75 Neubauwohnungen für Merkels „Gäste“ und eine Notunterkunft für deutsche Familien

Schöner Wohnen in Eimsbüttel (Bild: Screenshot)
Schöner Wohnen in Eimsbüttel (Bild: Screenshot)

Hamburg – Angela Merkel präsentiert sich einmal mehr als perfekte Gastgeberin. Nun sind sie fertig, die 75 Neubauwohnungen im Hamburger Stadtteil Eidelstedt. Hier ein erster exklusiver Einblick in die zukünftige  „Schöner-Wohnen-Welt“ von rund 324 illegal Eingereisten, die mehrheitlich auf Steuerzahlerkosten die nächsten Jahre dort residieren werden.

Gebaut wurden die Neubausiedlung von einer Tochtergesellschaft der städtischen #SAGA, subventioniert hat die  Stadt Hamburg und gemietet wird die Anlage vom städtischen Unternehmen „fördern & wohnen“, also  kommt wieder einmal der Steuerzahler allein für das Wohnen-Rundumpaket auf.

Nun ist ein erster exklusiver Einblick in die 75 Neubauwohnungen, die im Hörgensweg in Eidelstedt der Freien und Hansestadt Hamburg an „Flüchtlinge“ vergeben werden, möglich. Die Gebäude haben Tiefgaragen und Aufzüge. Wegen der nahen Autobahn gibt es in den Wohnungen eine 4-fach-Verglasung. Vom Steuerzahler bezahlt wird neben Eichenlaminat, bodentiefen Fenstern und weitläufigem Balkon auch die Möblierung (Bett, Schrank, Tisch, Stühle) und Einbauküchen, inklusive Kühlschrank, wie jouwatch bereits berichtete. Es gibt Anschlüsse für Satelliten-TV. Ein W-LAN für die Wohnungen ist geplant. Die Stadt Hamburg mietet die 75 Wohnungen zunächst für mindestens 15 Jahre an. Für diese neue „öffentlich-rechtliche Unterkunft“ im ohnehin sozial stark belasteten Stadtteil Eidelstedt werden sieben Sozialarbeiter und mehrere Hausmeister neu eingestellt.  Mittlerweile alimentiert die Stadt Hamburg mehr als 30.000 Menschen in der öffentlichen Unterbringung, fast nur sogenannte „Flüchtlinge“. Ein absoluter Rekordwert zu Rekordkosten.

In Berlin wurde unterdessen die erste Notunterkunft für obdachlose Väter und Mütter eröffnet. Sie und ihre Kinder gehören zu den Menschen, die schon „länger hier leben“ und sich die steigenden Mieten nicht mehr leisten können. Seit einer Woche leben auch Sabrina und Heiko mit ihrem dreijährigen Sohn Jeremy dort. Knapp 20 Quadratmeter stehen ihnen in der Berliner Notübernachtungsstelle für Familien nun zur Verfügung. Der Großteil ihres Besitzes sei wegen der Räumung auf dem Müll gelandet.“Nur die Waschmaschine und den Fernseher konnten wir bei meinem Vater einlagern“, erklärt Sabrina gegenüber dem Stern.  Mit der Obdachlosigkeit kämpft inzwischen auch die sogenannte Mittelschicht. Vor Kurzem habe sogar ein Beamter auf Lebenszeit vor Notübernachtungsstelle gestanden, der durch eine Scheidung in diese Lage geraten war. Er und seine Kinder mussten draußen bleiben, alle Zimmer waren belegt. In einem anderen Fall hatte ein fest angestellter Familienvater eigenmächtig die Miete gekürzt, ohne sich vorher mit einem Anwalt zu besprechen. Zwei Monate zahlte er die Miete nicht, das reichte dem Vermieter für die fristlose Kündigung. „Die Zeiten, in denen Vermieter mal ein Auge zudrückten, sind vorbei“, sagt Viola Schröder, Leiterin der Unterkunft. Jedenfalls für alle, die „schon länger hier leben“. (SB/MS)

Eimsbüttel Integration pur (Bild: Screenshot)
Integration pur (Bild: Screenshot)

Weitere Impressionen:

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

61 Kommentare

  1. Bitte gut den Zustand der Neubauten dokumentieren, das sieht nach 2 Jahren dann bestimmt nicht mehr so toll aus……
    …aber dann können in die runtergewirtschafteten Wohnungen wieder Deutsche einziehen (falls es noch welche gibt)!

  2. WAS geht in den Köpfen dieser Politiker vor, die so etwas entscheiden? Wie können diese Birnen morgens noch frohgelaunt in den Spiegel glotzen? Man muss sich das nur mal vorstellen : Seit Jahren wird an der Rente rumgebastelt, man kommt auf kein vernünftiges Ergebnis, und dann kommen hier wildfremde Invasoren und denen baut man für Millionen neue Wohnungen, Reihenhäuser plus kompletter Einrichtung während immer mehr Rentner nach langem Arbeitsleben mehr oder weniger gezwungen sind, Flaschen zu sammeln oder in Papierkörben rumzustöbern oder bei der Tafel Reste zu bekommen, die Ali und Mohammed nicht haben wollen. Was ist das nur für ein Land geworden? Wo kommt die ganze Kohle eigentlich plötzlich her, die doch angeblich nie vorhanden war? Aber der Bürger, speziell der Hamburger in diesem Fall, wollte es so und das ist halt das Ergebnis. Vielleicht sollte man VORHER überlegen, WAS man wählt.

  3. In Köln wurden Doppelhaushälften und Reihenhäuser gebaut. Und in vielen anderen Städten auch. Wenn man als deutsche Familie in Not kommt, gibt es, wenn man viel Glück hat, ein versifftes Zimmer. Notfalls kann man bei Freunden unterkommen oder hockt irgendwo unter der Brücke.
    So geht Deutschland. Das Beste für die Gäste.

    • Wenn sie besuch bekommen kaufen sie auch keinen Wein im Karton sondern doch etwas besseres. Mir sagte letztes Jahr ein junger Mann, als er auf die neuen Reihenhäuser zeigte, es wurde diskutiert ob man einfache Unterkünfte oder Reihenhäuser bauen sollte. Man entschied sich für die Reihenhäuser mit der Begründung(bitte festhalten!!!) wenn die Flüchtlinge wieder weg sind haben sie viel mehr Wohnungen für HIV Empfänger! Auf meine verwirrte Frage: Du glaubst die gehen je wieder nachhause? Naklar gehen die wieder!! Darauf wußte ich nichts mehr zu sagen.

    • 😂😂😂
      Und wenn die gehen, kann man das vielleicht als exklusiven Schweinestall bezeichnen.
      Und die da ausziehen, bekommen dann Villen gebaut. Nach Hause gehen die nie im.Leben.

    • Ich habe an den Landesverband der AfD MVP gemailt aber mein Vorschlag fand dort keine Beachtung. Es war ihnen nicht mal eine Antwort wert.

  4. Es wird Zeit kurz über die deutsche Grenze zu gehen, alle Papiere zu entsorgen und mit Asyl, Asyl auf den Lippen zurückzukehren. Mit diesem Vorgang kann man sich offensichtlich tatsächlich verbessern und ist gleichzeitig alle Sorgen los geworden, Vollversorgung auf Lebenszeit.

    • Ein Papier mit SYRIA, ASYL und NAZI hinhalten und nur unklare Laute äussern. Und vorher noch einen Intensivselbstbräuner ins Gesicht und auf Hände und Arme und neue MARKENklamotten anziehen! Smartphone nicht vergessen mit zu nehmen!

    • Evt. noch ein altes Hemd anziehen und es mit einem herzlichen Allahu Akhbar aufreissen, wenn man vor jemandem steht. Das wirkt besonders glaubwürdig. 🙂

      Aber im Ernst, man kann sich ja heutzutage als Frau usw. identifizieren, trotz zB tiefer Stimme und Vollbart. Kann man sich auch schon als Syrer identifizieren?

  5. keine richtigen Wohnungen für Wirtschaftsmigranten! Das Ziel ist Remigration => temporärer Schutz in Gemeinschaftsunterkünften und möglichst bald geordnete Rückführung in die Heimatländer zum tatkräftigen Wiederaufbauen! Scheinflüchtlinge sollen hier keinen Anreiz für lebenslange HartzIV-Karrieren bekommen! auch das Thema Integration erledigt sich von selber, wenn diese Menschen aus vollkommen anderen Kulturen hier nicht arbeiten können mangels Qualifikation bzw. so gut qualifiziert sind, dass sie in ihren Heimatländern schmerzlich vermisst werden!

  6. Was denn, in der Küche kein Ceran-Kochfeld?
    Der Side-by-Side-Kühlschrank fehlt ebenso wie die Spülmaschine.
    Die haben ja an gar nichts gedacht!

  7. Also dann müssen die Jungs natürlich auch Autos bekommen, wenn schon Tiefgaragen da sind. (Ironie off!)

  8. Es reicht mir. Ich mag zwar meine Arbeit, meine aber, in meinem Leben schon genug Leistung erbracht zu haben. Also steht meine letzte Anstrengung schon fest: Ich lerne Arabisch, beginnend ab sofort.

  9. Dieses pathologisch kaputte Land mit ihrer unbekannten Anzahl von importierten Assozialen und Kriminellen – oder wie der deutsche Gutmensch sagt mit den hoffnungsvollen Facharbeitern und armen Verfolgten – wird nach der krankhaften Ära Merkel und Kumpanen gleich direkt hinter Adolf Hitler in die Geschichtsbücher eingehen – in jeglichster Richtung!
    Ekelhaft und abartig dieses hochkriminelle Pseydo Land!!!

  10. Vielleicht verstehen Sie, die schon länger hier leben, durch diese subtilen Hinweise endlich mal, dass Sie eher auswandern sollten. In Nordafrika gibt es jetzt günstige Grundstücke. Das ist noch nicht so schwer zu verstehen. Viele Grüße…Ihr rot-grüner und von Ihnen gewählter Abgeordneter (oder war ich mal schwarz?)

  11. Hamburg. Ihr seid wahre Knauserer.
    .
    Wo sind die BMW für die Flüchtlinge in der Tiefgarage?
    Kommen die noch?

  12. Von solchen schicken Neubauten kann so manch einer aus der arbeitenden Bevölkerung nur träumen. Ab Dezember wenn dann der GCM Vertrag in kraft tritt und viele Millionen neue Afrikaner kommen, stellt sich die Frage, wo die alle wohnen sollen. Antwort: In Deiner Wohnung ! Es werden dann Gesetze verabschiedet, die Dich verpflichten „Flüchtlinge“ aufzunehmen.

  13. Ja die Bereichung lebt gut und gern. Im Land der dummen Deutschen.
    Der Tag wird kommen und wir werden mit Gewalt aus unserem eignen
    Wohnungen getrieben.
    Versteht sich,
    Mit polizeilicher Gewalt.
    Von Merkel und Marrönchen seiner Elite, werden ja dafür ausgebildet.
    Merkel interessiert es nicht.
    Was passiert in Deutschland ihr Auftrag,
    Deutschland zu zu Elemenieren.
    Am 10.12
    Wird das Werk von Der Elite vollbracht sein.
    Dann heißt es. Flüchtling bist du ihr.
    Nur weil Deutsche zu Dumm und feige sind, die Warheit zu sehen .
    Wie war das mit den drei Affen.
    So ist das deutsche Volk.
    Zami

  14. Von REGIERUNGS Seite aus gesehen hat der „Abschaum der schon länger hier lebt und beseitigt werden muss“ noch großes Glück in einer Notunterkunft unter zukommen und nicht in der Gosse leben zu müssen.
    Ist hart aber Fakt!

  15. NIEMAND kann mehr schönreden, daß hier Krieg gegen die Deutschen geführt wird.
    Lustig hingegen ist, daß offenbar niemand bedenkt, daß die DEUTSCHEN es sind, die diesen Schwachsinn bezahlen.

    Irgendwann ist es vorbei damit, die Bezahler sterben aus – und dann ?
    Auf die Gesichter der GRÜNROTEN Lehrer -und Arztfamilien bin ich gespannt, wenn der afrikanisch-arabische Mob sich holt, was ihm versprochen wurde…
    Merkel und ihre Junta sind das Schlimmste Diktat seit HITLER- mit einer sozialistischen Gemeinsamkeit.
    Und diese 68er müssen entfernt werden- aus den Behörden, den Unis, aus den Schulen- diese Pest zerstört die ganze Welt.
    Sozialismus als Vorstufe des Kommunismus ist nix anderes als purer Faschismus.

  16. Kein Grund zur Aufregung. Ergebnisse der Volkskammerwahlen 2017, Hamburg-Eidelstedt:

    SchariaPD 30,4%
    CDU 24,2
    B90/Die Pädophilen 10,3
    SED 11,2
    FDP 8,0

    Lediglich 10,9 Prozent der schon länger dort Zahlenden wählten die einzige Opposition zum „alternativlosen“ merkelschen Verbrecherkartell. Weit über 80 Prozent wollten es also noch bunter. Tja, bestellt, geliefert – und jetzt ziehen sie halt ein.

  17. Nur Wohnungen? In Bielefeld bekommen die nagelneue Reihenhäuser. Und der ganze Clan in Afrika wurde schon per Whatsapp mit Fotos informiert; „Ich hab‘ jetzt endlich das versprochene Haus geschenkt bekommen. Die Schleuser haben nicht gelogen! Ihr müsst auch alle kommen!“……

  18. Das ist nur für den Anfang. In 1 oder 2 Jahren können sie das alles rennovieren, das andere Angesengte abreissen, wenn die im Wohnzimmer ihr Lagerfeuer gemacht haben. Und – die wohnen natürlich nicht zu Zweit wie vorgesehen sondern zu zehnt, wie ich das im Ausland mitgekriegt habe. Schlafen auf dem Fußboden. Mal sehen, wie lange der Hausmeister das da aushält.

  19. Bin schon gespannt auf die Fotoreportage „die vor 2 Jahren gebauten Neubauwohnungen, demoliert, vermüllt, herausgerissene Geräte, erst nach umfangreicher Sanierung wieder halbwegs bewohnbar, Rattenbefall wird noch bekämpft.“

  20. Danke YW für diesen Artikel! Und bitte noch mehr ….wir wollen sehen wie die „Flüchtlinge“ hofiert werden, auch wenn ich darüber kotzen könnte

  21. Was denn, in der Küche kein Ceran-Kochfeld?
    Der Side-by-Side-Kühlschrank fehlt ebenso wie die Spülmaschine.
    Die haben ja an gar nicht gedacht!

  22. TG? Wann werden die Autos geliefert?
    Heute mittag auf NDR 90,3 gibt’s eine Fragestunde zum Thema „Wird Wohnen in Hamburg unbezahlbar?“. Habe leider keine Zeit, aber vielleicht kann ja von hier Jemand die passenden Fragen stellen?

  23. Bitte in einem Jahr über den Zustand der Wohnungen berichten. Die Elektrogeräte werden sicher bald beim An und Verkauf landen. Die Ersatzmaschine steht schon beim Hausmeister. Auch den Studenten müsste das sauer aufstoßen, suchen die doch selber nach preiswerten Wohnraum, doch sind es selber die nach Multikulti schreien. Also wie bestellt so geliefert.

  24. Ein weiterer Beweis dafür das wir in unserem Land nur noch Menschen zweiter oder sogar schon dritter Klasse sind. Für die sogenannten Flüchtlinge ist nichts teuer und edel genug während Deutsche Familien sich mit Notunterkünften zufrieden geben oder weil diese keinen freien Platz mehr haben unter der Brücke schlafen müssen. Ist das das Land in dem wir gut und gerne Leben Frau Merkel? Ist das einem reichen Land würdig Frau Merkel?

  25. Ein besonders werbewirksames Signal an all jene Asylschwindler und Soziaschmarotzer aus allen Ecken der Erde!

  26. Super Signal an alle, die noch “ Hereinflüchten “ wollen. Blödmichel geht weiter malochen um diesen Möntschön ein angenehmes Leben zu finanzieren.

  27. Die Schuldigen sind die Elendparteiem die die Leute aus der ganzen Welt hierher locken.Das dann auch welche kommen ist nur folgerichtig.
    Und die Mainsreammedien natürlich.
    Hein Blöd ist zu blöd das zu raffen !

  28. Gerecht wäre, wenn die deutschen Bedürftigen in diese Wohnungen umziehen und die Asylanten deren ehemalige Wohnungen bekommen. Wobei sie aber eigentlich gar keine Wohnungen bekommen sollten. Gemeinschaftsunterkünfte bis zur Heimreise.

  29. Auch wenn ich nachvollziehen kann, dass auch diese Leute Wohnraum benötigen, so bekomme ich nur noch einen dicken Hals. Deutsche, egal ob jung oder alt mühen sich um neuen Wohnraum, oft ohne Erfolg und unsere „Neubürger“ werden mit Luxus überschüttet in dem Wissen, dass dieser Wohnraum niemals an die eigentlichen Finanzierer übergeben werden kann, denn wenn diese Menschen dort wirklich wieder ausziehen sollten, sind diese Hütten dem Abriss reif.
    Man muss unseren Eliten inzwischen einen regelrechten Hass auf ihr eigenes Volk unterstellen, denn anders sind solche Aktionen nicht erklärbar.
    Und ab Dezember werden wohl noch viel mehr der hier arbeitenden Menschen um ihren Wohnraum fürchten müssen. Einerseits freue ich mich darauf, wenn der Dummmichel Opfer seiner eigenen Dummheit wird, aber andererseits wird mir Angst und Bange um die darauffolgenden Konsequenzen.

    • Die Selbstvernichtungspolitik und die Verachtung für die deutsche Bevölkerung sind
      offensichtlich. Dar stellt sich die Frage, ob das Volk aus lauten Masochisten besteht.
      Was für Gehirnwäsche hat man den Deutschen unterzogen, dass ihren natürlichen
      Selbsterhaltungstrieb außer Kraft gesetzt hat ?

Kommentare sind deaktiviert.