Ist hier die Panik ausgebrochen? SPD und Linke warnen Maaßen vor AfD-Engagement

Foto: Collage

Berlin – Haben die Linksradikalen etwa Angst, dass hier der ehemalige Chef des Verfassungsschutzes aus dem Nähkästchen plaudert? SPD und Linke haben den ehemaligen Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen davor gewarnt, nach der Versetzung in den einstweiligen Ruhestand ein Engagement für die AfD in Betracht zu ziehen. „Herr Maaßen hat sich durch seine abenteuerlichen Verschwörungstheorien für jegliches Amt selbst diskreditiert“, sagte der SPD-Bundesvize Ralf Stegner dem „Handelsblatt“ (Mittwochsausgabe). „Es wäre mehr als bedenklich, wenn sich der ehemalige Chef des Bundesamtes für Verfassungsschutz der Partei als Berater anböte, die er in seinem früheren Amt eigentlich hätte überwachen lassen müssen“, so Stegner weiter.

Der Bundesvorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, hält es für „nicht unwahrscheinlich, dass Maaßen künftig aus seiner Gesinnung keinen Hehl macht und die Nähe zur AfD sucht“, so Riexinger. „Ein ehemaliger Verfassungsschutzpräsident auf anti-demokratischen Abwegen stellt mindestens genauso einen Interessenkonflikt dar wie ein Vertreter der Spekulanten-Lobby als CDU-Vorsitzender“, so Riexinger mit Blick auf den Kandidaten für den CDU-Vorsitz, Friedrich Merz.

Nicht alle Linksradikalen aber geraten in Panik, weil sie befürchten, dass damit die Wahrheit ans Tageslicht kommt:

Der Speyrer Staatsrechtler Joachim Wieland hält ein AfD-Engagement Maaßens unter bestimmten Bedingungen für möglich.

„Auch im Ruhestand ist Herr Maaßen weiterhin an alle Geheimhaltungspflichten gebunden“, sagte Wieland dem „Handelsblatt“. Solange er diese Pflichten beachte, könne er auch die AfD beraten oder ihr beitreten, so Wieland.

Nur, was sollte Herr Maaßen denn unbedingt geheimhalten, was die Linken in diesem Land so nervös macht? (Quelle: dts)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

105 Kommentare

  1. Alle, die sich Sorgen machen und ‚Warnungen‘ aussprechen, haben mit Sicherheit fette, stinkende Leichen im Keller !

  2. Seit wann ist Wahrheit abhängig von einer bestimmten Gesinnung? Anscheinend muss man ein dreister Lügner, Verräter und Linker sein, um in Amt und Würden bleiben zu können, die Anständigen und Ehrlichen werden stattdessen diffamiert und auf Eis gelegt. Aber so bleiben sie schön frisch für zukünftige Aufgaben und die Zeit nach dem Ableben der DDR 2.0, die in Kürze sicher noch einige perverse Updates und Upgrades erfahren wird, bevor das System endgültig abstürzt und nicht mehr hochgefahren werden kann …

  3. Der saß doch an der richtigen Stelle. Wenn der nicht weiß, wer und wieviel Dreck jeder am Stecken hat, wer den dann.

  4. Ab sofort wird Maaßen vom Verfassungsschutz überwacht (schreibt die Zellerzeitung :-)). Tja, wer die Wahrheit ausspricht, braucht ein schnelles Pferd, heisst es bekanntlich. Da scheint ihm die linke Kamarilla rechtzeitig sein Pferd unter dem Hintern weggeschossen zu haben.

    Wenn sich A.Nahles persönlich mit ihrem ganzen Gewicht samt Mischpoche unter Gebrüll auf jemanden draufsetzt, muss schon was ganz Bedrohliches über der SPD schweben, so was richtig Existenzgefährdendes. Der Mann wird mir immer sympathischer. Respekt, Herr Maaßen!

  5. Es würde mich nicht wundern, wenn Herr Maaßen irgendwann wie Herr Möllemann endet. Da ging der Fallschirm plötzlich nicht mehr auf. Den Linken traue ich alles zu.

  6. Es ist so typisch für diesen linken Abschaum. Bei jemanden den man aus dem Amt gejagt hat auch noch weiter auf ihn einzuprügeln. Es reicht eben nicht das einer „nur“ unrechtmäßig seinen Job verloren hat, sondern er muss gesellschaftlich und medial vernichtet werden. Und da wird noch so einiges kommen.

    • Nicht aufregende, die kriechen demnächst wie Gaddafi in die Kanalröhren um sich vor dem Mob zu verstecken. Die machens nicht mehr lange, es liegt was gewaltiges in der Luft, das haut sie alle um.

  7. Würde er einen Antrag bei den Grünen stellen, er dürfte mit Lob aufgenommen werden. Doch AfD? Das ist natürlich verboten… glauben die Gegner.

    Doch allein das „Verbot“ ist ein Verstoß gegen unser GG. Er darf, wenn er will, in die Partei eintreten, in die er will!

    Denen geht der A… auf Grundeis!
    Doch das hätten sie sich rfrüher überlegen sollen. Wer jemanden sich zum Feind macht, muss damit rechnen, den als wehrhaften Feind zu bekommnen. Ich hoffe, dass er diese Deutschlandfeinde bekämpft! Dass er in die AfD eintritt.

    • Der tritt nirgends mehr ein, es sei den er will Selbstmord begehen. So dumm ist der nicht. Bei den Grünen wären es sein sicherer Tod.

  8. „Auch im Ruhestand ist Herr Maaßen weiterhin an alle Geheimhaltungspflichten gebunden“.

    Falsch. Er muß sich nicht mehr daran halten!
    Schließlich wurde dieser Staat zur Bananenrepublik umgebaut, wo jeder Politiker das Gesetz bricht und sämtliche Regeln außer Kraft gesetzt wurden. Warum sollte sich dann noch ein Herr Maaßen daran halten, ist doch gerade er Opfer des Unrechtssystems geworden?

  9. „Nur, was sollte Herr Maaßen denn unbedingt geheimhalten, was die Linken in diesem Land so nervös macht?“

    Da wird es wohl zahlreiche Dinge geben aber ganz weit vorne wird da wohl die NSU-Affäre stehen, deren Akte wohl nicht umsonst, für 120 (sic) Jahre, verschlossen wurde!!!

  10. Das linke Gesindel droht nun auch noch dreist!
    Die haben sämtliche Hemmungen verloren. Was für jämmerliche Idioten!

  11. Sie haben doch jetzt ihren Willen, dann können sie den Mann endlich mal in Ruhe lassen. Und fürchtet man dass der dreck am stecken ans Licht kommt

    • Der kommt demnächst auch so ans Licht, den soviel Dreck kann man auf Dauer nicht mehr unter den Tisch kehren. Es fliegt bald alles in die Luft !

  12. EUdssR Ist bereits schon ziemlich weit vorangeschritten!
    Das Establishment, die Hoffinanz der Geldadel stellt die Nomenklatur.
    Die reichsten Personen(gruppen) fand man stets in sozialistischen Systemen
    während das Volk in der Gleichgeschaltung immer ärmer wurde.

    Zitat:

    DAMIT aber werden wir in der offenen Planwirtschaft und gesteuerten Staatswirtschaft gelandet sein, wo wir zunehmend -wenn auch verdeckt- ohnehin bereits sind.
    Leider dauert die Zeitverzögerung zwischen Fehlsteuerung und Abweichung von ehrlicher Preisfindung über freie Märkte bis hin zum offenen Zusammenbruch manchmal Jahrzehnte.
    Siehe UdSSR (1918 bis 1990 oder DDR 1949 bis 1990).
    Die Kausalität der Fehlsteuerung weg von ehrlicher Preisfindung hin zur kompletten Fehlallokation von Ressourcen und hin zum Zusammenbruch von Gesellschaften ist dennoch historisch unbestreitbar. Es gibt dafür Dutzende von Beispielen in totalitären (= gegen Markt und Menschen steuernden) Staaten von links- bis rechtsfaschistisch!

    UNSICHTBAR wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat.
    Bertold Brecht (1898-1956)

    • Irrtum! Das Gegenteil ist der Fall.
      In der Planwirtschaft wird VERSTAATLICHT; alles soll Staatseigentum sein und dem Ministerium unterstehen, Peivate werden enteignet oder verdrängt. Es gibt strikte Regeln für den Markt, für die Banken. Börsen sind geschlossen oder streng reglementiert.

      Im „Westen“ wird PRIVATISIERT!

      Erst Bahn und Bus und Autobahnen, dann Post und Telefon, dann Wasser und alle Leitungen und Netze, der Gelbe Sack, zuletzt noch die Gefängnisse. Sämtliche Regelungen für Handel und Banken werden außer Kraft gesetzt (Deregulierung). Die Justiz wird durch private („Schieds“-)-Gerichte ersetzt. Das Heiligtum ist der (angeblich !!!) „Freie“ Markt. Es ist jedoch ein total verzerrter Markt, „Liberalismus“ (hat mit ‚freiheitlich‘ natürlich überhaupt nichts zu tun!), „alles ist erlaubt“, Drogen, Brot+Spiele, Genderwahn, Immigration: Ziel, die Kleinen Leute unterhalb des Exstenzminimums malochen zu lassen, den Profit steckt eine winzige internationale Clique von vielleicht 300 Superreichen, Multimilliardären, ein: Oligarchen, Schattenregierung, Tiefer Staat, GLOBALISTEN.

    • Hast in gewisser Weise auch recht aber wie ich schon sagte

      Dennoch das Establishment, die Hoffinanz der Geldadel stellt die Nomenklatur.
      Man könnte es auch Korporatismus nennen, eine Verschmelzung von Staat und Konzernen mit dem Ziel einer modernen Feudalherrschaft,
      Die Charakteristik bisher ist(war) dem Sozialismus identisch, eine abgewandelte Form des Sowjetkommunismus und es ist völlig egal wer enteignet bzw das Monopol/Oligopol (Nomenklatur) stellt.
      Den Geldsozialismus wird von den Bankokraten mit ihren virtuellen Fiat Money Schuldgeldsystem gesteuert, eine Planwirtschaft wenn man so will.

      Jetzt ernten wir, was sozialdemokratische Politik gesät hat

      von Thorsten Polleit

      Die sogenannte „internationale Kreditkrise“ ist im
      Kern Folge eines Wirtschaftssystems, das sich in den letzten Jahrzehnten in nahezu allen entwickelten Volkswirtschaften immer stärker verbreitet hat und das sich vermutlich am treffendsten als „sozialdemokratischer Sozialismus“charakterisieren lässt: ein Wirtschaftssystem, in dem das Privateigentum nicht sakrosankt ist und staatliche Eingriffe, legitimiert durch die Mehrheitsmeinung, für eine „gerechte“ (Um-) Verteilung von Vermögen und Einkommen sorgen wollen.
      Der sozialdemokratische Sozialismus strebt nicht –wie ehemals der Sowjet-Sozialismus – nach Enteignung des Privateigentums und voller Kontrolle der Produktion und Verteilung durch eine zentrale Planungsstelle, vielmehr erlaubt er prinzipiell das Privateigentum an den Produktionsmitteln. Jedoch zielt er auf staatliches Umwidmen der im freien Markt erworbenen Einkommen ab: Ein immer größerer Teil der erarbeiteten Erträge der Eigentümer der Produktionsmittel und der Arbeitnehmer werden durch unterschiedlichste Maßnahmen „Nichtproduzenten“ zugänglich gemacht.
      Dabei spielt das Geldsystem eine bedeutsame Rolle. Der sozialdemokratische Sozialismus weist dem Staat die Hoheit über die
      Geldmenge zu, und staatliche Zentralbanken können dank ihrer Monopolstellung die Geldmenge jederzeit ausweiten. Dies geschieht in der Regel durch Kreditvergabe: Geld wird per Kreditvergabe in Umlauf gebracht, ohne dass dafür echte, das heißt reale, Ersparnisse zur Verfügung stehen. Es handelt sich gewissermaßen um eine „Geldproduktion aus dem Nichts“. Das bietet die Möglichkeit, die Geldmenge per Kreditvergabe zu vermehren, die die Umverteilung im sozialdemokratischen Sozialismus ganz erheblich erweitert.
      Grundsätzlich sind die Anreize, die die Staatsverschuldung auf Regierende und Regierte ausübt, unwiderstehlich. Regierende können durch kreditfinanzierte Ausgaben finanzielle Wohltaten austeilen und so ihre Stimmenmehrheiten sicherstellen, ohne dass sie das Wahlvolk über Steuererhöhungen unmittelbar zur Kasse bitten müssen. Die Bürger
      lassen sich das nur zu gern gefallen, weil sie die Wohltaten genießen wollen und dabei hoffen, dass nicht sie, sondern andere – die künftigen Steuerzahler –die offenen Rechnungen begleichen werden. Die staatliche Hoheit über das Geld macht die Kreditfinanzierung von Staatsausgaben nun noch attraktiver. Denn wenn die Geldmenge durch Kreditvergabe ausgeweitet wird, bleibt der Marktzins niedriger als wenn die Verschuldung ohne ein Ansteigen der Geldmenge erfolgt: Das Staatsgeld verbilligt die Staatsverschuldung.
      Hinzu kommt, dass ökonomische Lehren kreditfinanzierte Staatsausgaben zu legitimieren scheinen. Gerade in Krisenzeiten können kreditfinanzierte Staatsausgaben, so ist zu hören, Produktion und Beschäftigung unterstützen. Doch das Staatsverschulden schafft grundsätzlich keine neuen Güter, es gibt der Regierung nur Zugriff auf Ressourcen, die andernfalls anderen Projekten zugänglich gemacht werden. Da jedoch der entgangene Ertrag dieser nicht realisierten Ausgaben nicht für jedermann ersichtlich ist, bleibt die unproduktive Umverteilungswirkung
      kreditfinanzierter Staatsausgaben in der Öffentlichkeit meist unbemerkt.
      Das staatliche Verschulden dient in erster Linie der Umverteilungspolitik, nicht dem Aufbau des produktiven Kapitalstocks. Das ist auch der Grund, warum der Staatskredit besonders anfällig ist für Vertrauensverluste: Wenn Staatskredite chronisch dazu verwendet werden, unrentierliche Ausgaben („Transferzahlungen“) oder gering rentierliche Investitionen zu finanzieren, nimmt die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Volkswirtschaft ab und die Aussichten auf eine geordnete Rückzahlung schwinden. Früher oder später werden die Kreditgeber diese Gefahr erkennen und nicht mehr willens sein, die staatliche Dauerschuldnerei zu herrschenden niedrigen Zinsen fortzuführen. Steigen die Zinsen auf Staatskredite aber an, kann das die
      Verschuldungspolitik des Staates aus Sicht der Steuerzahler – die ja die Zinsen aus ihren Steuern zahlen müssen – plötzlich unattraktiv machen, insbesondere dann, wenn der Schuldenstand bereits ein hohes Niveau erreicht hat. Die notwendigen Anpassungen – wie ein Kürzen von staatlichen Transferzahlungen und Arbeitslosigkeit – werden gescheut und das Einstellen der Kreditrückzahlung wird zur vergleichsweise attraktiveren Handlungsoption für Regierende und Regierte – vor allem dann, wenn die Staatsschuld von Investoren gehalten wird, die nicht zum Wahlvolk zählen. Das ist der Fall, wenn Ausländer die Staatskredite gegeben haben.
      Ist eine solche Situation erst einmal erreicht – hat der Kapitalmarkt also erkannt, dass die Zahlungsfähigkeit und -bereitschaft der Steuerbürger für die aufgelaufenen Staatsschulden abnimmt oder gar nicht mehr besteht –, gibt es auf den Kapitalmärkten kein Halten mehr. Setzt sich nämlich bei den Investoren in Staatsanleihen die Einsicht durch, dass es keine
      ökonomischen Anreize mehr für die Steuerbürger gibt, für die aufgelaufenen Staatsschulden aufzukommen, werden auch keine noch so beherzten Reformversprechen der Regierenden ausreichen, den Weg in den Staatsbankrott aufzuhalten. Die Kurse für die Staatsanleihen verfallen, und die Zinsen steigen in stratosphärische Höhen. Steigende Zinsen bringt die Kreditpyramide, die sich unter dem staatlichen Geldangebotsmonopol aufgebaut hat, ins Wanken.

      https://www.welt.de/wirtschaft/article181299256/Zinsderivate-Hessen-verspekuliert-Hunderte-Millionen-Euro-an-Steuergeldern.html

      Schuldner, deren Kredite fällig werden, müssen plötzlich deutlich höhere Zinsen bezahlen, sofern sie überhaupt noch Kredit zur Umschuldung erhalten. Steigende Zinsen lassen Investitionen unrentabel werden, und Arbeitsplätze, die in der Periode der fortgesetzten künstlichen Kreditausweitung entstanden sind, gehen verloren. Die staatlichen Steuereinnahmen sinken, und die anschwellende Arbeitslosigkeit erfordert steigende Transferzahlungen. Das Vertrauen in das Bankensystem, das
      hohe Verluste verbucht hat, sinkt rapide.
      Dies ist dann nur allzu häufig die Situation, in der Inflation als das kleinste Übel angesehen wird. Der Ökonom Ludwig von Mises (1881 – 1973) wusste das sehr wohl, als er im Januar 1923 – also nur einige Monate bevor die deutsche Hyperinflation einsetzte – schrieb, „dass eine
      Regierung sich immer dann genötigt sieht, zu inflationistischen Maßnahmen zu greifen, wenn sie den Weg der Anleihebegebung nicht zu betreten vermag und den der Besteuerung nicht zu betreten wagt, weil sie fürchten muss, die Zustimmung zu dem von ihr befolgten System zu verlieren, wenn sich seine finanziellen und allgemein wirtschaftlichen Folgen allzu schnell enthüllen. So wird die Inflation zu dem wichtigsten psychologischen Hilfsmittel einer Wirtschaftspolitik, die ihre Folgen zu verschleiern sucht. Man kann sie in diesem Sinne als ein Werkzeug antidemokratischer Politik bezeichnen, da sie durch Irreführung der öffentlichen Meinung einem Regierungssystem, das bei offener Darlegung der Dinge keine Aussicht auf die Billigung durch das Volk hätte, den Fortbestand ermöglicht.“ Inflation ist keine Naturkatastrophe. Im staatlichen
      Geldangebotsmonopol ist sie stets das Ergebnis der Entscheidungen, die die Regierungsverantwortlichen treffen. Im sozialdemokratischen Sozialismus ist Inflation unausweichlich. Denn er lähmt die produktiven volkswirtschaftlichen Kräfte und provoziert durch die verstaatlichte Geldproduktion ein Ausweiten der Verschuldung.
      Sind Staat und politisch einflussreiche Gruppen erst einmal überschuldet, weisen die Anreizwirkungen auf Geldwertzerstörung. Diese Einsicht ist die Botschaft der sogenannten „Kreditkrise“.

  13. Der vermeindlich linksradikale Pöbelralle sollte mal die Brotluke geschlossen halten, die stehe auch den Mitgliedern der SED/Stasi-Partei gut zu Gesicht.

  14. „Ist hier die Panik ausgebrochen?“
    Sieht so aus!
    M. braucht gar keine Verschwiegenheitspflicht brechen um sein Wissen indirekt durch persönliche Meinungsäußerungen darzutun, falls er das denn für angemessen hält. Ein Mann, der mehrmals geplante katastrophale Verbrechen verhinderte, weiß eben, was er weiß und er kennt Roß und Reiter. Gott schütze ihn, denn es ist eine gefährliche Last die er tragen muß, nachdem er wegen eines Vogelschisses aus dem Amt gejagt wurde.

  15. Ich bin etwas verwundert über die „Zufälligen“ Durchsuchungen bei Black Rock nach dem Merz als Nachvolger in aller Munde ist und Merkels AKK nicht mehr aktuell?

  16. Typisch Kommunistisch. Sie werden ihn beobachten und das auf lange Zeit, wenn wir noch so lange bestehen. Sollte er was plaudern, dann könnte dass passieren, was schon oft vorkam. Ende.

  17. Diese Vollhonks entlarven ihre eigene Dummheit und Unfähigkeit.
    Mittlerweile ist ja bekannt, daß Pöbelralle gewisse Aufgaben an den Sohn delegieren kann.
    Was soll da noch alles vertuscht werden?

  18. Soso, der Hr. Maaßen verbreitet abenteuerliche Verschwörungstheorien…
    Und wieder einmal zeigt die chronische Realitätsverweigerung, daß sich die feudale Comfortzone in Berlin dem Ende neigt. Und das gefällt mir…:)

  19. Das linksradikale Netzwerk bringt sich in Stellung. Ehemalige KBW ler, Maoisten etc, alles „bekehrte“ Verfassungsfeinde,sind heute in höchsten Staatsämtern, von den vielen weniger prominenten in Justiz, Verwaltung und im Bildungsbereich mal ganz abgesehen!
    (Angeblich nur „Jugendsünden“! Aber wehe man war/ist in einem als „rechts“ geltenden Verein, dann gilt mittlerweile wieder Sippenhaft und EDEKA sowieso!)
    Dazu tausende Absolventen der SED- und Stasi-Kaderschmieden ! Wo stecken die wohl?
    Sie haben es mit Hilfe der Gesinnungsschnüffelei und des Gesinnungsterrors ihrer Genossen in den Medien geschafft die Republik nach links zu verschieben !
    Wer von diesem linksgrünen Kurs abweicht wird mit den üblichen Linkenmethoden ausgegrenzt, als Nazi verleumdet und wenn möglich ruiniert!
    Die Masse der „Wessis“ merkelt davon nichts.
    Die „Ossis“ ,als gebrannte Kinder, sind wacher .
    Zwar haben es auch da die SED-Zombies im Verbund mit Westlinken, oder der vermerkelten CDU geschafft Landesregierungen zu bilden, aber die Mehrheiten wackeln!
    Der Rauswurf von Maaßen ist der erste Schritt zur Umwandlung des Verfassungsschutzes in die Stasi 2.0 !

    • Selbst ein sehr bekanntes Blatt englisch sprachiges Blatt schrieb neulich dass sich Deutschland in eine sowjet Union verwandelt.

    • EUdssR Ist bereits schon ziemlich weit vorangeschritten!
      Das Establishment, die Hoffinanz der Geldadel stellt die Nomenklatur.
      Die reichsten Personen(gruppen) fand man stets in sozialistischen Systemen
      während das Volk in der Gleichgeschaltung immer ärmer wurde.

      Zitat:

      DAMIT aber werden wir in der offenen Planwirtschaft und gesteuerten Staatswirtschaft gelandet sein, wo wir zunehmend -wenn auch verdeckt- ohnehin bereits sind.
      Leider dauert die Zeitverzögerung zwischen Fehlsteuerung und Abweichung von ehrlicher Preisfindung über freie Märkte bis hin zum offenen Zusammenbruch manchmal Jahrzehnte.
      Siehe UdSSR (1918 bis 1990 oder DDR 1949 bis 1990).
      Die Kausalität der Fehlsteuerung weg von ehrlicher Preisfindung hin zur kompletten Fehlallokation von Ressourcen und hin zum Zusammenbruch von Gesellschaften ist dennoch historisch unbestreitbar. Es gibt dafür Dutzende von Beispielen in totalitären (= gegen Markt und Menschen steuernden) Staaten von links- bis rechtsfaschistisch!

      UNSICHTBAR wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat.
      Bertold Brecht (1898-1956)

    • EUdssR Ist bereits schon ziemlich weit vorangeschritten!
      Das Establishment, die Hoffinanz der Geldadel stellt die Nomenklatur.
      Die reichsten Personen(gruppen) fand man stets in sozialistischen Systemen
      während das Volk in der Gleichgeschaltung immer ärmer wurde.

      Zitat:

      DAMIT aber werden wir in der offenen Planwirtschaft und gesteuerten Staatswirtschaft gelandet sein, wo wir zunehmend -wenn auch verdeckt- ohnehin bereits sind.
      Leider dauert die Zeitverzögerung zwischen Fehlsteuerung und Abweichung von ehrlicher Preisfindung über freie Märkte bis hin zum offenen Zusammenbruch manchmal Jahrzehnte.
      Siehe UdSSR (1918 bis 1990 oder DDR 1949 bis 1990).
      Die Kausalität der Fehlsteuerung weg von ehrlicher Preisfindung hin zur kompletten Fehlallokation von Ressourcen und hin zum Zusammenbruch von Gesellschaften ist dennoch historisch unbestreitbar. Es gibt dafür Dutzende von Beispielen in totalitären (= gegen Markt und Menschen steuernden) Staaten von links- bis rechtsfaschistisch!

      UNSICHTBAR wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat.
      Bertold Brecht (1898-1956)

    • Sollte eines Tages nur noch die Auswahl zwischen Pest und Cholera sein, wäre Sowietunion vor Anarchie noch die bessere Variante. Bei Anarchie funktioniert ja gar nichts mehr, nicht einmal im eigenen Haus wäre man sicher. Bei der anderen Variante wäre zumindest die Ordnung gesichert.

    • EUdssR Ist bereits schon ziemlich weit vorangeschritten!
      Das Establishment, die Hoffinanz der Geldadel stellt die Nomenklatur.
      Die reichsten Personen(gruppen) fand man stets in sozialistischen Systemen
      während das Volk in der Gleichgeschaltung immer ärmer wurde.

      Zitat:

      DAMIT aber werden wir in der offenen Planwirtschaft und gesteuerten Staatswirtschaft gelandet sein, wo wir zunehmend -wenn auch verdeckt- ohnehin bereits sind.
      Leider dauert die Zeitverzögerung zwischen Fehlsteuerung und Abweichung von ehrlicher Preisfindung über freie Märkte bis hin zum offenen Zusammenbruch manchmal Jahrzehnte.
      Siehe UdSSR (1918 bis 1990 oder DDR 1949 bis 1990).
      Die Kausalität der Fehlsteuerung weg von ehrlicher Preisfindung hin zur kompletten Fehlallokation von Ressourcen und hin zum Zusammenbruch von Gesellschaften ist dennoch historisch unbestreitbar. Es gibt dafür Dutzende von Beispielen in totalitären (= gegen Markt und Menschen steuernden) Staaten von links- bis rechtsfaschistisch!

      UNSICHTBAR wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat.
      Bertold Brecht (1898-1956)

    • Also da muss ich schon mal fragen, was mit den rübergemachten Ossies ist. In W-DE sind sie jedenfalls muchsmeuschenstill. Nur in ihren früheren Gegenden wagen sie sich auf die Straße. Dabei sind es aber zig Tausende in W-DE die sich nicht rühren. Wieso sagen sie die sind gebrannte Kinder? Hier merkt man nichts davon. Selbst ihr Akzent haben sie geändert, dass man sie nicht identifizieren kann.

    • Was den Akzent angeht muss ich widersprechen. Zumindest, wenn es ich um ehemalige Sachsen handelt. Und ihre vöpöhäwde Klügschöiseröi haben sie auch nicht verlernt.

    • Das ist Unterstellung und falsch.
      Ich bin ehemaliger Ossi und seit 87 hier in NRW.Uch habe mich von Anfang an für die AfD stark gemacht und angagiere mich.
      Bei uns sind viele ehhemalige Ossis in der AfD .
      Hier zu behaupten die sind alle muchsmäuschen still ist untedlichbund falsch!
      Die hier nicht auf die Straße gehen sind hirngewaschene Wessis. Von solchen Klientel werde ich als ehemaliger Ossi auch noch angefeindet!
      Also erzähle hier nicht so einen Unsinn!

  20. Was könnte Maaßen denn verraten ?

    Dass Katja Kipping BLUTROTE Haare hat, oder dass der Sohn von Pöbel-RALLE bei der SAntifa mit Papi`s Segen selbst im Regen „anti-rassistisch und anti-faschistisch“ kämpft…….gegen „imaginäre Feinde“..??;-)

  21. „…so Riexinger. „Ein ehemaliger Verfassungsschutzpräsident auf
    anti-demokratischen Abwegen stellt mindestens genauso einen
    Interessenkonflikt dar wie…“
    Hat dem mal einer Demokratie erklärt? Eine mit ca. 15% gewählte Partei die sich klar zum Grundgesetz bekennt… Anti-Demokratisch?

    • ALLES was sich nicht mit Haut, Haaren und rot lackierten ZEHENNÄGELN zur SED bekennt, ist bekanntlich „anti“-demokratisch…..;-)

    • Aber als es die DDR noch gab habe ich in der Schule gelernt (schon lange her), dass es in der DDR (SED) keine Demokratie gab 🙂

    • Richtig!
      Ich habe damals dort gelernt das die DDR eine Diktatur des Proletariats ist.
      Man hat dort wenigstens keinen Hehl draus gemacht.
      Hier lügt man uns was von Demokratie vor!

  22. Er kann ja ein Buch schreiben, er hat doch sicher genug Stoff, um ein Buch zu füllen; könnte ein Bestseller werden …Er muß nur vorsichtig sein, daß er vor Veröffentlichung nicht geheisigt wird. „Plötzlich und unerwartet aus dem Leben geschieden.“ Freitod im Tiergarten oder so …

  23. Wie „man“ jedem entschiedenen Merkel-Kritiker Rechtspopulismus, Rassismus oder Schlimmeres vorwirft, so versucht „man“ nun, Herrn Maaßen zu einem AfD-Anhänger zu machen. Original-Facebookton von Claudia Roth: „völkische Agenda von Hans-Georg Maaßen … aus tiefster Abneigung gegen die rechtsstaatlichen Normen “ (https://www.facebook.com/Roth/posts/10156551138585664?__tn__=-R).
    Herr Maaßen ist klug genug, um sich nicht der AfD anzudienen: Als parteiunabhängigrer Experte kann er wirksam – soweit es ihm die weiterwirkende Geheimhaltungsverpflichtung erlaubt – seine Meinung öffentlich vortragen und sich für künftige Regierungsaufgaben bereithalten.

  24. Brummbär knurrt:

    Zwei Schwerinfizierte brabbeln über ihre Albträume ! Könnte nicht mal ein Genosse dem
    Riexinger stecken, dass die alte DDR weg ist, und die neue noch nicht voll installiert ?
    Dass der Stegner in einem Paralleluniversum lebt weiß langsam jedes Kind.
    Mensch Ralle, ES GAB KEINE HETZJAGDEN !. Ist das so schwer ?
    Das ominöse Video , welches die Merkel sogar doppelt sieht ( Videos ) zeigt so etwas nicht !
    Ja,was denn nu ? Wer stellt hier „Verschwörungsphantasien „auf ?
    Gut als Politiker hat Maaßen einen unverzeihlichen,Fehler begangen : Er hat die Wahrheit gesagt. Aber dadevor gibts trotzdem keine Jagd !
    Es scheint doch Zombies zu geben,die sich von Gehirnen ernähren !
    Was macht aber SPD Bregen so lecker ?
    Fragen über Fragen.

  25. Wenn der linksextreme nazifa-Ralle jemanden verurteilt, kommt das für die entsprechende Person einem Demokrat.Ritterschlag gleich!

  26. Es ist faszinierend wie die Wogen immer größer werden um Herr Maaßen, jetzt hat man bei den Grünen, Linke und der SPD richtig Muffensausen und da herr Maaßen ja in den Zwangsruhestand verfrachtet wurde, weil Er seine Meinung kund getan hat ist es nur rechtens, wenn er sich eben nicht zur Ruhe setzen will und zu der einzigen Partei AfD geht, die noch das Volk vertritt. Er hat doch selber schon gesagt, daß er gegen die Masseneinwanderung ist und hat Kritik an Murksels Politik geübt, dafür wurde er ja fallen gelassen wie eine heiße Kartoffel. Daumen hoch Herr Maaßen, sie machen Ihren Weg auch bei der AfD und dabei wünsche ich Ihnen viel Glück.

  27. Tja, die scheißen sich jetzt an weil er ja wohl die Leichen im Keller der einzelnen kennt. Ab zur AfD und Schubladen aufmachen. Geheimhaltungspflicht? NICHT für Straftaten!!!!

  28. Er hat sich bereits geäußert : Linksradikale Elemente in der SPD. Viel deutlicher kann er wohl nicht werden.Sonst kommt noch die Antifa bei ihm vorbei.

  29. Diese linken Faschisten! Am liebsten würden die die Feme wieder einführen. Ich fürchte, da blüht noch einiges, den Linken und Grünen die Maske runter zu reißen, wäre mein nächster Akt.

  30. Man könnte fast lachen, wenns nicht so traurig wäre…
    Dass Maaßen sich der AfD anschließen könnte, hätten sie sich doch vorher denken können. Schließlich haben sie sich nicht gescheut, den Verfassungsschutzpräsidenten auch noch als „Rechten“ zu titulieren.

    Sie würden nur das bekommen, was sie selbst verursacht haben!

  31. Ich kann jedem nur raten als trojanisches Pferd in die Altparteien einzutreten und dann zu leaken. Nur so gewinnt man den Kampf gegen den Faschismus.

  32. Herr Maaßen hat Geheimhaltungspflichten?? Wir Leben doch in einer Demokratie und Herr Maaßen war / ist ein Angestellter des Volkes. Von diesem Volk wird er ja auch bezahlt. Jeder Arbeitnehmer ist gegenüber seinem Arbeitgeber zur Rechenschaft verpflichtet. So auch ein Herr Maaßen. Läuft etwa die Demokratie gegenüber dem Souverän aus dem Ruder oder habe ich die Demokratie nur falsch verstanden?

    • Bingo, spätestens jetzt sollten Sie wissen, weshalb der Unterschied zwischen direkter und parlamentarischer Demokratie ist. Deshalb verunglimpfen die „Etablierten“ ja auch die AfD so, weil die das einführen wollen, was der eigentliche Sinn von Demokratie ist. Und „liberale“, also freiheitliche Demokratie, die nur den Parlamentariern zugute kommt, weil parlamentarische Demokratie, bedeutet dann gleichzeitig Unfreiheit für die, die mit direkter Demokratie – Volksdemokratie – gemeint sind.

  33. Riexinger und Stegner, das ist geballte Intelegenz! Der Maaßen hat Kontakte von denen fast alle Bürger dieses Landes gar nichts wissen. Wir reden hier über einen Geheimdienst der dafür zuständig ist das GG zu schützen, eine Verfassung haben wir ja nicht. Dieser hat unabhängig zu sein so ist es vorgesehen, unabhängig von irgendeiner Regierung oder Politikern. Warum die LinksGrünen immer noch auf dieser Causa rumreiten erschließt sich mir nicht, die reißen die Wunde immer und immer wieder auf, vielleicht wollen sie, dass sich viel mehr Bürger mit dem Fall befassen? Die Lügen glauben und LinksGrün wählen?

  34. Bei Stegner bekommt das Wort ‚Nachdenken‘ eine besondere Qualität.
    🤔
    Erst dummes Zeug von sich geben und dann erst das Hirn einschalten!
    Kennen wir ja schon vom „selbslosen“ diplomierten ‚Wahlkämpfer‘ für die AfD.
    😴
    Aber das sich das HANDELSBLATT jedoch nicht zu schade dafür ist, diesen „Wortmüll“ (… abenteuerliche Verschwörunstheorien… usw.) durch eine Druckmaschine zu jagen, macht gewissermassen sprachlos!
    🙄
    So etwas kann man auch als Selbstdequalifizierung eines Printmediums sehen, was eigentlich eine klügere und kultiviertere Zielgruppe zu seinen Kunden hat!

    HANDELSBLATT und Stegner setzen!
    Beiden eine verdiente „Sechs“ – wobei bei Stegner in Betragen eine „Fünf“ hinzukommt.
    🤧

  35. Sicher geht denen ihr Gesäss auf Grundeis. Vieleicht schlackern wir noch alle mit den Ohren was da in den Jahren alles gelaufen ist im “ Namen des Volkes“

  36. Wenn so einer wie Riexinger von der Stasi-Mauerschützen-SED-PDS-Partei „Linke“ von der Gesinnung Anderer redet kommt mir das große Lachen und bei Pöbel-Ralle wundert mich sowieso nix mehr. „krude Verschwörungstheorien“ usw., wenn ich das schon höre…

  37. Langsam habe ich das Gefühl, dass Die sich für das Recht (Gesetze, Wahrheit) einsetzen und halten, als Rechts verschriehen werden. Die Linken haben wohl eine Rechtsreibschwäche aus der Gesamtschule mitbekommen Recht ist nicht Rechts.

  38. Jedes mal wenn die hohlbirne Stegner sein blö…es Maul aufmacht, bekommt die AFD zulauf. Danke Ralle weiter so 🙂

    • Wenn ich Essigf*esse sehe, sehen muss, kommt bei mir der penentrante Gestank von Mundfäule und Magensäure durch den Bildschirm durch.

  39. Unverhohlener kann man die Absicht – die Wahrheit zu unterdrücken – nicht deutlich machen. Eine Schande für die (insbesondere) linken Parteien aber auch für die Union. Stegner dieser Antidemokrat der die Antifa befeuert das Personal der AfD zu attackieren ist zum Großteil mitverantwortlich für den anhaltenden Niedergang der SPD. Weiter so, demnächst noch einstellig.

  40. Herr Maaßen ist völlig im Recht die ehemalige Arbeiterpartei
    ist zu einer linksfaschistischen Partei mutiert. Die AFD ist die einzige Partei
    die sich nach unserem Grundgesetz richtet.

    • …nach „unserem Grundgesetz“…
      Es wäre schön, wenn sich Kommentatoren bei JouWatch aus dem „Denkverbot-Gefängnis“ GG befreien würden, zumal es dejure und defacto nicht mehr als eine Richtlinie ist!

    • Es ist klar dass das GG nicht unseres ist und seit 1990 defacto außer Kraft! Nur es sind die einzigen Gesetze, die wir haben. Die Junta hält sich schon seit spätestens 1990 nicht mehr dran!

  41. Der Herr Maaßen ist ein eigenständig denkender Mensch und nicht so indoktriniert wie die 68er Generation mit Asperger-Syndrom.

  42. Ich habe keine Ahnung, was Maaßen machen wird.

    Er wird aber den plumpen Vorabverleumdungen der Vereinten Linksextremen nicht die Butter zum Brot liefern, und er selber weiß genau, dass unter einem entsprechenden Präsidenten des BfV eine Beratung so sinnlos bliebe, wie sie zuvor auch nicht stattgefunden hat.

    Für wie blöd halten die Dämlacks denn diesen Mann, der in Sicherheitskreisen anerkannt ist, und während dessen Amtszeit einige Anschläge verhindert wurden?

    Es würde schon genügen für die Politik, die er sich vorstellen kann, wenn er unter Wahrung seiner Verpflichtung zur Verschwiegenheit Stellung nimmt zu den gegenwärtig bestehenden Risiken.
    Das würde nicht nur den Experten von ARD und ZDF den Wind aus den Segeln nehmen.

    Eigentlich reicht schon seine Rede zum Abschied, vor einem internationalen Kreis, und per Intranet vor Mitarbeitern des Amtes, um Einfluss zu nehmen auf die Politik..

    Dann gibt es noch die Möglichkeut, dass er aus dem einstweiligen Rihestand rektiviert wird.

    Es gab mal eine Affäre Kießling, unter dem Verteidigungsminister Wörner, isr schon lange her. Sie hatte auch zu tun mit Unterstellungen, Zur Ruhesetzung, blamablen U-Ausschüssen und endete mit der Rehabilitierung des Generals.

  43. Nun bleibt der Hr. Maaßen auch noch weiterhin bei seinen Aussagen. So eine Taktlosigkeit aber auch. Kein Wunder dass unserer Lügenmischpoke bei dem Gedanken, der Herr könnte an verkehrter Stelle aus dem Nähkästchen plaudern, der Arsch auf Grundeis geht. Von daher kann man ihm nur raten, sogfältig auf seine Transportmittel und seine Umgebung zu achten. Nicht dass da plötzlich die Technik versagt oder ein psychisch Gestörter ihn mit Pyrotechnik beglücken will.

  44. Es gibt nichts was Maaßen ausplaudern könnte, was alle Deutschen nicht bereits schon wissen. Wir werden von einer linksfaschistischen, hochkriminellen, menschenverachtenden Clique in Geiselhaft genommen. Nur ist der Schlafmichel so tumb, dass er lieber Fußball schaut oder „Party macht“, statt sich zu wehren.

  45. Essen, Trinken, und auf’s Klo gehen darf Maaßen aber noch, oder wollen die drecks linksversifften ihm das auch noch verbieten ?.

  46. Dass ausgerechnet die wahren Antidemokraten „die Linke“ Ex-SED bei der AfD „antidemokratische Tendenzen“ ausmacht, die sie selbstverständlich mit keinem Wort belegen, ist der Hohn. Wie auch Pöpelralle’s „Verschörungstheorie“. Eine nachweisliche Lüge ist keine Theorie, doch ob diese Type, die offensichtlich Probleme mit dem Denken hat, das jemals begreift, darf bezweifelt werden. Wenn sich einer so oft selbst diskreditiert wie ein Stegner und es einfach nicht merkt, dann hat er bewiesen, dass er keine Ahnung davon hat, von was er das faselt.

  47. Pass mal auf #Pöbel-Ralle: Wenn sich Maaßen „diskreditiert“ hat, dann allenfalls dadurch, dass er DICH – immer noch nicht – in den GULAG eingewiesen hat…;-)))

    • Hähähääää…jepp!!! Warum müssen wir diesen Stegner eigentlich noch ertragen? Wer setzt uns dieser schrecklichen Strafe aus?

  48. Mit „Anis Amri“ sitzen Merkel & Co. im Knast.
    Maaßen lebt gefährlich.
    Herrhausen, Barschel, Rohwedder grüßen …

  49. Jetzt haengen sie ihm schon Verschwoerungstheorien an…. die Wahrheit ist also Verschwoerungstheorie.
    Er soll ruhig zur AfD gehen und mal mit Curio reden was da alles vonstatten ging.

Kommentare sind deaktiviert.