Deutschland 2032 – Ausblick in eine dystopische Zukunft – Teil 2

von B. Hoe

@ jouwatch Collage
@ jouwatch Collage

Fortsetzung von „Deutschland 2032 – Ausblick in eine dystopische Zukunft

Heinrich Heine schrieb einst in seinen Nachtgedanken: „Denk‘ ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, ich kann nicht mehr die Augen schließen. Und meine heißen Tränen fließen.“ Wir alle warten auf den schönen Morgen, der fortlächelt die deutschen Sorgen, doch seit der Merkelzeit ist nichts mehr wie es war.

Jeder Tag beginnt mit dem unüberhörbaren Ruf des Muezzin, der den Anspruch des Islam auf dieses Land täglich untermauert. Laut ihm gibt es keinen Gott außer Allah und der ist angeblich der Größte. Wer es wagt, öffentlich dagegen zu protestieren, riskiert es, von einem Mob an Ort und Stelle gelyncht zu werden. Es gibt im Islam nichts Schlimmeres als den Zweifel am Glauben und schon der kleinste Zweifel oder Fehltritt wird mit barbarischen Strafen belegt. Heute verlieren Diebe wieder ihre Hände. Auf Märkten wird mit ungläubigen Sklaven gehandelt und wer ein Bild vom Propheten zeichnet, verliert seinen Kopf. Zeichnungen, Malerei, Kunst, Musik, Theater, Kino, Bücher, Computer, Internet, Forschung – all das gehört der Vergangenheit an, verstößt doch alles gegen den Koran.
Oft denke ich daran zurück, warum niemand die stille Übernahme des Islam gestoppt hatte. Die kriegerische Religion hatte zuvor 57 Staaten eingenommen, in denen seitdem nur noch die Scharia herrschte. Mit der Zahl der Hinzugekommenen nahm die Zahl der Moscheen zu und es gab kaum Stimmen, die dagegen laut wurden. Es gab damals die AfD, die von den anderen Parteien geschasst, die einzige war, die kritisch einen Blick in die Zukunft wagte. Die AfD war die Partei der bürglichen Mitte, jedoch galt sie in den Systemmedien als rechtspopulistisch. So kam es, dass sich Anhänger rechtsextremer Parteien im Schatten der AfD sonnten und auch bei öffentlichen Veranstaltungen zugegen waren. Jeder offenkundige Rechtsextreme war ein gefundenes Fressen für die Systemmedien. Sie berichteten in den Merkelzeiten treu nach den Vorgaben der Kanzlerin. Mit ihr begann damals der Untergang des Landes. Sie führte ein einst stolzes Industrieland zurück ins Mittelalter. Qualität aus Deutschland ist heute Geschichte und gänzlich unbekannt. Über Deutschland lachte damals die ganze Welt, als die Regierenden die Meinung vertraten, mit einem Dieselverbot könnten sie die Welt retten. Die Deutschen hatten schon immer ein Problem mit Selbstüberschätzung, denn ein Großteil der Deutschen unterstützte damals diese Politik. Vermutlich war ihnen die unbedeutende Größe Deutschlands auf dem Globus bisher nie aufgefallen. Keiner machte sich darüber Gedanken, wie ein so winziges Land die Welt retten will, aber ein Großteil mit einem beschränkten Horizont folgte der Merkelschen Utopie. Die Merkelaner fühlten sich überlegen und sie wähnten sich in dem Glauben, Gutes zu tun. Auf dem linken Auge blind bemerkten sie nicht, dass sie den gleichen Fehler machten, wie schon viele Deutsche in der Geschichte vor ihnen. Sie folgten, ohne Fragen zu stellen, bis es kein Zurück mehr gab.
Als Bürgerkriege im Land ausbrachen und die Mauer uns von nun an den Blick zum Horizont versperrte und niemandem mehr die Ausreise gestattet war, begann Panik auszubrechen. Geschäfte wurden gestürmt, Wohnungen überfallen, Tiere gestohlen und vieles wurde sinnlos einfach nur zerstört. Wer überleben wollte, sah zu, raus aus den Städten zu kommen. In den ehemals einst so prächtigen Großstädten tummelten sich von nun an Gangs, Straßenräuber und kriminelle Vereinigungen, die das normale Leben dort zum Erliegen brachten. Wer zurück bliebt, überlebte meist nicht lange oder wurde selbst ein Teil der abscheulichen Maschinerie, die daraus bestand, anderen das Leben schwer zu machen, zu töten, zu rauben und zu zerstören.
Der Widerstand lebt heute versteckt zumeist auf dem Land. Da die Tankstellen lange leergezapft sind und kein Nachschub mehr eintrifft, sitzen die Kriminellen in den Städten mehr oder weniger fest. Nicht nur die Mauer hält sie zurück, auch der Mangel an Benzin. Hätten sie das zur Verfügung, kämen sie vermutlich aufs Land und holten sich, was sie wollen. Der Widerstand hat bei weitem nicht so gute und so viele Waffen wie die Clans in den Städten. Sie würden uns überrennen, daher sind wir froh, dass es keinen Sprit mehr gibt. Mit den Tankstellen starben allerdings auch die Generatoren. Nach der Merkelzeit wurde Strom zur Glücksache und der Bau der Mauer besiegelte das Ende der Steckdosen und der Bequemlichkeit.

Der Tag, an dem der Strom ausfiel, war der Tag, an dem die Schlafenden aufwachten. Viele saßen abends vor dem Fernsehgerät, als plötzlich der Strom ausfiel und sich Dunkelheit über das Land legte. Die Straßenlaternen gingen aus, die Ampeln stellten ihren Dienst ein und von einem Moment zum anderen wurde es duster im ganzen Land. An dem Abend blieb es noch relativ ruhig, da viele einfach zu Bett gingen und darauf hofften, daß am nächsten Tag wieder alles so sein würde, wie sie es gewohnt waren. Doch das war nicht der Fall, es wird nie wieder so sein, wie wir es gewohnt waren. Mit dem Strom ging die Distanz zur Gefahr und Angst und Gewalt kehrte ein. Wir waren gewarnt und hatten zuvor in Frankreich, Schweden und Belgien ähnliche Zustände gesehen, doch hatten dort die Rechtspopulisten im letzten Moment das Ruder herumgerissen und den Kahn vor dem sicheren Untergang bewahrt. Auch diese Länder hatten ihre wanderungswilligen Neubürger einfach nach Deutschland weitergeleitet und tun es immer noch. Rein immer, raus nimmer.
Im Jahr 2009 hatte die EU-Kommission über die Köpfe der EU-Bürger hinweg, aber von deren Geld bezahlt, eine Studie erstellen lassen, wonach Deutschland eine Aufnahmekapazität von 200 Millionen Zuwanderungswilligen hatte. Im Ganzen war die Rede von 3,8 Milliarden Menschen, die aus Dritteweltländern in die EU umgesiedelt werden sollten, zumeist Afrikaner und Inder. Da nach und nach die Länder begriffen, was der teufliche UN-Migrationspakt beinhaltete, stieg ein Land nach dem anderen aus und weigerte sich, den Untergang des eigenen Landes durch Flutung Fremder, zu unterzeichnen. Merkel hingegen unterschrieb am 10. Dezember 2018 den verhängnisvollen Pakt mit den UN – das war ihre letzte Amtshandlung. Sie hatte damit ihr Ziel erreicht und den UN die Tore geöffnet, damit diese die Umsiedlung der halben Welt vollziehen konnten. Wer damals vor dem Migrationspakt warnte, wurde von den Systemmedien als Verschwörungstheoretiker verspottet und diskreditiert. Nachdem Merkel den Migrationspakt unterzeichnet hatte, trat sie von allen Ämtern zurück und hinterließ eine zerstörtes Land. Die Industrie war am Boden, die Bundeswehr existierte quasi nur noch auf dem Papier, die Polizei war völlig überlastet und Lehrer standen vor Schulklassen, die kein Deutsch mehr sprachen und über Nacht verschwand Merkel. Sie verließ die politische Bühne und winkte noch ein letztes Mal lächelnd in die Kameras, ehe sie in eine Limousine stieg, die fortfuhr. Seit dem Tag war sie von der Bildfläche verschwunden. Einige vermuteten, daß sie nach Paraguay ausgewandert war, andere hingegen vermuteten sie in der Antarktis. Wilde Geschichten über ihren Verbleib machten die Runde, doch wurde ihr Name von Tag zu Tag unbedeutender. Als die Regierung am nächsten Tag ohne Merkel dastand, wurde nach und nach klar, in was für eine ausweglose Situation Merkel das Land geführt hatte. Die Politiker waren zerstritten und es kam keine neue Regierung zustande, die es bewerkstelligt hätte, den Verfall noch zu stoppen. Mit dem unterzeichneten UN-Migrationspakt rollte zudem eine Lawine auf uns zu, die sich kaum einer hatte vorstellen können. Die Menschen kam von überall und aus der ganzen Welt. Halb Indien und der halbe afrikanische Kontinent machten sich auf den Weg nach Europa. Sie folgten den Verlockungen und Versprechungen der NGOs und der UN, die ihnen die Reise bequem mit namenlosen EC-Karten finanzierte.
Während die Politiker sich nicht einigen konnten und nach einer möglichen Regierung zu suchten, die auch regierungsfähig war, wurden die Außengrenzen Europas überrannt. Die Zahl der Migranten nahm stetig zu. Aus humanitären Gründen wurde nicht zu Waffen gegriffen. Die Menschen wurden durchgelassen und weitergeschickt nach Deutschland – in unsere Heimat.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

38 Kommentare

  1. Echt schaurig, aber nachdem ich das jetzt zum dritten Mal gelesen habe, finde ich doch Hoffnung und Mut. Denn spätestens an dem Tag an dem Merkel flüchtet, wissen alle was auf dem Spiel steht. Der Migrationspakt als freiwillige unverbindliche Willensfeststellung, wird, egal wer nach Merkel kommt, erst ausgesetzt, dann formell Abgelehnt. Es wird sicher zu Verteilungskämpfen in Deutschland kommen und es wird blutig, aber seien wir doch mal ehrlich, welche Chancen haben 3 Millionen Zugezogene gegen 80 Millionen Menschen, die schon länger hier leben ? Dieser Spuk dürfte nach einigen Tagen vorbei sein. Und danach kommt das, was unsere Großeltern nach dem Krieg schon einmal geschafft haben. Der Wiederaufbau. Und ich hoffe das man aus den Fehlern der letzten 13 Jahren seine Lehren ziehen wird. Alles wird gut, wir werden, diesmal vom Osten aus beginnend, gewinnen.
    Und was Merkel betrifft… Auch Eichmann dachte das er in Südamerika sicher vor staatlicher Verfolgung sei. Merkel ist dann nicht mehr die mächtigste Frau der Welt sondern nur noch Bundeskanzler a.D. Eine einsame Frau, auf der Flucht vor ihrem ehemaligen Volk

  2. „…Deutschland hat ewigen Bestand,
    Es ist ein kerngesundes Land,
    Mit seinen Eichen, seinen Linden,
    Werd‘ ich es immer wiederfinden.

    Nach Deutschland lechzt ich nicht so sehr,
    Wenn nicht die Mutter dorten wär,
    Das Vaterland wird nie verderben,
    Jedoch die alte Frau kann sterben. …“

    Heine hat im Traum nicht daran gedacht, dass Deutschland zugrunde gehen und sterben könnte wie seine alte Mutter .
    Heute sind allerdings auch größere Narren und Närrinnen in Amt und Würden als die, die zu Heines Zeiten regierten!
    Heute schaffen „wir“ das !

  3. Warum werden der Raute nicht täglich ihre widerlichen abgefressenen Fingernägel um die Ohren gehauen? Wer solche Finger hat muss schon mit gehörigen Defiziten durchs Leben marschieren.

  4. Ein schreckliches Fenster in unsere Zukunft, aber ich habe schon länger die Befürchtung das wir eines Tages eine neue Mauer haben werden. Aber nicht wie beschrieben durch das Ausland. nein wir werden wieder von unserer eigenen Regierung eingesperrt, weil die Flucht gut ausgebildeter und bestens zu schröpfender Steuerzahler eine Größenordnung erreichen wird, die unser Land finanziell ausbluten läßt. Denn ohne die Steuergelder, verliert die Regierung die Macht. Und um das Ruder im Sinne der Merkel Doktrin doch noch herum zu reißen, werden wir wieder, wie seinerzeit unter Ullbricht eingemauert. Nur die weitere Migration Richtung Deutschland wird dann noch weiter zunehmen, solange noch irgendwo eine Turnhalle oder ein anderes öffentliches Gebäude frei ist. Dann werden die Flüchtlinge in die Privathäuser zwangseingewiesen, wer sich dagegen wehrt wird verhaftet und verschwindet. Unser Land wird erst durch massenhafte Aufstände erschüttert werden, die in einem Bürgerkrieg enden. Merkel wird dann per Notstandsgesetzgebung weiter machen bis ihre letzen Truppen aufgerieben sind. Danach wird sie freundlich lächelnd, aus dem sicheren Ausland irgendwo in Südamerika den verbliebenen Deutschen in Interviews Mut zusprechen !!!

    Eine schreckliche Zukunft… lasst uns alle gemeinsam daran Arbeiten, das diese Vision niemals Wirklchkeit wird.

  5. Wenn man so auf die letzten drei, vier Jahre zurück schaut – und sich an all die global-politischen Intrigen erinnert, ist dieses Szenario durchaus denkbar.
    Angefangen beim Syrien-Krieg.
    Weiter bei der Kürzung um die Häfte der Hilfsmittel in Jordanien , die durch die UNO gekürzt wurden.
    Dann die großen Kuller-Augen-Bilder auf der Balkan-Route.
    Danach das Bashing auf alle kritischen Stimmen – was zu etlichen Eingriffen in die
    Meinungs- Freiheit führte. Jeder Realistt, der vor einer Massenflutung von kulturfremden Muslimen warnt, die mit brachialer Gewalt und Dogmen aufgewachsen sind, wird in die Nazi-Ecke verbannt.
    Es gibt keine inner-europäischen Grenzen dank der EU mehr – und keine gewollten Außengrenzen.
    Jetzt wird sich in Marrakesch mit dem letzten Puzzle-Teil das Ganze
    zu einem großen Puzzle schließen.

    Lassen wir es nicht zu.
    Bitte, kämpft weiter. Es wird schwer, sehr schwer. Nicht aufgeben.

  6. Muselmanen sind dafür bekannt, daß sie erbärmliche Feiglinge sind. Deren Weibchen sind anders gestrickt, als deutsche, befehlsgewohnte Geschäftsfrauen. Eine derartige Geschäftsfrau wollte mir, kürzlich im Park auf einer Bank, meine verdiente „Camel“ verbieten (ihr Kind könnte was abbekommen). Mein Hinweis auf ihr Dieselähnliches Parfüm, ließ die fast in Tränen ausbrechen. Fertig! Bei einer Muselmanin hätte es ein Anbrüller getan.

  7. Ja es kommt einem wirklich so vor als hätten sie Orwells Roman als Vorlage genommen.

    Der Ingsoc hatte ja auch ein Symbol mit zwei Händen. Da könnte man im Gersoc heute schon die Raute als solches verstehen. Hier gibt es eine Planänderung: Es sind die Hände einer einzigen Person, was den Anspruch eines despotischen Alleinherrschers gut zum Ausdruck bringt.

    Aber man kann ganz beruhigt sein. Diese Geschichte spielt ja erst NACH einem dritten (atomaren) Weltkrieg. Es werden also die Wenigsten tatsächlich noch erleben dürfen.

    Schade eigentlich. Ich wäre so neugierig, ob die Raute auch irgendwann einmal als verfasungsfeindliches Symbol verboten wird.

  8. Heines
    Nachtgedanken -heute-

    Denk ich an Deutschland in der Nacht,
    Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen,
    Und meine heißen Tränen fließen.
    Deutschland hat kein ewigen Bestand,
    Es war ein kerngesundes Land,
    Mit seinen Eichen seinen Linden,
    Werd‘ ich es niemals wiederfinden.
    Es wächst mein Sehnen und Verlangen.
    Ich kann nur hoffen und auch bangen,
    ich möcht mein Land zurückerlangen.
    Es war einst doch so wunderschön,
    doch leider seh ich‘ s untergehn.

    „In unseren Ohren dröhnt der Gleichschritt von Millionen Leisetretern“.
    (von Unbekannt)

    ..für die man sich schämen muss. Wacht der vertrottelde Deutsche Michel niemals auf?

  9. Nun gut….was wir gerade gelesen haben, ist SF. Die Erzählung will uns suggerieren dass Deutschland schon verloren ist. So einfach wird es aber nicht sein. Möglicherweise haben sich die Deutschen schon aufgegeben, möglicherweise. Es leben aber in Deutschland auch Menschen mit einer anderen Nationalität. Russen, Jugoslawen, Griechen, Italiener, Spanier, Rumänen, Ungarn. …Meines Erachtens werden genau diese Menschen die letzte Bastion gegen mohamedaner und Affen sein.

    • Damit könnten sie durchaus recht haben. Besagte Ausländer die bei uns leben sind auch nicht Opfer einer jahrzehntelangen Gehirnwäsche und eines Schuldkultes, der den Deutschen aufgezwungen wurde. Diese Ausländer sind vielleicht die einzigen noch Normalen in diesem Land. Vielleicht werden Russen, Italiener Spanier oder Jugoslawen uns dereinst vor uns selbst retten … wer weiß.

  10. Bevor es zu einer islamischen Republik auf deutschem Boden kommt, wird sich der Osten – vielleicht auch Bayern – vom Westen abspalten und eine neue freiheitlich demokratische Republik deutscher Nation bilden. Wir werden schon nächstes Jahr den Beginn dieser Entwicklung im Osten erleben, dann nämlich wenn die AfD mit der CDU auf Augenhöhe steht. Im Gegensatz zu den trägen Westdeutschen sind die Ostdeutschen hellwach und eher bereit, ihre Freiheit zu verteidigen.

  11. Eine düsterne Geschichte, aber wahrscheinlich die wirkliche Zukunft. Ich kann wirklich jedem empfehlen, Deutschland zu verlassen.

    Deutschland ist schon verloren und auch eine Partei wie AfD kann nichts mehr kitten. AfD ist wird in ein paar Jahren versschwunden sein durch die Systemparteien und den neu strukturiertem Verfassungsschutz. ( oder als verbotene Partei deklariert werden)).

    Traurig , aber wahr ….

  12. Vielleicht sollte man diesen Artikel nehmen und das als Basis eines Drehbuches ansehen. Warum sollte man nicht wie die herrschenden mit Ihrem Beststeller „Aufbruch ins Ungewisse – Rechtspopulisten erobern Europa“ genau die konträr laufende Entwicklung mal drehen und ausstrahlen.

    • Die Geschichte ist – obwohl durchaus theoretisch moeglich – viel zu uebertrieben, Damit werden wir die Schlafenden nicht aufwecken, eher werden sie uns als Spinner und Verschwoerungstheoretiker hinstellen.

      Meiner Meinung nach kommt es sowieso viel schlimmer, nicht so extrem und schnell und auch nicht so begrenzt. Die gesamte westliche Welt ist schon verloren, die Demographie haelt niemand auf. Selbst in den USA sind sie europaeisch Staemmigen bald in der Minderheit, zwar (noch) nicht so viele Muslime aber durchaus viele Migranten aus den dritte Welt Laendern. Die sind nicht so extrem, viel besser ist die Situation fuer das Land trotzdem nicht.
      Wenn ueberhaupt, wird man einige wenige ‚Inseln‘ retten koennen, die westlichen Laender in ihrer Gesamtheit mit Sicherheit nicht.
      Und es wird schon ein paar Jahre dauern, das unvermeidliche Ende werden die meisten von uns wohl nicht mehr erleben.

  13. Die Geschichte ist unvollständig, als hätte jemand die letzten Seiten herausgerissen. Zu glauben, es sei der feuchte Traum der dunklen Mächte, die Deutschen mit Millionen Muslimen auf engstem Raum leben zu lassen, ist Unsinn. Wer genau hätte etwas davon? Die Ressourcen von Deutschland wären nicht nutzbar. Nein. Das Endziel ist die physische Vernichtung der Deutschen in einem dritten Weltkrieg. Und die Muslime übernehmen dabei die Rolle eines Katalysators, sind am Ende also selber Opfer. Der zweite Weltkrieg ist den dunklen Mächten noch unangenehm in Erinnerung. Die Überlebensrate unter der Zivilbevölkerung war viel zu hoch, denn es gab keine Anarchie. Die liegt den Deutschen einfach nicht im Blut. Im dritten Weltkrieg soll nun alles besser werden. Deutsche und Muslime sollen sich gegenseitig an die Gurgel gehen, wenn es zu Verteilungskämpfen kommt und sich dezimieren. Den Rest erledigen ein paar Drohnen, mit neuartigen Waffen, die vor aller Augen schon getestet wurden, ohne dass die Leute das so richtig glauben wollten. Und am Ende wird Deutschland ein fruchtbares Land fast ohne Menschen sein, das man aufteilen kann, unter einigen Wenigen, die lange darauf gewartet haben. Die werden dann die Herrenmenschen sein. Und überlebende Deutsche, die vereinzelt aus ihren Höhlen kriechen, die werden Sklaven sein.

    • Ich stimme zu !!!!!

      Die ganzen “ Flüchtlinge “ in verheerenden Herbst 2015 wurden im Deckmantel der “ Humanität “ aus Europa, besonders nach Deutschland, geholt. Mir ist es sofort aufgefallen, dass es NUR junge, muslimische Männer waren. Aus der ewig, immer wieder eingebleuten Kollektiv – Schuld ( Gehirn- Wäsche und Indoktrination) vom zweiten WW wurden Millionen Gutmenschen geködert.

      Die Muslime ist nur ein nützliches Werkzeug der NWO – Satanisten, weil der Islam keine Religion duldet. Wer sich nicht zum Islam bekehrt, verliert sein Leben. Für Rothschilds kommunistische Weltregierung muss das Christentum zerstört werden.

      Der dritte Weltkrieg ist längst geplant und wieder wird Deutschland das Land sein. Der Hochgrad Freimauerer Albert Pike hatte 1891 an Guiseppe Mazzini regen Briefkontakt, wo dieser Albert Pike von 3 Weltkriegen sprach.

      Der dritte Weltkrieg wird durch Kontroversen zwischen muslimen Führern
      um dem politischen Zionismus seinen Anfang finden. Der Rest der Welt
      soll jedoch, bis zur restlosen Erschöpfung auf allen Ebenen, in diesen
      Konflikt hineingezogen werden.

      Durch UN Global Compakt for Migration werden innerhalb weniger Jahre Millionen Muslime importiert unter Deckmäntel ( Wirtschatfsinteressen, Klimalügen, Humanität, ect.)

      Diese Entwicklungen sind absolut vorhersehbar !!!!

  14. Merkel begeht am Deutschen Volk Demozid in einem Ausmaß, wie es Mao nicht geschafft hatte. Mao hat ja lediglich einen Teil des Chinesischen Volkes umgebracht, Merkel schafft das mit nahezu dem gesamten Deutschen Volk.

    • Wir sollten immer im Hinterkopf behalten : An allen großen Unrechtstaten in der Geschichte waren Sozialisten maßgeblich beteiligt,oder meistens sogar Rädelsführer.

      National Sozialisten-> waren nicht etwa Rechte,nein Linke!

      Kommunisten-> eine der bösartigsten Sozialisten Gruppierung!
      Grüne-> sind zum größten Teil Radikal Kommunisten,aber auch Sozialisten!

      Die Linke-> Nachfolgering der Mauer Mörder Partei,zusammen gesetzt aus Kommunisten,ehemaliger WASG,kommunistische Plattform,aber alles Sozialisten!

      SPD->linker Flügel->Kommunisten->Antifa,normaler Flügel->aber alles Sozialisten!

      So könnte man die Liste unendlich verlängern,quer über Europa oder den Globus.

      Sozialismus ist das Gegenteil von “sozial”: Über die verschwiegenen Genozide und Massenmorde der Sozialisten Auf der blutigen Ermordungsliste aller Ideologien landet auf Rang 2 (130 Millionen Menschen ermordet) der Sozialismus/Kommunismus (hinter dem Mordkult Islam- 300 Millionen Menschenleben vernichtet- Tendenz steigt rapide an).

      Liste von Opferzahlen & Massenverbrechen durch Kommunisten

      „Das Schwarzbuch des Kommunismus“ ist der Titel einer Aufsatzsammlung von 1997, in der elf Autoren Verbrechen, Terror, Unterdrückung von kommunistischen Staaten, Regierungen und Organisationen darstellen. Der Herausgeber, der französische Historiker Stéphane Courtois, veröffentlichte das Buch am 6. November 1997, dem 80. Jahrestag der Oktoberrevolution 1917, als erste weltweite Gesamtbilanz von 80 Jahren Kommunismus.

      Er verglich im Vorwort die Ursachen und Gesamtopferzahl dieser Verbrechen mit denen des Nationalsozialismus und verlangte ihre angemessene historische und moralische Aufarbeitung.

      Courtois listete in seiner Einleitung Schätzwerte für durch Kommunisten getötete Menschen auf, die er als „grobe Annäherungen, basierend auf inoffiziellen Quellen“ kennzeichnete:

      • Sowjetunion: 20 Millionen

      • China: 65 Millionen

      • Vietnam: 1 Million

      • Nordkorea: 2 Millionen

      • Kambodscha: 2 Millionen

      • Osteuropa: 1 Million

      • Lateinamerika: 150.000

      • Afrika: 1,7 Millionen

      • Afghanistan: 1,5 Millionen

      • die internationale kommunistische Bewegung
      und kommunistische Parteien ohne Regierungsmacht: um 10.000.

      Ferner listete er vor allem Massenverbrechen
      in der Sowjetunion und weitere auf:

      • die Exekution von zehntausenden Geiseln
      und Gefangenen ohne Gerichtsverfahren,

      • die Ermordung von hunderttausenden rebellischen
      Arbeitern und Bauern von 1918 bis 1922,

      • die Hungersnot von 1922, die 5 Millionen Tote verursacht habe,

      • die Ausrottung und Deportation der Kosaken 1920,

      • die Ermordung von Zehntausenden in
      Konzentrationslagern von 1918 bis 1930,

      • die Liquidierung von fast 690.000 Menschen
      im Großen Terror von 1937-38,

      • die Deportation von 2 Millionen Kulaken
      und so Genannten von 1930 bis 1932,

      • die Zerstörung von 4 Millionen Ukrainern und 2 Millionen
      anderen durch eine künstliche und systematisch
      verlängerte Hungersnot von 1932 bis 1933,

      • die Deportation von hunderttausenden Polen, Ukrainern,
      Balten, Moldawiern und Bewohnern Bessarabiens
      von 1939 bis 1941 und erneut 1944 bis 1945,

      • die Deportation der Wolgadeutschen 1941,

      • die vollständige Deportation der Krimtataren 1943,

      • die vollständige Deportation der Tschetschenen 1944,

      • die vollständige Deportation der Inguschetier 1944,

      • die Deportation und Ausrottung der Stadtbevölkerung
      in Kambodscha von 1975 bis 1978,

      • die langsame Zerstörung der Tibeter
      durch die Chinesen seit 1950.

      Ergänzend erwähnte er summarisch gleichartige Verbrechen der Regimes von Mao Zedong, Kim Il Sung und Pol Pot.

      Die Gesamtsumme aller an Verfolgung, Ermordung, Hinrichtung und sonst wie (etwa Folter) ums Leben gekommen Opfer des Kommunismus wird auf 100-130 Millionen Menschen binnen nur neun Jahrzehnten geschätzt.

      Nur der Islam hat unter den totalitären Ideologien der Menschheitsgeschichte noch mehr Opfer gefordert. In 1400 Jahren islamischer Expansion und Gewaltherrschaft kamen über 300 Millionen (manche Schätzungen gehen von 400 Millionen) Menschen (meist sog. „Ungläubige“ ums Leben.

      Weit abgeschlagen landen Nationalsozialismus (ohne Einbeziehung der Kriegshandlungen etwa 13 Millionen Menschen), italienischer Faschismus und europäischer Kolonialismus.
      Sozialismus ist das Gegenteil von „sozial“: Über die verschwiegenen Genozide und Massenmorde der Sozialisten
      https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Schwarzbuch_des_Kommunismus

    • Alle Kanzler waren nie Mandanten deutschen Volkes sondern sie hatten eien Auftrag der Allierten zu erfüllen ( Konrad Adenauer) Die USA forderten alle Deutschen zu kastrieren, was später in den Hooton Plan umgewandelt wurde. Hätte George Soros Merkel nicht massiv unter Druck gesetzt, die Fiskalunion auf den Weg zu bringen, wären die Millionen Araber nie aufgefallen ( Schocktherapie für Deutschland laut Soros).

  15. Vielleicht können wir dann nach Afrika gehen und uns ein neues Land aufbauen. Aber mit stark bewachten Grenzen. Vielleicht ist das dann die einzige Möglichkeit für uns zu überleben.

  16. Genau so………wird es kommen. Ich hoffe unsere Verantwortlichen werden dann auf dem Markt verkauft, die kaufe dann ICH, wehe denen. Die wünschen sich dann, niemals geboren worden zu sein.

  17. „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich darauf“ (Kathrin Göring-Eckardt, Die Grünen)

    Meinte sie das so, wie in dieser Dystopie?
    Wird nicht jedem gefallen, muss es auch nicht.
    Schwarzmalerei? Hoffentlich.
    Möglich? Ja, siehe Beispiele Pakistan, Afghanistan, Schweden, etc.

    Noch ist Zeit gegenzusteuern.

  18. besinnen wir uns woher wir kommen,wer wir sind ,was wir können und sollten niemals vergessen was für ein gloreiches Volk wir doch waren .

    Keiner vergisst,wenn er es weiss, die Schlacht im Teutoburger Wald,das sind Deutsche Helden

    In der Varusschlacht / Hermannsschlacht

  19. Das das Merkel unterschreibt ist sicher.Es sei denn es geschieht ein Wunder und jemand aus anderen Großmächten schreitet ein.Die begangenen Verbrechen an unserem Volk sind ungeheuerlich.

  20. Das könnte so oder ähnliche kommen, vor allem, weil die Deutschen noch nie wirklich lebenstauglich waren. Alles reglementiert, damit ihnen ja nichts passiert, Vollkaskodenken, Herrenmenschengehabe und die manchmal ekelhafte Selbstgefälligkeit, aber kein Selbstwertgefühl. Schlimm ist es für die Jüngeren, die Jungen und die Kinder. Für mich, über 60, ist es auch schlimm, aber meine Leidenszeit ist wesentlich kürzer. Vielleicht schaffe ich es ja doch noch raus.

  21. Es kommt immer anders als man denkt! Es gibt keine einzige Vorhersage im Lauf der Weltgeschichte die so wie vorhergesagt eingetroffen wäre!

Kommentare sind deaktiviert.