Maulkorb für „Knallhart“-Richter Zantke

Disziplinierungsmaßnahme für Richter Stephan Zantke (Bild: shutterstock.com/ Screenshot)
Disziplinierungsmaßnahme für Richter Stephan Zantke (Bild: shutterstock.com/ Screenshot)

Zwickau – Die Direktorin des Amtsgerichts Zwickau hat den als „Knallhart“-Richter bekannt gewordenen Stephan Zantke seines Postens als Pressesprecher am Zwickauer Amtsgericht enthoben. Es handelt sich mutmaßlich um eine disziplinarische Maßnahme, die mit der Veröffentlichung seines Buches zusammenhängt.

Eigentlich ist Stephan Zantke, der für Organisationen wie die OSZE und die GIZ internationale Vorträge hält,“nur“ Strafrichter in Zwickau. Ende 2017 machte er europaweit Schlagzeilen. Vor seinem Richtertisch stand ein libyscher Flüchtling. Die Liste schwerwiegender Vorwürfe gegen ihn war lang. Als der Angeklagte über „Scheißdeutschland“ schimpfte, fragte Zantke: „Wenn es bei uns so scheiße ist, warum sind Sie dann hier?“

Zantke, Stephan: „Wenn Deutschland so scheiße ist, warum sind Sie dann hier?“
Ein Strafrichter urteilt.

Die darauf folgende, heftige mediale Reaktionen zeigte, dass Zantke einen Nerv getroffen hatte. Die Frage sei ein Ausdruck seines angestauten Ärgers angesichts einer Vielzahl von Kriminellen gewesen, die nach und nach den Respekt vor der Justiz und dem Staat verlieren, so Zantkes Darstellung.

Im Oktober nun erschien Zantkes Buch mit just dem selben Titel. Der Richter wirft darin einen schonungslosen Blick auf eine überforderte Justiz und Kriminelle, die sich die Schwäche des Staates zunutze machen. Zantke gibt Einblicke in deutsche Parallelwelten und kriminelle Milieus und zeigt, wie machtlos der Staat oftmals bleibt.

Zantkes Kritik scheint seiner Vorgesetzten, der Direktorin des Amtsgerichts Zwickau, Eva-Maria Ast, missfallen zu haben. Wie die Bild berichtet, habe der kritische Richter einen Maulkorb verpasst bekommen und wurde klammheimlich als Sprecher des Amtsgerichts abgesägt. Seit 1. September sei Zantke kein 1. Pressesprecher mehr, ab November auch kein stellvertreterender. Das habe ihm die Direktorin des Amtsgerichtes – ohne Begründung –  mitgeteilt, so der „Knallhart“-Richter. Aus Kollegenkreisen sei bekannt geworden,dass dies eine Disziplinierungsmaßnahme wegen seines Buches gewesen ist. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

55 Kommentare

  1. Wie heißt denn die Tussi eigentlich? Es kommt schließlich der Tag, an dem die Konsequenzen für solches Verhalten folgen sollten!

  2. Ja, das paßt zu diesen unterwürfigen Direktoren und das sind keine Einzelfälle. diese Vorgesetzten können nicht zwischen moralischen Handlungen und „political correctness “ unterscheiden. Das sind Lari-fari Persönlichkeiten mit einem defekten Geist und einer defekten Kognition, da hilft auch kein Geschlecht und keine Studium..

  3. Das Problem dabei ist, wemn der zur AfD geht, dann ist er die lämngste Zeit Richter gewesen. Dann wird dienstunfähig geschrieben und in Pension geschickt.

    • Dann wird er für „unzurechnungsfähig“ erklärt und in der Klapse weggesperrt……;-)
      Das geht heutzutage so schnell, wie ein Lichtstrahl fliegen kann….

  4. Die letzte wirklich mutige und toughe Jugend-STRAF-Richterin Kirsten Heisig wurde – unter mehr als mysteriösen Umständen – in Bürlün tot aufgefunden……..und viele Indizien sprechen für Eiskalt-Meuchelung……..

    Die „Justiz“ hat aber – eilfertig – alles abgeblockt und den Deckel der „Ermittlungsakte“ im Rekordtempo zugeklappt…….;-)…….und zu den 1001 „Ungereimtheiten“ keine substantiierte Stellung bezogen….stattdessen aber Geschichten erzählt, die aus Grimm`s Märchen stammen könnten…

    Heisig kämpfte einerseits gegen das verlogene Justiz-System (und machte sich prompt DORT Feinde !), und zugleich gegen brutale Clans….

    DavidINE vs. Goliath. Der Kampf endete tragisch.

  5. Mit der WAHRHEIT haben es die „Guten“ bekanntlich NICHT SO……..;-)

    Damit machst du dich UNBELIEBT, wo immer du sie aussprichst…….und gerade deshalb muss sie überall ausgesprochen werden, kompromisslos, ungeschönt und unüberhörbar !!

  6. In unseren schönen „neuen Welt“, auch DDR2, Merkelistan, Absurdistan oder einfach Schland genannt, endet Kritik am System der großen Vorsitzenden mit EDEKA,
    dem Neusprechkürzel für Ende DEr KArriere >!
    Das Ende der Demokratie, auf die wir, nach den Worten der großen Vorsitzenden der Einheitsparteien, bekanntlich nicht für alle Zeiten Anspruch haben, beginnt mit dem Mundtotmachen von Kritikern autoritärer Regierungen und endet über einige Zwischenstufen, wie Berufsverbot, Umerziehung, Lagerhaft, mit Methoden wie sie Saudi-Arabien praktiziert !
    Natürlich alles alternativlos, nur für das sogenannte Gute und die „Menschen“ !
    Für die „Unmenschen“ siehe Zwischenstufen oben.
    „Wir“ schaffen das !

  7. Zantke, hatte seinen Job gut gemacht. So weit ist es nun schon gekommen, daß man nicht einmal kritische Fragen stellen darf. Sein Buch habe ich noch nicht gelesen, werde ich aber…

  8. Wieder ein blödes Weib. Haben es nur verblödete Weiber in Führungspositionen gebracht? Wo sind die guten Frauen? Solche Weibsbilder wie oben schaden uns Frauen erheblich.

  9. Tja, die hessische Hochverratsjustiz spuckt da ganz andere Töne und erklärt Verleumdung, üble Nachrede und Beleidigung gegen nicht links-faschistisch gesinnte Bürger für legitim:

    AfD = „braune Brut“ geht in Hessen ok !!! Generalstaatsanwaltschaft Dreckslochfrankfurt am Main:

    https://www.journalistenwatch.com/2018/10/19/na-dobrinth-afd/

    Die größten Nazis sitzen in Hessen und in Karlsruhe in den höchsten Ämtern der Justiz.

    Die Masken sind nun gefallen, die Dämonen zeigen ihr wahres Gesicht.

    Deutschland hätte vielleicht noch eine Chance, wenn es gelänge, sich von diesem Dreck zu befreien und ein neues Setup zu machen.

    Im Übrigen hat es sich zunächst einmal aus-geurteilt:

    https://conservo.wordpress.com/2018/01/17/unfassbar-das-olg-koblenz-bestaetigte-bereits-im-februar-2017-die-rechtsstaatliche-ordnung-in-der-bundesrepublik-ist-ausser-kraft-gesetzt/

    Wer dennoch in seinem bisherigen Pseudo-Amt Urteile spricht, begeht Hochverrat. Wird aber für die Damen und Herren keinen Unterschied machen, begingen sie doch schon seit eh und je Hochverrat. Nur jetzt wird es Folgen haben.
    Ich habe übrigens nicht für die Abschaffung der Todesstrafe in Hessen gestimmt. Die wird noch
    gebraucht werden, und zwar oft !

  10. Von GERALD GROSZ (auf philosphia-perennis): Bitte TEILEN liebe User.
    !

    Merkel unser in Berlin,

    verachtet wird Deine Politik.

    Deine Goldjungen kommen, die Unterwanderung geschehe, wie in Deutschland so in Europa.

    Unseren täglichen Einzelfall gib uns heute.

    Und vergib uns unsere Kritik, wie auch wir vergeben unsern Vergewaltigern.

    Und führe uns nicht mehr in die Zukunft, sondern erlöse uns von Deinen Bösen.

    Denn dein ist die Raute, die Heuchelei und der Wahnsinn – in Ewigkeit. Amen

    • Etwas Erheiterndes (obwohl es etwas Furchtbares thematisiert) unter all dem Schlimmen…….

      Danke für ihr Engagement.

  11. Ein Richter der die Wahrheit sagt und nach Recht und Gesetz urteilt ist eben in diesem deutschen Rechtsstaat unbequem. Erinnert ein wenig an „Richter Gnadenlos“ Schill in Hamburg. Der wurde auch sehr schnell abserviert.

  12. Die Frage ist aber auch wirklich provokant und damit überflüssig, zumal jeder die Antwort weiß, nur kaum keiner sich traut, sie zu geben: Weil man sich als „schutzsuchender“ Tagedieb hier alle möglichen Schweinereien erlauben kann, ohne dafür ernsthaft bestraft zu werden und das auch noch von den doofen Deutschen im Vergleich zu den den Lebensbedingungen in den Herkunftsländern fürstlich bezahlt wird.

    • Die Frage ist nur deshalb provokant, weil sie ehrlich und gegen die PC ist. Sie entspricht den absoluten Tatsachen und ist deswegen mehr als legitim und alles andere als überflüssig!

  13. „Der Faschismus der wieder kommt wird nicht sagen ich bin der Faschismus. Nein, er wird sagen ich bin der Antifaschismus „!
    ….wird Ignazio Silone zugeschrieben

  14. Totalitär und Willkür!
    Wenn jemanden etwas nicht GEFÄLLT, so muss es umgehend personelle Konsequenzen/Bestrafungen geben.
    Ich möchte gar nicht nachfragen, mit welcher Partei sie sympathisiert, oder welche Gesinnung diese Direktorin Eva-Maria Ast hat. Ich ahne es schon.

  15. Und da werden seitens der Regierung und der Systemmedien die Zustände in der Türkei verurteilt.
    Deutschland ist viel schlimmer !!! Präsident Erdogan steht zu seinem Kurs offen und verfolgt diesen ( ohne, dass ich den jetzt bewerten möchte).
    In Deutschland gibt man Dinge wie Meinungsfreiheit, Pressefreiheit und freie Wahlen vor, doch in der Praxis werden unliebsame Meinungen mit Jobverlust o.ä. „belohnt“, Presseorganen die nicht die Regierungspropaganda verbreiten versucht man die wirtschaftliche Existenz zu nehmen und Wahlen werden manipuliert.
    Dieses Land und diese Regierung ist total verlogen.

  16. Brummbär nickt:

    Für mich ist das skandalöse Verhalten der meisten Amtsträger – auch – eine verspätete
    Folge der „friedlichen“ Revolution von 1989 ! Ich war damals aktiv am Umsturz beteiligt und
    habe mir viele Sympathien verscherzt,als ich den windelweichen Umgang der „Revolutionäre“
    mit den ehemaligen Richtern,Funktionären und Amtsträgern kritisierte.Als ich dann noch,bei
    einer Scheindiskusion am „runden Tisch“, bei dem sich meine Mitkämpfer gegenseitig für
    die tiefe Friedfertigkeit beglückwünschten , bemerkte ,dass “ einige Rauchsäulen über der
    Stadt uns nicht schlecht zu Gesicht gestanden hätten “ tja, da war ich RAUS !
    Was mir im Übrigen am Arsch vorbei ging. Die Entwicklung gab mir Recht !! Meine Mitrevo –
    lutionäre haben sich komfortabel eingerichtet. Posten und Privilegien abgegriffen und Speck
    angesetzt. Sie jubeln und klatschen heut der ehemaligen FDJ Sekretärin für Agitation und
    Propaganda genau so devot und begeistert zu, wie diese -damals-den führenden Genossen
    der Partei und Staatsführung. Ein sehr schlechtes Beispiel für das subalterne Beamten und
    Funktionärspack der Gegenwart ! Zeigt es ihnen doch :Gewissenloses Speichellecken und
    geschmeidiges Arschkriechen geht immer ! Man muss nur darauf achten,wessen Sabber
    man schlürft und in wessen Arsch man schlüpft.

    Eimer her ! Den größten der da is !!!

  17. Sag nicht die Wahrheit und vor allem schreib nicht darüber, wenn du noch ein öffentliches Amt bekleidest. Ein weiteres beschämendes Beispiel, wie Linksideologen mit kritischen Andersdenkenden umgehen. Absägen!

Kommentare sind deaktiviert.