Nach Debatte um Migrationspakt: Erste Forderungen werden laut!

Foto: Imago

Was haben sie wieder auf die AfD eingeprügelt. Was haben sie wieder gelogen – dass sich nicht die Balken im Bundestag gebogen haben, grenzt an ein Wunder. Doch nun, wo der Migrationspakt beschlossene Sache ist, wo die Protagonisten der Masseneinwanderung alles versucht haben, diesen Teufelspakt zu verharmlosen, geht es auch schon los, werden die ersten Forderungen laut, die belegen, dass dieser Pakt NUR die Interessen der Migranten berücksichtigt.

Die Stühle im Bundestag waren noch warm, da postete die Grünen-Abgeordnete Filiz Polat, laut Wikipedia Tochter eines türkischen Arztes folgendes auf Twitter:

Bleibt die Frage: Wenn alles so unverbindlich sein soll, wie soll denn dann die Bundesregierung die Rechte von Migranten sicherstellen. Und von welchen Rechten ist hier überhaupt die Rede?

Loading...