Brandanschlag auf Energienetze Berlin

Symbolbild: shutterstock
Blaulicht (Symbolbild: shutterstock)

Berlin – Auf das Bürogebäude des Energieunternehmens „Energienetze Berlin“ in der Berliner Gaußstraße ist mutmaßlich ein Brandanschlag verübt worden. Eine politisch motivierte Tat werde nicht ausgeschlossen, der Staatsschutz ermittele, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Die Berliner Polizei hat es fast täglich mit Brandstiftungen zu tun. So auch in der vergangenen Nacht. Ziel dieses Brandanschlags, der gegen 2:20 Uhr am Donnerstagmorgen durch Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes festgestellt wurde, war das Bürogebäude des Energieunternehmens „Energienetze Berlin“. Vor der Eingangstür des Bürogebäudes hatten Unbekannte einen Autoreifen angezündet. Durch die Hitze wurde das Glas der Tür stark beschädigt. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen und weiteren Schaden verhindern.

In der Nacht zum Mittwoch wurde von Unbekannten in einem Berliner Mercedes-Benz-Autohaus  16 Luxus-Karossen abgefackelt und brannten komplett aus. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...