Eine Fremdschäm-Arie in Moll

Claudia Moll (Bild: Screenshot)
Claudia Moll (Bild: Screenshot)

„Isch schäme mich fremd! Isch schääme mich sowas von fremd!“ So die nordrhein-westfälische SPD-Bundestagsabgeordnete Claudia Moll am Donnerstag im Bundestag. Maximal erzürnt hat die Sozialdemokratin der AfD-Antrag zur Debatte des „Global Compact for Migration“. Denn über diesen „Lügenantrag“ hätte die Sozialistin am liebsten gar nicht erst debattiert. Mit Video.

Claudia Moll, SPD-Vertreterin im Bundestag, zeigte am Donnerstag, was Sozialdemokraten ihres Kalibers so von Demokratie, Transparenz und Debattenkultur halten. Bei der aufgeladene Bundestagsdiskussion über den UN-Migrationspakt ließ die 49-Jährige ihren Stammtischmanieren freien Lauf und toppte ohne Probleme ihre Genossen Nahles, Stegner oder Kahrs. Moll, einem kreifenden Marktweib nicht unähnlich, nannte den AfD-Antrag zum Migrationspakt einen „Lügenantrag“ mit dem die Abgeordneten ihre Zeit verschwenden würden. Sie schäme sich „so was von fremd“ und wäre gerne bereit, den Leuten von der AfD „unter vier Augen“ Bescheid zu stoßen. Denn da dürfe sie dann sagen, was sie wolle.

Der bayerische Abgeordnete Martin Hebner (AfD) entgegnete der, von ihrem Fraktionssitz aus wütenden Maulheldin, sachlich, ruhig und kompetent. Hebner erkannte in Molls Äußerungen ein „wunderschönes Potpourri an Emotion und Falschaussagen. Die Altparteien werfen der AfD-Fraktion durch die Ablehnung des „Global Compact for Migration“ pauschal Rassismus und Antisemitismus vor, so die Kritik. „Sind dann Länder wie Österreich, Polen, Tschechien, Ungarn, Australien, ja sogar Israel selbst und viele weitere, die den Migrationspakt ablehnen, ebenfalls rassistisch und antisemitisch?“, so Hebner weiter, der darlegte, dass die AfD nichts weiter tue, als die Interessen Deutschlands – genauso wie andere Länder dies auch tun – zu vertreten. Dazu sei man als Volksvertreter definitiv verpflichtet.

 

Claudia Moll wurde zwischenzeitlich auf ihrem Facebookaccount attestiert, dass sie im Ranking der peinlichsten Volksvertreter auf den vordersten Plätzen rangiert. Der überwiegende Teil der Kommentatoren scheint mit dem Übermaß an Arroganz und Prolligkeit der Sozialdemokratin einfach überfordert:

Sehr geehrte Frau Moll, ich muss leider gestehen, das ich sie 2017 gewählt habe, das passiert mir nicht nochmal.Benehmen und Anstand bekommt man in die Wiege gelegt.SPD für mich nicht mehr wählbar.

Wahnsinn Frau Moll, sie führen sich auf, als wenn sie gerade der Baumschule entsprungen wären. Wahnsinn, wenn mir jemand vor 10 Jahren vorausgesagt hätte, was sich heute für ein Volk im Bundestag rum treibt, den hätte ich für verrückt erklärt.

Geehrte Frau Moll, nachdem Sie sich hier auslassen, wie ein Bergmann mit frischem Kohlestaub in den Lungen, frage ich mich, für wen Sie arbeiten, bzw wer Ihre üppige Diäten zahlt? Der Bürger oder die Un? Ich denke Sie sollten sich entscheiden, für wen Sie arbeiten möchten….oder glauben Sie etwa selbst an den Unsinn, der aus Ihrem Mund gesprudelt ist?“

Heute haben Sie, Frau Moll, sich und Ihrer, sich im Abwärtstrend befindlichen SPD, Ihr ureigenes niveauloses Armutszeugnis ausgestellt. BRAVO ! Besser gehts nicht ! Das war der Beweis welche Proleten im Bundestag sitzen.“

Eine klare Haltung Frau Moll, zeigte Herr Hebner von der Afd,und nicht sie

Wildschweine im Bundestag. Frau Moll wir schämen uns für Sie und sind froh nicht von Ihnen in der Altenpflege abhängig zu sein.“

„Ich dachte erst, bei mir hat Einer aus Versehen zu „Frauentausch“ oder „Familien im Brennpunkt“ umgeschaltet.. Aber nein, es war wirklich eine Bundestagsepisode.“

Solch ein niveauloses Rumgebrülle hat im deutschen Bundestag nichts verloren.
Lesen Sie sich den “ Pakt “ mal Satz für Satz durch, denken Sie darüber nach und entschuldigen Sie sich dann bei Herrn Gauland und der AfD.“

Tut mir leid, aber ich kann Ihre Politik nicht mehr nachvollziehen und als für unser Vaterland nützlich beurteilen. Ich kann auch Ihre Haltung in dieser brisanten Frage weder verstehen noch ertragen. Ihre Wähler offenbar auch zunehmend nicht.“

Immer wieder erschreckend was für Figuren es in den Bundestag schaffen. Frau Moll sollte das Politik sein? Sie dürfen ruhig für den Migrationspackt sein aber einfach nur auf der AFD rumhacken ohne ein vernünftiges Argument, bringt ihnen vielleicht Applaus bei der eigenen Partei ein, aber nicht bei der Bevölkerung. Sie haben heute einen weiteren Schritt Richtung 5% gemacht.

Sie machen sich einfach nur lächerlich. 🤣🤣🤣🤣 – Wenn Ich auf Arbeit so rumschreien würde wie Sie, könnte Ich ab morgen Stempeln gehen.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

161 Kommentare

  1. „Isch schäme mich femd“ – sie hat wohl sich selbst gemeint. Getroffene Hunde bellen. Genau so ein Kneipenweib wie Antonia, Fatima, Ahnales usw. Sowas sitzt im Bundestag? Einfach nur noch peinlich.

  2. Na, die Grazie in H-Moll ist ja genauso ein Herzchen, wie der etwas ähnlich lipidöse Counterpart in der Nebenrolle von „Dick und Doof“, Eva Högl, SPD, welche aktuell als neue Justizministerin gehandelt wird und dann Maas-ähnlich quer durchs Unterholz pflügen dürfte, um einen ähnlichen Flurschaden zu hinterlassen.

    Wer Eva Högl nicht kennt: Das war diejenige, welche im Hintergrund rumhüpfte, lachte und winkte, währen der vor ihr stehende Zugschaffner Martin Schulz seine Betroffenheit zum Barcelona-Attentat simulierte.

    Echte Pfundsweiber eben und absolut zum Fremdschämen nebst ihrem Unverständnis von Demokratie, Empathie fürs Volk und strategischer Kursfestlegung.

    Diese Moll-Kreische sollte sich mal in das UN-Pamphlet einlesen, eine einzige UN-terwerfung ist das! Und wenn sie diesen vielen verschwurbelten Seiten, welche Molls Intellekt vermutlich überfordern dürfte, verstanden hat, kann sie sich ja mal fragen, warum da über 35-mal (das aufnehmende Land) „verpflichtet sich“ steht, anschließend dann ihr rudimentäres Hirn ankurbeln und reflektieren, was denn diese zigfache Verpflichtung noch mit Freiwilligkeit zu tun hat.

    Es nervt mich von Tag zu Tag mehr, für solche bräsigen Feldhaubitzen noch zur Arbeit zu gehen, die mehr verdienen als das Gros der arbeitenden Menschen, nur um Ihnen zusehen zu müssen, dass sie ihre ‚Ernährer‘ beschimpfen und beleidigen. Das gilt selbstverständlich auch für diese retardierten Dublee-Goldstücke, die uns Milliarden kosten und auch weiterhin werden.

    Dafür steht Frau die staatl. geprägte Altenpflegerin Claudia Moll und es ist schlicht und ergreifen zum Fremdschämen für sie – und diese fürchterlichen Reste ihrer obsolet gewordenen Partei!

    Man verzeihe mir bitte meinen Sarkasmus im Ton.

  3. Zum Fremdschämen ist dieser Ausfall dieser Frau gewesen, sonst nichts. Sie sollte sich den Migrationspakt mal durchlesen. Ich bin mir sicher, daß sie das nicht getan hat. Zumindest hat sie ihn nicht verstanden und ist nicht in der Lage, die Auswirkungen dieses Paktes zu überblicken.

    Ich frage mich schon seit einiger Zeit, was da eigentlich für Personen im BT sitzen, die nicht mal die geringsten Regeln des Anstandes beherrschen. Meine Güte: stellt Denen doch bitte wieder Tintenfässer auf den Tisch, dann können sie sich damit, wie im Mittelalter bewerfen. Dann hätten wir wenigstens noch was zu lachen.

    Nur noch peinlich, dieses Verhalten der etablierten Parteien.

  4. Zum Fremdschämen ist dieser Ausfall dieser Frau gewesen, sonst nichts. Sie sollte sich den Migrationspakt mal durchlesen. Ich bin mir sicher, daß sie das nicht getan hat. Zumindest hat sie ihn nicht verstanden und ist nicht in der Lage, die Auswirkungen dieses Paktes zu überblicken.

    Ich frage mich schon seit einiger Zeit, was da eigentlich für Personen im BT sitzen, die nicht mal die geringsten Regeln des Anstandes beherrschen. Meine Güte: stellt Denen doch bitte wieder Tintenfässer auf den Tisch, dann können sie sich damit, wie im Mittelalter bewerfen. Dann hätten wir wenigstens noch was zu lachen.

    Nur noch peinlich, dieses Verhalten der etablierten Parteien.

    …… angeblich habe ich diesen Kommentar schon gemacht, die EDV spinnt jetzt auch schon, ist wohl ansteckend. 😉

    • Im Bundestag sitzen unter den Abgeordneten der Altparteien häufig Leute, die sich noch nie in einem beruflichen Umfeld behaupten mussten (und wenn ja -da nicht erfolgreich waren) und denen jegliche Sozialkompetenz fehlt.
      Das war in der Vergangenheit ja auch nie wichtig. Da wurde immer so abgestimmt, wie vorgegeben wurde und es gab keine echte Opposition die es zu überzeugen galt..

      Nun plötzlich sehen die sich einer Situation ausgesetzt, die sie nicht kennen und mit der sie nicht umgehen können.
      Da zeigen sich klassische Fehlbesetzungen. Im Berufsleben hätte das ernste Folgen.
      Im Bundestag …. da wird man vielleicht man Brüssel geschickt.

  5. Zum Fremdschämen ist dieser Ausfall dieser Frau gewesen, sonst nichts. Sie sollt sich den Migrationspakt mal durchlesen. Ich bin mir sicher, daß sie das nicht getan hat. Zumindest hat sie ihn nicht verstanden und ist nicht in der Lage, die Auswirkungen dieses Paktes zu überblicken.

    Ich frage mich schon seit einiger Zeit, was da eigentlich für Personen im BT sitzen, die nicht mal die geringsten Regeln des Anstandes haben. Meine Güte: stellt Denen doch bitte wieder Tintenfässer auf den Tisch, dann können sie sich damit, wie im Mittelalter bewerfen. Dann hätten wir wenigstens noch was zu lachen.

    Nur noch peinlich, dieses Verhalten der etablierten Parteien.

  6. Man braucht auf das Gesülze dieser recht molligen Bullenbeißerin eigentlich nicht einzugehen, sie disqualifiziert sich damit selbst..

  7. Die Vita der Frau Moll offenbart, daß diese gelernte Altenpflegerin ist. Wenn ich mir vorstelle, daß solche Menschen über völkerrechtlich hochbrisante Entscheidungen die Zukunft unseres Landes bestimmen, stelle ich mir die Frage nach der Qualifikation dieser Frau. Bei den Architekten des Migrationspaktes dürfte es sich um hochgebildete und intelligente Menschen handeln, die in ihrer Fähigkeit zu kaltblütiger strategischer Planung dieser Frau Moll haushoch überlegen sein dürften. Kein Wunder also, wenn ein Parlament, das aus solchen Menschen besteht, von denen nicht mehr ernst genommen wird.

    • Daß sie Altenpflegerin ist, muß nicht heißen, daß sie blöd ist. Ich denke da an die Putzfrau die dem Gabriel (?) mal so richtig die Meinung gegeigt hat.

      Diese Frau allerdings hat die Weisheit nicht mit Löffeln gefressen, soviel steht fest.

  8. Noch eine Claudia im Affentheater names Bundestag.

    Eins zu Null für Martin Hebner von der AfD. Klare und kluge Worte zum Thema.
    Welches Bild gibt dagegen der links-rote Abschaum von der Schariapartei ab?
    Politikdarsteller wie die Moll sorgen beständig dafür, dass sich die SPD der 5%-Grenze nähert.
    Macht nur so weiter ihr Vaterlandsverräter von der SPD! Mir ist es recht.

  9. Eine „Frau“ soll das sein? Sieht eher nach Transe aus. Hübsch. Leider etwas ordinär und unterbelichtet.

  10. Den hier finde ich richtig gut.

    „„Ich dachte erst, bei mir hat Einer aus Versehen zu „Frauentausch“ oder „Familien im Brennpunkt“ umgeschaltet.. Aber nein, es war wirklich eine Bundestagsepisode.““

    • Ich kann das leider nicht lesen bei FB, die Einstellungen scheinen so zu sein, daß man sich anmelden muß, sonst sieht man nix. 🙁

  11. Diese Moll meint verm. Niveau ist eine Hautcreme…..
    Ansonsten; SPD „Parteiensterben auf seine schönste Art!“

  12. Irgendwie kann einem die Frau ja leid tun: Den Vornamen muss sie sich mit dem dicken Ende aus Bayern teilen und Moll, wie mollig, passt zu ihr wie der Ar…auf Eimer! Dazu dieser schwarze Müllsack als Fettverdeckung, und dann diese bösartigen Gesichtszüge! Solche Typen stehen abends mit dem Nudelholz hinter der Tür und warten auf den Ehemann!
    Du muss das dicke Ende aus der Eifel doch gar nicht mehr lange nach den Gründen für den Niedergang seiner Partei suchen. IQ sowieso stets unter Raumtemperatur, und Ethos und Moral gingen seit Helmut Schmidt längst verloren.

  13. „…hätte die Sozialistin am liebsten gar nicht erst debattiert“
    Hätte sie auch bei diesem Niveau nicht gekonnt. Desweiteren bin ich der Meinung, dass es sich bei Prolltante um eine Quoten-Quasimodo unterster Güte handelt.
    „…mit dem die Abgeordneten ihre Zeit verschwenden würden“ Darüber hat sich sicher dieser, vom Leben & evtl. Pennerglück gezeichnete Grottenolm, überhaupt nicht zu äußern.
    Ohne die AfD wäre dieser Antrag wie „Geschnitten Brot“ und ohne große Abgeordnetenbeteiligung durchgewunken worden.

    Was alles mit unseren Steuergeldern gemästet wird. Einfach schrecklich.

  14. ich frage mich, wer in der spd solchen poebel auf die landesliste setzt oder als direktkandidat aufstellt und wer von dem wahlvieh solchen poebel waehlt. sicher solche, die ebenfalls zum poebel gehoeren und das ist wohl die mehrzahl der waehler.
    noch erschreckender ist aber die vorstellung, dass ich dermaleinst von einer solchen person als alter gepflegt werden koennte.
    lieber eine kugel in den kopf.

    • Stellen Sie sich mal vor, diese Frau kriegt spitz, daß Sie AfD wählen, was Sie dann wohl als alter Mensch auszustehen hätten? Ich wage es gar nicht, mir das vorzustellen.

    • ich habe mir das photo dieses wesens wieder und wieder angesehen und ueberlegt, in welchem us horrorfilm ich aehnliches schon einmal gesehen haette. und dann wurde klar, warum mir das gesicht so bekannt vorkam. charles laughton in dem film „der gloeckner von notre dame“. er moege mir im grab verzeihen der gute charles fuer die verwechslung.

  15. Der süßen Maus im roten Jeckerl scheint der Rotzangriff offensichtlich unangenehm zu sein.
    Hoffentlich hat die fesche Claudia sie nicht auch noch sozialistisch angesabbert.
    Grippewelle und so.

  16. Ob sich diese doof-vorlaute Alte eigentlich mal überlegt hat, dass es mit ihrer großen Klappe Essig ist, sobald ihre Schützlinge die Macht übernommen haben?

  17. Seltsam. Der Migrationspakt hat angeblich keine Bedeutung und ist absolut unverbindlich. Warum sollte dann dieser Pakt unbedingt vertuscht werden und warum dann diese Aufregung und Gekeife? Wenn Deutschland solche Politiker hat, da braucht es keine Feinde mehr. Ich schäme mich für die Wähler, die so etwas gewählt haben.

  18. Die Frau schwafelt was von Lügenantrag. Damit hat sie die Katze aus dem Sack gelassen. Der Migrationspakt ist ein Lügenantrag.

  19. Da sieht man, was da im Bundestag sitzt. Sind ohne Sinn und Verstand. Diese Frau hat das gleiche Niveau wie Martin Schulz und weitere Konsorten. Bei der nächsten Wahl – SPD unter 5%. CDU,CSU, Grüne und Linke unter 5%. Das wäre mal Gerechtigkeit.

  20. Diese Frau sollte schleunigst einen Neurologen aufsuchen. Der wird dann entsprechendes veranlassen.

    Im Übrigen zeigt die, dass es höchste Zeit wird, dass die SPD auf unter 5% bei den nächsten Wahlen rutscht. Denn solche Leute gehören nicht in den Bundestag und die übrigen Parlamente.

  21. Der Beifall von ihren Genossinnen und Genossen – allen voran Ötzokotz – wird ihr noch bis an ihr Lebensende im Gehörgang bleiben. Als Putze hätte sie das nie erreicht :-))))
    Hervorragend die Frau Moll. Die bringt ihre Partei wieder ein Stückweit abwärts.

    Nachtrag: Sie ist Altenpflegerin mit der Zusatzqualifikation Gerontopsychiatrie.
    Was lässt man da auf Alte und Pflegebedürftige los !!!

    • Meine Mutter ist ,als meine Schwester aus dem gröbsten raus war,zweimal die Woche bei einer alten Oma,so nannten wir eine liebe ältere Nachbarsfrau putzen gegangen.Meine Mutter mit ihren 86 Jahren würde diese Frau Moll als gelernte Sekritärin bei der ehm Reichsbahm locker geistig in den Sack stecken..Meine Mutter rief heute Morgen an,und war entsetzt was da gestern im Bundestag abgegangen ist.Sie sagte:Es war richtig das Papa und ich nie in die SPD eingetreten sind!! Man kann ja um den richtigen Weg streiten,aber das war nur eine substanzlose Beileidigung der AfD:

  22. Das wäre ein gefundenes Fressen für Herbert Wehner, einen echten Sozialdemokraten der alten Schule, gewesen!
    Ich stelle mir gerade vor, was er dieser „Dame“ entgegnet hätte. 🤣

    • Ich mochte den „Onkel Herbert“ ja ganz gerne, er war ein begnadeter Debattenredner, aber als Vorbild für gepflegte Umgangsformen habe ich ihn nun doch nicht in Erinnerung… Jedenfalls war er Rekordinhaber an erhaltenen Ordnungsrufen.

    • Jedenfalls hätte er dieser „Volksvertreterin“ den Migrationspakt in für sie verständlichen Worten erklären können. 😉

  23. Schade, dass die Spezialdemokraten nicht noch mehr prollige Dummextremisten wie Frau
    Moll in ihren Reihen haben. Das Ziel von 4,9 % bundesweit würde schneller erreicht!
    Immerhin scheint sich die Begeisterung ihrer Sitznachbarin ob dieses Gepöbels deutlich in Grenzen zu halten !

  24. SPD hat es fast geschaft Einstellig zu werden.
    Das nächste Ziel wäre dann unter die Hürde 5 % zu kommen.
    Wenn man sich diese Dame anschaut, dann weiß man auch sofort warum das so ist.

    Große Studien, die die Ursachen erforschen, die auch noch mit unseren Steuergeldern bezahlt werden, braucht man nicht.

  25. Was macht denn der Kraushaarige da mittendrin ?
    Der telefoniert dann anscheinend immer nach Hause wie weit fortgeschritten der Einmarsch seiner Brueder schon ist.

  26. Muss man verstehen, denn Moll ist staatlich examinierte Altenpflegerin mit Zusatzqualifikation in der Gerontopsychiatrie.

    Da kann man selbst mit einfachsten Sachverhalten schon mal überfordert sein – insbesondere, wenn die wenigen Hirnzellen mit linker Ideologie vollgestopft sind.

    MfG
    R. K.

    • Jeder echte Kranken oder Altenpfleger, der auch mehrere Jahre gearbeitet hat
      weiß genau:

      – Jedes Haus hat nur begrenzt Platz und Ressourcen
      – Wenn ein Haus überfüllt ist, geht das auf die Kosten von Personal und Bewohnern
      – Dann verlassen qualifizierte Personen das Haus und man muss jeden einstellen,
      der sich anbietet
      – Wenn man Personen aufnimmt, die nicht zahlen, dann geht das Haus irgendwann
      pleite
      – Bevorzugung oder ungerechte Behandlung von Bewohnern oder Personal führt zu
      Unmut
      – Jeder neue Bewohner muss gleiche Regeln befolgen wie alle anderen

      Das lässt sich auf ein Staat übertragen.

    • Es ist EGAL WAS MAN HAT……….hat SIE gesagt………..es ist also EGAL ob man bald PLEITE ist oder nicht…..

      Hauptsache man ist ASOZIAL-istisch…….so ungefähr…hat sie das wohl gemeint….;-)

    • Ich zweifele einfach Frau Molls berufliche Qualifikation an. Wenn man
      in einem Heim gearbeitet hat, hat man gerne eine homogene Gruppe
      und weiß, dass man nicht die ganze Welt besser kriegt. Irgendwann schafft man sonst nicht mal eigene Arbeit.

      Und dieses Wissen kann man eigentlich gut in der Politik nutzen.

    • Es geht hier gar nicht um „fachliche Qualifikation“, sondern um GESUNDEN MenschenVERSTAND..

      Den wenigstens muss man von denjenigen, die da steuerfinanziert hocken, verlangen dürfen…sollen…müssen….können….;-)

    • Klar, jedoch wird in Anfangspost die berufliche Qualifikation als Grund von fehlenden Kompetenzen dargestellt. Dadrauf habe ich geantwortet

    • Für dieses Thema braucht es KEINE – berufliche – Qualifikation, sondern in erster Linie „nur“ gesunden Menschenverstand !

      DA liegt ja – ganz offensichtlich – das KERNproblem…;-)

    • Es ist die Bevölkerungsschicht für die in Preußen (zutreffend) der Grundsatz galt:
      „Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkte Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.“
      Heutzutage glauben die typischen Vertreter dieser Schicht, die sich für die neue „Obrigkeit“ halten, sie seien dazu berechtigt, intelligentere Kritiker ihrer dummen Politik prollig abzumeiern!

  27. Ich kenn einen der ist vierzig Jahre lang LKW gefahren und bekommt dafür momentan einen Rentenanspruch von 757€, der hat auch die AfD gewählt. Da können sie rummollen wie sie wollen. Das hat alles die SPD, die grosse Koalition und sonstwer verbockt. Am Deutschen Wesen wird die Welt genesen während die schon länger hier lebenden zum Flaschensammeln und zur Tafel gehen müssen.

  28. Also was ich glaube: Dieses asozial-istisch-e WEIBSBILD sollte dringend mal von den „Fachkräften mit Goldstück-Zertifikat“, welche uns die „UN“ im Abertausend-Pack auf verfassungsfeindlich motiviertes FLEHEN auch gerade ihrer Partei schicken, „weltoffen, vielfältig und „anti-rassistisch“ BEREICHERT werden……

    Und ihr Kumpel im Geiste #Schulz, das ist der, der die Haare nicht auf dem Kopf sondern im Falschspieler-Raffzahn-Gesicht hat, und quasi geifernd daneben saß, gleich mit !

  29. Auch ohne Ton sieht man wie Dumm sie sind und fern jeder Intelligenz zu sein. Wer brüllt hört auf zu denken, bewahrheitet sich wieder, aber auch so scheint es bei den Blockparteien mit dem Denken nicht sehr weit zu sein. Hat Merkel vorher ein Rundschreiben heraus gegeben, da ja im Grunde alle dasselbe sagen, brüllen oder dazwischen rufen.

  30. Offenbar reicht es schon, reflexartig „antisemitisch und rassistisch“ zu brüllen, um bei linken Parteien einen hochdotierten Posten zu bekommen.

  31. Die AFD ist antisemitisch, weil sie den Migrations Pakt ablehnen.
    Israel will den Pakt auch nicht unterschreiben und lehnt es ab.
    Also sind die Juden auch Antisemiten.

    Einstellig zu werden hat die SPD auch fast geschaft. Dann kommt der Kampf um die Hürde.

  32. Diese Moll meint verm. Niveau ist eine Hautcreme…..
    Ansonsten; SPD „Parteiensterben auf seine schönste Art!“

  33. Und die Kackdeutschen wählen so eine Trulla immer wieder und immer wieder und immer wieder. Und wenn man mich immer wieder wählen würde, obwohl ich alles tue, damit es meinen Wählern nicht gut geht, würde ich das genauso machen wie dieses Fleischbällchen. Die brauchen mal einfach alle was richtig auf die Fresse. Aber diese Männer gibt es in Deutschland nicht mehr. Aber bald…

  34. Es war völlig egal, WAS dieses Individuum gesagt hat, aber WIE sie es gesagt hat war mit der ehemaligen Würde des Bundestags völlig unvereinbar. Wo bleibt denn da ein Kommentar des Bundestagspräsidenten? Und solche Leute verdienen im Monat so viel wie „Aufstocker“ im ganzen Jahr. Nein, – sie verdienen es beileibe nicht, sie bekommen es aufgedrängt.

    • Die schöpfen ab !
      Der Bundestagsvize Oppermann würde sie nicht maßregeln, das geht nur bei AfD-Rednern.

  35. Die Scharia-Partei-Deutschlands ( vormals SPD) ist in ihrer Deutschlandfeindlichkeit kaum noch von den Linken/Grünen zu unterscheiden. Eigentlich wäre sie ein Fall für den Verfassungsschutz, wenn es denn noch einen Verfassungsschutz gäbe, der deutsche Interessen und die FDG schützte.

  36. Gelle Frau Moll,
    „Manch einer, der ein dünnes Brett bohrt, kommt am Ende dicke raus“
    …wie es bei ihnen zu sehen ist.

  37. Ja da schlägts 13,Schneewittchen will den vergifteten Apfel nicht essen,da wird die böse,dicke Fee aber sauer“Verdammt du frisst jetzt den verfluchten Apfel,sonst raucht,s,denk mal an die schönen Vitamine“

  38. Die war doch besoffen, so wie sie sich auf ihrem Platz stützen musste. Saubere Genossen sitzen da im Bundestag..

  39. Die Gesichter der SPD sind allesamt abschreckend. Da muss sich niemand über die Auflösung dieser Verräterpartei wundern..

    • ich habe es gleich nach Veröffentlichung gesehen und war entsetzt über dieses primitive Marktweibergeschrei.
      Je größer der BT geworden ist, um so mehr Inkompetenz ist eingezogen und zwar durchweg, von oben nach unten

  40. Der Verfassungsschutz sollte prüfen ob die SPD einen gültigen Waffenschein für „Das, Die“ oder was auch immer es ist, hat. Das ist ja wie mit Kanonen auf Spatzen schießen.

  41. Die übertrifft mit ihrem anmutigen Charme noch die Nahles. Vielleicht wird sie ja bald als neue SPD-Vorsitzende gekürt.

  42. Ordinaer, vulgaer und mit Hass-Visage gesegnet. Man fragt sich, welcher Wiege dieses Wesen entsprungen ist. Bedauernswert fuer die smarten AFD-Abgeordneten, sich derart minder Bemittelten ausgesetzt zu sehen.

  43. Sehr bewunderungswert Frau Moll, wirklich sehr bewunderungswert mit welch ausgelassener Leidenschaft Sie ihren intellektuellen Mangel an Sachargumenten darbieten.

  44. Hat die ihr Töchterchen mitgebracht die mit den roten Jäckchen.? Ich dachte die Dame war Marktschreierin u. nicht Altenpflegerin.

  45. Wer sich für die Taten seiner (politischen) Gegner „fremdschämt“, der hat generaliter nicht alle Tassen im Schrank.

    • Nur mal so am Rande aus dem Ausland gefragt, ist generaliter das gleiche wie generell?. Ich versuche, meine Deutschkenntnisse zu erweitern… 🙂

    • Platt gesagt: ja. Generaliter gilt als sprachlich veraltet und wird von den allerwenigsten genutzt.

      Letztendlich meint generaliter nichts anderes als „im Allgemeinen“, was im Sprachgebrauch eben auch als „generell“ bezeichnet wird.

      Das Wort selbst leitet sich über diverse Formen übrigens von „General“, „generalis“ ab. So, und nun schalte ich den ‚Klogschietermodus‘ aber schnell wieder ab 😉

  46. Ziemlich primitiv die „Dame“…. Als deren Franktionsvorsitzender würde ich mich in Grund und Boden schämen – leider darf bezweifelt werden, ob die Fraktionsvorsitzende der SPD zur Scham fähig ist.

    • Die stammen – mut-MAAS-lich – aus demselben Brutkasten….;-)

      Schon rein „optisch“ sprechen da einige „Indizien“ dafür….

  47. Der deutsche Michel lässt sich in den Arsch treten und sagt noch schönen Dank!!!!!!!!!!! deshalb wählt er diese Schmarotzer altparteien immer wieder ! HAUPTSACHE BUNDESLIGA .VERDUMMUNGS TV. UND SMARTPHONE DA IST DIE WELT IN ORDNUNG !!!! in 5 Jahren gibt es kein Deutschland mehr .es wird richtig wehtun 😂😂😂😂😂😂😂😂

  48. „Wenn irgendwo zwischen zwei Mächten ein noch so harmlos aussehender Pakt geschlossen wird, muß man sich sofort fragen, wer hier umgebracht werden soll.“

    Otto von Bismarck

    • Schön, dass der alte Bismarck auch noch zitiert wird, wenigstens von einigen. Den Linken Ratten kämen seine Zitate ja nicht über die Lippen. Bismarck wäre für das linke Gesindel viel zu deutsch.

    • Die kennen Bismarck gar nicht……….;-)

      Die gehen mut-MAAS-lich davon aus, das sei eine neue asozialistische und genmanipulierte „Bio“-Zuccini……….;-)

    • Schaut euch mal den Geschichtsuntericht an den Schulen an! Dann wisst Ihr warum solche Volksvertreter so argumentieren!rumpöbeln.

    • Um so zu zitieren, muß man eben eine gewisse Bildung genossen haben! Die moll-ige „Fremdschämerin“ hat auch 13 Schuljahre, Abgang aus der 4. Klasse!

  49. … da sieht man einmal mehr , mit was für unterbelichteten Koryphähen es man im Bundestag zu tun hat …sowas regiert uns – fürchterlich ! …

  50. Ich schäme mich fremd wenn ich solche Gestalten im Bundestag sehe.Wie zum Geier kommen die da hin? Aber das zieht sich durch alle Institutionen. Ob Schule,Stadt oder Kindergarten sind unterwandert von Leuten die meiner Meinung zu nichts zu gebrauchen sind

    • Ja das stimmt.Wenn ich mich in Schulen,Behörden und im alltäglichen Leben umschaue ,sehe ich den Zerfall der Gesellschaft. Dieser Abschaum der da gestern im Bundestag von seiten der Spd aufgefahren wurde ist das Ergebniss von Geschichtslügen,Links-grün Indoktrination,fehlender Anstand und Gewissenlosigkeit

    • Zitat: „…Wie zum Geier kommen die da hin?…“

      Wie wohl, der saublöde Wähler, der ach so „mündige Bürger“ hat sie gewählt, in seiner grenzenlosen Dummheit. Ach und noch was, hört endlich auf mit dem dummen Geschwafel vom „fremdschämen“. Das ist schon richtig Mode geworden. Fremdschämen gibt es nicht. Mit denjenigen für die man sich „fremdschämen“ möchte, identifiziert man sich einfach nicht und schon hat sich`s. Die Schwachköpfe, die solche Parteien und Gestalten in den Bundestag wählen sollten sich schämen. Da muss sich kein anderer „fremdschämen“. Nichts für ungut.

  51. Wer hat so eine Niveaulose Marktschreierin gewählt.?Das Land der Dichter und Denker ist lange Geschichte.Jetzt befinden sich im Bt ein arroganten und selbstgefaelliges Pack ausser Afd Abgeordnete.

    • Bätschi-Nahles kann auch gut und prollig pöbeln, das scheint der Stil in der SPD zu sein. Und Stegner ist auch…

    • Ich befürchte das es bei der so ähnlich ist wie mit Außenminister Maaß: solche Leute werden nicht direkt gewählt (so bescheuert ist keiner!), solche Leute kommen über die Parteiinterne Machtstruktur – den Listenplatz! – nach oben.
      Echte Bilderbuchdemokratie eben. Wenn Wahlen was ändern könnten, wären sie verboten.

    • Total „asozial-istisch“ und „basis-demokrat-isch“….;-)………….und – ganz wichtig – absolut kommunistisch-stalinistisch-leninistisch-marxistisch linientreu…;-)

  52. Wenn es zum Bürgerkrieg kommt ! Namen merken sie werden sich einscheissen diese Idioten! Alle altparteien sind nicht mehr tragbar für unser Land!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  53. Stuttgart: Gambier vergewaltigt 17-Jährige im Schlossgarten

    „Einsatzkräfte entdeckten den Tatverdächtigen, als er gerade offensichtlich eine junge Frau vergewaltigte.

    Die Polizisten entdeckten die afrikanische Unterleibs-Fachkraft gegen 17.30 Uhr an der Rückseite des „Neuen Schlosses“ in der Stuttgarter Innenstadt. Als die Polizei am Ort des Geschehens eintraf, soll der 23-Jährige noch immer erhebliche sexuelle Handlungen an der jungen Frau vorgenommen haben und ließ sich auch durch die schwäbischen Beamten nicht in seiner Merkel-Mission irritieren, …“

    Für diesen importierten Vergewaltingsmob, der sogar mehr werden soll lt. Pakt,
    sollte sie sich schämen !!

    Unfassbar und das als Frau !

    • Es wird (obwohl man denkt / hofft „schlimmer geht nicht mehr“) noch VIEL VIEL schlimmer und bestialischer werden….

  54. Die AFD ist antisemitisch, weil sie den Migrations Pakt ablehnen.
    Israel will den Pakt auch nicht unterschreiben und lehnt es ab.
    Also sind die Juden auch Antisemiten.

    Einstellig zu werden hat die SPD auch fast geschaft. Dann kommt der Kampf um die Hürde.

  55. Bitte viel mehr solcher “ geistigen Ergüsse “ dieser “ gut gekleideten “ Matrone der Spezialdemokraten. Besser kann am Untergang der unnützen Partei nicht gearbeitet werden.

  56. Dazu sage nur: Wer wählt so eine SPD noch? Solche Parteien sind unbelehrbar, volksfremd und nur an die eigenen Diäten denkend!

Kommentare sind deaktiviert.