Wo der Hass seine wirklich hässliche Fratze zeigt

Foto: Collage

Als die „Stinkbombe“ der SPD, Johannes Kahrs, im Bundestag mal wieder ausgeflippt ist und in der Tradition der Nazis über Andersdenkende herzog, als wären diese Monster, war die Aufregung verständlicherweise groß. Die AfD-Abgeordneten verzogen sich sogar, um frische Luft zu schnappen.

Was hatte Kahrs gesagt? „Hass macht hässlich, schauen Sie in den Spiegel.“

Er muss es wissen. Er schaut ja jeden Morgen in den Spiegel. Und er hat Recht. Hass macht wirklich hässlich, wie dieses Foto beweist.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...