Triumph der Vernunft: Kandel ohne Gegendemo (mit Livestream)

Kandel – Die offensichtliche Taktik der Gegendemonstranten, sich weiträumig in Kleingruppen über die Stadt zu verteilen um dann wie in Freiburg die Demonstranten gegen Migrantengewalt, die sich unter dem Veranstalter „Frauenbündnis Kandel“ versammeln, massiv zu stören, ist nicht aufgegangen. Sogar der Rheinpfalz war dieser rote Mummenschanz anscheinend zu viel des Guten und so schrieb sie in ihrer heutigen Ausgabe:     

„Der Wahnsinn hat Methode: Mit 14 Mahnwachen und Versammlungen wollten die Gegendemonstranten heute den Spielraum des „Frauenbündnis Kandel“ einengen. Die Kreisverwaltung hat ihnen aber am Mittwoch einen Strich durch die Rechnung gemacht.

In dem Artikel der Rheinpfalz gibt einer der „Stör-Veranstalter“ – die Partei, sogar nassforsch zu:

„Wir haben Mahnwachen auf mögliche Demorouten gestellt, damit das Frauenbündnis nicht überall laufen kann.“

„Deshalb war es für die Anmelder umso überraschender, dass die Kreisverwaltung die Gegendemonstrationen per Auflage verlegt hat. Und dies recht kurzfristig am Mittwoch vor dem Feiertag.“ Schreibt die Zeitung weiter.

Für die Gegner der Meinungsfreiheit eine herbe Enttäuschung, für das Frauenbündnis Kandel, dass zusammen mit der Leine des Grauens und den Patrioten NRW zum sechzehnten Mal ein Zeichen gegen Migrantengewalt setzt ein Triumph (KL).

Loading...