Seehofer läßt die Maaßen-Maske fallen!

Pastor Jakob Tscharntke

Foto: Screenshot/Youtube

Wie Seehofer Maaßen aktuell in den Rücken gefallen ist und Einen auf hintergangen und wehleidig macht, ist einfach nur noch erbärmlich. Da nun die Maaßen-Rede im vollen Wortlaut vorliegt ist festzustellen: Maaßen hat darin nichts gesagt, was er nicht zuvor auch schon gesagt hätte und den allgemein bekannten Fakten entspricht. Zitat: „dass ich am 7. September gegenüber der größten deutschen Tageszeitung „Bild-Zeitung“ die Richtigkeit der von Medien und Politikern verbreiteten Berichte über rechtsextremistische „Hetzjagden“ bzw. Pogrome in Chemnitz in Zweifel gezogen hatte.“

Und weiter: „Diese „Hetzjagden“ hatten nach Erkenntnissen der lokalen Polizei, der Staatsanwaltschaft, der Lokalpresse, des Ministerpräsidenten des Landes und meiner Mitarbeiter nicht stattgefunden. Sie waren frei erfunden.“

Einen kleinen Tupfer hat er vielleicht noch draufgelegt, indem er explizit ausgesprochen hat, was inhaltlich in den vorigen Äußerungen aber schon enthalten ist: „Ich habe bereits viel an deutscher Medienmanipulation und russischer Desinformation erlebt. Dass aber Politiker und Medien[,] „Hetzjagden“ frei erfinden oder zumindest ungeprüft diese Falschinformation verbreiten, war für mich eine neue Qualität von Falschberichterstattung in Deutschland.

Daß nun angeblich das Sätzlein: „Aus meiner Sicht war dies für linksradikale Kräfte in der SPD, die von vorneherein dagegen waren, eine Koalition mit der CDU/CSU einzugehen, der willkommene Anlass, um einen Bruch dieser Regierungskoalition zu provozieren“ ausschlaggebend für seine Entlassung bzw. Versetzung in den einstweiligen Ruhestand sein soll, kann ich mir persönlich kaum vorstellen. Was soll daran falsch oder anstößig sein?

Schwer getäuscht haben dürfte sich Maaßen in der Einschätzung: „Bundesinnenminister Seehofer, der mich und meine Position in dieser politischen Auseinandersetzung sehr unterstützte und dafür selbst viel Kritik von den Medien erfuhr, möchte mich als seinen Berater bei sich behalten.“ Tatsächlich dürfte Seehofer Maaßen für seinen Kampf gegen Merkel und den CSU-Wahlkampf mißbraucht haben. Nachdem Merkel ihren Rücktritt vom Parteivorsitz bekanntgegeben hat und die Bayernwahl vorbei ist, läßt Seehofer Maaßen fallen wie eine heiße Kartoffel. „Der Maaßen hat seine Schuldigkeit getan. Der Maaßen kann gehen!„. Womit Seehofer ein weiteres Mal eindrücklich belegt, was von ihm zu halten ist.

Wie wenig die Wahrheit in deutscher Politik und deutschen Medien noch wert ist und welche Panik sie verbreitet, offenbart Maaßens Aussage: „Ich hätte nie gedacht, dass die Angst vor mir und vor der Wahrheit Teile der Politik und Medien in solche Panik und Hysterie versetzt, dass vier Sätze von mir ausreichend sind, um eine Regierungskrise in Deutschland auszulösen.“ Genau das ist das Problem: in einem Land, in dem die Lüge regiert ist für den kein Platz, der die Wahrheit sagt!

Beten wir darum, daß nichtsdestotrotz noch möglichst viel Wahrheit ausgesprochen wird und heilsame „Panik und Hysterie“ in Politik und Medien auslöst!

Die Wahrheit wird euch freimachen“, sagte Jesus, der selbst die Wahrheit ist (Johannes 8,32).

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...