Medien-Enthüllung: in sächsischen Moscheen wird IS-Ideologie gepredigt!

(Foto: Durch Black Duck Style/Shutterstock
Der Islamterror überrennt Deutschland (Foto: Durch Black Duck Style/Shutterstock)

„Autor enthüllt, wie radikal in Sachsens Moscheen gepredigt wird – Die Ungläubigen sollten umgebracht werden“ titelt aktuell BILD und beruft sich auf Rechercheergebnisse des Terror-Experte Shams Ul Haq. Der gebürtige Pakistani, ist selbst Moslem, der 1990 nach Deutschland kam. Laut BILD recherchierte er für sein soeben erschienenes Buch verdeckt zwei Jahre lang in über 150 deutschen, islamischen Gebetsstätten.

Dazu erklärt der sicherheitspolitische Sprecher der AfD-Fraktion in Sachsen, Carsten Hütter:

„In der Alfarug-Moschee am Dresdner Flügelweg werden laut Autor illegale Flüchtlinge versteckt. Kurz vor dem Abendgebet am 2. November 2018 hörte er, wie ein Syrer sagte, dass ihn Imam Badr Ali in den Heiligen Krieg schickt. Und im Marwa Elsherbiny Kultur- und Bildungszentrum Dresden auf der Marschnerstraße solle es laut Autor offenen Antisemitismus durch die Moslembruderschaft geben. Von jüdischer Weltverschwörung sei die Rede. Die Moslembrüder streben nach politischer Macht und sind auch im Riesa und Meißen sehr aktiv.

In der Al Rahman Moschee in der Leipziger Roscherstraße soll Imam Hassan Dabbagh wie folgt predigen: ‚Die Kofr kommen alle in die Hölle, sie sollten umgebracht werden, weil sie Kofr sind.‘ Mit Kofr werden alle Deutschen und andere bezeichnet, die nicht dem Islam huldigen.

Nun ist es offenbar in Sachsen auch soweit, wie in vielen westdeutschen Regionen. Geduldet, ja gefördert durch die Politik der Altparteien, breitet sich die importierte IS-Ideologie immer stärker zwischen Zittau und Klingenthal aus. Dies gilt es künftig zu verhindern! Der politische Islam strebt nach der Macht und hat die Durchsetzung der Scharia – der eigenen, religiösen Gerichtsbarkeit – zum Ziel. Am Ende stehen Kinderehen, eine komplette Entrechtung der Frau, drakonische Strafen, wie Auspeitschen, Amputationen und Steinigung, sowie Köpfen. Tiere sind keine fühlenden Geschöpfe und werden bei lebendigem Leib geschächtet. Westlicher, freiheitlicher Lebensstil ist das islamische Feindbild schlechthin.

Die AfD ist die einzige Partei, die Zustände wie in Pakistan oder Irak verhindern kann – und es künftig auch tun wird. Ich bin überrascht und dankbar, dass BILD im Gegensatz zu vielen anderen sächsischen Medien den Mut und die Zivilcourage hat, dieses thematisch heiße Eisen anzupacken und es auch zu veröffentlichen.“

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

27 Kommentare

  1. Seit BILD den @GoldenerAluhut 2018 gewann, berichten die überraschend mutig über Themen, wo andere den Schwanz einziehen!

  2. Ohne Scheiß, der Koran ist wie Mein Kampf, alle können nachlesen was passieren soll, und wir betreiben schon wieder diese verdammte appeasement-Politik wie damals…

  3. In ALLEN Moscheen wird der Islam wie er im Koran beschrieben und im Vorbild Mohammeds gelebt wurde verbreitet.
    Rassistisch, totalitär, menschenverachtend und kriminell.
    Mark Gabriel schreibt in seinem Buch ”Islam und Terrorismus” zum Thema Moschee auf S. 122:
    „Der Prophet Mohammed machte den Muslimen klar, dass eine Moschee nicht mit einer Synagoge oder Kirche zu vergleichen ist. In seiner Moschee in Medina (die heute die zweitheiligste Stätte des Islam ist) plante er seine Kriegsstrategie, hielt Gericht und empfing die Besuche anderer Stammesführer. Sie war wie das Pentagon, das Weiße Haus und der Oberste Gerichtshof unter einem Dach. Die islamische Welt wurde von der Moschee aus regiert.
    Wenn ein Kampfbefehl ausgegeben wurde, erging der Aufruf in der Moschee. Bei dieser Praxis blieben auch die Herrscher nach Mohammed. Durch die ganze islamische Geschichte hindurch kann man beobachten, dass alle Bewegungen des Djihads ihren Ausgangspunkt in der Moschee hatten.“
    Früher kamen die Kämpfer Allahs offen mit Schwert in der Hand an, heute erobern sie uns unter der Tarnkappe der Religionsfreiheit und als arme, traumatisierte „Schutzsuchende“…

  4. Eine Enthüllung ist das wahrlich nicht. Solche Beispiele gibt es in allen Bundesländern, und vor Jahren wurde sogar im Staatsfunk (Report Mainz in Offenbach) darüber berichtet.

    Es passiert nur nach wie vor nichts.

  5. Wenn der Terror-Experte Shams Ul Haq das im Rahmen seiner Recherchen herausgefunden hat, sollte das der Verfassungsschutz schon längst wissen.
    Nur – die dürfen das nicht an die Öffentlichkeit bringen. Sonst droht Jobverlust oder Frühpension.
    Die Regierung möchte das so. Es stört sie nicht. Und der Papst hat dazu auch seinen Segen gegeben.

  6. Jetzt kann sich dieser Ul Haq gleich von zwei Gruppen ein Todesurteil erwarten: Nummer eins, die SAntifa, Nummer zwei, Moslems. Fragt sich, wer die bessere Sturmabteilung hat.

  7. Das ist doch klar, was in den Moscheen gepredigt wird: die IS-Ideologie. Darüber hätte uns die Bild nicht aufklären müssen, denn wir wissen, dass wenn jemand was anderes predigen würde, wäre er ein Abtrünniger vom Islam, Koran und Mohammed. Ein Imam kann nix anderes predigen!

  8. >> Ich bin überrascht und dankbar, dass BILD … den Mut und die Zivilcourage hat, dieses thematisch heiße Eisen anzupacken und es auch zu veröffentlichen.“
    .
    Wetten?
    Ist ein Einzelfall.

  9. Wer Verse aus dem Koran predigt,der verbreitet IS Ideologie. Das ist Grundgesetzwidrig.Was das zur Folge haben müsste,sollte klar sein.

  10. Ein weiterer Beweis, das das deutsche Volk absolut nicht integrierbar ist.
    Aber zum Glück wird sich das ändern, wenn das Merkel den BCM unterzeichnet hat.
    Dann kann sich auch der neue Verfassungsschutz so richtig nach Herzenslust entfalten und die Kritiker zum Schweigen bringen!

  11. „in sächsischen Moscheen wird IS-Ideologie gepredigt!“

    Skandal! Wär hätte das gedacht? Ich bin schockiert! Hieran zeigt sich wieder sehr schön, dass die Deutschen einfach nicht genügend tun, um diese Menschen zu integrieren. 😉

  12. Was sollen sie auch anderes predigen als das was im Koran steht!
    Und die AfD? Die ist gerade damit beschäftigt über die Stöckchen der Altparteien zu hüpfen aus lauter Angst vor dem VS!
    Dabei ist es völlig gleichgültig ob der nun beobachtet oder nicht, Deutschland hat KEINE Verfassung!

  13. Dieses Treiben in den Moscheen ist absolut verfassungskonform. Deshalb müssen die Kritiker dieses Treibens vom VS beobachtet werden. Ist doch alles schlüssig!

  14. Nur in Sachsen? In den anderen Bundesländern wird wohl ein liberaler Koran gepredigt in welchem alle Aufrufe zur Gewalt gestrichen wurden? Wir leben leider in Dummland!

  15. Warum nicht? Sie sind die Anlaufstellen, um die Befehle entgegen zu nehmen. Der Koran schreibt offen, was mit Andersgläubigen zu geschehen hat. Nur die Mehrheit der dummen Deutschen, einschließlich die Mehrheit der Politkier glauben noch an den Weihnachsmann, der bald ein Auslaufmodell sein wird. Die Moslemischen Hartliener bereiten die Übernahme vor. Das hatten wir schon einmal, nur anders. Die Mehrheit der Deutschen haben nichts gelernt oder Masern, während des Geschichtsunterrichtes. Die Moscheen dürfen weiter wirken, denn sonst sind die Gläubigen beleidigt.

  16. Der Islam ist der schlimmste Faschismus aller Zeiten und seine Vertreter erheblich dümmer als eine Brut Nacktmulle. Soviel Geisteskrankheit auf diesem Planeten.

  17. Das erklärt, warum die Kerle so freundlich tun!!! Blöd, wer sich einlullen läßt. Hab’s gestern erst bemerkt in „meiner“ dunkler werdenden Stadt. Unverändert allerdings die unverhohlene Aggressivität der Muselmaninnen. Bin mit 3 dieser fetten Weiber z’amm gerasselt!

    • Stimmt Fazonetti!!! – Was mich aber in diesem Fall doch wundert, ist, dass Jouwatch als Medium keinen Strafantrag a) gegen die Moscheen und b) gegen die dies lancierenden Parteien und Politikert wie Frau Merkel u.a. gestellt hat und c) Lesern die Möglichkeit gibt, ihrerseits bei der zuständigen Staatsanwaltschaft Anzeige zu erstatten. Jouwatch dürfte Anwälte haben, die einen verwendbaren Text ausarbeiten könnnten, der dann per copy und paste nutzbar wäre für eben nicht juristisch ausgebildete User und Leser. Ich würde Anzeige erstatten. – Sollte das noch kommen, bitte Angabe der Fax-Nr.

Kommentare sind deaktiviert.