Unfassbar: Eritreer belästigt 10-Jährige – Gericht unterstellt Kind Rassismus

Symbolfoto: Von Kamira/Shutterstock

Erneut hat es sexuelle Übergriffe auf die Jüngsten gegeben. Unsere Kinder zahlen einen hohen Preis für das, was mittlerweile zu bunt ist, um es weiter ertragen zu können.

Ein 30-Jähriger aus dem Kosovo lauerte einem Mädchen auf dem jüdischen Friedhof in Mülheim auf. Er zerrt es hinter einen Busch, vergeht sich an der erst 12-Jährigen und droht ihr mit dem Tod. Da er sich zunächst nicht zur Tat äußert, muss die Kleine ihr Martyrium nochmals in Tonbandaufnahmen durchleiden. Im laufenden Verfahren behauptet der Mann, er höre Stimmen, die ihm befehlen. Daraufhin entgeht er dem Gefängnis und sitzt jetzt in der Psychiatrie.

Den blanken Horror erlebt derzeit auch eine 10-Jährige. Ihr trat ein Mann aus Eritrea zu nahe. Auf einem Spielplatz soll er sich laut den Angaben des Mädchens unschicklich genähert haben, um die Grundschülerin mit Küssen und Streicheln zu bedrängen. Im Mai hatte das Amtsgericht Brandenburg den 21-Jährigen wegen sexueller Belästigung des Kindes zu einer 600-Euro-Geldstrafe verurteilt, doch sein Verteidiger ging in Berufung.

Die Anschuldigung: Das Mädchen sei rassistisch und habe sich den Vorfall nur ausgedacht. Man macht das an ihrer Aussage vor Gericht fest. Hier teilte die 10-Jährige dem Richter ehrlich mit, dass sie seit dem Vorfall vor jedem Ausländer, also vor schwarzen Männern, Angst habe, unter Alpträumen leide und diesem Typ Mensch mittlerweile bewusst aus dem Weg gehe. Nun soll ein Gutachten zur Glaubwürdigkeit der Grundschülerin erarbeitet werden. Man vermutet, sie sei in rassistischer Umgebung aufgewachsen.

Wie weit ist es nur gekommen? Man ist fassungslos angesichts dessen, was ständig in zunehmendem Ausmaß passiert. Auch die Justiz lässt einen immer öfter mit Fragezeichen in den Augen zurück. Für die Opfer oft blanker Hohn, denn sie müssen für den Rest ihres Lebens mit dem Erlebten klarkommen, während die Täter ausgesorgt haben. Eine unfassbare Entwicklung!

Solche unverantwortlichen Richter hätten es wohl lieber, unsere Töchter würden sich freiwillig, ohne sich zu beschweren zu Sexualopfern machen.

https://www.waz.de/…/12-jaehrige-in-muelheim-vergewaltigt-m…

http://www.maz-online.de/…/Kuss-auf-dem-Spielplatz-Uebergri…

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

103 Kommentare

  1. Deutschland 2018…woran merkst du das du in Deutschland bist?…ganz einfach,Opfer werden zu Tätern deklariert und Täter werden zu Opfern gemacht und kommen mit fadenscheinigen Begründungen mit der Hilfe von kulturmarxistisch verblödeten Rechtsanwälten und Richtern die stur der politischen Doktrin „Flüchtlinge sind immer und nur Opfer“ folgen.
    Deutschland ist kein Rechtsstaat und keine Demokratie,es ist ein Sauhaufen, eine Diktatur von perversen Eliten…das Land der Dichter und Denker ist jetzt das Shithole der Wichte und Gender !
    Da bleibt nur zu sagen,wie gewählt so geliefert .

  2. Das Schlimmste ist ja, dass wir diese sogenannten Anwälte auch noch bezahlen, von den Richter mal abgesehen, die sind auch nicht besser. Genau das ist es, wieso viele Vergehen nicht erst angezeigt werden, das Drangsalieren geht doch schon bei der Polizei los. Und dann „hört er Stimmen“, der müsste noch bestraft werden wegen Verarschung des Gerichtes, der Anwalt gleich mit.

    • Ich höre auch immer Stimmen, die mir sagen:“Polier diesen Leuten die Fresse“. Aber das würde mir keiner glauben, das ist der Unterschied!

  3. Hatte Napolean nicht mal gesagt, die Deutschen seien das dümmste aller Völker, weil sie Abweichler aus den eigenen Reihen härter verfolgen als ihre schlimmsten Feinde?

    Genau das trifft offenbar sogar ein kleines Mädchen. Scheint wirklich ein sehr dummes Volk zu sein. Sind aber nicht alle so.

    Erstaunlich, wie einflusslos plötzlich der sonst übermächtige Feminismus ist, wenn ein Sexualtäter kein Einheimischer ist. Dann schützt Feminismus nicht mal kleine Mädchen.

    Und das in einem Land, in dem Kritik am Feminismus überall zensiert wird. Ich habe neulich für mein Buch versucht, auf GMX zu werben. Das wurde abgelehnt, weil man dort für Bücher zu solchen Themen nicht werben könne, grundsätzlich nicht.

    Deutschland ist wirklich ein hochgradig krankes Land.

    • Und laut Artikel 20 Abs 4 GG rechtfertigt die physikalische Entfernung der verantwortlichen Akteure mit ALLEN Mitteln

  4. Migranten sind nach Auffassung unserer gierigen Regierenden sakrosankt und können tun und lassen was sie wollen. Die Autochthonen werden diskriminiert, das ist nun die Regel.

  5. DAs kann man ja sehen wie man will, aber inzwischen scheint es die Justiz selbst zu sein, die den größten Verrat am deutschen Volk für sich verbuchen kann.
    Deutschland, das Land der Dichter und Denker, der Richter und Henker !
    Das ist per Definition Volksverrat !
    Aber ACHTUNG: Inzwischen werden die Urteile von den meisten Richtern und Richterinnen nicht mehr unterschrieben und sind somit auch nicht rechtskräftig, geschweige denn Zwangsvollstreckbar. Nur wer dennoch einem solchen Urteil Folge leistet, erkennt dies dadurch auch an. Wer nicht Folge leistet, dem kann man bis dato auch nicht mit dem Gerichtsvollzieher kommen. Ohne rechtskräftiges Urteil kann auch ein Gerichtsvollzieher nichts machen. Bei ganz rotzfrechen Gerichtsvollziehern einfach die Polizei rufen.

  6. Das ist nicht zu fassen. Da bekommt der alte Kinderreim: Wer hat Angst vorm scharzen mann doch ganz neue Bedeutung.
    Ein Kind rassistisch? Na klar doch

  7. Deutschland wird langsam zum großen Bordell für triebgesteuerte Frauen- oder Kinderschändern. Da war Herr Edathy ein kleines Licht, denn er hatte Bilder und fasste keine Kinder an oder zwang sie gegen ihren Willen zum Sex. Er wirde sinnbildlich platt wie eine Flunder gemacht. Sittenstrolche aus anderen Kulturkreisen hofiert und zu Helden erklärt, denn die Kinder haben ihn gereizt oder gehasst wegen ihrer Herlunft. Wir Deutschen müssen uns langsam fragen, was wir falsch gemacht haben, dass swir eine solche Regierung und/oder Justiz haben?

    • Die Causa Edathy hatte wohl einen anderen Hintergrund. Angeblich hat der kanadische Geheimdienst Erkenntnisse an das BKA weitergeleitet, seinen Dienstrechner auf Kinder-Pornos zu checken. Wie blöd muß man sein, auf seinem Dienstlaptop Kinderpornos zu speichern.
      Edathy war zu der Zeit Vorsitzender des Bundestagsuntersuchungsausschusses zur Aufklärung der Taten der Terrorgruppe NSU. Vielleicht hat er zuviel im Verfassungsschutz-Milieu ermittelt!

      Wie heißt nochmal der Verteidiger dieses Eritreers, der jetzt ein kleines Mädchen des Rassismus beschuldigt? In welchem Land leben wir eigentlich?

    • Da haben Sie im Prinzip nicht unrecht. aber ich erlaube mir für mich ganz persönlich einen Vergleich anzustellen. Was die Moslems mit Frauen und Kindern anstellen, ist nicht mehr zu vertuschen. Es gehört schon fast zum Alltag eines jeden weiblichen Wesens, denn es weiß nicht, ob, und wann es erwischt wird. Das Edathy dumm war, steht für mich auch ausser Zweifel. Kinderpornographien sind das auch verwerflich, denn die Opfer sind Kinder. Das wissen wir. Den letzten Satz kommentiere ich nicht, denn Sie haben 100% recht. Das versagt die Anwaltskammer kläglich, wenn sie das ihrem Mitglied durcvhgehen lässt. Die Volksverhetzung macht vor nichts und niemandem mehr halt. Generell ist alles gut, was diese Schädiger machen, und falsch, wenn es Deutsche, odr wie in diesem Fall ein Kind trifft. Wo ist das der Kinderschutzbund??

    • @A.R.H.
      Ich glaube, Sie haben Tatjana missverstanden.

      Allerdings gebe ich Ihnen recht, dass die Wahlen, so falsch sie auch waren, wohl kaum etwas daran ändern würden, wie Richter hierzulande entscheiden.

  8. Täterschutz geht vor, denn die dahinterstehende Ideologie darf nicht kritisiert werden.
    Opfer dürfen nur die Ideologiebefürworter und ihre Klientel sein, der Rest hat die Klappe zu halten und sein Los als Kollateralschaden zu ertragen, was die meisten aber noch nicht begriffen haben, sonst würde anders gewählt.

  9. Was dieser Rechtsanwalt in meinen Augen ist, das erlaubt mir meine gute Erziehung nicht, hier zu schreiben!

    Gebranntes Kind scheut das Feuer, und genau das ist hier passiert. Der RA will dem Mädel einen Strick draus drehen, daß es nun Angst vor „schwarzen Männern“ hat? Eine ganz natürliche Reaktion. Und die Angst kam ja offenbar erst nach der Tat.

    Wenn ich sowas lese, dann überkommt mich die kalte Wut. Was ist das für ein Mensch, der sich so gegenüber einem Opfer gibt? Es kann halt nicht Jeder so gehirngewaschen sein, daß er sich beim Täter dafür entschuldigt, der dieser ihn zum Opfer gemacht hat und vielleicht noch erwarten, daß das Opfer dem Täter ein Dankesschreiben schickt.

    Sowas Menschenverachtendes kann man sich gar nicht ausdenken.

    In solchen Momenten wünsche ich solchen Leuten wie dem RA, selbst entsprechende Erfahrungen zu sammeln.

    • Ich glaube, Sie schwindeln, indem Sie von der „kalten Wut“ sprechen. Die Wut ist so heiss, dass man einfach Angst davor bekommt. Ich bin wütend, wenn mein Hund auf den Teppich kackt, nachdem ich mehrmals verschiedene „Erziehungsmasnahmen“ in dieser Richtung durchgeführt hatte. Aber jetzt bin ich extrem zornig und unfassbar sauer, wenn ich so was lese

  10. Die heutigen Richter entstammen alle der 68er Generation bzw. hatten solcherart Eltern.
    Und alle agieren nach dem Motto „ich beiße nicht die Hand, die mich füttert“.
    Und die Erfahrung nach dem Krieg und nach der Wende lehrt, dass es hier selbst nach einer eventuellen politischen Veränderung kein Aufräumen geben wird. Wir sind also völlig auf uns selbst angewiesen, wenn wir in Zukunft Gerechtigkeit erfahren wollen. Wenn das mein Kind wäre……

    • fast könnte man sagen: auflauern und entwaffnen… Aber das ist natürlich gegen unser Gesetz und strafbar. Also bitte nicht machen 😉

    • Richtig, denn an Recht und Gesetz muss sich wer halten? Richter? Nein! Verbrecher? Nein! Illegale Einwanderer? Nein! Koruppte Politiker? Nein!
      Die Liste könnte beliebig lang fortgesetzt werden, zum Schluß muss nur einer sich ans vorgeblich geltende (nicht zu verwechseln mit gültigem) Recht halten: der Steuerzahler!

    • Weil er es auch so will . Niemand muß sich ans Recht halten ,niemand . Aber das Dogma der Gleichheit sitzt zu tief in den Schädeln der Bevölkerung !

  11. Was arbeiten eigentlich für Kanallien im Justizwesen? Für Geld verkaufen die sich, ihre Mitmenschen sowie Recht und Gesetz.

  12. Es gibt so viele Möglichkeiten sich ,ohne Justiz , gütlich zu einige . Wo sind denn die Väter ,Onkels und Brüder ? Keine Anzeige ,kein Tarar und dadurch kein Motiv !

  13. Wie lange wollen die anständigen Deutschen noch wegschauen wenn unsere Kinder und Frauen missbraucht und dann noch von diesem linksgrünen Humanoiden der Staatsregierung gedemütigt und eingeschüchtert werden??? Ist ein Goldstück ein „Opfer“ können Medien und das Altparteienkartell nicht genug besorgt sein und sich fremdschämen. Sind Deutsche die Opfer wird vertuscht, verschwiegen und gelogen. Dieses Unrecht gilt es zu bekämpfen. Es gibt zum Glück eine Alternative. Jetzt müssen nur noch die Anständigen aufwachen und den Mut haben was gegen den jetzigen unsäglichen Zustand, unter denen Frauen und Kinder am meisten leiden, zu tun!!!

  14. Ich spreche mich klar für die Todesstrafe auch für die überführten Vergewaltiger aus. Diese Verbrecher sollten elendig am Galgen enden. Raus aus der EU und damit raus aus den Menschenrechtsabkommen. Oder Grenzen zu und alle Illergalen (auch welche schon eingebürgert wurden) raus.

    • Keine Todesstrafe! Die sollten sämtliche Kosten, die sie verursacht haben, abarbeiten müssen, bis ihre Schwarte kracht (Aufenthaltskosten, Justizkosten, Strafen usw) und dann endgültig abgeschoben werden, nachdem sie vorher für die Reisekosten bezahlt haben!

    • Wenn es keine Strafen gibt die sie fürchten, wird sich nichts ändern. Für die meisten Menschen ist der Verlust des Lebens der größte Verlust.

    • Meinen Sie nicht, daß die fürchten,arbeiten zu müssen, bis sämtliche Kosten abgeglichen sind? Ich denke schon, bei der Einstellung die dort meist vorherrscht.

  15. Aufgabe der freien Medien wäre es diese Richter, Anwälte und Gutachter namentlich zu benennen und an den Pranger zu stellen. Genau wie die staatsmedien kein Problem damit haben jeden Merkel Kritiker zu denunzieren muss nun die linke Seite öffentlich gemacht werden. Zeit die samthandschuhe abzulegen.

  16. Ja das ist leider alltäglich geworden. Da muß ich nur die heutige Tageszeitung aufschlagen, um von einem entsprechenden Fall in der Nachbarschaft zu lesen. Wenn der Täter beim besten Willen nicht als [Echt- bzw. Paß-] Deutscher vermittelt (‚geoutet‘) werden kann, weiß ich als aufmerksamer Leser also, daß wieder ein goldwerter Merkel-Gast hinter dem artikelwerten Vorfall bzw. dann ja Bereicherung steckt. Das bestätigt tatsächlich ev-online.de, wo entweder ein regimetreuer Penner versäumt hat, Eritreer zu löschen, oder ein unentdeckter unterschwellig haßschürender Rassist sich erdreistet hat, Eritreer nicht zu löschen. (Verwunderlich, daß ‚Eritreer‘ überhaupt jemals aufgetaucht ist, da muß ja ein regelrechtes Netzwerk von Kollaborateuren zugange sein.) Dieser Eritreer hat sich jedenfalls letzten Sonntag im Bus von Münster nach Ibbenbüren mal eben ein deutsches Grundschul-Jungschaf vorgenommen und muß jetzt für ein paar Tage diskrimminierende Untersuchungshaft erleiden, bevor er in der Psychiatrie zu den anderen in die Trauma-Therapie-Gruppe kommt.

  17. Wenn das meine Tochter wäre dürften die sich warm anziehen! Kinder werden doch wohl noch mistrauisch sein dürfen? Vor allem nach einem solchen Vorfall!

    Die kleine Maus tut mir so leid!

  18. Wenn ein Kind (und nicht nur ein Kind) von einem Hund gebissen wurde, wird dieses Kind lange brauchen, um die Angst vor Hunden jeglicher Rasse zu verlieren. Das ist ein ganz normaler Mechanismus. Das gilt auch für die Angst vor Menschen.

    Das wird dieser korrupte Anwalt auch wissen, aber die Gier und die Eitelkeit, solche Prozesse zu gewinnen, lässt sie sogar kleine Kinder vernichten.

  19. Ja ist leider wirklich alltäglich, da brauche ich doch nur die heutige Lokalzeitung aufschlagen und lese auch gleich von einem Fall aus der Nachbarschaft. Da der Täter dort nicht als [Echt- bzw. Paß-] Deutscher benannt wird, weiß man gleich, daß es sich um einen goldwerten Merkel-Gast handelt. Bei ev-online.de hat aber ein Penner vergessen, Eritreer zu löschen, oder ein haßschürender Rassist verbrochen, Eritreer nicht zu löschen. (Daß überhaupt irgendeine behördliche Stelle ‚Eritreer‘ in die Welt gesetzt hat, ist an sich ja schon ganz verwunderlich.) Dieser Flüchtilant hat sich nämlich letzten Sonntag im Bus von Münster nach Ibbenbüren mal eben ein deutsches Grundschul-Jungschaf vorgenommen und muß jetzt ein paar Tage diskrimminierende Untersuchungshaft erleiden, bevor er in der Psychiatrie zu den anderen in die Trauma-Therapie-Gruppe kommt. Da wird dann vielleicht auch gemeinsam im neuen Sex-Knigge für Neubürger aus patriarchaischen Ländern gelesen – von der … ich komm gerade nicht auf die Träumtante. Vielleicht wird auch jedem von denen eine von irgendeiner sozialen Initiative ermunterte 15jährige nebendrangesetzt, mit der er dann ganz (realitäts)nah sein aktuelles Verständnis von bzw. Verhältnis zu Frauen ausdiskutieren kann. Jetzt muß ich gerade an die Ausbildung von Jagdhunden denken, wo sie lernen, daß sie das Kaninchen zum Apportieren ins Maul nehmen sollen, aber nicht fressen dürfen … Hunde sind echt lernfähig!

  20. Nun, Herr Dobrindt hat ja schon gesagt, dass die BRD laut Migrationspakt arbeitet. Übersetzt bedeutet dies Freifahrtschein in allen Bereichen für die Invasoren.
    Was mich viel mehr „umtreibt“ ist dieser widerliche Drecksanwalt. Was muss dieser Mensch für ein perverses Weltbild haben, er hätte nach dem Urteil den Fall auch auf sich beruhen lassen können. Oder steckt da auch wieder diese rechtswidrige Zwangsvereinigung der Anwaltskammer dahinter?

  21. Die Zeiten, welche noch nicht lange her sind, da lud man Typen, die glaubten sie können nach ihrem Gusto gegen Sitten und Gesetze verstoßen wie ihnen beliebte, zu einem Gespräch hinter der Hecke ein. Danach war in den meisten Fällen wieder Ruhe im Karton…:)

    • Diese Zeiten werden auch wieder kommen. Und dann wird es auch wieder Unschuldige treffen. Der Deutsche hat die Tendenz, von einem Extrem ins andere zu fallen.

  22. Zitat: „…Auch die Justiz lässt einen immer öfter mit Fragezeichen in den Augen zurück. …“

    Also mich lässt die Justiz nicht mit Fragezeichen in den Augen zurück. Wenn man davon ausgeht, dass die Justiz nur die verkommene Hure des jeweiligen politischen Systems ist und immer schon war, dann hat man keine Fragezeichen. Man hat vielleicht Fragezeichen, wenn man von der falschen Annahme ausgeht, dass Justiz etwas mit Recht und Gesetz oder gar mit „Gerechtigkeit“ zu tun hat.

    • Stimmt, just zu der Zeit als man bei Hofschranzens wild darüber diskutierte, „ob die ddr ein Unrechtsstaat gewesen sei“, fand auf der Realbühne die Konversion der brd in einen UnRechtsstaat statt!

  23. Welche Frau hat denn keine Angst vor diesen Schwarz-Afrikanern beim blossen ansehen?Das ist ein natürlicher Reflex bei den meisten, die hier geboren sind, so wie die sich aufführen, außer denen die es extrem exotisch mögen. Das gibts zuhauf.

    • So ist es!
      Aber wie Sie schon schreiben, setzt dieser Reflex nur bei gesunden Menschen ein und wie stark das Deutsche Volk schon erkrankt ist, spiegelt sich bei jeder Wahl wieder.

    • Die linken Parteien haben mit der sogenannten „Politischen Korrektheit“ unser Land in Geiselhaft genommen. Ihre Deutungshoheit lässt sich nur im Wahlvolk durchbrechen, wenn man vor Wahlen Flugblätter drückt mit antideutschen Aussagen von Grünen und Linken und diese dann an Haushalte verteilt. Natürlich müsse die Aussagen wahrheitsgemäß und nachweisbar sein.

  24. Leider leider nichts aussergewöhnliches mehr. Aussergewöhnlich ist aber die Tatsache, dass dieser Fluchtsimulant mehrfach abgeschoben wurde und immer wieder einreiste !

  25. Was ich diesem Richter und seiner Familie Mal wünsche,darf ich nicht schreiben,aber es ist nur noch schrecklich was da auf den Richterposten hockt.

  26. Und so sorgt man dafür, dass die Vergewaltigungen aus Angst des Opfers vor der (linksverdrillten) Gesellschaft, diese nicht mehr anzeigt, womit damit auch die Statistiken bereinigt sind und die Zuwanderung nur mehr „positiv wahrgenommen wird“. Deutschland braucht den Migration Compact nicht, Deutschland hat ihn bereits tief und fest in Justiz, Gesellschaft und Politik manifestiert.

  27. Meine jüngste Enkelin kommt im Januar nächsten Jahres in die Schule. Mir
    ist jetzt schon schlecht; sie ist bildhübsch und ich habe große Angst um sie,
    denn sie wohnt in WI, wo der Ausländeranteil enorm groß ist.

    • Da haben es die Politiker und die Finanzhaie besser, die schicken ihre Kinder auf teure und gut gesicherte Privatschulen oder gleich ins Ausland.

    • Dann fragen sie sich, wieviel ist Ihnen das Leben und die Unversehrtheit Ihrer Enkelin wert? Einen Umzug? Einen Personenschutz? Eine andere Schule? Ein Selbstverteidigungslehrgang? Oder das kostenlose Vertrauen darauf, das diejenigen, die diese Zustände verursacht haben und weiterin diese unterstützen, nun ausgerechnet besondere Sorgfalt an Ihrer Enkelin walten lassen?
      Wissen Sie warum die Invasoren hier so erfolgreich sind? Weil sie sich in großen Gruppen zusammenschließen, bestens miteinander vernetzt sind und sich so den Respekt oder die Unterwürfigkeit ihres Gegenübers verschaffen. Sie jammern nicht, sie handeln. Vieleicht sollte man überlegen, diese doch so offensichtlich erfolgreiche Strategie zu übernehmen.

    • „Vieleicht sollte man überlegen, diese doch so offensichtlich erfolgreiche Strategie zu übernehmen.“
      Ich denke, daß das für uns bald zur Notwendigkeit wird.

  28. „Im laufenden Verfahren behauptet der Mann, er höre Stimmen, die ihm befehlen. “

    Ach ja, jetzt hör ich sie auch, die Stimmen. Sie befehlen: lasst diesen ****** ausgiebig im Knast schmoren und danach werft ihn für immer raus aus dem Land!

  29. Die Empörung sei in diesem Fall gerechtfertigt. Um so erstaunlicher ist es, das die meisten und vor allem die prominentesten Widerständler gegen dieses Unrechtssystem immer noch darauf beharren, das man einem Unrechtsstaat mit Mitteln eines Rechtsstaates beikommen kann. Die Verweigerungshaltung, eine rechtsfreie Diktatur als das zu erkennen was sie ist und somit sinnfreie, weil von vornherein erkennbar unwirksame Aktionen als Zeitbeschaffungsmaßnahmen für die Gegenseite zu begreifen ist dem selben starren glauben zuteil, der auf der seite des Gegenüber herrscht. Was nicht sein kann (weil die Vorstellungskraft dafür fehlt oder die Ideologie das Hirn gefressen hat), das nicht sein darf!

    Und wären die Völkermörder und Nationenabschaffer Tag für Tag mehr unumkehrbare Schäden anrichten und harte Fakten schaffen weil sie HANDELN, verweilen die Widerstandskämpfer in endlosen Diskussionen. Wenn der Islamstaat D ehemals Deutschland steht werden sich viele verwundert die Augen reiben und erklären:“Aber ich war doch dagegen!?“

  30. Wo haben diese Rechtanwälte, die jetzt in solchen Fällen Berufung einlegen, eigentlich vorher Strassen gekehrt oder bei der Müllabführ gearbeitet?

    • So etwas passiert, wenn man Rechtsverdrehern die Deutungshoheit über das eigentlich allgemeinverständliche, geschriebene und gesprochene Wort überlässt.
      Wurden Gesetze für das Volk geschrieben oder nur für speziell ausgebildete Wortverdreher, Begriffsumdeuter und simple Lügner?

  31. Ich wundere mich in diesem verkommenen Land über nichts mehr, was von der hiesigen „Justiz“ so kommt. Wäre ich Vater der 10jährigen, der hätte einiges von mir zu hören bekommen! Und das wäre mir sogar eine Strafe wert! Pfui Teufel.

  32. Diese linke Asyl Industrie ist gut vernetzt.
    Politiker Richter Staatsanwälte Anwälte
    AWO Caritas Sozialarbeiter weite Teile der Polizei arbeiten alle für Geld gegen ihre Heimat. Echt krank.

    • Ein Anwalt hat die Interessen seines Mandanten zu vertreten, so weit, so gut.
      Er hat – auch beim allerschlimmsten Multi-Kriminellen – darauf zu achten, dass das Verfahren gesetzeskonform und „rechtsstaatlich korrekt“ verläuft……..
      Dass seinem Mandanten nichts „untergejubelt“ wird, wofür es keine Beweise gibt…….

      ABER: Einem Kind, welches sich gegen sexuelle Angriffe durch einen Ork wehrt…..und/oder Opfer solcher Taten wird, RASSISMUS vorzuwerfen, das ist wirklich JENSEITS von GUT und BÖSE !

    • Warum sollte er das Mandat ablehnen? Jeder hat das Recht, anwaltlich vertreten zu werden !
      Darum aber geht es hier nicht…

    • Ich könnte morgens nicht mehr in den Spiegel gucken, wenn ich Typen verteidigen würde, die sich an kleinen Kindern vergehen.

    • Ein – guter – Anwalt macht sich NIE mit seinem Mandanten GEMEIN !
      Das ist ein leider häufig anzutreffendes Missverständnis anwaltlichen Wirkens…..

    • Jeder hat das Recht auf einen Anwalt. Das ist richtig. Mal abgesehen davon, daß der garantiert illegal hier ist, würde auch ein Pflichtverteidiger genügen, der vom Gericht bestellt und reduzierte Gebühren bekommt. Der würde auch nicht durch sämtliche Instanzen gehen. Ich als Wahlverteidiger würden diese Typen nicht vertreten.

    • Ein Pflichtverteidiger ist AUCH ein Anwalt….
      Es ist davon auszugehen, dass es sich hier um einen solchen handelt….

    • Gut und schön. Aber, man muß nicht alle Klischees bedienen. Und vor allem sollte so etwas nicht als Recht zugestanden werden.Auch da hätte der richter mal mäßigend eingreifen können.

      Es ist das allerletzte, was da läuft, nur um die Goldstücke nicht weiter zu belasten. was wollen die mit sowas erreichen? Selbstjustiz? Als letztes Mittel, seine rechte durchzusetzen und sein Kind zu schützen?

    • Theoretisch………..wäre es ja „möglich“, dass das Kind (z.B. von seinen Eltern) „rassistisch“ vorgeprägt ist…

      THEORETISCH !! In Anbetracht dieser tatsächlichen (wenn auch wenig wahrscheinlichen) Möglichkeit, würde sich der Richter dem Vorwurf von „Befangenheit“ aussetzen, WENN er hier „Partei“ ergreifen würde…oder sich – zunächst – zu weit aus dem Fenster lehnen würde…….
      Das geht GANZ SCHNELL !

      Wir alle kennen die – entscheidenden – DETAILS dieser Geschichte nicht, weshalb wir hier gar nicht in der Lage sind, den wahren „Sachverhalt“, den wir nur „grob“ kennen, zu beurteilen…..
      Das sollten wir in solchen Fällen immer bedenken…

      ABER: Wie ich schon schrieb, halte ich angesichts der bekannten Verhältnisse den Vorwurf (oder auch nur die Mutmaßung), das Kind könne „rassistisch“ sein, ohne dass es dafür konkrete Anhaltspunkte gibt, seitens dieses Anwalts für charakterlich ekelhaft !

    • Es wird Zeit mit ALLEN Mitteln was dagegen zu tun. Wenn es sein muss die Ermordung von Richtern, Politikern, Beamten, Unternehmern und Kolaborateuren, Im Einklang mit Artikel 20 Abs 4 GG.

    • Ach, gäbe es doch nur so ein einfaches Mittel wie den Entzug der Steuergelder durch Arbeitsniederlegung bei gleichzeitigem Liquiditätsentzug der Banken durch Kontoauflösung….aber dann müssten wir ja erst einmal wieder lernen einander zu vertrauen um sicher durch eine schwierige Zeit zu kommen, oder?
      Undenkbar in Zeiten, in denen der kleinste Unterschied ausreicht um einander zum Gegner zu machen. Wie das die Leute früher in der DDR nur geschafft haben?????

  33. Der SPD-„Kriminologie“ Pfeiffer des ZDF erklärt, dass die Migranten-Kriminalität in der Statistik höher ist, als die der Deutschen liegt nur daran, weil die Deutschen einen Ausländer schneller anzeigen.
    Damit will er den Deutschen einreden:
    Der Deutsche, der einen Ausländer anzeigt, outet sich damit als Fremdenfeind und Rassist!
    Der Anwalt des „Kulturbereicherers“, will das nun durch das Gutachten über ein 10-jähriges Mädchen bestätigen.
    Demnächst wird wohl jeder Deutsche der eine Anzeige macht, weil er gemessert oder vergewaltigt wurde, in der Öffentlichkeit als Nazi an den Pranger gestellt.

    • Na muss er doch sagen, sonst könnte es sein, dass die Deutschen zu drastischer en Mitteln ihrer Versehtheit greifen – sollte mir jemals so ein …. an die Wäsche wollen, zeige ich ihm zu was eine Deutsche fähig ist, die Konsequenzen interessieren mich nicht.

    • MUSS er?
      Er könnte auch einfach sein [email protected]@ul halten und einer ehrlichen Tätigkeit nachgehen.
      Nun hat er sich mit diesen Lügen zum Mittäter der faschistischen Staatspropaganda gegen das Deutsche Volk gemacht.
      Er gehört auch verurteilt.

    • Dann ist er doch ein Böser, ein Besorgter Bürger und da er wohl keine neue Anstellung mehr finden würde, verkauft er eben Moral und Anstand – vielleicht glaubt er aber sogar an seine Aussage, dann hat sich der Hirnfraß schon sehr weit entwickelt, dass ihm der gegenteilige Zustand gar nicht auffällt. Man kann nur spekulieren

  34. Die Unterbringung in der Psychiatrie kostet die Beitragszahler pro Tag so viel ein eine Suite pro Tag in einem Luxushotel.

    Niemand sollte sich also wundern, wenn die Versicherungsbeiträge bei der Krankenversicherung steigen.

    Der Mann aus Eritrea sollte umgehend dahin zurück gebracht werden, wo er her kam. Aber nicht mit einem Flugzeug, sondern als Zusatzladung in einem gut verschlossen Güterwagen.

  35. Nur mal so nebenbei, mit 11-15% AfD und ohne das Menschen auf die Strasse gehen wird sich sowas bestimmt von alleine lösen.

    • Würden diese 15 % ……..also grob geschätzt 15 Millionen …..;-)……..tatsächlich auf die Straße gehen……würden die Wände wackeln……..

      Scheiß Konjunktiv !;-)

  36. So schlimm es klingt, dieses Land, dieses Volk, diese Kultur, aber vor allem die Zukunft unserer Deutschen Kinder und Enkel wird nur noch ein Krieg retten in dem die Deutschen Ihr Land zurückgewinnen. Und was noch meine ganz private Meinung ist, ohne Rassismus gegen bestimmte invasive Eroberer werden wir zu Sklaven dieser gemacht. Was ist denn die Alternative dazu?

  37. Auch vor dieser Flutung hat man Kindern schon wenig geglaubt, daran hat sich nichts geändert, aber das hier schlägt ja wohl die Krone der Unfassbarkeit

Kommentare sind deaktiviert.