„Flüchtlinge“ zerlegen bereitgestellte Wohnungen – Schaden: 540.000 Euro

Totalschaden (Symbolbild: shutterstock.com/Von aswphotos134)
Totalschaden (Symbolbild: shutterstock.com/Von aswphotos134)

Schleswig-Holstein/Reinbek – In Reinbek bei Hamburg wurden 50 Wohnungen für „Flüchtlinge“ bereitgestellt und von diesen zum Teil komplett „zerlegt“. Mit der Betreuung der Schutzbedürftigen wurde die Arbeiterwohlfahrt (AWO) beauftragt und fürstlich mit Steuergeld dafür entlohnt, obwohl kein Vertrag hierfür geschlossen wurde.

In den 50 Wohnungen tobten sich die sogenannten „Flüchtlingen“ anscheinend so richtig aus. Nach der Inaugenscheinnahme steht fest: ein Drittel davon ist derart beschädigt, dass sie grundsaniert werden müssen. Die dort untergebrachten Schutzsuchenden haben laut einem Bericht des Hamburger Abendblatts Türen eingetreten und durchlöchert, die modernen Einbauküchen in ihre Einzelteile zerlegt und die Toiletten zerstört.

Für die Betreuung der „Flüchtlinge“ hatte die Stadt Reinbek die örtliche Arbeiterwohlfahrt (AWO) beauftragt und diese – ohne einen bestehenden Vertrag – mit 685.000 Euro fürstlich für die Betüttelung der Immigranten entlohnt. Jedoch sei es der AWO nicht gelungen, Merkels Gäste zu einem „pfleglichen Umgang mit den Wohnungen“ anzuleiten, heißt es dazu im Abendblatt weiter.

Die blinde Zerstörungswut der sogenannten „Flüchtlinge“ wird die Bürger der Stadt Reinbek nach ersten Schätzung rund 540.000 Euro kosten. Die Gemeinde wird die mit der AWO zum 31. Dezember 2018 auslaufende Zusammenarbeit nicht verlängern, sondern die Betreuung der Flüchtlingsunterkünfte zukünftig selbst in die Hand nehmen. Auch das wird den Reinbeker Steuerzahler eine Menge Geld kosten. Es sollen hierfür drei Vollzeitstellen in der Verwaltung zusätzlich geschaffen werden. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

122 Kommentare

  1. Das sind ja nur tote Gegenstände ! Das hier ist viel schlimmer:
    Velden: Triebtäter frühmorgens unterwegs – Trächtiges Schaf geschändet – Muttertier und ungeborenes Lamm tot
    E T : 7. November 2018 17:44
    Mitten im Ort: Er wurde in eindeutiger Pose hinter dem Schaf erwischt. Das Tier und das ungeborene Lamm mussten die Tat mit dem Leben bezahlen. Der Täter konnte flüchten.

  2. Wie lange wohnten wie viele Flüchtlinge in den Wohnungen?
    Wäre auch mal interessant, was mit den Wohnungen „verdient“ wurde.
    Und dann natürlich wäre noch interessant WER daran verdient hat.
    Irgend jemand hat doch bestimmt die „Mieten“ kassiert, für die mit Steuermitteln hergestellten Wohnungen.
    Also ich würde mich nicht wundern, wenn einer der „guten Politiker“ oder deren Verwandten Halter solcher Wohnungen sind.

  3. oh mein gott, wie oft denn noch? das ist alles teil des sagenhaften wirtschaftsbooms in DE. da freuen sich schon die „richtigen“ ein loch in den bauch!

  4. Ich sehe eine ehemalige Küchenzeile, überseht mit Messerstichen in der Gipskartonwand….War wohl Übungsplatz….

  5. Dermaßen mit Wohnung und Mobiliar umzugehen, ist offenbar „kulturbedingt“ und hat mit dem Status als Flüchtling / Migrant wohl nichts oder wenig zu tun. Neulich hielt ich mich in einer spanischen Kleinstadt nahe Marbella auf, einem beliebten Reiseziel der nahöstlichen Schickeria. Dort findet sich ein großes Hotel, das aus zwei stattlichen Wohntürmen besteht.

    Ein Einwohner des Ortes klärte mich auf: Die Zimmer in dem einen Turm werden ganz normal an Weiße vermietet; der andere Turm ist ausschließlich für Araber reserviert – zu erheblich höheren Preisen als der erstgenannte. Zumeist mieten sich ganze Sippen samt Personal in weitläufigen Suiten ein. Nach deren Abreise muss dann die gesamte Suite komplett renoviert werden, angefangen beim Bodenbelag über die Tapeten bis hin zu den Möbeln. Die Herrschaften reinigen z.B. nach dem Essen ihre fettverschmierten Hände, indem sie sie an den Wänden abwischen. Und angeblich handhaben sie es nicht nur nach dem Essen so 🙁 grusel…

    Wie auch immer, es handelt sich um reiche und gebildete Kreise. Den (erheblichen) Mehrpreis für ihren „Stil“ zahlen sie ohne mit der Wimper zu zucken. Ich meine, in diesem Fall geht das in Ordnung. Wenn allerdings WIR STEUERZAHLER den Spaß bezahlen müssen, tun mir leider die Nieren weh.

  6. Seid ihr aber schnell mit entfernen…
    Na gut, ich sag jetzt nicht was die sind – aber gestern waren die noch auf den Bäumen!

  7. Es will den minimalintellektuellen Willkommensidioten einfach nicht in den Schädel.
    Wer bis vor kurzem an Wurzeln knabberte und hinter Büsche schiss, fühlt sich von modernen Errungenschaften zivilisierter Spezies bedroht. Allenfalls Bargeld und pornographische Unterhaltung per Smartphon vermögen diese Figuren an der wie Perlen vor die Säue geworfenen, gutmenschlichen Anbiederung zu goutieren.
    Die AWO- Bettler und deren Geistesverwandschaft der Invasorenpamperer, in der nahenden Weihnachtszeit sicherlich wieder in Füßgängerzonen, an der Haustür und per Bettelbriefe Finanzmittel schnorrend, allenfalls mit verächtlichem Blick passieren bzw abweisen.
    Wir zahlen schon genügend durch Steuerraub für die gesamte Schmarotzermischpoke.

  8. Diese „Flüchtlinge“ „Migranten“ sind einfach nur unzivilisiert. Zivilisiertes Wohnen muß man auch lernen. Damit war das aber in deren Herkunft nicht weit her.

  9. Das nennt man „Dankbarkeit“, über eine halbe Million Schaden zahlt dann der Steuerzahler gerne für unsere Bereicherer.

  10. Es erinnert sehr na Zigeuner, ähm, ich wollte Roma sagen. Die integrieren sich in Europa seit gut 600 Jahren. ;-D

  11. Haben die keinen Wohnführerschein oder wie das Ding heißt ? Ich würde mein Haus anzünden, wenn mir jemand solchen Abschaum ins Haus setzt. Oder fünf große stinkende Schweine im Erdgeschoß laufen lassen. Das alles geschied diesen Idioten Recht, für arme Deutsche haben die keine Wohnungen.

  12. alles nur primitive volksverhetzung , GELL ! reisst euch zusammen , sonst …….
    dra die ned um , der kommissar geht um ( falko )

  13. Horch was kommt von draussen rein, das können nur die Gäste von Frau Dr. Merkel sein. Die AWO, eine der SPD nahe stehende Organisation hat sich nicht lange bitten lassen, um die Steuergelder der Bürger zu verbrennen. Das Ergebnis sehen wir. Totzdem dürfen sie weiter machen. Dabei schlafen immer mehr Deutsche unter Brücken, in Tunnels und Lichtschächten, die dankbar für jede Wohnung sein würden, wenn man ihnen so viel Liebe angedeihen liesse. Was ist passiert? Die Regierung und alle Liebediener müssen sich fragen lassen, was, oder wer sie befähigte, das Volksvermögen an Wüstenbewohner zu verschwenden, die sicher keine Toiletten kennen. Sie buddeln Löcher in die Erde und verrichten ihre Notdurft. Wann werfen wir diese Brut endlich raus.?? Jetzt erfolgt eine Kernsanierung, um sie wieder an Schweine zu vermieten, die daraus einen Koben machen???

  14. Klarer Fehler der Politik. Wer ohne jegliche Gegenleistung alles geschenkt bekommt, weiß den Wert nicht zu schätzen. Erschwerend kommt hinzu, dass sich die „Schutzsuchenden“ in ethnische Gruppen aufteilen, und so darf es wiederum nicht verwundern, wenn unter diesen Gruppen Feindseligkeiten ausbrechen, die sie von zuhause schon mitgebracht haben. Da fliegen nichtz nur im Suff schon mal die Fetzen, wo das Mobiliar darunter leidet.
    Allerdings gibt es auch Solidarisierungseffekte, und zwar gegen „die Deutschen“. Man bestärkt sich gegenseitig in der Auffassung, wie schlecht sie in Deutschland behandelt werden. Schließlich sind sie doch von „Mama Merkel“ persönlich eingeladen worden und haben immer noch keinen fetten BMW, den sie für ihr Sozialstatus unbedingt brauchen, um Weiber aufzureißen. Diese Wut lassen sie nicht zuletzt am Mobiliar aus.

    • Da wird GAR NICHTS passieren!
      Die Kosten übernimmt der Steuerzahler auch bei Privatvermietern. Siehe Haftpflicht bei Baustellenvandalismus durch die Kommunen. Tipp von einem Bauunternehmer an mich wenn ein Vandalismusschaden auf der BST ist immer sagen das waren Wiflüs dann wird das übernommen. Laut unter der Hand Auskunft z. B. für LdKr MB 2 Mio Versicherungssumme für 2016.

    • Ach kommen Sie……. wegen einer halben Million…..das lohnt sich doch nicht….da ist doch das Papier mehr Wert.

    • Tja, und da alle genau so denken (sich aber hier echauffieren), ändert sich eben auch nichts. Würde jedem Bürgermeister, jedem Stadtrat etc. jedesmal kräftig auf die Finger geklopft (auch wenn es am Ende nicht zu einer Verurteilung kommt, aber der Ärger und der schlechte Ruf ist erstmal da), würden diese vielleicht mal weniger leichtfertig mit Steuergeldern umgehen.

    • und dieser Politiker war mal „Außenminister der Bundesrepublik Deutschland“, sagt dann aber so etwas. Das gibt es nur hier.

    • Und Koth mit Deutschland verrecke ist BuntestagsVize…… es ist alles hochgradig gestoert was hier ablaeuft.

    • Das ist ja die Ausnahme dass man sowas erfährt. Meistens sind das eher so 20-50.000 für Sanierungskosten von Irgendwas.

  15. Wie kann man es wagen keine Villen fuer diese Glaeubigen zu bauen.
    Unglaublich das alles. Und in der Garage muss ein BMW sein,… und wie man hoert auch eine Frau zur Heirat und zur Befriedigung muss bereitgestellt werden.

  16. Wo sind die marodierenden „Flüchtlinge“ jetzt? In neuen Häusern?
    Das ist der wirtschaftliche Aufschwung …

  17. Vielleicht sollte die Stadt Reinbek sich ein SEK, oder – noch besser – eine Armee-Division – inklusive PIONIERE….;-) – anschaffen, man weiß ja nie, nech….

    A propos: Vielleicht hatte die „Flüchtlinge“ die Teilnahme an AWO-Erste-Hilfe-Kursen (für den Notfall-Einsatz von Unfällen von UN- und ANDERS-Gläubigen so aggro gemacht…..)

  18. Zwockel,
    Kultur, Herkunft, Erziehung, Glauben usw.
    Alles auf dem niedersten Stand der Menschheit!
    Begriffen? Oder Abschaum der Menschheit – wie es selbst zivilisierte Ureinwohner von dort unten, die erst gar nicht hierher kommen wollen, nennen!!

  19. Primitivste Kulturen. Deren Herkunftsländer sind nicht umsonst shitholes. Sie sind einfach zu dumm für die westliche Zivilisation.

    • Leider sind wir Dank Merk.l mittlerweile auch ein Shithole. Das wird sich bald noch sehr schnell und drastisch verschlimmern

  20. „… es der AWO nicht gelungen, Merkels Gäste zu einem „pfleglichen Umgang mit den Wohnungen“ anzuleiten “ — erinnert mich an die diversen Straftaten, wo man eingestehen musste : “ es ist uns nicht gelungen, ihn in unsere Kultur zu integrieren „.
    Ich weiß gar nicht, wo dieser Drang herkommt, die Schuld immer bei sich selbst zu suchen.

    M.E. ist es so : diese Menschen haben keinen Respekt vor fremdem Eigentum und vor anderen Personen. Kein Wunder, wenn einem in Deutschland alles in den Schoß gelegt wird, man für nichts aufkommen muß und die anderen sich immer für ihr Fehlverhalten entschuldigen.

  21. Das war nicht anders zu erwarten, und wird sich noch beliebig oft in diversen Einrichtungen fortsetzen.

    Es gibt Berichte von Handwerkern die sich freuen, da sie ja so stets „gut zu tun haben“, und über Aufträge nicht klagen können.

  22. Wenn Beschiss auf den Tisch kommen soll,
    dann erwartet unsere Politiker die Hölle
    (seelische Grausamkeit wäre das permanent ablaufende Lied von Nahles
    Pippi Langstrumpf)!

  23. …ich hatte 1995 maximal pigmentierte Mieter beim Kauf eines Anlageobjektes übernommen.

    Ganze zwei Jahre habe ich geklagt……
    Neben dem Mietverlust, den hohen Räumungskosten und der anstehenden Grundsarnierung (die Wohnung war zum Kraal umfunktioniert) verlangten die Ze*ken auch noch frech die komplette Kaution zurück.

    Jamais rien!

  24. Die Rechnung für Reparatur-und Instandsetzungskosten geht ans Bundeskanzleramt. Ab sofort werden Merkel & Spießgesellen für ihre Goldstücke in Haftung genommen. Für jeden fake-Migranten übernehmen die eine Bürgschaft und zahlen -im Voraus- pro Musel-und Negernase eine putative Schadenssumme von, sagen wir einmal, 100 000 Euro -auf ein Konto, das von der AFD verwaltet wird. Sollte die Schadenssumme nicht fällig werden, werden 50% davon verwendet, um die bereits durch Migrantenkriminalität zu entschädigen.

  25. Jetzt lasst doch die armen Buben in Ruhe – die wollten sich doch nur ein bißchen wie Zuhause fühlen.

  26. … find‘ ich richtig prima … macht mir Spass …ich wüsche mir , dass man da nicht nachläßt ! *lol* …

  27. Demokratie 2.0

    Keine Ausschreibungen, Vetternwirtschaft, Ungleichbehandlung, Ungerechtigkeit.

    Alle Beteiligten an dieser Geschichte sollte man vor Gericht stellen und über Jahre einsperren.

    • Rauswerfen, das ist die einzige Altrnative. Frau Roth gleich mit, denn sie geifert mit ihnen um die Wette. Sie ist die Fatima aller Moslems.

    • Fatima Roth hat ein Haus in der Türkei. Da soll sie es sich mit Frau Özoguz gemütlich machen!

  28. Ich denke, ich werde mir ab morgen, wenn ich das Haus verlasse, Handschellen anlegen lassen – damit ich nicht übergriffig werde!!!!!!

  29. Unser Nachbar hat einen Hausmeisterservice, der sich auch um Wohnungen der Goldstücke kümmern muss, nach 3 Jahren haben die Raketenforscher immer noch nicht kapiert, dass man den Müll nicht über den Balkon auf den Boden schmeisst.

    Geheizt wird auch 24/7 zusätzlich mit dem Herd, kostet ja nix.

    Das sind unsere Rentensicherer.

    • cantik……sei nicht so negativ ….das sind doch nur einzelne und außerdem

      WIR ( wer ist wir ? ) SCHAFFEN DAS .

      darum wurde SIE auch gewählt und bleibt auch kanzler bis zum bitteren ENDE :- ((

    • „Wir schaffen das.“ Das ist die Viertklässlersprache, über die sich die Medien bei Donald Trump lustig machen. Merkel beherrscht sie perfekt.

  30. Ich habe häufig den Eindruck, dass das alles von unseren politischen Eliten so gewollt ist. Diese Eliten müssen offensichtlich das deutsche Volk abgrundtief hassen. Deswegen lassen sie auch keine Gelegenheit aus ihre Geringschätzung uns gegenüber zu zeigen. Vielleicht steckt da aber ein ganz anderer Plan dahinter. Chemnitz hat ja nun leider nicht geklappt (Hetzjagden). Die wollen, dass die Deutschen anfangen sich zu wehren. Und dann können die endlich loslegen … Womit? Ist doch klar. Notstand ausrufen. Das ist es was Merkel will. Endlich mal richtig durchregieren nach alter traditioneller Art. Ich denke die bereiten da was vor. Stichworte PAG, Facebook Sperre, Migration pact, Euro Crash, Millionen wütende Sparer, Enteignungen, Bürgerkrieg usw..

    • Wenn wir diesen Bann durchbrechen wollen wird das ein ganz schönes Stück sehr radikaler und sehr harter Arbeit mit unschönen Bildern. “ Es muss aber erst noch viel schlechter werden bevor es wieder besser wird.“

  31. Man darf als privater Vermieter diesen Leuten keine Wohnung geben.

    Mir ist aus Hamburg ein Vermieter bekannt, der seine Wohnung mit Parkett vermietete an ….

    Die …… rissen das Parkett hoch, um damit zu heizen. Denn die Nutzung der Zentralheizung war ihnen unbekannt (oder nicht warm genug)

    Ich inserierte neulich eine Wohnung, von 100 Anfragen waren 70 von Ausser-Europäern. Viele dieser 70 Anfragen waren in arabisch geschrieben……

    Hände weg von diesen Leuten

    • Das gab es schon vor 25 Jahren. Parkett, Türen,
      Türrahmen herausgerissen und als Brennholz genutzt, Löcher in den Wänden durchgeschlagen, die Toilette als Waschmaschine :-))) genutzt, die Kinder haben vom Balkon herunter uriniert. Nach zwei Jahren sahen die Leitungen aus, als hätte man ein Haus von 50-60 Jahren vor sich.
      Einem Bekannten passiert, der eine humane Ader hat. Die Gemeinde hat ihn auf dem Schaden sitzen lassen.
      Das hatte zum Umdenken geführt. Er ist mit der Miete runter, hat einen deutschen Handwerker mit Familie rein, der zusieht, dass alles funktioniert und einiges selber richtet. Seither ist Ruhe und er hat keine Probleme mehr.

  32. Ein paar Bilder hätte man auch gerne mal gesehen. Das sind Wilde, die zerstören alles was man ihnen gibt. Egal ob neu, alt oder lebendig oder tot. Das sollten sie, diese Idio….. wissen wenn sie denen was geben, aber macht doch nichts, dann noch die Türe weit offen lassen, wenn die Heizung im Winter auf hoch gedreht ist. Neeee sowas haben wir nicht verdient. Sowas zum Kotzen.

  33. Schaltet doch endlich eure Rüben ein. Diese Verwüstungen sind gewollt, da hier wieder Gelder in Konzerntaschen verschoben werden sollen. Denke die NGOs leiten diese Migranten an.
    Vieles scheint mir ohnehin geplant zu sein. Migranten sind Mittel zum Zweck.
    Wohlfahrtsverbände, Politiker, Konzerne sind Nutznießer dieser Politik.
    Das nennt man Korruption in Reinkultur
    In der Politik geschieht nichts zufällig.
    Merkt euch bitte die Gesichter eurer Kommunalpolitiker, sehr wichtig.

  34. „nur das Beste für die Gäste…“
    Ich hoffe die Stadtverwaltung wurde in die Refugee-Realität zurückgeholt !

    Betreuungskosten = 685.000 + Schäden 540.000 = 1.225.000 € !!!

    Krass das eigene Volk wird vernachlässigt und für ausländische kulturfremde Völker
    hat man moderne Unterkünfte mit Wachschutz ,Einkaufs-und Putzservice,
    sowie Vollverpflegung auf Kosten der Steuerzahler !!
    Selbst Hotels Sporthallen und sogar leerstehende Schlösser wurden zur Verfügung gestellt
    und mussten nach dem Auszug völlig neu saniert, desinfiziert und völlig neu eingerichtet werden oder sind danach wie manche Hotels teilweise abrissreif !

    Flugzeughangars, brennen weil „mann“ während des Ramadans
    keinen Pudding bekommen hat.

    Ständige Einzelfälle…
    Deutschlandweit, werden Aber-Milliarden von Euros die vom deutschen Volk verdient wurden, zum größten Teil für die „Asyl-Industrie“ verpulvert !
    Für die Deutschkurse die keiner besucht, wird mittlerweile schon die Arbeitslosenversicherung angezapft !!

    Es kotzt mich nur noch an.. das ist wohl echte Dankbarkeit ?

  35. man fasst es nicht mehr die wissen das nicht zu schätzen die kommen eh aus lehmhütten da gibt es so was nicht Leute bekommen keine wohnung weil die zu teuer sind die bekommen alles vor den Latz und machen so was die würde ich jedes stück wieder ganz machen lassen

  36. Wem das noch nicht deutlich zeigt, welche Art von Fachkräften die Regierung und ihre Vasallen ins Land holen, dem ist nicht mehr zu helfen.

    Es zeigt sich immer deutlicher: Dieses Land wird von der Regierung der Zerstörung preisgegeben.

  37. Das sind keine schutzbedürftigen! Die gehören nicht betreut, sondern sofort abgeschoben.

    Was in Deutschland derzeit geschieht, ist an Irrsinn kaum noch zu überbieten. Wir werden von Idioten regiert.

  38. Und Einheimische dürfen sich einen Schlafplatz unter der Brücke suchen. Das ist also das Land in dem man gut und gerne lebt? Fragt sich nur wer.

    • Das ist doch keine Frage mehr. Es ist das Land in dem Verbrecher gut und gerne leben.
      Leistungsträger verlassen dieses Land bereits in Scharen.

  39. Hier bestätigt sich wieder einmal, daß in Norddeutschland die steuerzahlenden Bürger also doch noch etwas verblödeter sind als im Süden!!

    • Das stimmt nicht.
      Ich kenne auch so einen Vollidi vom kath. Helferkreis der den Wiflüs die Nahrungsmittel hinfährt und die Reste die die beim Fenster rausschmeißen dann auch noch wegräumt. Und DAS ERZÄHLT der auch noch. Hier in Südbayern.

      Auf die Frage warum der das macht kommt der mit Christenpflicht und dass „seine Frau im Pfarrgemeinderat ist“ und Vorbildfunktion hat und die „lernen das noch“.

      Leider keine erfundene Geschichte sondern bittere Realität.

  40. Gerade heute wurden wir von Herrn Altmaier aufgeklärt, daß die allermeisten Bürger mit der Altparteienpolitik zufrieden sind! Diese Leute wie im Artikel beschrieben, im Land zu behalten und ihnen umfassende Rechte einzuräumen, daß soll mittels UNO Migrations-Pakt international verpflichtend werden! Wer dem zustimmt hat nicht alle Tassen im Schrank. Es handelt sich um ein sozialistisches Komplott gegen geordnete Völker und Staaten und deren international legalisierte Plünderung! Schaut euch morgen im Bundestag an welche Lügen die Altparteien sich diesbezüglich zurecht gelegt haben. Die Herstellung von Niedergangszusstände wie jeder Deutsche bereits im Alltag selbst feststellen kann sollen international verpflichtend werden.

  41. Hoffentlich haben diese Flüchtlinge vor ihrer Einreise über Freilassing eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen……oder etwa nicht ????

  42. Schmeisst diese Vandalen endlich raus aus unserm LAND. Es will sie keiner haben. Das war eine illegale Aktion unserer Verratsregierung.. Hoffentlich wählt niemand mehr Altparteien. Und gebt denen wenigstens symbolisch eine Rechnung mit.

    • Ich verbiete Ihnen die Vandalen auf einer Stuffe mit diesen Schmarotzern zustellen.
      Oder sind Sie ein Rassist?

    • Die Vandalen und Hussiten beksmen zumindest keine Sozialleistungen. Die nahmen sich was sie wollten.

  43. Zurück in denen in ihre Lehm- und Wellblechhütten mit Gemeinschaftsdonnerbalken dahinter. Das ist denen ihre Lebensart und Kultur.

  44. Kein Wunder, dass viele dieser „Goldstücke“ in ihren Heimatländern noch in halben Erdhöhlen oder Kuhdunghütten hausen. Der Zustand der oben abgebildeten Küche lässt wohl Heimweh nach gewohnten Behausungen vermuten!? Unglaublich…………

  45. Ja, man muss in der Tat dankbar sein, dass Merkels wertvolle Gäste das Handwerk beleben. Diese Leute schaffen neue Arbeitsplätze. Wie wird es erst aussehen wenn die nächsten 200 Millionen unser Land fluten werden? :-(((

    • Aber bestimmt kein Mehrwert Arbeitsplatz. Beamte en gros, und den Rest zahlen wir auch noch. Genauso wie beim Exportweltmeister, wo wir über die Eurorettung auch das allermeiste selbst zahlen.

    • So viele Menschengeschenke. Da freuen sich schon die Gutmenschen. Hoffentlich bekommen die 200 Millionen Teddybärchen zusammen. Könnte knapp werden.

  46. Man stelle sich vor, Deutsche würden mit bereitgestellten Wohninventar so umgehen. In jeder Zeitung wäre zu lesen, was deutsche doch für undankbare Menschen wären. Sie müssten jeden Cent des Schadens zurückzahlen und würden in Zukunft, noch nicht einmal mehr eine Rolle Toilettenpapier von der Gemeinde bekommen. Wann kapieren die Verantwortlichen, das die meisten von den Asylbewerbern, uns in jeder Weise nur schaden!

  47. Mir wird nie klar werden, was die Beweggründe für solches Verhalten sein können. Was habe ich davon, sinnlos etwas zu zerstören? Was wollen die damit erreichen? Selbst Affen im Zoo zerstören nicht sinnlos ihr Gehege!

    • Die Deutschen haben noch weniger in der Birne als die goldenen Jungs. Denn die Deutschen lassen sich ihr Gehege plündern und zerstören und freuen sich darüber, vor allem jene, weswegen Herr Maaßen seinen Job verloren hat.

    • Die „denken“ (hahaha) wenn sie alles zerstören, bekommen sie was Besseres. Das versprochene Haus mit Auto und die blonde immer bereite Sexsklavin.

    • Die wollen uns zuerst finanziell und moralisch schädigen bevor sie zum finalen Endschlag übergehen. Alles eine Frage der Zeit.

    • Den einzelnen Leuten traue ich das nicht zu, bloss denke ich das dieses ganze momentane Geschehen durch eine mir nicht bekannte Gruppierung auf lange Sicht geplant und gezielt gesteuert wurde und wird. Ein Vorhaben das sich jetzt langsam in die heisse Phase begibt und deren Schläfer einem nach dem anderen aktiviert wird um deren Pläne in die Realität umzusetzen. MfG Christian

Kommentare sind deaktiviert.