Wegen Vera Lengsfeld: Antifa hetzt gegen Hayek-Club

Symbolbld: shutterstock.com
Antifa im Einsatz (Symbolbld: shutterstock.com)

Der Hayek-Club Köln plante am Mittwoch eine Veranstaltung mit der Bürgerechtlerin Vera Lengsfeld. Seither setzt das „Antifaschistische Aktionsbündnis – Köln gegen Rechts“ alles daran, die Veranstaltung des liberalen Clubs zu verhindern. Die Linksextremisten haben eine wahre Hetzkampagne gestartet. Doch der Hayek-Club bleibt standhaft.

Im Folgenden dokumentieren wir das Bekennerschreiben der Kölner Antifa. Die Linksextremisten feiern zusammen mit der ebenso extremistischen Vereinigung „kein Veedel für Rassismus“, dass es ihnen gelungen ist, mit ihrem – an SS-Methoden erinnernden – Gebaren, Gaststättenwirte dazu zu „bewegen“, die Veranstaltung der liberalen „Friedrich A. von Hayek-Gesellschaft“ nicht in den jeweiligen Räumlichkeiten stattfinden zu lassen:

Rechter Hayek-Club wird von mehreren Gaststätten vor die Tür gesetzt

Der Kölner Hayek-Club plant seit längerem am 26.09. eine Veranstaltung mit Vera Lengsfeld, der Hauptrednerin auf der rechten Kundgebung vom 14.04. am Kölner Alter Markt.

Doch mittlerweile haben dem Hayek-Club, nachdem Köln gegen rechts – Antifaschistisches Aktionsbündnis und Kein Veedel für Rassismus zu Protesten aufgerufen hatten, mehrere Kneipen die Räumlichkeiten gekündigt.

Die ursprünglich vorgesehene Gaststätte Porzer Gaffel-Brauhaus renoviert ihre Räumlichkeiten. Deswegen kann der Hayek-Club in der Gaststätte, wo in der Vergangenheit zahlreiche Treffen und Veranstaltungen der AfD und der Jungen Alternativen stattfanden, nicht tagen.

Daraufhin verlegte der Hayek-Club die Veranstaltung in das Haus Schäffer in Zollstock. Auch dort hatten in der Vergangenheit zahlreiche Veranstaltungen der AfD, unter anderem auch mit den Machern des „Arcadi-Magazin“ (eine Schnittstelle zwischen Identitären und AfD) stattgefunden. Nach angekündigten Protesten cancelte der Wirt die Veranstaltung, die dort privat auf den Namen des Hayek-Vorsitzenden Arno Stöcker angemeldet war.

Eine kurzfristige Verlegung in eine Gaststätte am Heumarkt platzte am heutigen Dienstag ebenfalls. Auch dort war ein Raum für eine Privatveranstaltung angemietet worden. Als die Wirte von uns über die Hintergründe informiert wurden, kündigten sie unverzüglich die Räumlichkeiten.

Bisher hat der Hayek-Club keinen neuen Veranstaltungsort angekündigt. Wir sind jedoch gespannt, wie die Schnitzeljagd weitergeht, und freuen uns, dass Kölner Gastronomen*innen keinen Platz für rechte Hetze geben wollen„.

„Tu ne cede malis, sed contra audentior ito“

Der Hayek-Club Köln teilt aktuell zu Bedrohungen gegen den Hayek-Club Köln und die Kölner Gastwirte auf Facebook mit:

Zum nun schon wiederholten Male sieht sich der Kölner Hayek-Club infamen Verleumdungen aus dem linksextremen Spektrum ausgesetzt. Von Gruppen wie „Köln gegen Rechts“ werden Gastwirte, bei denen wir unsere Veranstaltungen abhalten wollen, mit mafiösen Methoden unter Druck gesetzt. Subtil werden Folgen für die wirtschaftliche Existenz der Gastwirte angedroht. Dieses Verhalten ist abscheulich, unzivilisiert und nicht hinnehmbar. Den Leuten, die mit diesen Methoden arbeiten, geht es nicht um Toleranz oder Freiheit, sondern um die Unterdrückung nicht genehmer Meinungen und Ansichten. Es scheint, da ihnen für die Diskussion Argumente und die gute Kinderstube fehlen, greifen sie stattdessen zu Mitteln der Einschüchterung und Unterdrückung.

Ziel des Kölner Hayek-Clubs ist es, die Ideen des Liberalismus und die Lehren des Wirtschaftsnobelpreisträgers Friedrich August von Hayek zu fördern. Die jetzige Situation zeigt einmal mehr, wie notwendig die Verbreitung von freiheitlichen Ideen ist.

Unsere Referentin, Vera Lengsfeld, ehemalige DDR-Bürgerrechtlerin, Bundestagsabgeordnete a.D. und Bundesverdienstkreuzträgerin, hat dieses Klima der Einschüchterung schon einmal miterlebt und wurde für ihren Freiheitsdrang seinerzeit in der DDR ins Gefängnis geworfen. Es ist ein trauriges Schauspiel miterleben zu müssen, wie bedenklich das gegenwärtige gesellschaftliche Klima sich solch dunklen Zeiten wieder nähert.

Der Hayek-Club Köln wird sich diesem Druck nicht beugen. Stehen auch Sie für die Freiheit ein.

Tu ne cede malis, sed contra audentior ito.

– Hayek-Club Köln –

 

Loading...