Multi-Milliardär ruft zum Widerstand auf: „Merkel war noch nie eine Demokratin!“

Starker Auftritt: Knorr-Bremse-Eigentümer Heinz Hermann Thiele. Foto: Screenshot Youtube

Mit heftiger Kritik an Angela Merkel hat einer der führenden deutschen Unternehmer die „Bürger“ zum Widerstand aufgerufen. Die Kanzlerin sei „nie eine Demokratin“ gewesen, sagte der Eigentümer von Knorr-Bremse, Heinz Hermann Thiele: „Sie ist von Anfang an – wie sie es in der DDR gelernt hat – eine Autokratin.“ Das Demokratieverständnis der Kanzlerin verglich er mit dem eines Machthabers im Kongo. Das Bürgertum sollte das nicht mehr hinnehmen und Widerstand leisten, forderte der mit 11,8 Milliarden US-Dollar Vermögen zu den 100 reichsten Menschen der Welt gehörende Unternehmer. (Video unten)

Bei einer Diskussionsveranstaltung der Zeitungen „Donaukurier“ und „Passauer Neueste Presse“  am 23. Oktober dieses Jahres kritisierte der 77-Jährige das gesamte politische System: „Wenn heute große Parteien, die um ihre Existenz ringen und die im letzten Jahr historische Rekordverluste geliefert haben, eine neue Koalition bilden und die drei Großverlierer als die drei Musketiere auftreten, ohne dass sie erkennbar etwas in Bewegung setzen, außer dem Schutz ihrer eigenen Positionen und Privilegien, dann ist etwas faul im Staate Dänemark.“

Er wolle aber nicht nur der Regierung die Schuld gegeben: „Ich glaube, wir alle müssen uns darüber im Klaren sein, dass die Bereitschaft, Dinge hinzunehmen – auch Dinge, die alles andere als einen positiven Verlauf nehmen – scheinbar unendlich groß ist. Ich würde mir wünschen, dass da mehr Widerstand kommt von Seiten der Bürger. Ich spreche jetzt nicht als Unternehmer, sondern als Bürger.“

Auf die Frage von Moderator und Ex-Handelsblatt-Chef Gabor Steingart, wie der Widerstand der Bürger aussehen könne, sagte Thiele: „Das Bürgertum ist zu duldsam. Wir müssen uns ganz anders positionieren. Und deswegen bin ich auch auf solchen Podien, obwohl mir das nicht nützt. Ich kann nur alle ermuntern sich zu artikulieren; durch Leserbriefe, durch Diskussionen im privaten Kreis und das nicht einfach hinzunehmen. Dieses Land gerät in eine hochkritische Situation, und dagegen müssen wir alle etwas tun.“

Die Teilnahme an Wahlen sei besonders wichtig: „Und das ist ja auch deutlich sichtbar, und das wird auch zu einer Veränderung führen müssen. Es ist höchste Zeit.“ Es klang stark danach, als wenn der Milliardär die AfD-Ergebnisse mit großer Genugtuung zur Kenntnis nehmen könnte. Er kritisierte auch, wie die Regierung das Füllhorn über wohlgesonnene Organisationen ausschütte: „Wenn ich das machen und Firmengelder verwenden würde, um irgendwelche Vereine, die mir nahestehen zu fördern, dann würde ich wahrscheinlich ins Gefängnis gesteckt werden. Aber die Regierung darf alles. Und das findet auch gar keinen Widerspruch. Das nimmt man alles so hin, und das geht überhaupt nicht.“

Als Staatsbürger sei er „geschockt“ über die fehlende Stärke der Regierung, „sich zu positionieren, klare Ziele zu definieren und zwar nicht nur von hier bis zur nächsten Wand“. Auch mit der Europa-Politik ging der Multimilliardär hart ins Gericht: „Die ungewöhnlich frustrierenden Äußerungen, wir müssten mehr Europa haben, ohne der Sache Content oder Richtung zu geben, sind noch schlimmer, als wenn die Regierung gar nichts sagt.“

Besonders ärgerlich fand der souverän und ruhig auftretende Milliardär das Demokratieverständnis der Bundeskanzlerin. Frau Merkel gebe vor, dass über bestimmte Themen – und hier nannte Thiele ausdrücklich die Flüchtlingspolitik – nicht mehr gesprochen werden darf: „Wie weltfremd ist diese Frau? Und das liegt daran, dass sie nie eine Demokratin war. Sie ist von Anfang an – wie sie es in der DDR gelernt hat – eine Autokratin.“

Weiter führte er aus, wie die Gewaltenteilung unter Merkel ausgehebelt worden sei: „Und sie hat durch den gerade gefeuerten Herrn Kauder – der war ja der Einpeitscher – das Parlament unter Kuratell gestellt. Wenn die Regierungsmitglieder immer wieder behaupten, dass sie auf dem Boden des Grundgesetzes stehen, das ja Gewaltenteilung enthält, aber selbst das Parlament ausschalten, das eigentlich zur Kontrolle der Regierung berufen ist, dann sind wir doch hier im Kongo.“

Wie patriotisch Thiele gesinnt ist, wird aus dieser Aussage deutlich: „Ich glaube, dass es vor allem um Identitätswahrung geht. Wir erleben das ja bei unseren europäischen Nachbarn, die teilweise ganz radikal jede Aufnahme von Flüchtlingen ablehnen. Die Bundesregierung versucht seit Jahren mit demselben Spruch, das ist eine europäische Aufgabe, die Verteilung zu managen. Die Länder, die da betroffen sind, stellen sich auf den Standpunkt – dazu gehören auch die westeuropäischen Nachbarn – wir haben ja schon so viele und sind ja gar nicht gefragt worden, was Frau Merkel da an irgendeinem Wochenende für sich entschieden hat.“ Die Frage der unterschiedlichen Kulturen, „die wir da zwangsweise zusammenführen“, werde „zu zunehmenden Problemen führen“.

Wie gefährlich die Migration aus dem islamischen Bereich sei, machte Thiele an der Befragung junger Türken deutlich. Diese stellten den Koran über das Grundgesetz: „So etwas ist nur in sehr begrenzten Mengen verträglich. Es sei unerträglich, wie diese Leute mit Frauen umgehen. Er habe das in seinem Betrieb selbst erlebt.

Der Unternehmer: „Ich will gar nicht davon sprechen, dass es Leute gibt, die mit drei Frauen und insgesamt 14 Kindern hier versorgt werden, und der Mann auf Befragen, warum er nicht arbeiten will, sagt: Ich habe soviele Frauen und Kinder, ich kann das gar nicht tun. Die kulturelle Unverträglichkeit wird da deutlich, und ich bin überzeugt davon, dass wir unsere Identität in den Vorrang stellen müssen.“

Aus Sicht des Unternehmers machte er klar, wie hoffnungslos die Lage ist, wenn es darum geht, Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt zu integrieren: „Wir beschäftigen Flüchtlinge, weil man sich dem irgendwo stellen muss. Aber in kleiner Zahl, zehn vielleicht. Sie müssen aber auch sehen, dass in den meisten Fällen gar keine Qualifikation vorliegt, keine Fähigkeit oder Bereitschaft, die Sprache zu lernen. Insofern sind die Möglichkeiten sehr erschöpft.“

Sehen Sie den 14-minütigen Mitschnitt von Thieles Äußerungen hier:

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

163 Kommentare

  1. Thiele hat Mut und den scheinen andere Unternehmer (noch) nicht haben zu wollen!

    Er bringt es genau auf den Punkt und er kritisiert Merkel für diese wohl „verdeckte“ Bevorzugung der Musketiere.

    Der Vergleich mit dem Kongo passt auch, bingo.

  2. Weshalb wird dieser Beitrag nicht bei EPOCH TIMES aufgenommen??????
    Natürlich liegt diese Entscheidung bei der Redaktion, aber die Aussagen
    von Heinz-Hermann Thiele wären SEHR WICHTIG für die ET-Leserschaft!!!
    Kann der augenblickliche Moderator nicht mal eine Empfehlung abgeben???

    • Nein.
      Leser von E.T. können auch bei Jouwatch mitlesen –
      für so mündig sollte man die Leser von E.T. schon halten…..!

    • Gut oder auch nicht. Ich werde mich an die Chefredakteurin von
      ET wenden. Vielleicht nimmt sie sich des Themas an. Nicht alle Leser von ET kennen Jouwatch und gehören zu den regelmäßigen Lesern, wie z. B. ich.
      Danke aber für Ihre Antwort.

  3. Eine Genugtuung. Alles korrekt und zutreffend formuliert. Mit 11Mrd. müsste Herr Thiele doch eine spürbare Gegenposition zu Soros &Co. aufbauen können?

  4. Danke Herr Thiele,
    Er wird jetzt dem allgemeinen Shitstorm ernten. Antifa Faschisten werden ihm das Leben zur Hölle machen.

    Das tut echt gut. Vielleicht gibt s doch noch Hoffnung für uns.

    Aber mit den trägen westlichen Brüdern und Schwestern wohl kaum-

  5. Danke Herr thiele. Es gibt Gott sei dank inzwischen mehr Menschen die das so sehen und ihr Land verteidigen wollen. Es ist unser Land nicht das der scharen von Moslems

  6. Großartig, was Herr Thiele da sagt. Absolut meine Meinung. Er gibt sich als Patriot, aber Worte allein genügen nicht. Wenn er es ernst meint, dann sollte er mit seinem Geld den patriotischen Widerstand in unserem Land unterstützen, eine Art Anti-Soros. Geld für Pegida, IB, Anti-Merkel Demos, AfD-Wahlkämpfe und Aktionen gegen Massenmigration.

  7. Anhand der Aussagen des Herrn Thiele wird jedem knallhart der Spiegel vorgehalten, was wir doch tatsächlich für geistige Nullen in den Parlamenten sitzen haben.

  8. „Aus Sicht des Unternehmers

    machte Thiele klar, wie hoffnungslos die Lage
    ist, wenn es darum geht, Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt zu integrieren.“

    Und aus der verlogenen Sicht des Grünen Daniel Cohn.Bendit

    sieht das ( laut der SZ vom 27. 10. 2018 ) so aus:“ Die Integration von Flüchtlingen und Migranten hat in Hessen mit der CDU SEHR GUT geklappt .“

  9. Warum nutzen solche Leute (nicht nur er), die ja in unserem Sinne denken, ihr immenses Vermögen nicht für den Kampf gegen die zerstörerischen Kräfte,die zum Beispiel in Form von Soros und Merkel unsere Länder und Kulturen zerstören. Darüber reden ist zwar schon mehr als viele andere tun, aber in dieser Situation, bei den vorhandenen Mitteln, allein bei ihm im zweistelligen (!!) Milliardenbereich, einfach zu wenig.

  10. Was unterscheidet Milliardäre wie Heinz Hermann Thiele und George Soros? Soros finanziert weltweiten „Widerstand“ um Chaos zu stiften und Thiele versucht genau das zu verhindern, und fordert die Bürger zum Widerstand gegen die Autokraten auf.

    • … und scheitert. Die Masse denkt finanzverseucht.

      Thiele ist prodozierender Mittelständler. Soros Finanz-Globalist. Thiele schafft Werte; Sorros vernichtet.

      Im Dummenstaat BRD will keiner dieser Hosenpampers produzieren.

      Zauberwort: ‚Bilanzieren‘ – wenn’s hoch kommt.

      Nicht mehr vorhanden; der vormals gültige BRD-IQ. Statt dessen gelten Konsum-Genderinnen mit dem KG (Konsum-Gender). Der votiert aktuell bei 100.

      Pech, daß Spaß-Gender keine Knete bringen.

  11. Er gehört zu den reichsten Männern der Welt. Es würde ihn nur Peanuts kosten, einen Widerstand zu organisieren. Er hat die Lobby und das Geld. Eine gute Mischung.

  12. Ach, tut das gut, mal soetwas aus dem Munde eines Unternehmers zu hören und nicht, wie weiland Zetschge von Mercedes in Bezug auf die Migranten : Wir werden ein neues Wirtschaftswunder erleben“.

    • Die allermeisten an der Spitze von Unternehmen stehenden Typen sind ja politische Geisterfahrer!

      Am schlimmsten treibt es dieser Joe Kaeser vom Siemens-Konzern, bei dem man sich dauernd fragen muß, was der noch alles verzapfen darf, ohne abgesetzt zu werden.

  13. Dann sollte er vielleicht die AFD mit ein paar „Millionchen“ unterstützen. Vielelicht auch ein paar Millarden, denn die NGOs und deren Helfer machen alles kaputt.

  14. Der Herr Thiele sollte in seinem näheren Umfeld der Hochfinanz und der Wirtschaft weitere Gleichgesinnte auftun , die aus ihrer Position dieser Regierung das Fürchten lehren . Das „Volk“ wird seinen Beitrag leisten . Was UNS fehlt , ist jemand , der das Heft in die Hand nimmt und fähig ist geistig zu führen und jemanden zu finden für das notwendige strategische Denken .

  15. Dann setze Dein Geld doch mal ein, dass der Widerstand endlich fahrt aufnimmt.
    Wir benötigen eine antiantifa.. Wir benötigen Menschen, die sich wehren. Wie die Polizei. Wir benötigen Medien, die auf unserer Seite sind.

    Dein 11,8 Mrd Dollar kannst Du nicht mitnehmen. Setze sie ein für die, die Dein Vermögen erst möglich machten.
    Aber daran denkt er nicht…

    Und es sind keine Flüchtlinge, sondern Invasoren.

  16. „Ist, dass Bürgertum zu duldsam, naiv- oder auch zu dumm“? Es scheint mir, dass
    es doch noch geistreiche Menschen im Lande gibt, die allerdings sehr dünn gesäht sind.
    Patrioten wie Herrn Thiele fehlen in diesem Lande, an Überzahl.

  17. Herr Thiele, w o waren Sie denn in den letzten Jahren und warum äußern Sie sich als Bürger erst jetzt, nachdem dieses Politik-Subjekt so viel Schaden angerichtet hat???

  18. Das ist einfach Herr Thiele….finanzielle Unterstützung der AFD würde da helfen….sozusagen als Gegenspieler der „Philanthropen“ Soros/Merkel,die Menschen aus vollkommen unterschiedlichen Kulturkreisen aufeinander hetzen und die daraus entstehenden „Kolateralschäden“ verdrängen,solange sie nur ihren menschenverachtenden NWO Interessen dienen.

  19. Die ehemalige FDJ-Sekretärin in vermutlich auch IM-ERIKA ist nur Kanzlerin geworden, weil sie sich nach der Wende Soros ud Rothschild an den Hals geworfen hat.

    Sie hat es verstanden im Kommunismus zu leben und hat sich danach vllig charakterlos dem neuen System angepasst.

    Das Schlimmste daran ist, dass sie keinerlei Dankbarkeit gegenüber Russland für die Wiedervereinigung zeigt, sondern im Gegenteil jetzt allen Bemühungen der der von der West-/US-Waffenlobby gesteuerten NATO folgt um die Feindschaft zu Russland zu kultivieren.

    Auch den US-Kräften, die Deutschland durch Migration vernichten wollen ist sie hörig.

    Natürlich muß auch gesagt werden, dass sie dies nicht alleine durchziehen könnte, wenn nicht auch die Politiker von CDU-SPD-GRÜNEN ebenfalls gekaufte Subjekte wären.

  20. Mit 77 klappt es dann mit dem 2 und 2 zusammen zählen auch nicht mehr so wirklich.
    Da nutzt dann auch alles Geld der Welt nichts mehr.

    Wie soll sich denn ein Widerstand gegen eine Dikatorin gestalten, die den gesamten Staatsapparat unter der Fuchtel hält ? Und glaubt der gute Mann tatsächlich, diese Diktatorin würde irgend welche Ziele verfolgen, die von ihrem Wahlvolk von Interesse sind ? Ist es etwa nicht klar zu erkennen, dass diese Diktatorin wider Recht und Gesetz Deutschland gezielt zerstört, um es in einem totalitären europäischen Superstaat zu verschmelzen ? Einem totalitären Superstaat, der Teil einer neuen Weltordnung werden wird und als Sklaven eine „mittelbraune Mischrasse“ anstrebt, deren IQ so weit runter gezüchtet ist, dass es gerade noch zum Arbeiten, aber nicht mehr zum Verstehen reicht ? Es ist doch glasklar zu erkennen, wohin die Reise geht.

  21. Viele sog. Unternehmer, haben sich doch den großen Lohndrücker/Facharbeiter-Ansturm erhofft! Jetzt bleibt dieser wohl aus und man merkt, dass es wohl eher ein Vergewaltiger- und Messerstecher-Ansturm war und die Menschen sogar Angst haben müssen, auf dem Weg zur Arbeit, filetiert zu werden!!!

    • Hier wäre es interessant zu wissen, welche Gruppen dies genau befördert haben. Es gibt ja angeblich in der deutschen Wirtschaft zwei große Segmente, die familiengeführten „stillen Riesen“ und den Mittelstand, und die Aktiengesellschaften. Erstere zeigen sich angeblich öfter deutlich verantwortungsbewußter als Letztere, aber leider habe ich dazu keine harten Daten.

  22. Warum kommen erst jetzt die Merkelkritiker aus ihren Löchern gekrochen, nachdem so vieles von dem, was diese Person verursacht hat, unumkehrbar und nicht wieder gut zu machen ist?
    Wo waren diese Leute vor drei Jahren, als sich der Wahnsinn Bahn gebrochen hat und für jeden Menschen mit funktionierendem Verstand bereits abzusehen war, welche Folgen die eigenmächtigen Entscheidungen der Raute haben würden?

  23. ZITAT: „Ich kann nur alle ermuntern sich zu artikulieren; durch Leserbriefe,
    durch Diskussionen im privaten Kreis und das nicht einfach hinzunehmen.“ Klasse Idee. Ich hab‘ noch eine bessere: Wir schreiben einfach so viele Petitionen, dass sämtliche Mülleimer im Bundestag explodieren und das Merkel-Regime mit sich nehmen.

  24. Sehr guter Mann, gute Berichterstattung. Nur eins stört: Die „patriotische“ Vereinnahmung. Der Mann ist alles, aber kein Patriot im völkischen Sinne. Und das ist gut so.

    • Wobei immer noch nicht geklärt ist, wie der Begriff „völkisch“
      anzuwenden ist. Den negativen Touch bekam er erst durch die
      NSDAP, vorher nutzte man ihn unter dem allgemeinen gültigen
      Begriff „zum Volk gehörend“, also nicht negativ konnotiert.

  25. Dann soll er endlich Kohle locker machen und das richtige in die Wege leiten.
    Dumme Sprueche hatten wir bisher genug.

    • Für reine PR-Maßnahmen ist es viel zu spät, und alles andere kann man selbst dann nicht so einfach finanzieren, wenn man das möchte.

  26. Einer der wenigen, die ihrer Stimme Gewicht verleihen. Leider sind die meisten „Gewichtigen Stimmen“ zu scheu.
    Wie Thiele richtig sagt, „Ich würde mir wünschen, dass da mehr Widerstand kommt von Seiten der Bürger.“ So glaube ich auch, dass die buchstäbliche Geduld der Deutschen unendlich ist. Das war nicht immer so, diese übertriebene Zurückhaltung mit ständigem Vorpreschen in Menschenrechtsangelegenheiten wurde ihnen bewusst nach dem Krieg anerzogen. Die Jungen heutzutag reden mehr von historischer Schuld als die Alten. Der Grund ist einfach erklärt… die Alten kennen die Wahrheit.

    • Mehr Widerstand würde es geben, wenn die Medien nicht sytemkonform und maßregelnd berichten würden. Der Druck auf Andersdenkende geht ja vielfach mit Existenzangst umher, wenn man sich kritisch gegenüber dem Mainstream äußert. Diffamierungen, Arbeitsplatzverlust… spielen eine große Rolle. Es scheint aber noch genug Menschen zu geben, die wirklich glauben, was in der Zeitung steht. Das behandelte Thema Schlafwandler wird uns in eine viel größere Katastrophe führen.

  27. Allein im Jahr 2016 verlegten 281.411 Bundesbürger ihren Wohnsitz ins Ausland, Vergleich zu 2015 (131.000) Abwanderungen gegeben.

    Der starken Auswanderung von Deutschen steht eine anhaltend hohe Zuwanderung von Ausländern gegenüber.

    Zwar kamen 2016 mit 1.720.000 weniger als im Rekordjahr 2015 (2.016.000), doch mehr als in jedem anderen Jahr seit Bestehen der Bundesrepublik. Inzwischen haben rund 23 Prozent der Bevölkerung in Deutschland, von 82 Millionen einen Migrationshintergrund und 42 Prozent der Kinder stammen aus einer Einwanderer Familie!

  28. Dieser faschistische Verbrecherstaat mit Hitler-Merkel und ihren SS-Vasallen ist für mich untragbar geworden.

    Die faschistische Lügenpresse berichtet auf dem Niveau der Goebbels-Propaganda. In den Dreißiger Jahren wurde gegen die Juden gehetzt, heute wird gegen jeden Deutschen gehetzt, der sich aufrecht für sein Vaterland und das Leben der Deutschen einsetzt.

    Jeder mordende und vergewaltigende Asylant wird von Politik und Justiz geschützt, aufrechte Deutsche werden als Rassisten und Nazis gejagt. Verkehrte Welt.

    Aber so harmlos ist es nicht. Das Ziel der deutschen Politiker ist die Vernichtung des deutschen Volkes. Schlimmer als Hitler. Der hat das deutsche Volk zwar benutzt, aber sein Ziel war es nicht, es zu vernichten.

    Wieviele Deutsche bringen sich jährlich um, weil sie in diesem Drecksstaat kein Zuhause mehr erkennen? Tausende!

  29. WER AFRIKA IN UNSER LAND AUFNIMMT MACHT UNSER LAND SELBST ZU AFRIKA……

    DAS GILT IM ÜBERTRAGENEN SINNE AUCH FÜR ANDERE LÄNDER

    GENAU DAS SCHEINT ERWÜNSCHT ZU SEIN

  30. Die Beauftragte von Rothschild, Soros & CO. will natürlich ihren Auftrag dieser Weltherrscher zur Zerstörung Deutschlands und Europas vollenden.

    Der dankbare und freundlich Russland-Kurs von Helmut Kohl und Gerhard Schröder war diesen Weltherrschern schon lange ein Dorn im Auge.

    Sie suchten nach einer Person, die Deutschland wieder auf US-Kurs bringen sollte und fanden diese in Gestalt von Angela Merkel.

    Genau so willig, wie sie die aufkeimende Freundschaft zwischen Russland und Deutschland zerstört hat, führt sie nun den weiteren Plan diese Banditen aus, nämlich Deutschland, seine Stärke, Arbeitskraft und Kultur durch Migration von Afrkanern und Arabern zu zerstören.

    Was Merkel dafür bekommt oder bereits erhalten hat ist fraglich, jedenfalls für das Deutsche Volk ist sie nach dem Führer das Allerschlimmste.

    • Kleine Korrektur: er äußert sich als Bürger und nicht als Unternehmer. Es ist begrüßenswert, dass auch ein reicher Unternehmer seiner Bürgerpflicht nachkommt.

  31. Huuuuuuuuuuuuuuuuuuuch
    Ein Mann der wahren Worte.Dem muß es aber reichen. Ja mein lieber, ihr habt Unternehmerstammkreise. Dann tut doch endlich etwas. Ruft alle zum Widerstand auf. Das gibt dann zwar einen Crash, aber danach kann es nur besser werden. Der Deutsche ist arbeitssam und er wird sich schnell wieder berappeln. aber schafft um Gottes willen endlich einmal Tatsachen

    • Ich bin froh, dass sich dieser Mann so klar äußert, Frau Mehlitz!

      In einer Demokratie wäre es endlich auch am Volk, aufzubegehren!
      Dazu gehört aber eine Reife, die knapp 70% (wer an @menschenjagden in chemnitz glaubt, der besitzt nicht den kritischen Verstand, um Teil einer Demokratie sein zu können!) scheinbar nicht besitzen!
      Ein Volk, das sich aufgibt, und eine #elite, die noch nicht mal die gerissene Keramik wert ist, in die sie ihre Notdurft verrichtet, sind zusammen eine hochtoxische Kombination!

      Herr Thiele kann das nicht allein machen, er tut schon mehr als die Meisten (AfD und Anhänger sowie zivile Bewegungen wie die Identitäre oder 120Db pp ausgenommen!)!

    • Aber er kann mehr tun. der mann hat eine Stimme und der mann hat Geld. Er hat Freunde, die sehr viel mächtiger als Merkel und Konsorten sind. Diese Leute können Merkel am ausgestreckten Arm verhunfern lassen. Es muß jemand den anfang machen. Noch duckt sich sich das Volk und murrt nur hier und da. Noch.Kommt es zu dem, was ich fürchte, dann ist alles offen-auch ein progrom. Denn in ihrer wu werden die Menschen nicht mehr unterscheiden

  32. Schon weit über EINE Stunde um meinen Beitrag mit einem
    Link auf die Wahlbeobachtungs-Infos von EinProzent (!)
    zu „überprüfen“ – bis es keinen mehr erreichen wird?

    —————–
    Will Tell @ Igor Schmarrotz • vor einer Stunde
    Noch ein wenig Geduld, die Genehmigung durch Jouwatch steht noch aus.
    … und die Auszählung beobachten (…)
    —————–

    Wenn man liest, welch teilweise absolut unproduktiver
    Narren-Bullshit problemlos und unkontrolliert veröffentlicht wird …
    Ich dachte ich probiere hier mal wieder ein Posting,
    aber es ist eher schlimmer geworden: Schade.

  33. Vielen Dank ! Endlich wahre Worte auch von Unternehmerseite. Wenn sie nur gehört werden würden und zwar auch von all den grün/rot/schwarz -Wählern. Die Politiker sind eh Blindheit geschlagen oder aber sie wollen es so, wie es ist.

    • Jaja.. Soll er mal ein oder zwei Milliarden locker machen. Das merkt er nicht, mitnehmen kann er das Geld nicht, aber daran denkt er nicht.

      So wird das nichts.. 🙁

  34. „Ich glaube, wir alle müssen uns darüber im Klaren sein, dass die Bereitschaft, Dinge hinzunehmen – auch Dinge, die alles andere als einen positiven Verlauf nehmen – scheinbar unendlich groß ist.“

    Richtig.

    Die Welt wird wird nicht bedroht vom Bösen, sondern von Menschen, die das Böse zulassen.“

    A. Einstein.

  35. Dann soll er doch selbst Mut zeigen und sich zur AfD bekennen und der mal ein paar Millionen zukommen lassen. Unverbindlich quasseln kann jeder.

    • Ein konservativer privater Fernsehkanal, wie in Östereich Servus TV, vom Red Bull Milliardär
      Mateschitz, wäre, als Gegenpol zu dem Bunten- und DDR TV, nötig. Das würde ich zB machen, als patriotischer Milliardär.

  36. Mehr Widerstand in der Bevölkerung. Ist einfacher gesagt als getan. Da ist die Mehrzahl der Bevölkerung einfach zu dumm die nicken alles ab nehmen alles hin oder finden alles toll.Das sieht man auf jeden Elternabend in der Schule. Da fragt man sich wirklich ob man selber bescheuert ist oder die anderen.

  37. Die 7 größten Lügen über die AfD

    https://www.deutschland-kurier.org/die-7-groessten-luegen-ueber-die-afd/#

    Seit ihrer Gründung hat sich die AfD als ernstzunehmender Konkurrent im bundesdeutschen Parteienspektrum etabliert. Kein Wunder, dass die Altparteien und Medien Sturm gegen den ungeliebten Rivalen laufen. Dabei schrecken sie auch nicht vor krassen Fake-News zurück. Das mediale Dauerfeuer hat massive Vorurteile gegen die AfD in die Köpfe der Bundesbürger gepflanzt. Die sieben größten unterziehen wir hier einem Faktencheck.

    Lüge 1: »Die AfD ist rassistisch und ausländerfeindlich«
    Fakt ist: Schon seit ihrer Gründung 2013 wirbt die AfD für ein Einwanderungsgesetz nach kanadischem und australischem Vorbild

    Lüge 2: »Die AfD ist antisemitisch«
    Fakt ist: Die AfD bekämpft wie keine andere Partei den aufgrund der Massen­einwanderung ansteigenden Antisemitismus

    Lüge 3: »Die AfD ist unsozial«
    Fakt ist: Als echte Volkspartei vereint die AfD wirtschaftsliberale und sozialpolitische, arbeitgeber- und arbeitnehmernahe Positionen im Geiste einer Sozialpartnerschaft.

    Lüge 4: »Die AfD ist homophob«
    Fakt ist: Unter Homosexuellen ist die AfD drittstärkste Partei.

    Lüge 5: »Die AfD ist frauenfeindlich«
    Fakt ist: Die AfD setzt sich für die grundgesetzlich garantierten Rechte der Frauen ein.

    Lüge 6: »Die AfD ist unchristlich«
    Fakt ist: Die AfD vertritt christliche Positionen konsequenter als jede andere Partei im Bundestag.

    Lüge 7: »Die AfD ist europafeindlich«
    Fakt ist: Nur die AfD setzt sich entschieden für den Erhalt des geistigen, kulturellen und menschlichen Erbes Europas ein. Sie steht für ein Europa der Nationalstaaten mit all seinem vielfältigen kulturellen Reichtum.

    Fazit: Die Vorurteile gegenüber der AfD sind nicht nur falsch, sie fallen häufig sogar auf die Gegner der AfD selbst zurück. Die Bekämpfung der unkontrollierten Masseneinwanderung ist, wie aufgezeigt wurde, die Grundvoraussetzung, für ein freiheitliches, gastfreundliches und soziales Deutschland, in dem Frauen gleichberechtigt sind, die Rechte von Homosexuellen geachtet werden und das die europäisch-abend­ländische Kultur und ihre jüdische-christlichen Wurzeln erhält…..ALLES LESEN !!!!

    Zitat des Holocaust- jüdischen Überlebenden Aaron Grünberg:

    „Die Hetze die zur Zeit gegen die Anhänger von PEGIDA oder der AfD betrieben wird, erinnert mich stark an die Nationalsozialistischer Hetze vor Inkrafttreten der Reichsprogrome“.

  38. Merkel und Genossen werden die Antifa schon in Stellung bringen. Die Firma und ihre Mitarbeiter als Rassisten verurteilt und die Stasi wird jede Mülltonne und Dixi nach Beweisen für“ du Nazi“ durch schnüffeln. Kahane sicherlich auch schon in Lauerstellung.

    • Ich hatte erwogen, ähnliches zu schreiben, habe es aber wieder gelöscht.

      Es ist aber so, wie Sie schreiben. In meinem ersten Leben als CDU-Mann habe ich vor mehr als dreißig Jahren schon festgestellt, dass man, wenn man als Unternehmer die CDU unterstützen wollte, wohlweislich auch den anderen Parteien etwas (weniger) zukommen lassen musste – dahinter stand, nicht aders als heute, die Angst vor verschleierten Boykottaufrufen oder sonstigen versuchten Repressalien von SPD und Gewerkschaften. Inzwischen sind leider auch noch die Gutmenschen, das Leben erschwerend, hinzugekommen.

  39. Recht hat er.
    Aber mal ersthaft, was soll man in dieser versteckten Diktatur denn machen ausser Wählen gehen, wenn man Kinder, Tiere und einen Job hat in dem sich viele Rotfaschos tummeln.

    Den Job ist man schon los wenn man den Mund aufmacht oder ein Bild auf einer Demo auftaucht, die Kinder bekommen von den Rotfasholehrern schlecht Noten und die Tiere und das Haus werden Nachts (natürlich nicht Mann gegen Mann) von der Spastifa misshandelt und angezündet die Frau wird auch aus dem Job gemobbt.

    Man kann zur Zeit nur Wählen gehen oder in die Resistence gehen. Also bleibt nur Wählen.

    • Jedoch bringt alles Reden nichts – er sollte sich vielleicht mal als „Soros“ der guten Seite betätigen!!!

    • richtig! butter bei die fische. psalmodieren kostet nichts. dieser herr hat doch betraechtliche kohlevorraete angelegt. soll er doch einen teil davon fuer die gerechte sache opfern. ich habe dies in einem kommentar hier ausgefuehrt, wurde aber wegmoderiert. so geht das im land der meinungsfreiheit.

    • Ich vermute, er nimmt schon sein privates Geld in die Hand und fördert damit „alternative“ Aktivitäten…

    • Vielleicht tut er das ja bereits und andere auch… nur hängt man das in solchen Kreisen nicht gerne an die große Glocke. Aber es fällt doch auf, dass plötzlich CDU-Hinterbänkler gegen die Raute antreten…

    • „Wer bezahlt, schafft an.“ Wenn sich solche wirtschaftliche Schwergewichte in die Bresche werfen, kann sich da schon etwas bewegen. Hier stellt sich die Frage, ob der werte Herr Thiele sich noch weiter engagieren möchte.

    • Du hast ein lustiges Profilbild. Wenn Du es anschaust, siehst Du direkt, was getan werden muß. Niemand erwartet, daß sich der Herr Thiele selber in die Bresche wirft, aber wenn er _sehr_ mutig ist, findet er einen Weg, z.B. freiwillige „moderate Rebellen“ der abendländischen Art zu unterstützen.

    • Ohne Moos nix los…
      Reden tun viele. Das wars…
      Wie oben schon geschrieben, mit ein oder zwei Milliarden wäre uns mehr geholfen.

      Wir brauchen mindestens einen Gegenspieler zu Soros. Der haut seine Milliarden nämlich raus.. Nur eben zur Vernichtung.

  40. Endlich äussern sich auch gesellschaftlich signifikante Personen, bei denen ich gespannt bin, wie die Putze im Kanzleramt mit ihren Wischmobs die abbügeln will,denn der Mann steht weit über der! Seit langem schon wenden sich ca. 20% der Deutschen aus allen Schichten gegen das Kongo-System Merkel und EU, doch die kann man zum Großteil erpressen, weil sie ortsgebunden arbeiten müssen. Jetzt positioniert sich hier jemand, der den offenen Startschuss für ein (schon laufendes) Verlassen Deutschlands geben könnte und der wirklich Elite ist (nicht so ein niemand wie die Oppermans und Roths)!

    • „gesellschaftlich signifikante Personen“ ? Was soll an dem signifikanter sein als an anderen ? Und weshalb sollte Merkel auf die Worte dieses Herrn überhaupt reagieren ? Hat sie gar nicht nötig. Den ignoriert die einfach, genau so wie jeden anderen Merkel Kritiker davor.

    • Also ich verkehre nur in Millionärskreisen. Milliardäre kenne ich nicht einen. Dass sich hier einer jener seltenen Spezies, über die Gauland ganz richtig sagte, daß sie die einzigen seien, die es sich leisten könnten eine multikulturelle Illusion zu leben, in dieser Weise äußert,-DAS ist signifikant, zumal er unter den ersten 100 weltweit läuft! Er ist deshalb als Mensch nicht mehr wert als jeder Steineklopfer, aber sein Wort klingt weiter.

    • Ps.: die Pseudokratie der Niemands wie Merkel Steinmeier (ich kenne, die Hütte und die Leute, in der /mit denen der in einer WG gewohnt hat), ist auf reale Macht angewiesen. Und wenn die Gefolgschaft -auch nur verbal-aufgekündigtmwird, dann ist das ein Glockenschlag!

  41. Zitat: „…Ich würde mir wünschen, dass da mehr Widerstand kommt von Seiten der Bürger. …“

    Die „Bürger“ sind und waren es schon immer , dumm wie 10 Meter Feldweg. Deshalb wird auch vom „Bürger“ kein Widerstand gegen das Merkel Regime kommen. Das Glück von Merkel und all ihren Mitläufern ist genau dieser Umstand. Wäre der Bürger nicht so dumm, so passiv, so lethargisch und desinteressiert, dann wäre Merkel schon lange da wo sie hin gehört als Landesverräterin. Auf dem Schafott.

    • Es sind niemals die tumben Massen gewesen, welche die Gesellschaften voran gebracht haben!!! Ja, die meisten Menschen hierzulande, sind nichts weiter als dumme Rindviecher, gerade zum Steuerzahlen noch gut genug und das wissen die Politschmarotzer eben auch!!!

  42. Leider kommt der Aufruf einmal zu spät und zum anderen sollte er die Menschen bzw. die Deutschen besser kennen. Widerstand leisten sie nur, wenn sich der Nachbar über zuviel Lärm beschwert. Dann machen sie es zum Trotz. Aber gegen Chefs, Regierung, Behörden und Ausländer niemals, da kuschen sie. Wie sonst wäre er und sein Unternehmen groß geworden? Mit renitenten Mitarbeitern?

  43. Herr Thiele ist im wahrsten Sinne ein Unternehmer: Erstens ist er Mehrheisteigner von Knorr-Bremse und hat damit auch materielle private Haftung dafür; im Gegensatz zu einem Josef Käser, der, wenn bei Siemens alles schief geht, noch Millionen hinterhergeworfen bekommt. Ausserdem unternimmt Herr Thiele zumindest verbal etwas gegen diese dröge Mastgans aus der Uckermark

    • glauben sie im ernst, die watschelente aus der uckermark waere mit verbalen aktionen aus dem amt zu jagen? dieser herr thiele hat doch kohle genug, mehr als soros. warum spendet er nicht einen teil davon wie soros, um seine visionen zu verwirklichen. soros tut das, allerdings hat er die falschen visionen.

    • Irrtum, Soros hat mehr Geld – einfach schon deswegen, weil er noch seine Fonds mobilisieren kann, während das Geld in Knorr eher festliegt. Mal sehen, wie sich seine Auftragslage jetzt nach seinem Coming-Out entwickelt, und ob da nicht urplötzlich ein amerikanisches Konkurrenzunternehmen auf den Plan tritt.

  44. Steht Herr Thiele jetzt unter Beobachtung des „Verfassungsschutzes“, wegen „unbotmäßiger“ Kritik an der ZK-Vorsitzenden ?

    Wird er gar zu den „REICHSBÜRGERN“ gezählt?..;-))

  45. „Dieses Land gerät in eine hochkritische Situation, und dagegen müssen wir alle etwas tun.
    Die Teilnahme an Wahlen sei besonders wichtig: Und das ist ja auch
    deutlich sichtbar, und das wird auch zu einer Veränderung führen müssen.
    Es ist höchste Zeit.“

    Zu spät. Die Wahlen in Bayern sind vorbei!

    • Wenn die TEILNEHMER an „Wahlen“ zu 90 % die VOLKS-VERRÄTER wählen, weil sie strunz-dumm oder chronisch ignorant sind, dann ist das auch NICHT hilfreich…….

      Mit Hirntoten lässt sich nun mal nicht „mehr Demokratie wagen“…wie das der große Willy einst formulierte……..

  46. Brummbär knurrt:

    Bravo, Geldsack ! bin der gleichen Meinung !
    Leider nur sind unsre Gegner saustark.
    Unter anderem, weil einer Ihrer Milliardärs Kollegen mit seiner Kohle einen ganzen Schwung
    von terroristischen NGO s finanziert,die uns das Leben schwer machen !

    Nix für Ungut !

    • Diese „Gegner“ erscheinen nur stark, weil signifikante Perönlichkeiten wie Herr Thiele bisher nicht offen gegen die Niemands der Pseudokratie Merkel aufgetreten sind!

    • Oder kann es sein, daß er tatsächlich noch im operativen Geschäft ist und keine Zeit oder keine Gelegenheit hat, so sehr öffentlich aufzutreten? Ich meine, wenn er sich wirklich schon seit drei Jahren gleichlautend öffentlich äußert, warum hören wir erst jetzt davon?

    • Fragen Sie mich…- keine Ahnung!
      Bis heute Morgen kannte ich weder Namen noch Stellung!

      Der Schlüsselsatz im Text scheint mir zu sein(frei zit.sinngemäß) “ mir bringt die Positionierung nichts, denn ich kann überall hin, aber aus Verantwortung für mein Vaterland sage ich Folgendes..“

  47. Was kann der Bürger tun?
    1. die richtige Partei wählen
    2. Sich mit dem Kreisverband in Verbindung setzen und ehrenamtlicher Helfer werden
    3. Spenden an die Partei und an die freien Medien
    4. Gesicht zeigen, sich nicht wegducken bei Diskussionen
    5. Gute Kommentare schreiben
    6. An Demos teilnehmen
    7. Sich als Normaler outen und vorbildliches Verhalten zeigen

    • Bitte hoere auf mit waehlen…. bitte…. das bringt nichts. Wuerden Wahlen was aendern waeren sie schon laengst verboten.
      Aufstehen soll der Buerger endlich und die Mistgabel rausholen.

    • Habe ich alles schon praktiziert. Aber wenn es unter der Bevölkerung immer noch Menschen gibt, denen das alles egal ist bzw. ignorieren und das, was die Politik gerade vorgibt auch noch richtig findet, dann resigniere ich doch langsam. Habe deshalb auch Freundschaften verloren. Wie verblendet immer noch so viele Leute sind. Ich bin so was von demoralisiert……..

    • Widerstand leisten? Das hat man dem Deutschen in seiner Mehrzahl seit 1945 durch Linksindoktrination,Schuldkult,Geschichtslügen usw.aberzogen.!!

    • Widerstand kannte der kraut noch nie.Schließlich stammt der Großteil der Bevölkerung von ehemaligen Leibeigenen ab.Stalin : “ In D ist eine Revolution erst möglich ,wenn die Schilder „Rasen betreten verboten “ entfernt werden.

    • Der nette Herr Stalin hat wohl weder irgendwas von den Stedingerkriegen, der Friesischen Freiheit („Lewer dod as Sklav“), von Weberaufständen, noch vom Wartburgfest, der Novemberrevolution, dem Ruhrkampf oder Georg Elser gehört. Schade auch, aber sein Gegenspieler Churchill meinte nicht umsonst, daß ein wichtiges Kriegsziel wäre, endlich den „Geist Schillers“ (Die Räuber, Wilhelm Tell) zu vernichten. Ich hingegen meine, daß wir uns auf derartige Traditionen besinnen und uns unser Land und unsere Freiheit zurückholen sollten.

    • Am 7. November in Hamburg, hinterm Dammtor-Bahnhof geht es wieder los mit den Demos! Bisher melden 200 Teilnehmer Interesse an. Das ist zu wenig!

    • Punkt 8 haben Sie noch vergessen:

      8. Bis zum Ende der Welt hoffen, dass die Punkte Eins bis Sieben irgendetwas bringen.

  48. Sehr kompetenter Beitrag. Aber niemand hat eine konstruktive Lösung. Egal wie die Hessen Wahl ausgeht……. es wird so weitergehen wie bisher, oder wir kommen vom Regen in die Traufe…..

  49. Herr Thiele das werden wir, ich bin mittlerweile auch bereit gegen Merkel mit aller Gewalt vorzugehen. Doch auch sie und ihre Kollegen aus der Wirtschaft müssen Präsenz zeigen und handeln.

  50. Wo war der die ganze Zeit? Offenbar sieht die Industrie langsam ein dass sie mit diesen “Facharbeitern“ nie etwas anfangen kann, was wohl der ursprüngliche Plan war. Daran sollte sich der kaeser ein Beispiel nehmen.

    • Schlimmer noch, die wirklichen, langjährigen Facharbeiter, werden auf dem Weg zur Arbeit abgemetzelt oder deren Kinder bzw. die Frauen vergewaltigt!!!

  51. Ja, schönen guten Morgen, Herr Thiele, kann man da nur sagen. Auch schon aufgewacht?
    Ich frage mich schon seit 2015, warum sich unsere Wirtschaftsbosse so etwas wie Merkel gefallen lassen. Und das gesamte Bürgertum brav nickt, wenn diese Blutraute posaunt: Die Deutschen haben wahrlich kein Recht auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft in alle Ewigkeit…

    • Erzählen Sie doch mal, wie Ihre „Wirtschaftsbosse“ das anstellen sollen, gegen Merkel etwas zu unternehmen, wenn nicht einmal die Gewerkschaften, die dafür zuständig sind, genügend Arsch in der Hose haben, um für einen Generalstreik zu trommeln?

      Die Unternehmer, die ich kenne, haben alle Hände voll damit zu tun, das Geld für die Gehälter ihrer Belegschaft zusammenzukratzen.

    • Was kommen Sie denn jetzt mit den Arbeiterverrätern an? Denen geht es doch seit 30 Jahren nur um die Islamisierung Deutschlands und Ausschaltung des Bürgertums.

    • Sollen die Unternehmer einen Generalstreik ausrufen oder was erwarten Sie ersatzweise von ihnen ?

      Außerdem scheint das Erfassen des Gehalts einer Äußerung nicht zu Ihren Stärken zu gehören.

  52. Wahre Worte. Es fehlt mir das klare Bekenntnis zur AfD und der Aufruf, diese dauerhaft zu unterstützen. Sowohl finanziell als auch mit seiner Stimme bei LTW/BTW.

    • Man kann die AfD meiner Meinung nach gerne als kleinstes Übel wählen, aber ganz sicher nicht als Lösung der Probleme des Landes ansehen. Da braucht es schon etwas mehr Inhalt und einen radikalen Systemwechsel.

  53. Alles richtig, was Herr Thiele da sagt. Nur, warum spricht er erst jetzt? Das Kind ist mittlerweile in den Brunnen gefallen.

    • Es ist nie zu spät, solange Menschen noch hoffen und guten Willens sind. Leider ist es so, daß unentwegt, täglich, stündlich immer mehr „Kinder in den Brunnen geworfen“ werden, Landeskinder, wie man sie etwa in Österreich nennt. Diese perfide katastrophale Verstetigung kann aufgehalten werden. Es sind Kräfte am Werk, nicht nur Merkel, die an einer Destabilisierung, Deindustrialisierung, Enteignung, Destruktion Deutschlands arbeiten. Und das mit allen, auch schäbigsten Mitteln.

  54. Hoffentlich machen die offenen Worte des Herrn Thiele Schule! Wir brauchen unbedingt Persönlichkeiten die die Uhr sofort anhalten und zurückdrehen, damit dieser gerade hier ablaufende Wahnsinn von der Todesraute, George Soros und den anderen Kabbalisten gestoppt werden!!

    • Es gibt von Herrn Thiele eine Rede bzw. Frage, die er in einem Industrieforum gehalten bzw. gestellt hat (vor etwa drei Jahren – ueber die Fluechtlingskrise). Dort hat er schon eloquent zum Ausdruck gebracht, was er von der ganzen Sache haelt. Link habe ich jetzt keinen, sollte aber bei Youtube zu finden sein (dort habe ich sie gesehen)…

    • >> In der Kunze-Knorr-Bremse wurden Anregungen des preußischen Oberbaurats
      Bruno Kunze (1854–1935) und Vorarbeiten des Gründers der Knorr-Bremse, Georg Knorr (1859–1911), verwirklicht. Sie war die erste durchgehende Druckluftbremse,
      mit der auch in langen Güterzügen die Bremskraft nicht nur stufenweise
      verstärkt, sondern auch stufenweise wieder gelöst werden konnte << Die andere große Erfindung betreffend die Eisenbahnzug-Druckluftbremsen geht auf George Westinghouse zurück, der obendrein gemeinsam mit N. Tesla dem Wechselstrom zum Durchbruch verhalf Die Westinghouse-Bremse (Zweikreissystem) war zu meiner Zeit (~ 1960 ff.) auch das bei den von MAN und Daimler-Benz gelieferten LKW der Bundeswehr anzutreffende Bremssystem und musste theoretisch von allen Fahrschülern beherrscht werden..

    • Hersteller von Bremssystemen für KFZ, Eisenbahn……. Hauptsitz im rotzgrün versifften München

Kommentare sind deaktiviert.