Von „schutzbedürftigen Geflüchteten“, dem geplanten UN-Migrationspakt, unserer Politikerclique, Deutschlands Billionen-Verschuldung – und einer Milliarde Reiskörner…

Ulrich Dittmann

Foto: Von Ajdin Kamber/Shutterstock

Die Frechheit mit der unsere im Elfenbeinturm residierende, fettgemästete Politikerclique in Berlin und Brüssel das deutsche Volk drangsaliert und  ausbeutet und Steuergelder in aller Welt verstreut, ist unfassbar.

Allein im Jahr 2017 entstanden Deutschland Asylkosten in Höhe von 20,8 Milliarden Euro. Siehe https://www.focus.de/politik/deutschland/zwei-grosse-kostenbloecke-bund-errechnet-fuer-2017-asylkosten-von-21-milliarden-euro_id_8942009.html

Also fast 21 Milliarden (!) hat die “Germany-All-Inclusive” Unterstützung der sogenannten Asylanten (diese werden neuerdings politisch korrekt übrigens „schutzbedürftige Geflüchtete“ benannt) den deutschen Steuerzahler allein 2017 gekostet!

Nun soll am 10. und 11. Dezember 2018 in Marrakesch (Marokko) der UN-Migrationspakt unterzeichnet werden. Dieser geplante UN-Pakt für Migration ist eine Gefahr für die nationale Souveränität. Der Unterschied zwischen Asyl- und Einwanderung wird damit aufgehoben. Illegale Migration wird einfach für legal erklärt, Migration praktisch zu einem Menschenrecht erklärt. Deutschland soll laut Empfehlung der UN bis 2035 jährlich 2 Millionen Migranten aufnehmen. Üble soziale Veränderungen und gigantische Kosten drohen. Mehr siehe u.a. https://wolodja51.wordpress.com/2018/11/06/was-europa-bevorsteht/comment-page-1/#comment-10413

Die Staatsschulden von Deutschland belaufen sich ohnehin schon auf unvorstellbare 2 Billionen Euro. ( = 26.532 Euro pro Kopf/Bevölkerung) Das sind offizielle Zahlen. Siehe https://www.smava.de/eurozone-schulden-uhr/

Eine Begleichung dieser Schuldensumme ist illusorisch.- Die nächste Währungsreform auf Kosten des kleinen Bürgers kommt – die Frage ist nur wann…

Unsere Politiker haben es sich offenbar zur “Mission” gemacht hat, das eigene Land zu vernichten – und dafür die ganze Welt zu retten.

So fährt man zielgerichtet die Zukunft von Deutschland an die Wand.

Rentner, die Deutschland nach dem Krieg aus Trümmern aufgebaut haben, wühlen heute schon in Müllkübeln nach Pfandflaschen, um ihre Minirente aufzubessern.

Einfach unfassbar, das Verhalten unserer dafür verantwortlichen “großkopferten” Politikergilde.

Klartext: Aber unfassbar auch die Langmut, eine schlichte Wurstigkeit, die von der Mehrheit des „deutschen Michls“ an den Tag gelegt wird:  Obwohl ihm von den „Volksvertretern“ der etablierten Altparteien seit Jahren beständig in den Hintern getreten wird, malt er genau bei diesen Politikern beständig sein Wahlkreuzchen.-

Noch kurze Anmerkung zu dem u.a. gigantischen 2 Billionen Euro Schuldenberg Deutschlands. Für den Normalbürger – der seine Ausgaben an seinen Einnahmen orientieren muss und nicht nach Belieben Geld drucken, oder Schulden machen kann – ist die Zahl 2 Billionen in unvorstellbaren Sphären angesiedelt: Eine Billion sind eine Million Millionen, oder tausend Milliarden.

Um sich eine “Milliarde” besser vorstellen zu können, hier kurze Erläuterung zu dieser Zahl: Ein Mensch müsste täglich eine Schale, gefüllt mit einem Kilogramm einzelner Reiskörner, essen. Und dies 68 Jahre lang. Dann hätte er endlich 1 Milliarde Reiskörner vertilgt.

Abschließend noch Linkhinweis zu einer Petition, die zwingend unterzeichnet werden sollte, um das Szenario einer unbeschränkten Asylanten-Masseneinwanderung, (siehe o.a. „UN-Migrationspakt“)  vielleicht noch abwenden zu können:

https://www.abgeordneten-check.de/kampagnen/globalen-pakt-und-massenmigration-verhindern/startseite/aktion/107737Z24643/nc/1/

Loading...