Unfassbar: 150.000 „Unheilbare“ unterwerfen sich der Migrantengewalt und Islamisierung

Foto: Unteilbar-Demo (über dts Nachrichtenagentur)

Was für ein Freudenfest für alle gewalttätigen Migranten und Islam-Strategen:  Die Veranstalter der Berliner „Unteilbar“-Demo haben am Samstagmittag über 150.000 Teilnehmer gemeldet. „Wir sind sprachlos. Kein Finale, sondern ein Aufbruch in eine solidarische Gesellschaft“, hieß es in einer Mitteilung.

Erwartet worden waren 40.000 Menschen. Weil die Polizei nach eigenen Angaben den Überblick verlor, musste sie einen Hubschrauber einsetzen. Lediglich knapp 900 Beamte waren eingeplant.

Unter dem Motto „Für eine offene und freie Gesellschaft – Solidarität statt Ausgrenzung“ hatte ein breites Bündnis aus 4.500 Organisationen und Einzelpersonen zu der Kundgebung auf dem Berliner Alexanderplatz aufgerufen. Grüne und SPD hatten die Aktion offen unterstützt, die CDU und die AfD nicht. Von den Linken äußerte Sahra Wagenknecht Kritik, die Linken-Parteichefs Katja Kipping und Bernd Riexinger dagegen unterstützen „Unteilbar“.

Es haben sich also genau diejenigen versammelt, die sich in ihrem Kampf für Weltoffenheit und Toleranz dem Islam unterwerfen wollen, der genau diese Weltoffenheit und Toleranz in Deutschland abschaffen will. So dumm muss man erst mal sein.

Loading...

1 Kommentar

  1. Unfassbar ist gut.Ware sogar 300.000, wie eben gemeldet. Die Deutschen sind wiklich ein Kötervolk.
    Bei den vergleichbaten Demos in anderen Staaten, diese demoserie lief heute europaweit in 50 Städten Europas, beteiligten sich ausser in der brd insgesamt (!!!) nur noch weitere 50.000 Menschen. EUROPAWEIT.

Kommentare sind deaktiviert.