Stefan Aust über Merkel: „Galoppierender Rinderwahn ausgebrochen“

Stefan Aust 2006 mit Angela Merkel. Foto: Shutterstock

In einem fulminanten Text hat „Welt“-Herausgeber Stefan Aust mit dem politischen Establishment abgerechnet. In Anspielung auf den Spitznamen der Kanzlerin überschreibt er seine Philippika mit der Zeile: „Mutti aller Probleme“. Aust analysiert die Situation nach Chemnitz und Köthen, die Diskussion um Maaßen und kommt am Ende zu dem ironischen Fazit: „Die Dinge vom Ende her zu denken gehört ja bekanntlich zu den großen Stärken der Physikerin im Kanzleramt. Es drängt sich der Verdacht auf, als sei in diesem Lande der kollektive, parteiübergreifende, galoppierende Rinderwahn ausgebrochen.“

Der Journalist fragt sich, wie der ratlose Bürger reagiere, „wenn in Köthen ein 22-jähriger Deutscher, der sich unklugerweise in womöglich bester Absicht in einen Streit zwischen drei afghanischen Asylbewerbern eingemischt hat, anschließend tot am Boden liegt?“

Was gehe im Bürger vor, „wenn er anschließend aus der Pressekonferenz der Polizei erfährt, dass der junge Mann, der einen schweren Herzfehler und schon mehrere Herzoperationen hinter sich hatte, vermutlich nicht an den Schlägen ins Gesicht gestorben ist, sondern am Stillstand seines schwachen Herzens?“ Aust fragt weiter: „Was denkt er, wenn damit die Schuld der beiden tatverdächtigen Asylbewerber – von denen zumindest einer längst hätte abgeschoben werden müssen – erkennbar relativiert werden soll? Wird hier signalisiert, dass es strafmildernd ist, wenn man auf einen Kranken einprügelt statt auf einen Gesunden?“

Und dann stellt er die entscheidende Frage: „Was wäre geschehen, wenn zwei rechtsextreme Hooligans einen herzkranken Asylbewerber aus Afghanistan durch Schläge vom Leben in den Tod befördert hätten und irgendjemand behauptet, dass die Schläge der Neonazis nichts mit dem Tod des vorerkrankten Flüchtlings zu tun hätten?“ Seine Antwort: „Da sind einige Maßstäbe durcheinandergeraten.“

Über Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen und dessen geforderten Rücktritt schreibt der Herausgeber, dass dieser seit 2001 Referatsleiter für Ausländerrecht im Bundesinnenministerium unter Otto Schily war und 1997 zum Thema „Die Rechtsstellung des Asylbewerbers im Völkerrecht“ promovierte. Aust: „Dass jemand sich mit der Materie auskennt, kommt im Kanzleramt offenbar nicht gut an.“ Maaßens „Ablösung dürfte auf der Prioritätenliste im Kanzleramt seit geraumer Zeit ganz oben stehen: ein Kritiker der Merkelschen Migrationspolitik.“

Genau darum geht es – Maaßen hat keinen Fehler gemacht, sondern angemerkt, was niemand sehen konnte: Hetzjagden auf Ausländer in Chemnitz. Aber Merkel hatte angegeben, sie gesehen zu haben. Der Verfassungsschutz-Chef hat die Verhältnisse zurecht gerückt – und soll dafür jetzt gehen.

Aber auch wer die Probleme benenne, „sollte mit seiner Wortwahl vorsichtig sein“, mahnt Aust: Wenn Innenminister Seehofer von der Flüchtlingskrise als „Mutter aller Probleme“ rede, dann wisse er vielleicht nicht, „dass er damit den Wortschatz des Saddam Hussein von der drohenden ‚Mutter aller Schlachten‘ persiflierte“. Aber: „Recht hat er trotzdem.“ Ironisch merkt der Autor an: „Vielleicht hat er sich auch nur versprochen und meinte eigentlich die ‚Mutti aller Probleme‘.“

Dabei sei von Anfang klar gewesen, wo Merkels Grenzöffnung hinführe: „Für jeden, der sich seinen Blick nicht von der tränenverschwommenen Rührung über die eigene humanitäre Großartigkeit verschleiern ließ, war spätestens im Sommer 2015 klar, was auf das Land zurollte.“ Insgesamt seinen 2015 und 2016 rund 1,2 Millionen Zuwanderer registriert worden: „Die Prozentzahl der eingereisten Männer unter 30 betrug gut 65 Prozent, in diesen beiden Jahren zusammen also rund 800.000.“ Aust macht einen interessanten Vergleich auf: „Das ist deutlich mehr als die Zahl der Soldaten unter Waffen von Bundeswehr und DDR-Volksarmee zusammen – 1988 etwa 650.000.“

Inzwischen sei die Zahl der Schutzsuchenden zwar auf etwa 200.000 im Jahr zurückgegangen. Aber das entspreche immer noch „der Bevölkerungszahl der Stadt Mainz“. In Wirklichkeit liege die Migrantenzahl sogar „jährlich bei über einer halben Million, wenn man den Familiennachzug, EU-Zuwanderung und Arbeitsmigration aus Nicht-EU-Ländern hinzurechnet“.

Aust: „Wir wollen nicht rechthaberisch sein, uns aber auch nicht für dumm verkaufen lassen. Die Wurzeln der gegenwärtigen Misere lagen schon im Sommer 2015 blankgespült für jeden sichtbar offen da.“ (WS)

Den Originaltext finden Sie hier hinter der „Welt“-Bezahlschranke.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

159 Kommentare

  1. Das Beleg das Merkel noch schlimmer ist wie Adolf Hitler und Josef Goebel. Wer die Union wählt kann gleich das Orginal die NPD wählen!

  2. Na und? Aust schreibt nur, was jeder schon weiss. Die tatsächliche Lage ist weit schlimmer. Wir haben über 4000 IS-Schläfer und 10.000 Salafisten. Was will der Aust (gähn) mir also sagen?

  3. Der Artikel des Herrn Aust kommt spät, vielleicht zu spät.
    Um die Kontrolle gegen die Clans und die entstandenen Parallelgesellschaften wieder zu erlangen, sind brachiale Maßnahmen notwendig, die der rückgratslose deutsche Gutmensch ablehnen wird.
    Ebenso sind einschneidende Maßnahmen im Bildungswesen erforderlich, das völlig am Boden liegt etc, etc, die Baustellen sind endlos, um Deutschland wieder eine Zukunft zu geben.
    Ich fürchte, der Drops ist gelutscht und Deutschland erwartet das Schicksal Schwedens, von dem die UNO sagt, dass das Land im Jahre 2030 dritte Welt-Niveau erreichen wird.
    Schmidt sagte in den Sechzigern und 1981 genau das, was heute von der AfD kommt.
    Und das ist bekanntlich rechtsradikal.
    Der Drops ist gelutscht.
    Nach dem, was Merkel getan hat, MUSS sie von Erich als Rachewerkzeug dafür ausgesucht worden sein.
    Anders ist es nicht zu erklären.

  4. Der Artikel des Herrn Aust kommt spät, vielleicht zu spät.
    Um die Kontrolle gegen die Clans und die entstandenen Parallelgesellschaften wieder zu erlangen, sind brachiale Maßnahmen notwendig, die der rückgratslose deutsche Gutmensch ablehnen wird.
    Ebenso sind einschneidende Maßnahmen im Bildungswesen erforderlich, das völlig am Boden liegt etc, etc, die Baustellen sind endlos, um Deutschland wieder eine Zukunft zu geben.
    Ich fürchte, der Drops ist gelutscht und Deutschland erwartet das Schicksal Schwedens, von dem die UNO sagt, dass das Land im Jahre 2030 dritte Welt-Niveau erreichen wird.
    Schmidt sagte in den Sechzigern und 1981 genau das, was heute von der AfD kommt.
    Und das ist bekanntlich rechtsradikal.
    Der Drops ist gelutscht.
    Nach dem, was Merkel getan hat, MUSS sie von Erich als Rachewerkzeug dafür ausgesucht worden sein.
    Anders ist es nicht zu erklären.

  5. Der Selbsterhaltungstrieb hat die Springerpresse umgestimmt.
    Trotzdem Dank und Anerkennung für den Artikel.
    Es tut sich doch etwas, auch wenn es langsam geschieht.
    Endlich!

  6. Leswnswerter Artikel von Stefan Aust! :-)))

    Man sieht, dass es neben uns hier auf den alternativen Medien noch andere Menschen in Deutschland gibt, die noch einen klaren Verstand haben.
    Ein Hoffnungsschimmer. 🙂

    • Wenn, dann aber auch nur einen kleinen. Immerhin hat er 3-4 Jahre gebraucht, um zu der Erkenntnis zu gelangen. Was er mit Sicherheit zuvor anders gesehen und be-/ und geschrieben hat. Aber immerhin schafft es einer wieder nach Hause zu kommen.

  7. Da sie sieh mal einer Guck ! Geht doch ! Man darf nur kein linksgrün verstrahltes ………. dann kennt man die Ursache nebst zu erwartenden Folgen seit Jahren !
    Ist das endlich der Beginn einer „Muttidämmerung“ in den Mainstream-Medien, oder muckt hier nur einmal ein demokratisches Fossil auf?
    „Für jeden, der sich seinen Blick nicht von der tränenverschwommenen Rührung über die eigene humanitäre Großartigkeit verschleiern ließ, war spätestens im Sommer 2015 klar, was auf das Land zurollte.“
    Wie wahr !
    Mal sehen, wie schnell die „Welt“ wieder eingenorde(atlantik)t wird ?
    Ich hatte hier einen Link eingestellt der auf die Verflechtung der deutschen Medien mit den Geistern unserer lieben „Freunde“ jenseits des Teiches thematisiert, zack, war der Beitrag „Spam“!!!!
    Da weiß man doch gleich, das der große Bruder auch hier nichts anbrennen lässt!

  8. Warum kamen nicht schon früher solch kritische Texte aus der Feder von Herrn Aust ? Scheinbar kommt es darauf an wie gerade das Verhältnis zwischen Friede Springer und Mutti ist. Die Bild bringt ja zwischendurch auch schon mal vom Mainstream abweichende Artikel.
    Aber was nützt das nach all den unumkehrbaren Ereignissen die unser Land und unsere Gesellschaft bis in die Grundfesten erschüttert hat ? die Medien haben auf ganzer Linie – nicht nur versagt – sondern sich mit einer Regierung gemein gemacht die nicht das Wohl des Deutschen Volkes vor Augen hat sondern das Wohl von Brüsseler Schreibtisch Tätern, von Menschen aus aller Herren Länder und stinkreichen Plutokraten wie George Soros und seinem weitverzweigten kriminellen NGO Gefolge. Aber Deutschland pennt überwiegend weiter.

    • Nun, ich würde mal sagen, pennen ja. Aber man hört hier und da schonmal einen Wecker klingeln. Und das Wecker klingeln wird von Tag zu Tag lauter. Und scheinbar hat auch bei Herrn Aust der Wecker geklingelt.

  9. Chapeau Herr Aust! Das war ein Vollreffer! Vor allem dieser Satz bringt das Problem auf den Punkt:

    „Wird hier signalisiert, dass es strafmildernd ist, wenn man auf einen Kranken einprügelt statt auf einen Gesunden?“

    Und dann das Umkehrbeispiel mit den Hooligans, die einen kranken Asylbewerber erschlagen.Das system merkel muss weg!

    • Das „System-Merkel“ ist eine Schande für Deutschland. Ich kann es gar nicht glauben, dass sich Leute wie Aust, ganz zu schweigen von viel wichtigeren Leuten wie der, sich das überhaupt noch 1 Minute gefallen lassen. Eigentlich hatte ich damit gerechnet in 2015, dass schon innerhalb Tagen diese Leute für einen Rücktritt Merkels sorgen werden. Leider lag ich da falsch, was in meinen Augen einen fast nicht mehr zu reparierenden Schaden an unserem Land verursacht hat. Womöglich dämmert es jetzt einigen von denen. Nie hätte ich mir vorstellen können, dass unsere einflussreichen Leute sich so etwas bieten lassen würden.

    • Das kann man nur mit einem „Geist des Schlafs“ erklären:

      Jes 29,9 Stutzt und staunt, lasst euch verblenden und erblindet! Sie sind trunken, aber nicht vom Wein; sie schwanken, aber nicht vom Rauschtrank.
      Jes 29,10 Denn der HERR hat über euch einen Geist tiefen Schlafes1 ausgegossen, und er hat eure Augen, die Propheten, verschlossen und eure Häupter, die Seher, verhüllt.
      1od. einen Geist der Bewusstlosigkeit / der Betäubung.

    • Vermutlich hat Merkels Reaktion auf Chemnitz und Köthen ihr mehr geschadet als sie sich vorstellen kann.

    • Auch fuer Merkel wird man einen Abgang geplant haben der dem Plan hilft. Und Chemnitz war eine Inszenierung, wenn dadurch was zum Kochen gebracht wurde – dann war das so gewollt. Es bleibt interessant und wir kommen wohl zum Finale…

    • Hoffentlich geht das Endspiel nicht auch noch in die Verlängerung! Die Zeit ist bald abgelaufen, um etwas zu retten.

    • Man wird sehen, was als Nächstes geschieht. Das Drama merkel sollte nun doch schnell ein Ende finden und Neuwahlen her.

    • Glaub Neuwahlen jetzt passen nicht zum biblische Plan. Aber egal wir werden sehen was die Regie mit uns machen wird. Irgendwie muessen wir ja wohl zum Tausendjaehrigen kommen – oder zumindest muss es so aussehen. Da alles ein Drehbuch ist muss man auch auf die Nachbar-Buehnen in US of A und Syrien schauen. Und der Systemneustart muss ja auch noch in den Mix. Wird alles spannend…

    • Das „Tausendhjährige“ steht nicht im Drehbuch – es ist das Fridensreich, das der wiederkommende Christus selbst aufrichten wird. Gott sei Dank!

  10. Ich nehme niemanden mehr für voll, der nicht schon seit Jahren, offensichtlich in Opposition zu diesem Unrechtsregime, stand!!!! Leute wie Seehofer, Lindner, Kubicki und viele mehr, zeigen mir, dass es viele Luftpumpen gibt, die sich zwischenzeitlich immer mal profilieren müssen, um dann wieder ihre alternativlose Loyalität gegenüber Merkel und Co. zu bestätigen!!!!

    • Ich freue mich über jeden, der es ehrlich meint und erkennt was Merkel in Deutschland anrichtet.
      Aus schätze ich ein, das er es ehrlich meint .
      Bei Seehofer und Konsorten denke ich genauso.
      Wir sollten abwarten wie es sich entwickelt. Ich denke mit ihrer Verurteilung der Bürger von Chemnitz und alle als rechtsradikale hinzustellen war ein Eklat, der ihr selbst bei vielen Mitläufern die Gefolgschaft schwinden lässt.
      Ständig neue Gewalttaten von ihren Goldstücken, die sich nicht mehr vertuschen lassen, werden noch viele aufwachen lassen.
      Traurig, das sowas erst passieren muss.Aber leider wird es wohl noch viele Opfer geben!

    • Gut, hoffen wir mal, dass Aust bei dieser Aussage bleibt und nicht nur bei dieser, sondern das noch viele in dieser Richtung dazu kommen!!!

    • Ich glaub bei Aust und den Salon-Linken ist das jetzt so wie bei mir, als ich die Rede da in Köthen hörte: Waddafuck? Jetzt reiben sie sich die Augen und wachen mal langsam auf. Sie hatten bisher drauf gewartet, das IM Erika wie sie es vorher (von den anderen Kanzlern außer Schröder, aber der konnte besser täuschen als Erika) gewohnt waren, für Deutschland schon alles in die trockene Tücher bringen wird. Das bleibt aber aus bei der Hochstaplerin, wie wir das ja schon lange vorausgesehen hatten. Die Linken waren ja der Meinung, der immer wieder „Credit“ zu geben, schließlich kam die ja aus dem „gelobten Land“. Nun erst merken sie, die hat ja gar nichts zu bieten und ist sogar bereit wie Stalin, nicht nur „Asoziale“ ans Messer zu liefern, sondern auch unsere „Creme“. Ey geht’s noch?

  11. Und ich sage, Herr Aust ist großartig! Er hat übrigens schon 2015 die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin scharf kritisiert. Der war nie pro Einwanderung, hängt also jetzt auch kein Fähnchen in den Wind.

  12. Ein hervorragender Artikel. Ich bin ganz baff, dass der von Aust stammt!
    Wieder eine Ohrfeige für die Merkel und die Regierung.
    Wird sie 2018 noch als Kanzlerin erleben?

  13. Der Hitler-Attentäter Stauffenberg hat auch erst ab 1943 gemerkt, daß Hitler ein Verbrecher war, dnen vorher hat er als Hurra-Patriot am Russlandfeldzug teilgenommen. Herr Aust war ein Merkel-Hurra-Patriot und hat als Journalist die Katastrophe der Massen-Einwanderung so wohlwollend kommentiert wie ein Journalist des „Neuen Deutschland“ in der DDR die Erfolge des letzten SED-Parteitags bejubelt hat. Herr Aust ist ein Wendehals der schlimmsten Sorte….. im April 1945 soll sogar Josef Goebbels eingesehen haben, daß der Angriff auf die Sowjetunion ein Fehler war……Herr Aust merkt auch ein bischen spät, dass die Refugee-Welcome-Partei am Münchener Hauptbahnhof ein Fehler war….

  14. Seine Redakteure sind Speichellecker von Merkel. Und er greift sie für ihren „Rinderwahn“, der ja stimmt, an. Wie passt das zusammen?

  15. Es gibt auf (fast ) jeder demo eine hetzjagd ! Aber von seiten der antifa ! Wieso thematisiert das keiner ? Sind die gehetzten weniger wert, weil sie deutsche sind ? Gehört wohl alles in die sparte : “ was nicht sein darf, das existiert auch nicht „

    • Das ist einfach nur widerlich. Initiiert wurde das von der SPD, womit sich diese Schädlinge schon sehr lange als Verfasssungsfeinde geoutet hatten. Ich erinnere mich an einen peinlichen Auftritt von Gabriel vor US-amerikanischen Wirtschaftsvertretern. Dort entblödete sich die fette S++ nicht, den Amis zu „vertellen“, dass sie doch bitte Verständnis für die „Germön Angst“ haben müssten (Gabriel schwärzte das dt. Volk an, um einen Betrug der Sozen an den Amis zu vertuschen). Die Herrschaften lookten „not amused“, soviel steht fest. Wir haben es hier damit zu tun, dass sich Kommunisten die BRD gekapert haben, insbesondere nach Mauerfall und seither meinen, die Deutschen sowie die Amis für blöd verkaufen zu können. Leider ist es ihnen mit den Deutschen zu großen Teilen gelungen und unser GG, einst von den westlichen Alliierten zum Schutz der Deutschen vor Totalitarismus entworfen, wird von denen mit Füßen getreten und auch offen gebrochen wie auch alle anderen Gesetze. Immer noch stehen die Deutschen dagegen nicht auf und lassen sich das gefallen, obwohl alle Gesetze eigentlich auf ihrer Seite sind.

  16. Hier geht es einfach um zu viel.

    Der 22-jährige Deutsche musste sein Leben für eine deutsche Frau verlieren, weil sie sich nicht entscheiden konnte, wer von drei Afghanen der Vater ihres Kindes ist und damit einen unbegrenzten Aufenthaltstitel in Deutschland bekommt. Das ist für die Afghanen schließlich immens wichtig.

    Und dass der Tod des Deutschen durch „akuten Herzinfarkt“ nicht todesursächlich damit zusammenhängt, dass das Opfer vorher festgehalten wurde, durch wiederholte Faustschläge ins Gesicht zu Boden ging und dann sein Kopf traktiert wurde wie ein Fußball, das ist auch immens wichtig – und das nicht nur für die Afghanen vor Gericht.

    Denn wenn das Opfer auch ohne Gewalteinwirkung einfach umgefallen und einem akuten Herzinfarkt erlegen ist, dann darf dieser Vorfall auch keinesfalls durch „sogenannte Trauermärsche“ von Rechtspopulisten „instrumentalisiert“ werden, ja man muss sogar mit aller Gewalt dagegen vorgehen, damit es nicht wie in Chemnitz zu diesen schrecklichen „Zusammenrottungen und Hetzjagden“ kommt, die Merkel dort gesehen hat.

    Es geht schließlich um die Ruhe in ganz Deutschland – nicht nur um die Ruhe am Grab dieses 22-jährigen Deutschen.

  17. Ach Gottchen Herr Aust, jetzt wo das Kind im Brunnen liegt und ertrunken ist, kommen Sie mit der Leiter.
    „Die Wurzeln der gegenwärtigen Misere lagen schon im Sommer 2015 blankgespült für jeden sichtbar offen da.“
    Jetzt frage ich Sie, war Ihnen als Herausgeber nicht die dreijährige Lobhudelei der „Welt“ für genau diesen Kurs bekannt? Waren Sie nicht voll auf der Seite der Teddybärenwerfer und „Refugees welcome“-Enthusiasten? Haben Sie mit ihrem Blatt nicht beigetragen, Kritiker allesamt zu verteufeln und in die rechte Ecke zu stellen?
    Was Sie jetzt schreiben, nimmt Ihnen niemand mehr ab.
    Dass es sich um eine spongiforme Enzephalopathie im Endstadium handeln muss, dazu reicht mir persönlich ein Blick in den Bundestag, das ist keine neue Erkenntnis.

    • „Der neue konservative Welt-Erklärer: Stefan Austs Auftritt bei „Günther Jauch“ – Quelle „Meedia 23.11.2015 | 12:35 Uhr“ :
      „Selbstverständlich sei es ein Sicherheitsrisiko, wenn ungebremst Flüchtlinge nach Deutschland strömten, erläuterte er mehrfach. Das verwundert insofern ein bisschen, da der Welt-Autor Matthias Matussek gerade wegen eines inhaltlich ähnlich gelagerten Facebook-Kommentars massiven Ärger mit dem noch amtierenden Welt-Chefredakteur Jan-Eric Peters bekommen hatte, der in Ausfälligkeiten seitens Matusseks und schließlich dessen Rauswurf gipfelte.

      Im Ton war Aust verbindlicher, in in der Sache allerdings Hardliner. Grenzkontrollen? Ja, bitte! Der Flüchtlingszustrom? Ein Sicherheitsrisiko! Militärschläge gegen den IS? Warum nicht? Sich mit Diktatoren verbünden? Beim Pakt mit Stalin gegen Hitler hat’s ja auch geholfen.
      Den Konservativen gefällt das. Der rechts von Aust sitzende bayerische Innenminister Joachim Herrmann guckte stets zufrieden, wenn Aust anfing zu reden. Auch Angela Merkel bekam bei Aust ihr Fett weg: „Ich glaube, dass die Kanzlerin weder die Regierung, noch die Lage derzeit im Griff hat“, so Aust.“

      Vielleicht liegen Sie doch nicht ganz richtig mit Ihrer Ansicht ? Scheint doch schon damals ziemlich helle gewesen zu sein und keiner hats gemerkt ?

    • Na ja, helle waren viele, nur haben sie ihre Möglichkeiten eben nicht genutzt. Mir sind die zitierten Äußerungen von Aust bekannt. Ich glaube mich auch zu erinnern, dass er sich in den vergangenen 3 Jahren nochmals in einem Artikel recht kritisch geäußert hat. Nur sind eben zwei Beiträge, vielleicht waren es in der Summe auch etwas mehr, lächerlich wenig. Es mag mir doch niemand erzählen, dass Aust als Herausgeber und in 2016 auch Chefredakteur, keinen Einfluss auf den Inhalt des Blattes hat. Es sei denn er liegt bei Friede Springer, mit der ja wohl diese Person im Kanzleramt gut kann, dermaßen fest an der Kette, dass er sich über Gebühr verbiegen muss. Dann allerdings hätte er aber auch Konsequenzen ziehen sollen.

    • Prinzipiell haben sie recht, allerdings musste man in diesem Land schon froh sein, dass in einem Mainstreamblatt jemand sich so etwas zu sagen traute, wenn es auch viel zu selten vorkam.

      Also ein Hoffnungsschimmer.

  18. Stefan Aust hat mit seinem Artikel auch seinen Chefredakteur Poschardt einen vors Maul gegeben.
    Vielleicht will der Herausgeber der Welt diese Zeitung noch retten und wenn dies überhaupt noch möglich ist,muss der Linksdrall unverzüglich beendet werden,bei dieser einstmals guten konservativen Zeitung.
    Daher sollte Aust als Herausgeber den Poschardt feuern!

  19. Wenn man das 2015 und 2016 laut ausgesprochen hat, wurde man als fremdenfeindliches, rechtsradikales, menschenhassendes, egoistisches Monster hin gestellt – wie die Zeiten sich doch ändern…es kommt jetzt aber auch keiner und entschuldigt sich – tja, so sind manche Leute

    • Jetzt mal bitte nicht gleich soviel abverlangen von dem Stefan, ne. Immerhin muß er erstmal richtig wach werden, nachdem sein Wecker geklingelt hat. Tasse Kaffee und dann wird es auch schon werden.

  20. Ist ja alles nicht falsch, was Aust da schreibt, kommt aber zu spät. Die freien Medien liefern da schon seit Jahren Klartext. Und dann noch im Wolkenkuckuksheim hinter der Bezahlschranke … Scheint aber jetzt Trend zu sein, aus dem Ruhestand (die ‚Welt‘ ist seine Beschäftigungstherapie für’s Alter) ‚Tacheles‘ zu reden, wie auch die elder statesmen Gauck und Gabriel zeigen. Besonders glaubwürdig ist man damit nicht.

  21. Aust ist schon ganz nahe dran. Aber die Inszenierung durch Merkel und Seehofer erkennt er noch nicht. Welcher Regierungschef würde sein Volk und Land durch ein gefaketes Video einer kriminellen ANTIFA-Vereinigung international so in ein schlechtes Licht stellen und schaden als Angela Merkel. Das war Landesverrat! Auch wenn es Hetzjagden gegeben hätte, so hätte die Bundeskanzlerin alles versuchen müssen, weiteren Schaden von Chemnitz, Sachsen und Deutschland fernzuhalten. Das hat sie nicht gemacht. Im Gegenteil. Sie hat noch Feuer über den Zorn der Chemnitzer geschüttet. Aber warum macht sie das. Sie ist doch gebildet und weiß doch genau welchen Amtseid sie geschworen hat. Schaden vom Deutschen Volk fernzuhalten. Es gibt nur einen Grund. Der liegt am Machterhalt, sinkende Umfragewerte zugunsten der AfD, Scheitern und Ende der Merkelschen Invasions- und Umvolkungspolitik. Dafür braucht man ein rechtsextremes Gesicht, dass man verteufeln kann, wo man die AfD hineinintepretieren will, um schließlich mit einem gefügigen Verfassungsschutzpräsidenten deren Mitglieder und besonders deren Intelligenz mit Hausdurchsuchungen, Verhaftungen und gefakte Waffenansammlungen beim verlorenen bürgerlichen Volk diskretitieren zu können. Argumente, Visionen und Zukunftspläne hat Merkel und ihre GROKO nicht. Sie stopfen Löcher und verschwenden Steuergelder für eine wahnsinnige Flüchtlingspolitik mit den sprudelnden Einnahmen der Arbeiterklasse. Ziel ist nur noch die einzige Opposition, die AfD, zu vernichten. Das Methoden aus DunkelDDR oder Dunkelnordkorea angewendet werden lässt Merkel und ihre Kartellparteien kalt. Sind sie es doch alle, die am Ende davon profitieren werden. Es bleibt nur die Hoffnung, dass das Volk dies rechtzeitig erkennt und wie 1989 eine unrechtsmäßige Regierung von der Macht jagd und notfalls die USA uns per Intervention helfen wird, die von SED-Schergen unterwanderte BRDDR zu reformieren.

    • Hoffentlich dauert es nicht mehr allzu lang, bis Trump diese ganze Bande verhaften lässt. Ein tonnenschwerer Sargdeckel würde sofort von unseren Schultern genommen. Recht und Ordnung in der BRD wieder herstellen! Verbot der verfassungsfeindlichen Parteien CDU/Grüne/SPD und Säuberung aller Behörden von deren Schergen!

    • Diesen Traum habe ich auch ……
      Die Amis sollen von ihrem Besatzungsrecht Gebrauch machen …..
      Ach ….jetzt träume ich wieder…..

      😉

    • „Sie hat noch Feuer über den Zorn der Chemnitzer geschüttet. Aber warum macht sie das.“
      Natürlich weiß sie ganz genau was sie tut und der Hintergrund ist alleine der, den weiteren Aufstieg der AfD zu verhindern. Nach dem Motto: „Seht genau her, wenn ihr die rechtsextreme AfD wählt, habt ihr dauerhaft die Hitlergrüßer auf der Straße rumrennen und wenn dann einem Asyli was passiert, seid ihr alle dran schuld weil ihr diese Partei gewählt habt.“
      Leider fallen viele Wähler auf diesen Bullshit herein und zucken noch davor zurück, ihr Kreuz an entsprechender Stelle zu machen. Aber mit jedem/r „Erlebenden“ werden es mehr werden – Rendezvous mit der Realität.

  22. Von der Sorte „Stefan Aust“ hätten wir in den letzten Jahren mehr Journalisten gebraucht. Dann wäre dieser Beruf nicht derart verkommen, wie er sich zur Zeit darstellt.

    • Aust hat doch jahrelang auch die Fresse gehalten und ist immer noch Chef von Springers Sturmgeschütz! Man sollte seine Floskeleien nicht überbewerten, außer dass er wohl auch langsam kalte Füße bekommt, denn der „Rinderwahn“ ist nicht erst gerade eben ausgebrochen!!!

    • Ich vermute mal, dass Aust auch auf die Kindergarten-Propaganda der Hochstaplerin hereingefallen ist, „sie denke alles vom Ende her“. Klingt oben im Artikel an. Allmählich dämmert es den Sturmgeschützen der ehemaligen West-Linken, dass sie da einer dicken fetten Stasi-Lüge aufgesessen sein könnten und sie sich mit dieser schwachsinnigen Figur selber ins Knie geschossen haben.

    • Ich vermute eher, dass er gedacht hat, dass sie felsenfest im Sattel sitzt und das noch die nächsten Jahrzehnte! So kann man sich täuschen!!!

    • Für so undemokratisch halte ich Aust eigentlich nicht, dass er annahm, in einer Demokratie könnte sich eine derartige Figur bis zum Ableben an den Sessel krallen.

    • Aust hatte doch auch schon VOR Merkel seine Position gehabt. Der brauchte die also nie und hätte die dann folgerichtig auch nicht Jahrzehnte im Sessel gebraucht.

  23. Die Schwalbe Aust macht noch keinen Sommer. Sein
    Blatt „Die Welt,“ unter einem Chefredakteur Ulf Poschardt,
    ist immer noch die Speerspitze des Rinderwahns.

    • Das sind eben die üblichen Spielchen, wie man sie auch von einem Seehofer und der FDP gewohnt ist! Immer zwischendurch mal etwas Pseudoopposition heucheln, damit einen die Menschen nicht ganz von der Stange gehen! Aber im Großen und Ganzen stehen die alle hinter Merkels bzw. der EU/UN Agenda!!! Die Aussage von Aust, ist wohl eher einem gewissen Opportunismus geschuldet, denn auch er erkennt langsam, dass es nicht ewig so weiter gehen wird!!!

  24. „Und dann stellt er die entscheidende Frage: „Was wäre geschehen, wenn
    zwei rechtsextreme Hooligans einen herzkranken Asylbewerber aus
    Afghanistan durch Schläge vom Leben in den Tod befördert hätten und
    irgendjemand behauptet, dass die Schläge der Neonazis nichts mit dem Tod
    des vorerkrankten Flüchtlings zu tun hätten?“ Seine Antwort: „Da sind
    einige Maßstäbe durcheinandergeraten.“

    Das wissen wir alles, Herr Aust.
    Leider erzählen Sie uns Wochen nach Chemnitz damit nichts neues.

    Und dafür soll ich ein Abo abschliessen? Ein Abo, bei dem ich Gottvertrauen haben muss, ob mein Kommentar zu diesem Artikel von den Zensoren freigeschaltet wird, und falls ja, nicht in der Nacht nachträglich der Löschorgie von zensurgeilen Zensoren zum Opfer fällt?

    Ich kenne den Zensor dort nicht. Der Zensor dort kennt mich allerdings warscheinlich besser als meine engsten Vertrauten.

    Und dafür ein Abo abschliessen?
    Schon klar!

    Schaltet ALLE Kommentare frei, löscht Nichts und steht zum Grundgesetz welches besagt, „Es findet keine Zensur statt“, dann können wir auch über ein Abo, also eine Vergütung für journalistische Arbeit, sprechen, selbst wenn aktuell bis auf solche Artikel die journalistische Arbeit scheinbar in der Huldigung einer „Kaisern ohne Kleider“ besteht.

    Ein Artikel beschreibt noch nicht die Wahrheit, angelehnt an dem Spruch: Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer.

    Bosbach, Wagenknecht, Sarrazin, Palmer… nun Aust.
    Was geht da in euren Köpfen vor?
    Ganz genau!

  25. Was ist das aber auch für ein fremdenfeindlicher, rassistischer Nazi-Bazi dieser Aust…Wenn er so weitermacht, dann landet er bald im Knast wegen Wiederbetätigung…

    • War eigentlich sichergestellt bei der Wiedervereinigung, dass jeder DDR-Bürger eine gedruckte Fassung unser Gesetze überreicht bekam? Konnten sie sich eingehend damit vertraut machen und auch eingehend darauf hingewiesen werden, dass die alte DDR-Fassung sowie sämtliche DDR-Gesetze keine Gültigkeit mehr haben? Ich glaube, das war nicht der Fall. Ansonsten hätte doch die DDR-Kanzlerin nicht von „Zusammenrottung“ schwafeln können?!

    • Hallo, „Wiederbetätigung“ sind DDR-Gesetze. Glauben Sie wirklich, diese seien in der BRD gültig? So wie Merkel anscheinend glaubt, nicht BRD-, sondern DDR-Gesetze seien in der BRD gültig („Zusammenrottung“). Ich glaube, ich habe mir beinahe in die Hose gepisst, als ihr Sprecher diesen Ausdruck benutzt hat. 1950 oder noch weiter weg?

  26. „Dabei sei von Anfang klar gewesen, wo Merkels Grenzöffnung hinführe“

    JA, vielen Menschen, die noch des gesunden Menschenverstandes mächtig sind, war das klar,

    sicherlich noch mehr den Journalisten und noch mehr Politikern,
    noch weit mehr den Regierungsmitgliedern, den Staatsanwälten und Verfassungsrichtern

    UND noch mehr den Staatschefs der Nationen innerhalb der EU.
    Da stellt sich die entscheidende Frage:

    WARUM hat KEINER irgendetwas unternommen,

    um diese massivsten Verstöße gegen GÜLTIGE Rechte sofort zu stoppen?

    Und WARUM geht das immer so weiter und weiter und weiter?!!!
    Unrecht grundet auf Unrecht und weiterem Unrecht, …
    Raub ist Raub und bleibt Raub, die Beraubten zahlen die Zeche,

    die Toten sind Tot, weitere Tote folgen und noch mehr Tote,
    in diesem Lande meist junge Frauen, die das Leben noch vor sich hatten

    und

    NIEMALS wird aus der Lüge Wahrheit!

    Wahrheit IST

  27. „Handfeste Krise“ Die Krankheit hat Systems!!!

    Wenn eine Bunte Kanzelette die Grenzen für jegliche Personen ohne Paß öffnen kann, ohne das Parlament zu befragen, dann braucht man von Rechtsstaatlichkeit nicht mehr zu Reden.

    Von der Politik ist derzeit keine Abhilfe durch Änderung der Gesetze zu
    erwarten, ganz im Gegenteil:

    Die Regierung verstößt offen gegen geltendes Recht und wird nicht zur Verantwortung gezogen.
    Gleichzeitig wird der Normalbürger immer stärker überwacht und
    gegängelt. Unterm Strich muss das zur Erosion des Rechtsstaats
    führen.

    Die Ursache der Krise liegt aber viel tiefer und zwar darin, daß
    Urteile zunehmend politisch gesprochen werden.
    Die Political Correctness ist auch bei der angeblich unbeugsamen Justiz
    eingezogen. Rechtsprechung wird oft mißbraucht, um politische
    Entscheidungen unangreifbar zu machen oder durchzusetzen.

    Aber wie gesagt:

    In der Politik ist es wie im täglichen Leben:

    Man kann eine Krankheit nicht dadurch heilen, dass man das Fieberthermometer
    versteckt.
    Wo der Zweck die Mittel heiligt bleibt die Wahrheit unbeteiligt!

  28. Zur Klarstellung, weil Merkel immer alleine im Focus steht!

    Der gut propertionierte Hosenanzug wäre ohne die ‚willigen‘ Palladine in den etablierten Parteien ein Fingernägelfressendes ‚Nichts‘!
    Ohne diese machtgeilen opportunistischen Vaterlandsverräter/innen wäre sie den meisten unbekannt!
    Kein Ortsverein würde die aufstellen und wählen lassen.

    So ein ‚Etwas‘ dann auch noch Mutti zu nennen; zeigt die Dämlichkeit dieser Gesellschaft auf und ist ein Schlag ins Gesicht jeder fürsorglichen Mutter!

    Aber sie ist zumindestens ehrlich!
    Sie hat immer betont, „Wir schaffen das“!
    Dazu muss man aber den lat. „Pluralis Majestatis“ kennen.
    Auch bekannt unter dem Begriff „Krankenschwester Plural“!
    >> Ja, wie geht es uns den heute? Hatten wir Stuhl Gang? < < Das ist die Wir-Form der früheren Herrscher von Gottes Gnaden! >> Wir, Wilhelm, von Gottes Gnaden deutscher Kaiser << Ich bin stinksauer und schalte jetzt die Ironie aus!

  29. Wird champagner eigentlich irgendwann ungenießbar, wenn er zuuu lange rumsteht? Ich kenn mich ja mit alk nicht aus, aber ich will endlich mal eine freudensause machen, wenn wieder land in sicht ist. Langsam werde ich ungeduldig 😉

  30. Was haben Merkel, eine Lotusblüte und Teflon gemeinsam?

    Richtig!

    1. Was das ‚abperlen‘ angeht, schlägt Merkel alle!
    2. Zwei der Drei sind Sumpfblüten! Die eine ohne Stil, die andere mit Stil!
    3. Alle Drei sind giftig für den Stoffwechsel! Wobei Erstere tödlich sein kann.
    Man/frau kann an Herzversagen sterben.

    ironie:aus

    • Nun ja, man nennt die Merkel wohl nicht umsonst Trampel aus der Uckermarck. Anstand, politische Gepflogenheiten usw. gehen völlig an der Empathielosen vorbei. Sie hat noch nichtmals was für Deutschland übrig und konnte sich trotzdem an die Spitze des Staates wanzen. Sie dachte, es geht hier im Politikbetrieb so zu wie in der DDR.
      Da spielte all das auch keine Rolle. Die Medien schreiben NUR regierungsfreundlich, der Staatschef bleibt für alle Zeiten auf seinem Sessel kleben, alle Entscheidungen werden grundsätzlich GEGEN das Volk getroffen, es wird zu Staatsdemonstrationen (der Macht) aufgerufen usw. Dass die W-Antifanten diese Tussi zur Ikone erhoben, toppt noch alles an Absurdität. Mit Rechtsstaat und Demokratie hat diese herrschsüchtige Matrone nichts am Hut. Allmählich dämmert es auch den W-Linken.

  31. Ich werde meinen Verdacht einfach nicht los, daß die Maaßen-Erklärung eine ausgelegte Falle für Merkel war (ist). – Ausgelegt von Leuten, die Merkel (Noch vor der Hessen und Bayern-Wahl?) zu Fall bringen wollen.

    Nun war Merkel jedoch schlau genug, nicht direkt auf die Maaßen-Erklärung zu reagieren. Das haben ihr – Wie immer! – hörige Medienvertreter und die SPD/GRÜNEN diestfertig abgenommen; doch wie es sich nun zu erweisen scheint, wird ihr das – HOFFENTLICH! – auch nicht viel nützen.

    Denn wenn jetzt mehr und mehr ‚gewichtige Stimmen‘ aus Politik, Wirtschaft, Medien und Gesellschaft…

    1. – sich für eine sachliche Bewertung der ‚Causa Maaßen‘ aussprechen.

    2. – Und dazu die um sich greifende Spaltung und Zerrissenheit dieses Landes anprangern, sowie…

    3. es gar wagen sollten, von Merkel und Seibert Bildbeweise in der Causa Chemnitz zu verlangen, bzw. sich in diesen verhetzenden Aussagen zurückzunehmen,…

    … dann könnte es plötzlich ganz schnell sein, daß der Merkel in dieser vertrackten Situation völlige Perspektiv- und Visionslosigkeit und daraus resultierendes völliges Führungsversagen vorgeworfen wird.

    Ein Zustand, der in der jetztigen Verfassung dieses krisengeschüttelten Landes einfach so nicht mehr hinzunehmen ist, weswegen man ihr vor diesem Problemhintergrund den Rücktritt nahelegen könnte…

    Und damit wäre Merkel dann wohl – HOFFENTLICH! – am Ende.

    • „Das System muss weg da nützt es überhaupt nichts wenn Merkel mal weg ist.“

      Das sehe ich auch so. Nur kann ich leider nicht aus der ‚Causa-Maaßen‘ herausanalysieren, daß sich an diese Aufgabe gerade jemand machen würde.

      Die Aussichten sind eher trübe: Würde Merkel jetzt zum Rücktritt gezwungen, würde sie sicher einen Nachfolger einsetzen, um so Neuwahlen zu verhindern.

      Mit einer solchen Aktion hätte sie dann noch im letzten Akt ihres Regierungshandelns alle Altparteien auf ihrer Seite.

    • Einen Nachfolger einzusetzen, wäre schon mal ein Anfang. Ich wäre für Seehofer. Neuwahlen brächten vielleicht zum jetzigen Zeitpunkt gar nichts. Eigentlich würde es nur was bringen, wenn Trump die ganze Bande verhaften ließe, die Altparteien müssen als Verfassungsfeinde verboten werden und Recht und Ordnung in der BRD wieder durchgesetzt werden. Bei solch drastischen Maßnahmen würden die dämlichen Schlafschafe vielleicht endlich mal aufwachen, dass sie mal wieder einer totalitären Agenda gefolgt sind, anstatt das Grundgesetz zu verteidigen. Man erinnere sich an Merkels Ausspruch: „Die Deutschen haben kein Recht auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft in alle Ewigkeit!“ Wo waren da die Proteste am nächsten Tag gegen eine solche Verfassungsfeindin? Warum setzen sich die Deutschen nicht für ihre eigene Freiheit ein sondern lassen sich brav versklaven von so einer dazu noch so grenzdebil wirkenden Person?

    • Wie hieß das doch immer so schön? Ihre Macht ist, dass wir es mit uns „machen“ lassen! Das gilt auch in einer Demokratie, wie wir jetzt schmerzlich erfahren müssen!

  32. Das beharren auf einer sache, die sie nicht kennt, hat bei M system. Genau so wenig wie sie selbst irgend eine hetzjagd gesehen haben kann, hat sie sich auch seinerzeit über sarrazins buch „deutschland schafft sich ab“ geäußert, ohne es gelesen zu haben. Ignoranz? Schwierigkeiten beim denken? Oder etwas ganz anderes, das viel gefährlicher ist ?

    • Ich tipp mal viel gefährlicher, Rinderwahn nämlich. 🙂 Ihr ganzes Streben und Tun gilt doch nur ihrem unvermeidlichen Ende, nämlich ihren Kanzler-Sessel zu räumen. Dafür geht die über Leichen.

    • Das müsste noch mal näher untersucht werden. Es fällt auf, dass von diesem Kauder auch bei anderen Quellen niemals irgendwas „Merkwürdiges“ verlautbart wird. Ist er Teil der Ki-Fi-Connection? Nichts davon gehört, du?

  33. Hallo JW Moderation.
    Musste mich direkt über Disqus anmelden. Der Versuch hier verlinkt mich auf eine leere Seite.
    Exakt das selbe passiert ab und zu auch bei ET.
    Woran könnte das liegen?

    Zu Herrn Aust: Kann man so unterschreiben!

    MfG
    Nr.3

  34. Moers leuchtet – das „Attraktive Eingangstor zur Stadt“

    Moers gehört zu insgesamt 24 deutschen Städten, die von der Stiftung „Lebendige Stadt“
    bei der Illumination von Bahnunterführungen jeweils mit 25.000 Euro
    gefördert wurden. Verbunden ist damit das Ziel, dunklen Raum durch eine
    moderne, künstlerisch gestaltete Beleuchtung erlebbar zu machen und „die meist mit der dunklen Unterführung verbundene Trennung städtischen Raums“ zu überwinden. Das hat der „Erlebenden“ der afrokulturellen Bereicherung aus Moers allerdings nicht sehr geholfen.

  35. Frau Merkel denkt nicht vom Ende her, das ist ein Mythos. Sie lotet nur die Situation aus und dann entscheidet sie sich, was ihr am besten dient. Schaut Euch diese Video an, am Anfang quatscht er ein bisschen dummes Zeug, aber dann kommt es gut rüber: „Die Gabe des Psychopathen“. Und anschliessend denkt mal über das Verhalten / Gebaren der Kanzlerin nach….

    • nunja, denken an sich, schon mal schwierig, synaptische Verzweigungungen, darf man dann nicht vom Ende her denken? Unser begabter Psychiater, vom Ende her denken, hmmm, zerstört ist auch kaputt.

    • Nein, nein. Das ist völlig richtig, dass sie „vom Ende her“ denkt. Sie denkt nämlich immerzu, „am Ende muss ich meinen Sessel räumen“. Wie also kann ich das vermeiden? Darauf ist all ihr Handeln gerichtet. Verliert die CDU an Zustimmung, drängt sie ihre Partei, Koalitionen mit vormals No-Gos wie Grüne oder Die Linke ebenso zu erwägen und lässt dies prompt über willfährige Schergen in allen Zeitungen verkünden. Bildet sich auch nur die leiseste Opposition gegen die CDU-Politik, übernimmt Merkel SOFORT deren Forderungen wie Abschaltung aller AKWs über Nacht, auf der Straße bildet sich per Antifa eine „Opposition“, die „Kein Mensch ist illegal, Grenzen auf sofort!“ fordert, setzt Merkel das flugs um, denn „hässliche Bilder“ einer Opposition sind ihr ein Gräuel, sie möchte es so haben, wie es in der DDR üblich war: ohne jegliche Opposition. So hat sie unseren Rechtsstaat und unsere Demokratie ad absurdum geführt und letztendlich abgeschafft. Dabei schreckte sie auch nicht vor Drohungen zurück, etwa: „Die Deutschen haben kein Anrecht auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft in alle Ewigkeit.“ Hatte ich Depp noch gedacht, am nächsten Tag wäre die schon nicht mehr im Amt gewesen (da klar verfassungsfeindlich), hatte ich nicht gewusst, wie sehr die schon via DDR-Propaganda unsere Landsleute auf blöd/grenzdebil getrimmt hatte. – Diese Person muss einfach nur weg, sie ist nicht würdig, Deutschland zu repräsentieren. Wie irgendjemand die wählen kann, is „beyond me“.

  36. Es hat lange gedauert, aber jetzt werden hoffentlich immer mehr Medienberichterstatter wach und beurteilen die Lage objektiv. Man kann es sich nur wünschen.

  37. Danke Danke !! Für diese Analyse ,kurz und knackig, auf den Punkt gebracht. Noch ein Mann der den Mut hat ,sich gegen Merkill zu stellen…Bald muss Merkel tausende feuern…Dann sitzt die Hexe ganz allein im Kanzleramt, mit ein paar Grünen und Roten..aber das würde sie gar nicht bemerken…Hauptsache, sie klebt auf ihrem Stuhl, Macht !!

  38. Die Mühe macht man sich nicht mehr. Man verhöhnt die Bürger und die Opfer ganz offen. An die Berliner: Wieso sitzt dieser Fettar*** immer noch im Kanzleramt?

  39. SPD-Politikerin nennt Seehofer »wilde Sau«

    Heftige Angriffe auf Seehofer kommen auch von SPD-Vorstandsmitglied Serpil Midyatli: »Wie es aussieht, ist Seehofer entschlossen, sich weiter wie eine wilde Sau aufzuführen.«
    ( MMnews )

    • Die Berufspolitikerin Midyatli versteht als Muslimin und hochqualifizierte (Realschulabschluss) ehemalige Betreiberin des familiären türkischen Restaurants unter „wilde Sau“ möglicherweise etwas anderes als die meisten „länger hier Lebenden“.

  40. Da Rinderwahn bekanntlich nicht heilbar ist lieber Herr Aust würde ich
    vorschlagen mal im eigenen Haus anfangen den Saustall auszumisten!

  41. Ja, es findet eine Absetzbewegung statt. Das Dilemma für die Lemminge ist, den optimalen Zeitpunkt für sich zu finden: sowohl zu früh als auch zu spät kann gefährlich werden. Eines trifft für alle diese Typen zu: sie besitzen die Chuzpe, nach einer Entscheidung zu behaupten, schon immer Anhänger des Ergebnisses gewesen zu sein.

  42. Seltsam. Sollte er mal mit seinen Chef- und Redakteuren reden. Die haben doch maßgeblich sich an der ganzen Chose beteiligt.

    • Der will nur Geld kassieren von den doofen Naziees…sonst müsste man den Artikel nicht bezahlen. Vielleicht noch ein Abo für 5 Jahre…🤗

  43. Leider sind die Deutschen aber nicht so grenzdebil und schwachsinnig wie IM Erika sollte das heißen. 🙂 Im Ernst, noch nie habe ich mich so für mein Land geschämt, seit dieser 2015-Entscheidung. Zuvor hatte ich niemals mich für Deutschland oder Deutsche schämen müssen. Für ihre Aussage, Deutsche könnten ihre Grenzen nicht schützen, hätte ich dieses Monster allein grün und blau schlagen mögen. Was erdreistet die sich, unsere Polizisten/Grenzschützer derart zu demütigen?

    • Es wäre auch noch zu untersuchen, inwieweit sie der deutschen Wirtschaft mit dieser Aussage schwersten Schaden zugefügt hat. Ein Land, dessen Grenzschützer trotz modernster Technik nicht in der Lage sein sollen, seine eigenen Grenzen zu schützen soll in anderen Ländern als Sicherheitsberater, Ausbilder etc. für voll genommen werden? Sofort in die Zwangsjacke mit der, sie ist überhaupt nicht würdig, Deutschland international zu vertreten.

  44. Die grenzdebil grinsende Gestörte hat Deutschland dem Schwachsinn preisgegeben. Schwachsinnige Entscheidungen werden mit noch schwachsinniger Propaganda versucht, dem Pöbel schmackhaft zu machen. Leider sind die Deutschen aber nicht so grenzdebil und schwachsinnig wie IM Erika gedacht hatte. Deutschland is not a Kindergarten.

  45. Es ist soweit, immer mehr Opportunisten wechseln die Seiten und fallen dem geistig behinderten Zombie in den Rücken! Die Merkeldämmerung bricht nun an! Dumm für alle Promis, die sich noch in letzter Zeit so armeselig angebiedert haben!!!

    • Ich hoffe, dass Sie Recht haben, ich wünsch es mir auch so sehr. Es muss doch endlich mal losgehen. Aber eigentlich glaube ich nicht dran, zu viele Gutgläubige, Träumerle, Helfersyndromkranke gibt es noch und dann sind da noch alle Grünen (außer Palmer) und alle Linken (außer evtl. Wagenknecht). Das wird nix.

    • Auf Palmer und Wagenknecht würde ich nicht setzen.Ja es müsste losgehen.Hier im Westen sind zu 80% Gehirngewaschene.Da kommen Sie nicht ran.Habe so einen Fall in meiner eigenen Verwandschaft.Für die Frau ist Merkel der Heilsbringer Deutschland.Und auuserdem haben wir unendlich viel Schuld auf uns geladen.Aber mit ihrem Gutmenschengesülze beist Sie bei meiner Familie auf Granit.

    • Fakt ist nun mal, dass die Zeit gegen sie arbeitet! Wer einmal begriffen hat, was hier abgeht, der dreht sich nicht mehr in die andere Richtung! Ich weiß wirklich nicht, wie lange es noch dauern wird aber das Regime Merkel wird fallen und das Pendel schlägt immer weiter in diese Richtung aus! Schauen Sie sich nur die Umfragewerte der SPD an – dies hätte vor drei Jahren auch niemand so für möglich gehalten und die echtren Zahlen dürften noch schlimmer aussehen! as System ist hart angeschlagen und keilt jetzt richtig aus und sie werden einen Fehler nach dem anderen machen!!

    • Richtig. In der BRD hat das die SPD eingeführt, ebenso mit ihrem „Aufstand der Anständigen“ gegen Fantome die Staatsdemonstrationen wie in der DDR eingeführt. Das ist aber einer Demokratie völlig fehl am Platze. Denn es handelt sich lediglich um eine Machtdemonstration wie im Faschismus. Das Demonstrationsrecht in einer Demokratie sollte aber Bürgern dienen, auf friedliche Weise Änderungen in der Politik anzumahnen. Dieser ganze Mißbrauch dauert in der BRD schon seit den 80ern an. Führend dabei, eben SPD/Linke und Grüne.

Kommentare sind deaktiviert.