„Gewalt“-Rapper und AfD-Hasser Capital Bra „zückt“ das Messer

screenshot YouTube
screenshot YouTube

Der ursprünglich aus Sibirien stammende Rapper „Capital Bra”, gerät wegen seiner gewaltverherrlichenden Texte erneut ins Rampenlicht. In dem Song „Giselle Bündchen” auf seinem „Berlin lebt“ will er AfD-Wählern „in die Leber stechen“ und sie auf einer Pressekonferenz „abknallen“.

Sein Album Berlin lebt erreichte die Top‐Chartposition in Deutschland, Österreich und der Schweiz, auch sechs Single‐Auskoppelungen konnten sich an der deutschen Spitzenposition platzieren. Auf diesem Album befindet sich auch ein Lied, in dem er zu Gewalt gegen AfD-Anhänger aufruft.

In dem Song „Giselle Bündchen” macht Capital Bra, mit bürgerlichem Namen Vladislav Balovatsky, seiner Wut gegen die AfD (bei 1 min) Luft: „Steche dem Hurensohn in seine Leber, weil er ist ein AfD‐Wähler” und „Lad’ die Knarre nach, knall’ sie alle ab  auf der AfD‐Pressekonferenz!”, ist dort zu hören.

Aufgrund dieser Textstellen erstattete der AfD‐Kreissprecher in Unna (Nordrhein‐Westfalen), Michael Schmid bereits im Juni eine Anzeige. Er sah in dem Text Gewaltverherrlichung. Nun, pünktlich zur Veröffentlichung des neuen Albums Allein,  sorgt die Passage erneut für Gesprächsstoff.

Auch das öffentlich rechtliche Fernsehen bietet dem gewaltaffinen Großstadt-Rapper gerne ein Forum und rührt für ihn die Werbetrommel. Im September vergangenen Jahres feierte ihn die RBB-Abendshow und lud ihn als Studiogast ein. Auch hier ließ er seinem Hass auf die AfD freien Lauf: „An die AfD und an alle die AfD gewählt haben, Ihr seid auf jede Fall richtige Hurensöhne“, tat er vor einem offensichtlich erfreuten Moderator und jubelndem Publikum kund und unterstrich das mit der passenden Geste.

Sein neues Album scheint jedenfalls wieder ein echter Kassenschlager zu werden. Der Jammer-Song „Allein“ wurde auf YouTube schon über sieben Millionen Mal geklickt und mehr als 28.000 Mal kommentiert. (MS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

63 Kommentare

  1. Darf der Kleine denn überhaupt schon wählen? Weiß der, wovon er singt? Ein Blick in die Vita des Lümmels gibt Aufschluss: Schulabbrecher, Jugendstrafen, koran-affin, vernetzt mit Szenekaspern wie Bushido und Farid Bang. Da will einfach jemand ein paar Musik- und Zivilcourage-Preise abräumen. Mit so einem Track ist man in der Auswahl ganz vorne dabei.

  2. Wer ist das? Ist mir was entgangen? Sind soviele Kids, Teens und Twents derart verblödet sowas zu kaufen? Finden die das Cool oder cheedo? Ich finde so ein Gebahren einfach nur lächerlich, isch mach dich Hose oderr fick dei Mutterrr und dei Vaterrr und dei Geschwisterr!! Punk hatte in seinen Anfangszeiten noch eine Botschaft aber war weit davon entfernt Menschen zum töten aufzurufen. Im nächsten Jahr geht Rammstein auf Tour auch in DL, der Server von Eventime ist schon lange zusammen gebrochen ich wäre gern dabei. Aber was ich genau weiß, die Linksfaschisten werden jedes Wort analysieren und für ihre Zwecke nutzen wollen. Ramm- stein ist sowenig Rechts wie die Stones Punker waren aber alle werden Erwartungsvoll beben: Was werden sie sagen? Gibt es ein eindeutiges Statement gegen Rääächts? Ich glaube, die werden sich nicht Instrumentalisieren lassen dafür sind sie zu ehrlich.

  3. Wer weiß, ob der nicht „zufällig“ ehedem aus Tschetschenien oder Tadschikistan, vielleicht sogar direkt aus RAKKA nach Sibirien „geflüchtet“ war……..;-)

  4. Zitat: „…Auch das öffentlich rechtliche Fernsehen bietet dem gewaltaffinen Großstadt-Rapper gerne ein Forum und rührt für ihn die Werbetrommel. Im September vergangenen Jahres feierte ihn die RBB-Abendshow und lud ihn als Studiogast ein. Auch hier ließ er seinem Hass auf die AfD freien Lauf: „An die AfD und an alle die AfD gewählt haben, Ihr seid auf jede Fall richtige Hurensöhne“, tat er vor einem offensichtlich erfreuten Moderator und jubelndem Publikum kund und unterstrich das mit der passenden Geste….“

    Was für elende Hurensöhne diese Fernsehfritzen und deren bezahlte Klatscher doch sind.

  5. Ich frage mich seit 20 Jahren, wie man dieses zurückgebliebene Hassgestammel anhören kann, ohne im Strahl zu reihern. Vielleicht bin ich berufsbedingt etwas zu sensibel in Hinblick auf schlechte Reime und schiefe Sprachbilder. Sicher muss man lobotomisiert worden sein, um Kakapipikasper-Musik gut finden zu können.

    • Um es mal mit Wilhelm Busch zu sagen: Musik wird oft als Last empfunden, derweil sie mit Geräusch verbunden.

      Daß Rap eklig ist, ist das Eine, daß man solche Texte nicht rechtlich bewertet, sondern durch die ÖR-Medien noch bewerben läßt, grenzt in meinen Augen an Veruntreuung von Gebühren.

  6. Unsere tolle Regierung arbeitet am „AfD-Mitgliedertötungsgesetz im Namen der Demokratie“. Danach ist es legal, AfD-Mitglieder zu töten. Man muß nur sagen, daß es im Namen und zum Schutz der Demokratie geschieht. Dann gibt es keine Strafverfolgung.

  7. Mit dieser Figur hatte ich bereits das Vergnügen. Ein Flashmob im Mediamarkt, der gestürmt wurde, versetzte nicht nur meine Freundin in Angst und Schrecken.

    Erbärmlich, das diese Figuren frei herumlaufen und im Interesse des Machterhalts gegen
    Andersdenkende benutzt werden.
    Auch die Medien als Verehrer von FSF und Capital Bra sind nur noch peinlich. Zeigt aber deren Niveau.

    https://twitter.com/text030_berlin/status/827797975850180609?s=21

  8. Springt der Russe Vladislav Balovatsky wie wild herum, schalt auf Automatic um!
    Möglicherweise könnte das auch Kultur sein!

  9. Wenn sich inzwischen selbst das „öffentlich-rechtliche“ Fernsehen an der Verbreitung und Glorifizierung dieser anti-demokratischen, rechtsstaatsfeindlichen und hasserfüllten Gewaltaufrufe – welche dem Publikum als „Songs und Kunst“ präsentiert werden – beteiligt, wird deutlich, dass ARD und ZDF längst zu bürger- und verfassungsfeindlichen KRIMINELLEN VEREINIGUNGEN und linksradikalen Propaganda-KLOAKEN mutiert sind.

    Wer hat diesem SUBJEKT eigentlich das Ticket von Sibirien nach D. finanziert? Wird wohl der „Steuerzahler“ gewesen sein

    Man stelle sich – auch nur für eine Millionstelsekunde – vor, solche Texte würden von AfD-Mitgliedern oder auch nur „einfachen“ Bürgern in den „globalen Orbit“ geschossen…..

  10. ..wer hört sich so einen Schrott an..tolles Bild ein ganz heller…Trottel…aber die sind ja inzwischen sehr beliebt.

    • Kennen Sie etwa einen einzigen Rapper, der richtige Reime zustande bringt,sowohl in den Reimendungen als auch im Rhythmus? Ein anständiger Satzbau ist sowieso ausgeschlossen, wozu auch? Das Hauptpublikum solcher „Künstler“ kann eh kaum Deutsch!

  11. „Steche dem Hurensohn in seine Leber, weil er ist ein AfD‐Wähler” und
    „Lad’ die Knarre nach, knall’ sie alle ab auf der AfD‐Pressekonferenz!”

    Das ist doch gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit.

    Klar, es ist Kunst, außerdem haben das ZDF, Frank-Walter Steinmeier, Heiko Maas Maßstäbe gesetzt, durch ihre Verehrung für Faule Sahne Fischabfall.

  12. Hmmm, ich habe die AfD gewählt.

    Muss ich mich von so einem kleinen Wichser beschimpfen und bedrohen lassen?

    Mir reicht es langsam.

    Bin jetzt bald 52 Jahre alt, es ist noch KEINEM gut bekommen, der mich beschimpft und/oder bedroht hat.

    Das wird sich auch nicht mehr ändern.

    Ich würde mich jederzeit mit dem kleinen Penner treffen, um das auszudiskutieren.

    MfG
    R. K.

    • Die Gelegenheit werden Sie wahrscheinlich nicht bekommen.
      Und wenn doch, dann gehen SIE danach in den Bau
      und der kleine Wichser bekommt das Bundesverdienstkreuz für gelungene Integration!

    • Was, bitte, ist an diesem Kommentar als Antwort auf den Vorkommentar zu beanstanden, dass er entfernt wurde???
      *Die Gelegenheit werden Sie wahrscheinlich nicht bekommen.
      Und wenn doch, dann gehen SIE danach in den Bau
      und der kleine Wichser bekommt das Bundesverdienstkreuz für gelungene Integration!*

  13. Der Kapitale Busenhalter soll sein schiefes Maul halten und zurueck nach Sibirien gehen.
    Unglaublich dass Auslaender noch in unserem Land gegen uns hetzen.

  14. Peinlich!! Schämt man sich als Seite nicht für solche Kommentare? Unglaublich lächerlich 😂 10 Jährige sind Reflektirter als dieser Abfall!

    • Ich schäme mich für solche Zustände in meinem Land. Viele jugendliche im Osten würden sich wohl vor Unglauben die Augen reiben, wenn sie es denn erfahren würden. Sie sollten sich schämen, anderen ihre Meinung abzuerkennen.

    • Nein, man schämt sich nicht „als Seite“ für solche Kommentare.
      Aber man schämt sich für Ihre Rechtschreibung.

  15. Dem ist bestimmt mal das Hirn erfroren! In Sibirien!
    Der kommt auch in ein Umerziehungslager für Unterbelichtete mit rotgrünem Dachschaden.
    Dort wird er einen ordentlichen Beruf erlernen und dann seinen Beitrag zum BIP Deutschlands leisten. Da wird ihm sein Hassgelaber schon bald vergehen!

  16. Dem ist bestimmt mal das Hirn erfroren! In Sibirien!
    Der kommt auch in ein Umerziehungslager für Unterbelichtete mit rotgrünem Dachschaden.
    Dort wird er einen ordentlichen Beruf erlernen und dann seinen Beitrag zum BIP Deutschlands leisten. Da wird ihm sein Hassgelaber schon bald vergehen!

  17. Was wohl passieren würde, würde ein „Künstler“ entsprechende Songs „singen“ in denen die Worte AfD-Wähler durch Grünen-Wähler oder durch das Wort „Flüchtlinge“ ersetzt würden? Was dann wohl los wäre? Dann gäbe es sofort eine Anklage wegen Volksverhetzung oder Schlimmeres. Eine Haftstrafe oder zumindest eine hohe Geldstrafe wäre dem „Künstler“ sicher, denn da wäre Ende mit der sog. Kunstfreiheit.

    Merken die ÖR-Medien eigentlich noch irgendwas? Wie bekloppt muß man eigentlich sein, solche Texte zu promoten? Noch dazu auf unsere Kosten?

    Ich denke, wo die ÖR-Medien so einen Haß auf AfD-Wähler haben, werden sie sicherlich auch keine Gebühren von AfD-Wählern nehmen wollen, oder?

    • „Was wohl passieren würde, würde ein „Künstler“ entsprechende Songs
      „singen“ in denen die Worte AfD-Wähler durch Grünen-Wähler oder durch
      das Wort „Flüchtlinge“ ersetzt würden?“

      Es gibt Leute, deren Band in Deutschland verboten und die wegen „Bildung einer kriminellen Vereinigung (!)“ jahrelang weggesperrt wurden. Da gabs auch keine vorzeitige Entlassung, der musste bis zum letzten Tag sitzen.

    • „Was wohl passieren würde, würde ein „Künstler“ entsprechende Songs
      „singen“ in denen die Worte AfD-Wähler durch Grünen-Wähler oder durch
      das Wort „Flüchtlinge“ ersetzt würden?“

      Es gibt Leute, deren Band in Deutschland verboten und die wegen „Bildung einer kriminellen Vereinigung (!)“ jahrelang weggesperrt wurden. Da gabs auch keine vorzeitige Entlassung, der musste bis zum letzten Tag sitzen.

  18. Damit läßt sich’s bei der Regierungs-Clique gut einschleimen. Ansonsten ist die Art von Geräusch nur Gestank im Ohr…

    • Wir können uns freuen, daß uns noch erlaubt ist, solche Musik abzuschalten. Wenn erst mal, wie bei 1984, die Zwangsbeschallung eingeführt wird…

  19. Ein weiterer linker System-Clown.
    Dagegen legt man bei inländerfreundlichen Musikern jedes Wort auf die Goldwaage.
    Da ist selbst das Wort „Auslese“ für eine Best of CD sofort blackisted.
    Zweierlei Maß , Freiheit der Kunst – Toleranz a la BRD.

  20. Wer ist das überhaupt?
    Ich musste erstmal googeln.
    Der Typ kommt aus Sibirien. Dort hat er vermutlich im Gulag eine Gehirnwäsche erhalten. Eine andere Erklärung für sein spätpubertäres Gestammel gibt es nicht.
    Aber der wird auch noch aufwachen. Spätestens dann, wenn seine kleine Schwester von Goldstücken bereichert wird und er selbst ein Muselmesser zwischen seinen Rippen bemerkt.

  21. Bei der Anzeige wird nichts rumkommen. Das Establishment will, dass beeinflussbare Kiddies die Texte ernstnehmen und AfD Wähler/Politiker abstechen. Die sind das pure Böse.

  22. Das fällt jetzt unter die Rubrik „Kultur“!
    Aber vielleicht ist es ihm als ehemaliger Sibirianer einfach zu warm in D und er hat deshalb Ausfallerscheinungen. Sie wissen schon …. Klimawandel und so. ;-))

  23. Noch einer, der auf der Welle des Hasses gegen Andersdenkende Unterstützung durch die ÖR-Medien für seine Karriere generieren möchte. Gewisse stinkende Fische haben ja schon gezeigt, wie es geht.

  24. Diese Texte sind ja mit denen von „scheisse-kacke-Fischabfall“ gleichzusetzten, fallen natürlich unter die künstlerische Freiheit und werden wahrscheinlich beim nächsten Gartenfest des Bundespräsidenten de, staunenden, jubelnden Publikum zu Gehör gebracht. Und die Bambiverleihung nicht vergessen, und beschissene Kamera,

  25. Das ist kein Rapper – sondern ein linker Opportunist. Sonst nichts. Und die blöden Schafe, die es kaufen, verdienen es, ausgenommen zu werden.

  26. Der macht solange , bis er mal an den Falschen gerät, ist schon öfter vorgekommen! Ein überzeugter AfD Wähler

Kommentare sind deaktiviert.