Die Verteidiger des Globalen Migrationspaktes widersprechen sich selbst!

Vera Lengsfeld

Eine Luftnummer in Höchstform: Stephan Harbarth (Foto: Imago)

In meiner immerhin 16-jährigen Bundestagszeit habe ich vieles erlebt, aber eine solche Debatte, wie sie gestern zum Globalen Migrationspakt geführt wurde, noch nie.

Dass die Argumente der Altparteien austauschbar sind und man nicht erkennen kann, ob Regierungs- oder Oppositionsvertreter sprechen, daran ist man schon gewöhnt. Dass alle Altparteienredner hasserfüllt auf die AfD einhacken, ohne sich die geringste Mühe zu geben, mit Argumenten zu überzeugen, weiß man auch. Aber dass sich die Pro-Migrationspakt-Vertreter auf offener Bühne widersprechen, ohne es zu merken, das war neu.

Die Redner der Union wurden nicht müde zu betonen, dass es sich bei diesem Pakt um eine unverbindliche Absichtserklärung handele, die keinerlei nationale Souveränität einschränken würde.
Auf die naheliegende Frage, warum dann ein so aufwändiges Verhandlungs- und Unterzeichnungsverfahren gewählt wurde, gehen sie natürlich nicht ein. Stattdessen wird behauptet, dass der Pakt vor allem Deutschland nütze. Der Pakt solle die Migrationsströme reduzieren, die Fluchtursachen bekämpfen, den Schleusern das Handwerk legen, eine klare Trennung von legaler und illegaler Migration ermöglichen, die Rückführung in die Heimatländer erleichtern, deshalb läge er besonders in Deutschlands Interesse.

Wieso eine unverbindliche Absichtserklärung das bewirken soll, wird nicht gesagt. Eine Reduzierung der Migrantenströme nach Deutschland soll der Pakt auch bewirken, weil endlich deutsche Standards in der Migrantenbetreuung weltweit gelten sollen. Hier wird es völlig absurd. Moldawien, Bulgarien, Rumänien, Albanien sollen demnächst deutsche Standards für die Flüchtlingsbetreuung einführen, wo der Harz-IV Satz höher liegt, als das Durchschnittseinkommen dieser Länder? Die Schweiz, Dänemark, Österreich und Schweden, die gerade Zuwendungen für Flüchtlinge reduzieren und zum Teil auf bloße Sachleistungen umstellen, werden ganz sicher nicht zu „deutschen Standards“ zurückkehren.

In den höchsten Tönen gelobt von der Union wird die unverbindliche Festlegung im Pakt, dass Migranten zukünftig mit „rechtlich klaren Identifikationspapieren“ zu uns kämen. Schließlich wollten „wir“ wissen, „wer zu uns kommt“. Allerdings haben „wir“ seit der Anweisung des damaligen Innenministers de Maizière vom Herbst 2015, alle „Asyl“suchenden, auch ohne oder mit sichtbar gefälschten Papieren einzulassen, selbst wenn es sich um mehrfach abgeschobene Intensivtäter handelt, eine Situation des bewußten Nichtwissens, wer unsere Grenze passiert. Eine unverbindliche Absichtserklärung soll das ändern? Das könnte man einfacher und glaubwürdiger haben, indem die Ministeranweisung endlich widerrufen und die gesetzliche Lage an der Grenze wiederhergestellt würde.

Die SPD machte sich gar nicht erst die Mühe, sich in der Debatte sachlicher Argumente zu bedienen. Statt dessen wurde moralisiert, was das Zeug hält.
Der Abgeordnete Christoph Matschie war sich nicht zu blöd, die Progromnacht gegen die jüdischen Bürger in Nazideutschland zu instrumentalisieren. Er war zwar noch klug genug, nicht direkt zu behaupten, dass der Widerstand gegen den Globalen Migrationspakt nach Auschwitz führe, aber es mit Emphase nahegelegt. Die Grüne Filiz Polat verstieg sich gar zu der Behauptung, die Petitionen gegen den Globalen Migrationspakt seien antisemitisch. In ihrem Furor ist ihr nicht aufgefallen, dass Israel dem Pakt auch nicht beitreten wird. Ist Israel jetzt antisemitisch?

Außerdem bemängelte Polat, dass die Regierung nicht eine „leichte, verständliche Erzählung“ über den Migrationspakt verbreitet hätte. Das zeigt, für wie blöd die Abgeordnete die Bevölkerung hält. Die Bürger haben nach Bekanntwerden des Paktes sehr schnell begriffen, was für ein trojanisches Pferd ihnen da hingeschoben werden soll, denn sie erleben die Folgen der Masseneinwanderung seit 2015 im Gegensatz zu den Politikern am eigenen Leib.

Etwas aus dem niveaulosen Rahmen fiel überraschend die Abgeordnete der Linken Sevin Dagdelen. Sie war nach eigener Aussage die einzige Abgeordnete, die ab und zu in New York bei den Verhandlungen zum Migrationspakt dabei war. Sie sprach als Einzige an, dass der Pakt als Abwanderungswerbung zugunsten des Westens gesehen werden kann. Der Brain Drain käme einer Enteignung des Südens zugunsten des reichen Nordens gleich. Damit hat sie einen der problematischsten Punkte der gesteuerten Migration angesprochen. Wenn die Eliten der Entwicklungsländer in die reichen Nordstaaten gelockt werden, ist das tatsächlich „Nützlichkeitsrassismus“.

Die Abgeordneten der Grünen ließen am deutlichsten die Katze aus dem Sack. Die Unverbindlichkeits-Beteuerungen der Koalition konterkarierend , forderten sie, sich die Vereinbarungen des Paktes umgehend zu eigen zu machen und konsequent umzusetzen. Schon beim Fachkräfte-Zuwanderungsgesetz würden die Grünen darauf achten, dass alle Forderungen des Paktes eingeflossen seien. Das meinen sie ganz ernst. Das Pariser Klimaabkommen, das ja auch eine unverbindliche Absichtserklärung und nur in Deutschland ernsthafte politische Handlungsrichtlinie ist, soll nach deren Forderungen Verfassungsrang erhalten. Warum nicht auch der Globale Migrationspakt? Dann wäre es mit der Unverbindlichkeit allerdings endgültig vorbei.

Während die Debatte im Bundestag stattfand, kämpft Kroatien, von den Medien weitgehend unbeachtet, mit dem Problem, dass inzwischen um die 20 000 junge, aggressive Männer, nach Angaben kroatischer Grenzsoldaten mehrheitlich mit Messern in ihren Taschen und UNHCR-Kreditkarten in der Brieftasche, seit Monaten die Grenze bei Velika Kladusa belagern. Diese Männer kommen hauptsächlich aus Pakistan, Iran, Algerien oder Marokko. Alles keine Kriegsgebiete. Was die Pakistani betrifft, sind das die Söhne, Brüder oder Cousins der Männer, die der Pakistanischen Regierung gerade Bürgerkrieg androhen, wenn die freigesprochene Christin, die schon acht Jahre in der Todeszelle gesessen hat, nicht doch noch wegen „Blasphemie“ hingerichtet wird. Wer die Szenen in Pakistan gesehen hat, dem kann alles andere als wohl sein, dass demnächst 20 000 dieser religiösen Fanatiker bei uns willkommen geheißen werden sollen.

Dieser Beitrag erschien zuerst hier

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

69 Kommentare

  1. Besonders schlimm fand ich die Rede von Stephan Harbarth und seine Antwort auf die Frage von Frau von Storch.
    So so – der Migrationspakt für für Deutschland nicht zu mehr, sondern zu weniger Zuwanderung, weil die Migranten dann die Chance haben, von anderen Ländern aufgenommen zu werden.
    Wenn er das ernsthaft glaubt, dann gehört er in psychiatrische Behandlung – ebenso wie seine Kollegen, die zustimmend applaudiert haben.
    Peinlich seine Antwort auf die Nachfrage. Da kamen mit keine Wort Argumente, sondern ausschließlich persönliche Anfeindungen gegen AfD Politiker.
    Was für eine Schmierentheater .

    • Die Chance, in anderen Ländern aufgenommen zu werden, tendiert gegen Null. Dei Länder rund um Deutschland lehnen den Pakt ab. Es kann davon ausgegangen werden, dass diese Länder auch niemanden aufnehmen werden, da kein Asylgrund vorliegt. Die Wahrscheinlichkeit, dass die nicht nach Deutschland kommen ist genau so gross, wie man gegen einem Eunuchen eine Vaterschaftsklage einreichen würde.

    • Eines Asylgrundes bedarf es gemäß dem Migrationspakt doch gar nicht. Der Wille zur Migration reicht schon.
      Aber mir ist auch klar, dass die anderen den Pakt unterzeichnenden Länder die dort beschriebenen Regeln zum Vorteil IHRER Länder und nicht zum Vorteil der Migranten auslegen werden. In Deutschland macht man genau das Gegenteil.
      Natürlich wird das die Flutung des Landes beschleunigen – selbst wenn uns bestimmte Politiker etwas anderes einreden wollen

  2. Wenn jemand einen Vertrag unterschreibt in dem er sich „verpflichtet“ und dann sagt das sei „NICHT!!!“ verbindlich muss man an dessen Verstand zweifeln.

    Wenn Trump auch nur annähernd so einen Unsinn erzählt hätte, hätten unsere Propaganda Medien längst davon berichtet das Psychologen eine schwere Störung attestiert haben.

    Was sagt eigentlich das Tingeltangel Wehling zu solchen kranken Aussagen?

    Aber ein noch größerer Spaßvogel war das Dobrindt, „wir erfüllen schon alles was im Vertrag steht“.

  3. „…denn sie erleben die Folgen der Masseneinwanderung seit 2015 im Gegensatz zu den Politikern am eigenen Leib“
    Und da müssen wir ansetzen. Das geht natürlich nur mit ganz viel Druck und ganz vielen Leuten auf der Gasse. Danach müssen wir zusehen, dass die Verbrecher nicht das Land verlassen und das volle Ausmaß des Angerichteten in vollen Zügen genießen können.

  4. In Kroatien (lt. Presse gestern, ich glaube in der „Welt“ war es…) wären kaum 500 Menschen an der Grenze, keinesfalls gäbe es da Probleme o.ä……alles anderslautende wären Fake news

  5. Dieser Bundestag ist doch mittlerweile Überflüssig wie ein Kropf. Kanzlerwahlverein bei den Blockparteien. Wenn der Bürgerkrieg am laufen ist möchte ich da mit keinem Tauschen!

  6. Die „Kognitive Elite“, die „lntelligenzia“, die so genannten „Mover, Macher und Shaker“, haben das Land bereits verlassen, oder werden es noch tun, wenn der Boden in Deutschland zu heiß wird und die Konjunktur schwächelt. Dann bleibt der diktatorischen Bürokratie nur die „dumme Masse“, die die Alternativen nicht verstehen kann oder will. Diese „dumme Masse“ mit ihrem manipulierten An­spruchsdenken kann aber mittelfristig trotz Extremsteuer den verschwenderischen Staatshaushalt nicht finanzieren.
    Deshalb werden Enteignungen von Wohneigentum und Bankguthaben, sowie Zwangseinquartierungen der massenhaft zuströmenden „Geflüchteten“ die logische Folge sein.

  7. Aus Sure 8, Die Beute:
    Sure 8, Vers 12: „ … Wahrlich in die Herzen der Ungläubigen werfe ich Schrecken. So haut ein auf ihre Hälse und haut ihnen jeden Finger ab.“

    Sure 8, Vers 39: „Und kämpfet wider sie, bis kein Bürgerkrieg mehr ist und bis alles an Allah glaubt..“

    Sure 8, Vers 41: „ Und wisset, wenn ihr etwas erbeutet, so gehört der fünfte Teil davon Allah und dem Gesandten und (seinen) Verwandten und…“

    Sure 8, Vers 60: „So rüstet wider sie, was ihr vermögt an Kräften und Rossehaufen, damit in Schrecken zu setzen Allahs Feind und euern Feind und andre außer ihnen, die ihr nicht kennt, Allah aber kennt. …“ Siehe 7.)

    Hier der andere Text:
    http://www.koran.terror.ms

  8. MERKWÜRDIG: Mit der Bundestags-Entschließung 13/4445 vom 23.4.1996 verurteilt die Bundesrepublik die chinesische Zuwanderungs-Politik in Tibet, weil dadurch die tibetische Identität „zerstört“ wird !!

    UN-RESOLUTION 260: Wer die Absicht hat „eine nationale, ethnische, rassische oder religiösen Gruppe ganz oder teilweise zu zerstören“, macht sich des Strafbestands des Völkermords schuldig!

    • So ist es, nur mit Fakten kann man diese Marionettenregierung in die Schranken weisen.
      Aber erschreckend ist, wie lange diese Amateure mit ihrem Dilettantismus sich am Trog der Macht halten können.

  9. Es gab mal eine Zeit, da konnte man auf die meisten Volksvertreter stolz sein.
    Ehre,Charakter und Sachkenntnis waren im Bundestag weitverbreitet.
    Was den Bürgern allerdings jetzt zugemutet wird, hat mit alledem absolut nichts mehr zu tun.
    Es erscheint mir wichtiger denn je, beim betreten des Parlamentes Drogentests durchzuführen.
    Die rotgrünen Abgeordneten ließen gestern keinen Beweis aus, das sie sachlich und fachlich den Redebeiträgen der AfD Redner geistig nicht mehr folgen konnten.
    Gekeifer, Geschrei und wüste Drohungen ließen nur eine Vermutung zu; egal was diese Leute genommen haben, sie sollten weniger nehmen.

  10. „Der Pakt solle die Migrationsströme reduzieren“ sagten Vertreter der Union.
    Und einen solchen Pakt nennt man dann logischerweise: „Globaler Pakt FÜR (!) Migration“.
    Wohlgemerkt: „für“. Die müssen uns für sehr dumm halten.

  11. Die Debatte zeigt: Es wird wohl leider so kommen, dass diese Regierung den Teufelspakt unterschreibt. Mit der Unterzeichnung des UN-Migrationspakts ist dann der Untergang Deutschlands endgültig besiegelt. Dieser Pakt führt zu einer kulturellen Nivellierung und ethnische Durchmischung Deutschlands und wäre somit das größte, den Kommunismus noch weit übertreffende egalitäre Menschenexperiment. Es wird in einer unvorstellbaren Katastrophe für Deutschland münden. Es dient den Globalisten in der UN zur Errichtung einer One World Order unter der Kontrolle der UN.

    Dabei war es und ist immer schon der Sozialismus/Kommunismus der verarmende Massen auf unserem Globus hinterließ. Das liegt dran, dass im Sozialismus/Kommunismus die Menschen nicht frei sind. Doch dieser Teufelspakt ist um ein vielfaches verheerender. Es wird in Deutschland zu Zuständen kommen, die sich heute noch kaum jemand vorstellen kann. Die Straße werden mit Blut getränkt sein.

  12. EOPCHTIMES titelt

    Ungläubige sollten umgebracht werden: Shams Ul Haq undercover in radikalen Moscheen

    Der undercover-Journalist Shams Ul Haq besuchte kürzlich Moscheen in Dresden und Leipzig. Der BILD erzählt er, was ihm dort begegnet ist.

    „Sachsen ist ein Zentrum des Salafismus, welches sogar Kinder zum Terrorkampf verführt, Gehirnwäschen durchführt“, sagt Terror-Experte Sams Ul Haq gegenüber der „BILD“. Der gebürtige Pakistani, der 1990 nach Deutschland kam und selbst Moslem ist, möchte nach eigenen Angaben etwas gegen Prediger tun, die seinen Glauben beschmutzen. Seiner Meinung nach sind die deutschen Gesetze zu lasch, „dieses verbrecherische Treiben zu beenden“.

    Bei seinen Recherchen besuchte er kürzlich Moscheen in Dresden und Leipzig. Der BILD erzählt er, was ihm dort begegnet ist.

    So sollen in der Alfaruq-Moschee am Dresdner Flügelweg illegale „Flüchtlinge“ versteckt sein. Vor dem Abendgebet am 2. November will er von einem Syrer gehört haben, „dass ihn Badr Ali in den heiligen Krieg schickt“…..ALLES LESEN !!

  13. Fazit des Affentheaters:

    Beerdigung des deutschen Sozialstaates durch UN-Migrationspakt.
    Dezember/2018

    Unterschrift:
    CDUCSU/SPD/GRÜNE/LINKEFDP
    Kartellparteien

  14. “ Jegliche Praxis oder Politik die das Ziel oder den Effekt hat, die demographische Zusammensetzung einer Region, in der eine nationale,ethnische, sprachliche oder andere Minderheit oder eine autochthone Bevölkerung ansässig ist, zu ändern, sei es durch Umsiedlung und/ oder durch die Sesshaftmachung von Siedlern, oder eine Kombination davon, ist rechtswidrig.“
    (Entschließung der UN Menschenrechtskommission vom 17.4.1998)
    Noch Fragen CDUSPDGRÜNELINKEFDP ?

    • Bundesverfassungsgericht 1987: „Der Staat hat die verfassungsrechtliche Pflicht, die Identität des deutschen Staatsvolkes zu erhalten.“
      (Neue Juristische Wochenschrift, Heft 2, S. 1313 f., 1988)

    • Alles schön und gut, aber wenn es „die da oben“ nicht interessiert? Wer klagt an, und wo? Wenn sich da jemand fände, da bin ich mir sicher, wäre die Finanzierung desselben ruckzuck gesichert. Viele wollen doch was tun, wissen aber nicht, was.

  15. Sie haben diesen ganzen Wahnsinn, den man gestern live sehen konnte und der einen aus dem Kopfschütteln und vor Wut in die Tischkante beissen nicht mehr herauskommen ließ, schön zusammengefasst liebe Frau Lengsfeld. Danke dafür 🙂

  16. Das beste Argument bis jetzt.
    SPD Argmuent: Weil die AFD diesen Pakt ablehnt, ist sie antisemitisch.
    Die Antwort der AFD dazu war:
    Israel leht diesen Pakt auch ab.

    Das ist fakt keine Übertreibung oder fake news. Israel lehnt diesen Migrationspakt tatsächlich ab.

    Die Schlußfolgerung wären dann:
    Die Juden sind Antisemiten.

  17. Deutschland ist am Ende, das hat man nicht nur, aber auch, gestern gesehen. Ausser AfD ist alles was dort sitzt ohne Verstand und Rückgrat. Das ist ein erbärmlicher Anblick.

  18. Man könnte – praktischerweise – doch gleich dem PÄDO-GRÜNEN UMVOLKUNGS-und-Deutsch-Hasser-Programm „Verfassungsrang“ zuerkennen…..

  19. Mir war gestern auch schon übel. Mag es daran liegen, das ich den Pakt in englisch und Deutsch mehrfach gelesen habe und hätte mitreden können, aber es war gestern soooo klar, das wir es nur noch mit Demagogen zu tun haben. unisono erklärten sie , mit verzücktem höhnischen Lächeln (manche würden es teuflisch nennen) , das ja überhaupt Deutschland am meisten profitieren würde, weil und so, und überhaupt alles unverbindlich sei. Hätten wir interaktives Fernsehen, wäre ich gestern in den Bundestag gesprungen und hätte denen eigenhändig das papier um die Ohren geschlagen und zwar alle seiten.

  20. Die gesamte politische Agitations-Energie der Altparteien wird ausschließlich dafür eingesetzt sich ebenso betrügerische wie wirklichkeitsverdrehende Argumentationen einfallen zu lassen um dem Bürger die Realitäten so zu verdrehen, daß er das was jeder mit gesunden Verstand wahrnimmt nicht mehr erkennen soll. Und das nicht zu Gunsten des eigenen Landes und Volkes sondern um die Wehrkraft der Bürger gegen die Zerstörung der autochthonen Gesellschaft, der Volksgemeinschaft und der staatlichen Verfaßtheit zu schwächen. Wir befinden uns mitten in einem, diesmal internationalen, linksfaschistischen Angriffskrieg.

  21. Ich hatte mich gestern gezwungen die Debatte bis zum Schluss anzuschauen.
    Es geschafft zu haben machte mich richtig Stolz.
    Denn bei diesen Gelaber, Debatte kann man dazu leider nicht sagen, war es schon eine Bestleistung.
    Sehr oft traute ich meinen Ohren nicht, was einem da zugemutet wurde.
    Bei den meisten Ansprachen der Einheitsparteien kam unweigerlich die Frage auf, wie in Gottes Namen haben diese Witzfiguren es bis ins Parlament geschafft.
    Schon ein Vorstand eines kleinstädtischen Karnickelzüchtervereins glänzt durch wesentlich mehr Professionalität.

    • Jeder konnte sehen was man bei jeder Bundestagsdebatte feststellen kann, daß die Altparteien ihr Kaderpersonal vielfach aus Kreisen rekrutieren die nicht mehr und nicht weniger nur über Gossenniveau verfügen. Aber wie man auch zur Kenntnis nehmen muß können diese Leute unter einer entsprechenden Führerin epochale Schäden anrichten.

    • Stimme Ihnen zu. Dieser Zirkus lässt nur einen Schluss zu; es ist höchste Zeit mal wieder die Toiletten des Bundestages auf Rückstände von BTM zu untersuchen. Gab es schon mal, da waren alle Ergebnisse positiv.
      Nur die Besuchertoiletten waren clean.

    • Funktioniert wie bei Police Academy, einfach die größten Dummköpfe raussuchen, dann denen sagen „Ihr seid klüger als der Rest hier“ und schon werden die alles für die Hintermänner tun!
      Respekt übrigens, ich kann mir nicht mal die Zusammenschnitte anschauen!

    • Einer der Tiefpunkte im Bundestag war die Keiferei der Spezialdemokratin Moll, die sich nicht mal in einem halbwegs sinnvollen Satz äußern konnte, stattdessen emotionales Gestammel auf Fischmarkt-Niveau!
      Das war zum Fremdschämen!

  22. Wenn die Eliten der Entwicklungsländer in die reichen Nordstaaten gelockt werden, ist das tatsächlich „Nützlichkeitsrassismus“.
    Wenn das die Eliten sein sollen die hier messernd und vergewaltigend durch die Städte ziehen,was bleibt denn dann dort zurück?
    Hier läuft ein globales Komplott gegen die Völker ab.Deutschland soll allein auf über 270 Mill. Einwohner angehoben werden.Ja ist denn scho Weihnachten?

    • Es ist genau umgekehrt. Schon in den 60ern hat die Türkei ihren gesellschaflichen Müll nach Deutschland entsorgt.

      2015 machten Gerüchte die Runde, dass Lybien, Tunesien, usw. ihre Knäste und Irrenanstalten geöffnet und die Insassen in Schlauchbooten aufs Mittelmeer geschickt haben. Wenn man sich anguckt, was hier abgeliefert wurde, glaube ich das voll und ganz.

  23. Die Altparteien müssen sofort verboten werden, denn sie sind verfassungsfeindliche Organisationen.
    Dann kann die AfD endlich den kriminellen Saustall ausmisten, den diese Deutschland-Abschaffer zusammen mit der Lügenpresse angerichtet haben.

    • Verfassungsschutz-Beobachtung der muslimische Volksverhetzung fördernden und Deutschland-feindlichen Altparteien wäre ein Anfang … aber das wird nicht passieren, weil man ja gerade den fähigen Leiter des Verfassungsschutzes weggemobbt hat, weil er es wagte, die Wahrheit gegen Merkels Sachsen-verleumdende Lügen zu setzen !

  24. Nach neuesten Umfragen, würden die Grünen 22% bekommen.
    Im Osten ist der Anteil wesentlich geringer, deshalb ist zu schätzen, dass fast jeder Dritte im Westen mittlerweile ein suizidaler Grün-Wähler ist.
    In ihrem letzten Parteiprogramm haben die Grünen schwammig formuliert, dass nicht jeder der käme auch bleiben könne.
    Claudia Fatima (Volks)toth will diesen Blödsinn nun streichen lassen.
    JEDER der kommen möchte darf kommen,
    JEDER der bleiben möchte, darf bleiben!
    So eine Vernichterin ist Bundestagsvizepräsidentin!

    • Ein Drittel der Deutschen (inkl. Migra-Hi), insbesondere der Westdeutschen, sind überzeugte Linksextreme, Antidemokraten und Verfassungsfeinde. Die wählen vor allem Grün sind bzw. potentielle Grün-Wähler. Es gibt auf ET dazu einen interessanten Bericht von Jürgen Fritz.

    • Ich bin sicher, viele wählen grün, weil sie glauben, so etwas für die Umwelt zu tun. Habe ich ja auch viel Jahre so gemacht. Wer liest schon Wahlprogramme?

  25. Selbst wenn Merkill diesen Pakt unterschreibt glaube ich fest daran das der politische und gesellschaftliche Druck so groß wird in der BRD das man schon BALD wieder aus diesen Vertrag aussteigt — DEFINITIV. Dieser Vertrag bietet uns(AfD) soviel Munition das den Altparteien hören und sehen vergeht — DANKE !!

    • Vor allem die Nachfrage von Herrn Renner (AfD) beim Beitrag von Frank Steffel!
      Endlich konnte er seine Frage stellen 🙂
      Ich vermisse hier auf allen Seiten einiges an Sachlichkeit! Gut finde ich, dass das Thema diskutiert wurde.

    • Die Frage von Renner fand ich eher suboptimal. Ich hätte eher gefragt, wie man sich das konkret in der Praxis vorstelle, die Sozialleistungsniveaus in Dritte-Welt-Ländern, deren Pro-Kopf-BIP ein Bruchteil des deutschen Hartz4 Niveaus beträgt, auf deutsches Sozialleistungsniveau anzupassen.

  26. Gut, dass das hier thematisiert wird. Mir fiel gestern schon der Kit aus der Brille, als die §$%&* der Altparteien kläffen hörte.

  27. Sie widersprechen sich selber………Ja klar! Das ist nicht anders, als wenn notorisch lügende Schwerkriminelle im Rahmen des Polizei-Verhörs alle 5 min. mit einer „neuen“ Version der „Geschichte“ daher kommen, weil sie sich an die „Details“ der „alten Geschichte“ schon nicht mehr erinnern können…..

  28. AfD-Fraktion raus aus dem BT, dann eine hohe Mauer/Zaun drum und ein Schild mit “ Irrenanstalt “ anbringen. Dürte treffend sein.

Kommentare sind deaktiviert.