Linker Anschlag auf Frisör, weil er Martin Sellner die Haare schneidet

Martin Sellner (Bild: Screenshot)
Martin Sellner (Bild: Screenshot)

Wien – Weil ein Wiener Friseur dem Chef der österreichischen Identitären, Martin Sellner, die Haare geschnitten hat, wurde auf den Laden ein mutmaßlich linksextremistischer Anschlag verübt.

Martin Sellner berichtet in einem Videobeitrag, dass der befreundete Wiener Friseur Opfer eines Anschlags geworden sei. Die Auslage des Ladens sei mit einschlägigen Parolen beschmiert worden. Bei diesem „Farbanschlag” auf den kleinen Friseurladen seien die Worte „Nazi‐Sau”, „Identitären‐Sau” und „Freund der Identitären” hinterlassen worden.

Sellner zeigt sich in dem Video schockiert, da der Friseur „komplett unpolitisch” sei und jedem die Haare schneide, der sich ordentlich benehme und dafür bezahle. Sogenannte „Antifaschisten” hätten den Laden anhand einer Instagram‐Geschichte ausfindig gemacht. Diese „Helden der Arbeiterklasse” haben dem Friseur nun „eine Lektion erteilt”.

Dieser Schuss sei allerdings nach hinten losgegangen, so Sellner: Der Friseur werde ihm weiterhin die Haare schneiden. Der Vorfall habe dazu geführt, dass der unpolitische Coiffeur nun – mit Fug und Recht – wütend auf die „linke Szene und die Antifa” sei. Diese hätten einmal mehr aufgezeigt, welche „verrückte, fanatische und geistesgestörte Ideologen” diese seien, die kleinen Unternehmern die „Existenzberechtigung” absprechen, wenn man den ihrer Meinung nach falschen Menschen die Haare schneidet.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

32 Kommentare

  1. Also ich als Handwerker, habe vor meinem Studium Elektriker gelernt, würde erst einmal mit denen von der Antifa diskutieren , denn das sind sie ja gewohnt, bevor ich den Schaden reparieren würde. Dann sitzen sie eben stundenlang im Dunkeln (die sind ja ähnlich wie unser „Hosenanzug“ zu doof eine Glühlampe selbständig zu wechseln) oder können ihren Toaster stundenlang nicht benutzen.
    Die Kollegen der der Installateur-Zunft, sollten diesem Beispiel auch folgen und bei einem Wasserrohrbruch nicht sofort reparieren sondern erst einmal eine Diskussion beginnen, und wenn sie dann im Wasser stehen, nehmen sie, die Antifa, vielleicht Vernunft an.

  2. Hat das wirklich etwas mit Martins Friseurbesuch zu tun, oder verabscheuen diese „ungewaschenen“ nicht eher alles, was auch nur im entferntesten mit Körperpflege / -hygiene zu tun hat? Vielleicht wollen die nur, dass ALLE wie ein wild gewordener Neandertaler mit dreckigen, zerzausten Rastas rumlaufen muss. Ist ja auch irgendwie „Kampf gegen Recht(s).

  3. Dabei trägt der den Scheitel LINKS….
    Nicht besonders Orginell aber den musste ich hier mal allen Zumuten!

    Ich wäre immer noch für eine Spaltung von Deutschland in 2 Regionen, ein realistisches Erwerbsdeutschland und eine sozialistische Vollversorgerzone! (Deutschland im Namen wollen die sicher nicht) Jeder Biodeutsche darf sich einen Teil raussuchen, Flülis, SPD und Grünenmitglieder Automatisch zu den Sozialisten, und dann schauen wir in 2 Jahren was noch übrig ist.

    • Ja. Denunziation Andersdenkender, körperliche Gewalt gegen friedliche Demonstranten, Anschläge auf Wohnhäuser, Radmuttern an PKWs lösen, Wahlhelfer / -plakatierer attackieren, Gewalt gegen Polizisten, etc. Genau DAS sind die Methoden, die von den Nazis genutzt wurden, um gegen unliebsame Meinungen und Abweichler vorzugehen. Die Linken sind allerdings so degeneriert, dass die selber garnicht merken, wer die eigentlichen SA-Schlägertruppen sind- nämlich sie selber.

  4. Die Linken sind so erbärmlich, sie haben keine Argumente ausser Gewalt.
    Einmal mehr eine Bankrotterklärung.

    • Ich werde jeden Versuch der linken Schlägerbande meiner Familie oder mir Gewalt anzutun, mit größerer Gegengewalt beantworten. So etwas sind diese kleinen, feigen Schisser nicht gewohnt, werden es aber kennen lernen. Irgendwann treffen diese Figuren mal den Falschen, dann gehts Rund. Das ist keine Drohung, sondern ein Versprechen!

  5. Ich verstehe diese Linken nicht mehr. Ok, das war gelogen: so richtig hab ich die wohl nie verstehen können.
    Man will also ALLE, die irgendwie rechts sind, aus der Gesellschaft raus haben. Keine Blutspendedienste, keine warmen Autos für Obdachlose und jetzt keine Frisördienste.
    So weit so gut.
    Warum dann nicht gleich die Gesellschaft komplett spalten? Wir, die wir ja angeblich rechts sind und uns dem „refjutschiees welkome“ verweigern, sollen also gemieden und ausgegrenzt werden?
    Ok, meinetwegen. Dann lasst uns mal damit anfangen das ich keine Araberhorden
    mehr in meiner Wohngegend haben will.

    – Alle Flüchtlinge sollten gezielt dort angesiedelt werden wo der Grünenwähleranteil besonders hoch ist.

    – Meine persönlichen Steuereinnahmen sollten nur noch dem Wohle Deutschlands
    zugute kommen. Ich möchte gerne schriftlich fixiert haben das mit meinem Geld
    keine linksgrünen Abenteuer bezahlt werden.

    – Flüchtlingskinder ebenso nur in Schulen mit betont hoch linksgrünem Anteil.
    Generell sollte es, da ja auch wir ausgegrenzt werden, der grünen Bagage nicht mehr
    möglich sein deren Brut in teuere Privatschulen zu retten.

  6. Beweist einmal mehr, daß Nazifanten nichts als rote Grütze zwischen den Ohren haben.

    Diese Leute sind genau jene, welche damals “ kauft nicht bei Juden “ an die Wände geschmiert haben.
    Pack, Pfui.

  7. Die Nazis sind wieder da oder waren noch nie weg… Das ist der Beweis. Unsere Regierung weist mehrere Gemeinsamkeiten mit den Nazis auf als die Afd es sich ausmalen könnte😁

  8. Diese Leute, die heute ( 9.11.1938) den Tag des Pogroms, lauthals „Schuld“ brüllen oder „Täter“ schreien und durch die Stadt ziehen,genau jene sind es, die mit gleichem Geist und Charakter heute die „Friseure“ oder anders Gesinnte bedrohen,schlagen,verunglimpfen und gesellschaftlich als auch psychisch und physisch vernichten . Die gleiche geistige Gesinnung und Absichten. Nein, ihr seit nicht die Aufrichten, die Widerstandskämpfer, die alles riskieren, ihr seit der Mob, der die Synagogen, Geschäfte und Wohnhäuser angezündet haben und ihr werdet auch die sein, die die Lager bewachen werden und nicht nur Bücher verbrennen werden. Wir sind die Opfer,die viel riskieren und vielleicht dafür mit dem Leben zahlen müssen, so wie es schon hunderte Opfer eures Wahn gibt, die vergewaltigt und ermordet wurden.

  9. Schimpfen alle Nicht-Linke Nazis… arbeiten aber mit deren Methoden! Anschmieren von Läden der Geschäftsleute, die nicht regimetreu sind… schon mal nachgedacht?
    Viel ist da nicht in der Birne!

    • Sie nutzen nicht nur deren Methoden! Sie stehen in einer historischen Linie mit den nationalen Sozialisten!
      Die sogen.antifa ist eine nazifa und all ihre Sympathisanten kann man mit Fug und Recht als @nazis bezeichnen.
      Andere „nazis“ kenne ich im Übrigen nicht!

    • Sie nutzen nicht nur deren Methoden! Sie stehen in einer historischen Linie mit den nationalen Sozialisten!
      Die sogen.antifa ist eine nazifa und all ihre Sympathisanten kann man mit Fug und Recht als @nazis bezeichnen.
      Andere „nazis“ kenne ich im Übrigen nicht!

    • Sellners Friseur könnte „Nazis raus“ ins Fenster hängen. Die Nazikeule wird ohnenhin von Rechten viel zu wenig und wenn, dann viel zu zarghaft genutzt.

    • „Der Idee der NSDAP entsprechend, sind wir die deutsche
      Linke! Nichts ist uns verhasster als die bürgerliche Rechte!“ Nationalsozialist, Reichspropagandaleiter Joseph Goebbels der auch die Presse ermahnte, Schmähungen gegen Muslime seien zu
      unterlassen. Stattdessen sei der Islam als antibolschewistisch und
      antisemitisch zu loben…

    • Ja, dass die Nazis eigentlich links waren, wird in der (linken) Geschichtsschreibung leider vergessen zu erwähnen und viele wissen das auch garnicht. Dabei ist es sehr leicht über Zitate – wie das von Dir angeführte – oder: „Wir sind Antisemiten, weil wir Sozialisten sind.“
      „Wir werden den bürgerlichen Klassenstaat zertrümmern“ , „Wir haben die linken Klassenkämpfer liquidiert, aber leider haben wir dabei vergessen, auch den Schlag gegen rechts zu führen. Das ist unsere große Unterlassungssünde.“, etc. herauszubekommen, WAS die Nazis tatsächlich waren: LINKE!

  10. Ja da hat der Mann recht, was die Idioten an geht ! Wie viel Wasser muß man im Hirn haben um solch plumpe Sprüche (linksfersiffte Studenten) überhaupt zu propagandieren und auch noch auf Wände zu sprühen. Man könnte die Studenten mit der Frau Roth von den Grünen gleich setzen, denn auch da kommt der Spruch voll zur Geltung: Wenn Dummheit weh tun würde, müßte die Leute den ganzen Tag schreien.

  11. Nun muß jeder Bürger selbst beantworten in welcher Staatsform wir bereits leben in der solche Ausschreitungen möglich sind und notorisch weggeschaut wird.Das hatten wir schon.

    • Ja, wir im Osten hatten das schon und kennen diese Methoden irgendwie. Leider möchte der Westen diese Erfahrung noch machen.

    • Nee, will ich nicht. Leider gibt es noch viel zu viele hier im Westen, die vollautomatisch, ohne nachzudenken, das nachplappern, was ihnen täglich über die Leitmedien serviert wird. Ein bisschen Bequemlichkeit wird wohl auch dabei sein. Noch geht’s ja einigermaßen, vor allem im ländlichen Raum. Ich weiß inzwischen, dass ihr im Osten uns da meilenweit voraus seid. Ihr habt gelernt, für Eure Freiheit zu kämpfen. Wahrscheinlich muss noch einiges passieren, damit meine Mitbürger hier im Westen endlich aufwachen. Gruß aus dem Süden Deutschlands!

Kommentare sind deaktiviert.