Die jouwatch-Umfrage des Tages: Die Grünen – kann das weg?

Für viele aufgeklärte Bürger sind die Grünen so etwas wie die Pest im Quadrat. Denn überall dort, wo Claudia Roth und Genossen hintreten, wächst bekanntlich kein Gras mehr. Ob im Bundestag, in den Landtagen oder einfach am Info-Strand oder auf einer Demo – sie treiben die Menschen in Deutschland regelmäßig in den Wahnsinn. Höchste Zeit eigentlich, dass sie von der politischen Bühne verschwinden – obwohl es leider zur Zeit nicht so aussieht. Aber wohin eigentlich mit den Grünen, wenn sie denn keiner mehr braucht? Wir fragen die jouwatch-Leser:

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

31 Kommentare

  1. Schei$e gehört ins Klo und Grüne sind wie ebendiese. Wenn solche Politiker nur die Fähigkeit besitzen, sich bei der Verständigung mit Fäkaliensprache verbal zu äußern, dann müssen sie weg. Wo bitte bleibt denn der Vorbildcharakter? Streiten gut und schön, aber das Niveau, dieser Partei ist die unterste Schublade. Abgesehen von deren IQ, da könnte sich verbal ein 12 jähriger besser ausdrücken!

  2. Nun will der Obergrüne, der gerne mal mit Merkel Hinterzimmerpolitik betrieben hatte, die Landfrauen und Kinder auch in den „Genuss“ von Gewalttaten der Menschengeschenke für die Grünen kommen lassen. Eine Verbannung aufs Land hätte nur einen Vorteil: weniger Aufmerksamkeit, weniger Öffentlichkeit. Und es findet derzeit eine „Landflucht“ der Städter statt, was bedeutet, dass die Einnahmen in den Städten sinken. Das alles ist Kretschmanns Sorge, nicht das Volk.
    „BADEN-WÜRTTEMBERG
    Kretschmann fordert, gewaltbereite Asylsuchende aus Großstädten zu nehmen“ https://www.welt.de/politik/ausland/article183588044/Kretschmann-fordert-problematische-Gruppen-von-Asylbewerber-zu-trennen.html

  3. Die linksgrünen Kommunisten wurden immer nur belächelt anstatt bekämpft. Das lag unter anderem an dem linken Flügel innerhalb der CDU. Die grünen Rautenkommunisten jedoch bekämpfen ihren politischen Gegner mit allen zu Verfügung stehenden legalen und illegalen Mitteln. Dazu gehören FAKEN, Lügen, Betrügen, Sabotieren, Denuzieren, Gewalt, Terror, Aussitzen, ..usw…Die sogenannten konservativen haben sich immer brav an die Spielregeln gehalten. Bei der Vorgängerorganisation der Grünen der RAF hat man immer wieder mit geheimen „Deals“ den Staat geschwächt. All diese demokratischen Schwachstellen habe die grünen Rautenkommunisten für Ihre Zwecke ausgenutzt. Nach dem Fall der Mauer haben die Rautenkommunisten wie ein Virus Politik, Sicherheit, Wirtschaft, Medien, Sport, Kultur sowie Bildungssysteme befallen & übernommen. Daraufhin wurde umgehend eine Umerziehung und Gehirnwäsche an der neuen Generation eingeleitet. So etwas funktioniert nur in eienr schwachen konservativen Demokratie wie der BRD

    • Diese „Demokratie“ ist übermächtig, weil die eben keine Demokratie im Sinne des Erfinders ist, sondern eine parlamentarische, die die Volksdemokratie ausschließt. Die Nichtparlamenarier sind die Zahler der Party. Weshalb denn der große Haß auf die AfD? Weil die sich einer Volksdemokratie nähern wollen. Die einzige Wehrhaftigkeit, die diese parlamentarische Demokratie zuläßt, sind alle paar Jahre Kreuzchen auf Wahlzetteln. Und selbst die sind inzwischen Fake news, wie in Hessen mal wieder erkannt. Und das ist wohl nur die Spitze des Eisbergs, welche öffentlich wurde und jetzt verharmlost. Wenn man falsch parkt, funktioniert die Justiz. Und richtig bösartig, wenn man mal irgend was nicht angit, z.B. beim Fiskus (ELSTER, NAME IST PROGRAMM), aber Wahlfälschung wird mimimi draus gemacht. Obwohl Straftatbestand.

  4. Die Grünen sind das Ergebnis einer fake konservativen Politik der letzten 40 Jahre.
    CDU war schon immer eine konservative Mogelpackung. Innerhalb der CDU existierte ein ungewöhnlich starker und einflussreicher linker Flügel. Mit Erscheinen der Raute hat sich dieser linksgrüne Flügel immer weiter emanzipiert und unauffällig begonnen die Partei um zu bauen.
    Viele der damaligen Parteifunktionäre waren sehr offen für linksgrünes Gedankengut. Das ist auch der Grund weshalb diese Deutschland hassende Kommunistenraute jahrzehntelang unbehelligt ihr Gift versprühen konnte. Ohne diese Sympathisanten in der CDU wäre Ihre Gesinnung schon zu einem frühen Zeitpunkt aufgeflogen. Die Raut ist auf fruchtbaren linksgrünen Bodensatz in der CDU gestoßen. Allen voran Heino Geisler der die Genossin in allen Belangen unterstützte und förderte. Geisler und Joschka Fischer waren sehr gut befreundet. Beide teilten die Vision eines bunten Deutschlands. Beste Voraussetzungen für die Rautenhexe. Aber auch Helmut Kohl war links angehaucht und zeigt Sympathien für den Islam. Sein Sohn entpuppte sich als glühender Islambewunderer. Söhnchen Kohl zum Beispiel ist die Verkörperung einer fehlgeleiteten kaputten konservativen Generation. Das ist bei weitem kein Einzelfall. Im Gegenteil. Dieser grüne Virus zog sich durch alle sogenannten konservativen Familien. Deren Sprösslinge waren besonders Anfällig.
    Man musste kein Profiler sein, um zu erkennen, dass mit Kohl seinem Mädchen und seinem Sohn etwas nicht stimmte. Zum damaligen Zeitpunkt waren die konservative Wählerschaft noch interessant für die CDU. Heino Geisler war es immer wieder gelungen die linsgrünen Ausfallerscheinungen der Rautenhexe zu kaschieren und vor der konservativen Wählerschaft zu verheimlichen. Man wollte nicht zu früh die Rautenkatze aus dem Sack lassen. DER LINKSDRALL WAR GEWOLLT von der CDU. Nun haben wir ein gigantisches GENERATIONSPROBLEM.

  5. Ja, er will den Abschaum aufs Land und in die Dörfer senden. So sind eben echte Landesväter – sie senden sie nicht zurück, sie verteilen sie ein wenig, damit jeder was davon hat.

  6. Ich frage mich immer wieder, warum plötzlich in diesen Ausmaß grün gewählt worden sein soll? Da stimmt was nicht bei der Prognose und bei den Auszählungen.
    Und abgesehen vom Grünenhype in den ÖRR – ich glaube eher an massive Wahlfälschung und das wäre nicht die Erste. Siehe Bremen. Merkel sagte doch, dass man die AfD mit allen Mitteln bekämpfen müsse. Also macht sie das auch. Und sie kann das noch.
    Ich weiß nicht, was die ständigen Umfrageergebnisse sollen. Wer sich für Umfrage interessiert, geht zu WELT und liest dort, was die Leser tausendfach meinen. Man könnte das übernehmen und es wäre echt.

  7. Die GRÜNEN können weg, und zwar sofort. Die sind mehr als füssig, DIE SIND ÜBERFLÜSSIG!!!! Steckt das ganze Grüne Gesindel in Arbeitslager, möglichst Steinbruch mit viel Handarbeit, 20 Stunden am Tag hart malochen, bei Regen, Sturm, Sonne, Hitze und viel Schnee. Zu essen gibts Wasser und Brot und geschlafen wird in offenen Baracken auf dem blanken Boden, nur mit Decke. Bekleidung einfacher Arbeitsanzug aus dünnem Stoff und die eigenen Treter an den Füßen. Sind die kaputt, gehts nur noch Barfuß.. Ich empfehle eine lange Zeit, so um die 15 Jahre, bei uneinsichtigen 20 Jahre und länger. Denke vielleicht setzt dann ein Umdenken ein, doch bei den ganz radikalen wie dem Habeck, der Bearbock, der KGE, der Hofreiterin und einigen anderen, reichen auch keine 50 Jahre, die sind unbelehrbar.

  8. Mein Vorschlag wäre Guantanamo gewesen, bzw. das europäische Gegenstück dazu – wegen Hochverrat und Völkermord

  9. Sofort auf den Komposthaufen der Geschichte damit. Wird dann wahrscheinlich als Sondermüll deklariert!

  10. Wäre schön, wenn nicht gleich die nächste Umfrage über die Ergebnisse geblendet würde. So schnell kann man ja gar nicht gucken.

    Ich fände die Biotonne am besten. Da wären die noch für was gut und es wäre so schön ökologisch, also eben richtig grün. /Ironie off

  11. Die Grünen sind die Pestbeule in den Altparteien. Dieses Oacknist das schlimmste, Gesindel was sich in Deutschland nach 1945 breit gemacht hat!!!

  12. Leider wird die Entsorgung der grünen Khmer noch auf sich warten lassen.
    Erst wenn auch der letzte Spiegel-Leser gemerkt hat, was uns da ins Haus steht, werden die abgesägt. Schätze aber, daß unser Land dann nicht mehr wiederzuerkennen sein wird.

  13. Am besten auf eine einsame insel, irgendwo im nirgendwo ! Und nachher selbige insel von allen seekarten löschen. Dann können sie sich gegenseitig zerfleischen.

  14. Die Grünen – kann das weg? Die Österreicher haben diese Frage auf eindrucksvolle Art im Wahllokal trotz 4%-Hürde beantwortet. Warum bekommen nur die Deutschen nichts auf die Reihe?

    • Wahrscheinlich, weil „wir“ bei allem immer „hinterherhinken“. Und erst aus „Erfahrung (ist dann aber meist zu spät) lernen können. Und in diesen Zeiten scheint das mehr denn je der Fall. Die Grünen werden m.M. nach weiter gehyped bis, ja, bis alles zu offensichtlich wird. Aber bis dahin werden sie sicher dieses Land „mitruiniert“ haben (s. Frau Roth: „Klimaflüchtlinge“). Dabei braucht es diese Forderung doch gar nicht mehr: s. „Global Pact for Migration“!

  15. Die Grünen – kann das weg?
    Ein kleines bisschen unüberlegt die Frage. Solange Menschen, Bürger, die Grünen wählen kann die Partei nicht „weg“. Im umkehrschluss könnte man fordern das die AFD weg kann. Persönlich kann ich mit den Ideologien der grünen, keinen Konsens vereinbaren. Für mich ist diese Partei der Index, wie die Menschen in Deutschland ticken. Würde man die deutschen Wähler als eine Uhr betrachten, dann wäre der Chronograph als irreparabel wahrzunehmen.

    • Die Sicht der Deutschen ist aber auch durch die Lügen und die Meinungsmache der Massenmedien stark getrübt. Würden die Medien korrekt und objektiv berichten, wäre die Stimmung eine Andere.

  16. Also ich habe ja immer gesagt, ab in die Klapse, den Schlüssel in einen aktiven Vulkan und wenn alle gestorben sind in einen 10 m dicken Bleibehälter. Den entsorgt man am besten auch in hoher Hitze 🙄🙄🙄

  17. Also im „Osten“ werden die Grünen nächstes Jahr aus 3 Landtagen fliegen da nutzen die besten Schätzungen nichts.

Kommentare sind deaktiviert.