der Wahl in den Keller zum Kellerbier aus der Reklame. Nur schade (wegen des Namens) um das Weltnaturerbe Kellerwald, der wird leider mit in den Dreck gezogen.

  3. Sich Ska zu nennen sagt doch schon alles über diese Person aus franziSKA! Eine von denen , die sich einbilden mega super individuell zu sein und gar nicht bemerkt ,dass sie schon längst uniformiert wurde!

    • So wie gewisse Z-Promis, die meinen sich mit einem sozusagen „angewachsenen“ Hut eine individuelle Persönlichkeit verschaffen zu können.

  4. Sie haben ja vollkommen Recht! Seh ich auch so. Ich hab da nur eine Frage: Was treibt fast 18% der bayr. Wähler dazu, diese Irren zu wählen????

  5. Die Spitzenkandidatin der Grünen für die Europawahl, Ska Keller,
    posierte 2014 mittig neben weiteren linken „Bobos“ mit einer Flagge der
    linksextremen und gewaltaffinen Antifa

    Hier wird ganz deutlich gezeigt, daß die Grünen die Anstifter für Gewalt gegen friedliche Bürger sind. Ich verachte dieses ganze gründe Verräterpack.

  6. Wenn sie ihr Studium geschafft hat, müsste sie das Buch „Sharia für nicht Muslime “ von Bill Warner gelesen haben.
    Steinmeier ist ein Antifa voll die Schande aber wir leben ja nicht in eine kapitalistische Demokratie.

  7. Noch so eine Schwachsinnige, deren albernes Gewäsch von Europa nichts anderes meint als: Migranten, Migranten, Migranten.. Diese Trulla will kein Europa, die will Europa und seine Nationen zerstören.

  8. -die ehemalige Studentin der Islamwissenschaft, Turkologie und Judaistik zur Spitzenkandidatin für die kommende Europawahl.-

    Wie sehr muß man sich und seine Gesellschaft hassen um so ein Zeug zu studieren?
    Welchen Beruf kann man mit solch einen Mist eigentlich ausserhalb des grünen Schmodders annehmen?
    Heißt ehemalige Studentin das sie abgebrochen hat?

    • Studentinnen solcher Fachkombinationen vertrauen darauf, daß es zu wenig Kenntnisse bei den Leuten ihrer Umgebung gibt, die ihr Geschwätz als das erkennen können, was es in Wahrheit ist: Leeres Gesabber!

  9. Zum Glück ist sowas zum Aussterben verurteilt. Die Migranten, die wir reinnehmen, haben eine konservative Einstellung zu Mann und Frau. Viel konservativer als die Deutschen mit festen Rollen der Geschlechter in den Familien.
    Wenn all die Migranten später die Meinung in Deutschland bilden, dann werden sie sich über diese Clowns belächeln und sogar mishandeln.
    Sie werden sie als Idioten sehen.
    Das einzig Gute der Migration.
    Das merkt man daran, daß die Wähler mit Migrationshintergrund bei den Grünen prozentual weniger ist als bei der AFD.

    • Da kommt bei mir der Gedanke auf, dass wir vielleicht diese Islamisierung brauchen, um diesen grünen geistigen Dünnschiss weggeputzt zu bekommen? Vielleicht hatte Schäuble Recht mit der „Degenerierung“ und er meinte damit diese lebensuntauglichen total verblödeten Grünen, für die es nichts Schöneres gibt, als alles Deutsche auszurotten? Brauchen wir die Moslems, damit sie uns ein paar Straßenleuchten verzieren?

  10. Natürlich sind die Grünen eine Partei der Mitte. Beamte, Lehrer, irgendwas mit Medien. Selbst die Linkspartei ist nur noch für das jung-akademische Milieu zuständig. „Links“ sind die nur dem Namen nach. Etikettenschwindel.

    Der Begriff „Bobo“ trifft ins Schwarze. Die sind durch und durch bourgeois. Im Augenblick benutzt diese Bionadebourgeoisie illegale Immigranten, um Druck auf die lohnabhängig Beschäftigten auszuüben. Was ist daran so schwer zu verstehen?

  11. Ach die Grünen kann man locker vergessen, ein Haufen Dauerpubertierender, nicht interessiert am Wohle der Bevölkerung nur an ihren Privilegien und den Futtertrögen. Sozialtechnische Ausdenkereien im verblendeten Geist, keine Alltagstauglichkeit, heuchlerisch links hoch 5. Die Bürger werden schon noch darauf kommen mehr Schein als sein

    • Die Bürger kommen eben nicht drauf! Siehe Bayern- und Hessen-Wahl. Die Welt wird von Oportunisten regiert, die an den Schnüren der lügenden und betrügenden linkslinken Politikerelite hängt.
      Rettung aus der Misere wird erst möglich, wenn schon nichts mehr geht, da das Land wirtschaftlich an die Wand gefahren. Dann sind wieder Leute vom Schlag eines Eugen Böhm-Bawerk, Thilo Sarrrazin oder Werner Sinn gefragt.
      Erst wenn der Kommunismus und alle seine Nebenformen verboten und nicht mehr als eine alternative Regierungsform angedacht werden kann, wird es mit Europa und der Welt wieder bergauf gehen.

  12. ,,Wenn die letzten und höchsten Güter von Volk und Vaterland auf dem Spiele stehen, versagen die juristischen Formen und Formeln, die auf Erden gemacht sind; wer zum letzten Kampf fürs Vaterland geht, holt sein Recht vom Himmel“

    ―Ernst Moritz Arndt ( *26. Dezember 1769. † 29. Januar 1860 )

  13. Der Nationalsozialismus ist vergangen, jetzt kopft der Internationalsozialismus der NWO an die Tür. Der neue Faschismus nennt sich diesmal Antifaschismus. Die Antifa ist eine Terrororganisation und als solche wird sie in den USA auch behandelt. Hier allerdings werden diese Verbrecher gepampert, können öffentlich posieren und als terroristische Sturmtruppen in diesem Linksstaat gegen nationale, konservative Bestrebungen benutzt werden.

  14. Ich dachte immer die Antifa ist eine Terror Organisation. Wenn die in Deutschland noch nicht so eingestuft sind frage ich mich was die noch machen müssen, damit das geschieht. Oder kuscht der VS hier vor der links faschistischen Politik?

  15. Wenn dieses grüne Pack wirklich (a) die Heimat oder (b) sich selbst hasst dann sollte man doch schnellstens (a) auswandern oder (b) _____ !

  16. Die Grüne Pest, einfach widerlich…bestimmt ein Fehler im DNA–Strang. Korrektur derzeit unmöglich, aber Forscher arbeiten daran….🤔

  17. Es scheint, daß Herbert Gröhlemeyers preßmusikalischer Wunsch „Kinder an die Macht“ diesmal nicht zum Übelgeruch in seiner Hose geführt hat, sondern Wirklichkeit geworden ist….

  18. Franziska Keller hat „Franzi“ aus ihrem Vornamen weggelassen um sich wegen ihrer Genderkrankheit offen geschlechtsneutral mit dem Vornamen „Ska“ zu outen.
    Diese Grünen sollten zu allererst Genderaufklärung und Werbung für Abtreibung und sexuelle Buntheit bei den mohammedanischen Migranten machen.
    So wären wir sie elegant und nachhaltig los…

    • Ja. Aber die wagen es nicht Gender Klos in Muslimische Schulen zu fördern. In Muslimische Kitas gibt es bestimmt keine Frühsexualisierung.

    • Grüß Gott,
      sind Sie sich sicher daß
      es keine „frühsexualisierung“
      durch des Mohammedaners Hand im Kindergarten gibt?

  19. Die sind einfach nur genetisch versaut. Das läßt sich mit Prügel nicht beheben. Hätten die eine Windung Hirn weniger, würden die auf die Straße misten.

  20. ..kenn diese Antifa -Tussi mit grünem Mantel schon… schreckliches Weib die war in einigen sinnlosen Talk-Quatschsendungen zu Gast… wo sie ihren unsäglichen Pro-Migrationsmüll abgeladen hat..die Grünlinge sind allesamt unerträglich.

  21. Die Evolution kennt hoffentlich auch bei diesem
    dümmlich-dreisten Phänotypus der Grünen*Innen
    so etwas wie Gnade und ist in der Lage diese infantilen
    Mutationen zu korrigieren.

  22. Wundert mich garnicht! Wir hatten ja auch schon einen Terroristen als Aussenminister und der ist aus dem selben Loch gekrochen wie die. Die GRÜNEN mögen in Deutschland einen vom System gespielten Hype erleben…wenn ich mir Österreich und Italien so ansehe…da spielt diese Partei keine nennenswerte Rolle mehr. Sollen sich unsere GRÜNEN doch nach Brüssel verziehen…! Da weht ihnen ein stärkerer Wind ins Gesicht als hier in Deutschland.

  23. „hi bin jetzt auch eine neugewählte Abgeordnete“ so was dämliches ist Abgeordnete.Kein Wunder was da aus Brüssel kommt.

  24. Das ist für mich die Darstellung von ausgeflippten Clowns von der Realität völlig abgekoppelt.
    Psychisch deformierte Gestalten in ihrer virtuellen Welt.

    • Ich wäre auch dafür, das diese kruden Gestalten, komplett mit ihren neu und lieb gewonnen Freunden aus Nahost und Afrika aus unserem Land gejagt werden.

  25. Die Grünen und die Partei der Mitte, der war gut!!! :-))))
    Um das mal in die blumigen Worte einer gewissen Abgeordneten der Linken im Bundestag zu packen: Ich schäme mich fremd, für die 55% der hier zitierten Wähler!

    • Das geht aber mal gar nicht, der darf nämlich nur entgegen der ideologischen Einbahnstraße ermitteln, ansonsten wird sofort mit Platzverweis gedroht!

    • Das war direkt hinter dem Ausstieg aus dem Compact of Migration, das beste was ihr gemacht habt! Aber so wie es in Deutschland aussieht, ist man hier nur noch von abgrundtief blöden Idioten umzingelt!!!

    • Die Ösis wollen keine Ethnozid an sich. Die Gender- und political correctness-Sprache ist auch nicht meine. Da in ich viel zu wenig oikophobisch. Und ich halte die EU auch nicht als identitisch mit Europa. Trotz Brexi werden die Briten immer noch auf dem europäischen Kontinent sein und somit Ethno-Europäer.

      Ethnozid (auch kultureller Völkermord, englisch cultural genocide) bezeichnet den gewollten Versuch die kulturelle Identität einer bestimmten ethnischen Gruppe zu zerstören, ohne diese zu töten, wie dies beim Völkermord (Demozid oder Genozid) der Fall ist.

      Dies wird erreicht, indem die jeweilige Sprache, Kultur, Religion, Wirtschaftsweise und Herrschaftsform der entsprechenden Ethnie verboten und/oder zerstört wird. Anstelle der alten wird den Betroffenen eine neue kulturelle Identität unter Drohungen und Repressionen auferlegt (oktroyiert).

Kommentare sind deaktiviert.