Auf geht´s zum lustigen Kreuzchen machen

Gerhard Breunig

Foto: Von roibu/Shutterstock

In der ehemaligen DDR wussten die Leute noch, dass bei Volkskammer-Wahlen das Volk wählt und Mielke zählt. Sie wissen sicher noch, was die Abkürzung DDR damals bedeuten sollte. Als „Deutsche Demokratische Republik“ wurde dieses Stasi-Gefängnis mit begrenztem Freilauf für Menschen von seiner Einheitsparteien-Regierung genannt. Wie absurd dieser Name schon von Beginn an war, wissen selbst die schläfrigsten Schlafschafe. Schließlich sorgten die West-Medien mit ihrer Propaganda dafür, dass wir über sämtlichen Steinzeit-Zustände in der DDR bestens aufgeklärt wurden. Während „drüben“ alles schlecht war, wurde im Westen die „wahre Demokratie“ gepriesen.

Seit inzwischen über 20 Jahren sorgen die gleichen West-Medien mit ihrer Propaganda dafür, dass wir möglichst nicht bemerken sollen, wo wir dank der „erfolgreichen“ Politik unserer Regierungsparteien gelandet sind. Die heutige „DDR reloaded“ wurde uns nach der „wir kochen einen Frosch“ Methode im Verlauf der so genannten „Wende“ oder „Wiedervereinigung“ heimlich untergejubelt. In den letzten Jahren unter Merkel hat man uns durch eine Art von feindlicher Übernahme den Global-Sozialismus schleichend aber stetig etwas fester übergestülpt. Spätestes seit der vorletzten Bundestagswahl ist „Mielkes Zählmethode“ definitiv auch in der BRD angekommen. Wer Beweise dafür sucht, dass BRD Wahlen manipuliert wurden und werden, der möge einfach Tante Google bemühen.

Überhaupt sind diese Wahlen schon lange eine Farce, da sich die Regierenden bis heute nicht um das Urteil des Bundes-“Verfassungs“-Gerichtes kümmern, das sämtliche Bundestags-Wahlen seit 1956 im Jahre 2012 für nicht Grundgesetz-konform erklärte. Wenn dem so ist, waren sämtliche Parlamente seitdem illegal und nicht beschlussfähig. Trotzdem tun alle so, als gäbe es diese Tatsache nicht.

Während Angela Dorothea Kasner, besser bekannt als „Angela Merkel“ die einstmals konservative CDU mit ihrem Wurmfortsatz CSU aus Bayern zum kollektiven Abnickverein nach DDR Vorbild umbaute, verrät die SPD ihr „Stammklientel“, die Arbeiterschaft in Deutschland, ein ums andere mal. Offensichtlich rechnen sich die SPD-Granden bei der stark wachsenden Zahl von Migranten zukünftig mehr „Wahlchancen“ aus als bei der angestammten Wählern der letzten 150 Jahre. Die selbsternannte Öko-Partei „DIE GRÜNEN“, die sich von der Natur schützenden Strick- und Häkelgruppe früherer Generationen über die Jahre zur Partei der Pädophilen, Salon-Kommunisten und Ökofaschisten gewandelt hat, will Deutschland und die Deutschen lieber heute als morgen ganz abschaffen. Trotz dieser für Alle erkennbaren Tatsachen, gaukeln uns die West-Medien vor, dass angeblich mindestens 15 % der bayrischen Wähler so weltfremd (und bekloppt?) sein sollen, dieser „wir-schaffen-Deutschland-ab-Partei“ eine Stimme zu geben.

Selbst die Tatsache, dass die frühere SED unter dem neuen Namen „DIE LINKE“ immer noch ihr Unwesen treibt oder besser treiben darf, scheint „meine Mitbürger“ nicht zu einem Umdenken zu bewegen. In einigen Länderparlamenten ist die ex-SED sogar schon wieder Regierungspartei – das ist eigentlich nach deren allseits bekannter Vorgeschichte unfassbar. Aber es gibt ja jetzt die AfD, die diesen „Altparteien“ gehörig Dampf macht, bekomme ich immer öfter zu hören. Doch woher kommt diese AfD eigentlich? Hat sich das schon mal jemand gefragt? Ich jedenfalls wundere mich immer wieder, dass die ansonsten so effektiven Propaganda-Medien uns diese „Alternative“ so erfolgreich präsentieren, wie sie uns tagtäglich präsentiert wird. Was hat die AfD eigentlich zum Wahlgesetz zu sagen? Mitmachen bei diesen Wahlen, die eigentlich gar nicht stattfinden dürften, tut sie auf jeden Fall.

Meine Erfahrungen mit den West-Medien waren während meiner Zeit im Bundesvorstand der „Partei der Vernunft“ jedenfalls völlig andere. Dieses damals als ehrliches Angebot der Freiheit und gegen die Allmacht des Staates gestartete Projekt wurde von den Medien einfach kollektiv verschwiegen. Während zu den Anti-Euro Demos vor der EZB in Frankfurt oder Stuttgart gern mal 500-2000 Leute kamen, fanden selbst regionale Reporter den Weg dorthin einfach nicht. Klar können „DIE MEDIEN“ nicht alles und jeden bringen – geschenkt.

Merkwürdigerweise fand das ZDF dann aber bereits Tage vor der ersten Demo von „Occupy“ die vorher für Reporter unauffindbare Stelle, an der die EZB in Frankfurt damals noch stand. Auch Herr Lucke, der die AfD ja bekanntlich gründete, wurde uns schon vor der eigentlichen Parteigründung groß in den Zwangs-Bezahlmedien präsentiert. Zufälle gibt´s. In der gleichen Sendung saßen nämlich auch schon die erwähnten Occupy-Aktivisten und das bereits Tage vor deren erster Demo. Ist das vielleicht auch eine Form der Propaganda? Ich glaube nicht ernsthaft, dass uns Frau Illner dazu was sagen wird.

Aber zurück zu den anstehenden Wahlen in Bayern und Hessen. Wer daran glaubt, dass es bei diesen Wahlen mit „rechten Dingen“ zugeht und uns am Schluss ein Ergebnis präsentiert wird, welches den tatsächlich abgegebenen Stimmen entspricht, der glaubt vermutlich auch noch an den Weihnachtsmann. Man wird uns wieder „Demokratie“ = Herrschaft des Volkes vorgaukeln und dann nach größerer medialer Polit-Show und mit viel „Getue“ zwei oder drei dieser 1:1 austauschbaren Parteien als neue Landesregierungen verkaufen. Denn Demokratie ist, wenn drei Wölfe und ein Schaf darüber beraten, was es am Abend zu essen gibt. Und wer das Schaf sein wird, steht jetzt schon fest. Ein Spiegel (hiermit ist nicht das linke Käseblatt gemeint) wäre jetzt zur Selbstbetrachtung äußerst sinnvoll.

Nach diesen Wahlen bekommen wir den gleichen „Rotz“ wie immer als schmackhaftes Fünf-Sterne-Top-Menue serviert und stante pede die Rechnung dafür präsentiert. Es reicht nicht, dass Merkel weg muss. Es muss das ganze Polit-Theater weg.

Mündige Bürger nehmen ihre Geschicke selbst in die Hand. Ich weiß, dass das keine Tugend der Deutschen ist. Wenn wir wirklich etwas ändern wollten, müssten wir uns aber endlich von der bequemen Couch erheben – und zwar möglichst bald, denn sonst wird uns die „Politik“ auch die bequeme Couch unter dem Allerwertesten weg pfänden. Und für das Wohl aller anderen dann auf der Erde zu sitzen, sollte selbst für den deutschen Michel inakzeptabel sein. Oder haben Sie etwa immer noch das Gefühlt, dass „Politik“ Ihre Interessen vertritt?

Dieser Beitrag erschien zuerst hier

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...