Nachts an der Bushaltestelle: Migrant vergewaltigt 26-Jährige

Symbolfoto: Shutterstock

Nachts allein mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren, wird für Frauen immer gefährlicher. Heute früh ist ein Migrant an einer Bushaltestelle über eine 26-Jährige hergefallen. Das Opfer verließ in Hamburg-Altona um kurz vor 5 Uhr ihren Bus, als ein Mann, der gebrochen deutsch spricht, sie in die Haltestelle drückte und dort missbrauchte. Der Täter ist dunkelhaarig und etwa 1,65 Meter groß und konnte flüchten.

Die Tat geschah in der Nähe des Elbe-Einkaufszentrums an der Osdorfer Landstraße. Die Polizei hofft nach dem Angriff auf auf Hinweise aus der Bevölkerung. Laut bisheriger Erkenntnisse soll der Täter die 26-Jährige angesprochen haben, als diese die Osdorfer Landstraße überquerte. Er habe sie dann zurück zur Bushaltestelle gedrängt, zu Boden gedrückt und missbraucht. Der Ausländer habe dann plötzlich von der Frau abgelassen – entweder, weil sie sich gewehrt hatte oder weil möglicherweise ein Passant nahte.

Der Vergewaltiger wird laut Polizei wie folgt beschrieben: etwa 1,65 Meter groß, schlank und dunkelhaarig. Er habe dunkle Kleidung getragen und gebrochen Deutsch gesprochen. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei unter dieser Telefonnummer: 040/4286-56789. (WS)

Loading...