10 Millionen Muslime: Frankreichs Islamisierung nimmt Fahrt auf

Marilla Slominski

Foto:Von Masson/shutterstock
Foto:Von Masson/shutterstock

Frankreich ist das europäische Land mit dem größten muslimischen Bevölkerungsanteil. Die Entwicklung geht immer schneller voran. In einem Radio-Interview gibt der Präsident der größten muslimischen Organisation bekannt – die 10 Millionen-Marke ist geknackt. 

In einem Interview mit dem französischen Radiosender France Maghreb 2 erklärt Ahmet Ogras, Präsident des muslimischen Verbandes Conseil français du culte musulman (CFCM), heute würden mehr als 10 Millionen Muslime in Frankreich leben. Der CFCM gilt als offizielles islamisches Sprachrohr, arbeitet laut Wikipedia eng mit der Regierung  zusammen, wenn es um den Bau weiterer Moscheen, den Halal-Lebensmittelmarkt, die Ausbildung von Imamen und muslimische Vertreter in Krankenhäusern, Gefängnissen oder der Armee geht.

Die Zahl 10 Millionen übertrifft alle Erwartungen und Vermutungen. Offizielle Statistiken gibt es inzwischen nicht mehr, da nach französischen Staatsbürgerschafts- und Antidiskriminierungsgesetzen offizielle Befragungen zur ethnischen und religiösen Zugehörigkeit unzulässig sind. Von daher wird gemutmasst, was das Zeug hält. Die Schätzung von ungefähr 5 Millionen Muslimen  in Frankreich, war bis jetzt allgemeiner Konsens.

„Heute gibt es mehr als 10 Millionen Muslime in Frankreich“, erklärt Ahmet Ogras dagegen selbstbewusst. Der Reporter versucht ihn zu stoppen, denn die Veröffentlichung solcher Zahlen ist in Frankreich nicht gern gesehen – „Das könnte die Bevölkerung verunsichern“, um es mit Thomas de Maizière zu sagen. „Ein Algerischer Führer hat mir erzählt, in Frankreich leben mehr als 6 Millionen Muslime mit algerischer Abstammung. Es gibt mehr als 3 Millionen mit marokkanischen Wurzeln, 800.000 stammen aus der Türkei und weitere 800.000 aus Tunesien“, fährt Ogras unbeirrt fort. In der Provinz seien es weniger, aber wenn man z.B. durch die Straßen von Paris gehe, könne man es nicht mehr übersehen.

Noch vor drei Jahren sahen die Prognosen etwas anders aus. Damals ging man beim Pew Research Center laut t-online noch von etwas mehr als 5 Millionen Muslimen im Jahr 2020 in Frankreich aus. Diese Schätzungen erweisen sich als völlig überholt:

 

 

 

screenshot t-online
screenshot t-online

 

 

screenshot t-oline
screenshot t-oline

 

screenshot t-online
screenshot t-online

Und so ist die von Ahmet Ogras genannte Zahl eine demographische Bombe, denn sie macht nun auch dem Letzten klar, dass Frankreich mit seinen knapp 67 Millionen Einwohnern (Stand 2016) einen umumkehrbaren Weg in die islamische Republik beschreitet und andere europäische Staaten der Grande Nation unter der herrschenden Elite folgen werden. So hält das Pew Search Institute in Deutschland einen 20%prozentigen muslimischen Bevölkerungsanteil im Jahr 2050 für durchaus möglich. Europa wird sich verändern. Dass es zum Besseren sein wird, ist angesichts der islamischen Weltsicht, auszuschließen.

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

70 Kommentare

  1. Interessanter zu wissen, welcher Prozentsatz der Kinder unter 5 Jahre sind Moslem? In Deutschland 40% in Frankreich 33% ? So könnte man realistisch schätzen, was in eine Generation passiert.

  2. Liebe dort schon länger lebende Franzosen! Ja, ihr werdet immer schneller überrannt. Aber das stört euch ja nicht. Bei der letzten Wahl hattet ihr die Möglichkeit die Islamisierung zu stoppen. Aber nein!!! Ihr aufrechten „Demokraten“ musstet ja unbedingt überwiegend den Blender und Islamförderer Macron wählen!! Bloß nicht räääääächtzzzzz!!! Ihr bekommt eigentlich nur das was ihr gewählt habt. Ist ja auch was ganz tolles wenn das Land sich bunt verändert und ihr mit. Statt Kirche gehts bald in die Moschee. Hat ja auch was!
    Aber tröstet euch…..Die Deutschen denken genauso. Die feiern sogar noch wie zuletzt in Chemnitz wenn Deutsche ……..

  3. Ich habe in der ausl. Presse gelesen, dass man planen würde die Grenzen von Mexiko und Kanada zu öffnen und so eine gemischtes, noch gemischteres USA zu kriegen. Natürlich ist das nicht Trumps Plan.

  4. Frankreich und das Vereinigte Königreich haben nach der Wiedervereinigung gezielt und bewußt Millionen Einwanderer angeworben um dem deutschen wirtschaftlichen Übergewicht entgegenzuwirken und haben sich damit quasi selbst abgeschafft. Das kommt dabei heraus, wenn man den Wirtschafts- und Finanzeliten absolute Narrenfreiheit einräumt.

    • Unter Blair haben die Politiker in GB zugegeben, daß sie die Einwanderung forciert haben, um das Volk zu bestrafen, weil es immer mehr nach rechts und konservativ tendierte. Es war als Strafe gedacht. Aber da haben die sich übernommen, denn GB wird bald in muslimischer Hand sein.

  5. In Frankreich brennt auf jeden Fall schon die Lunte…
    Dies ist die Zeit vor dem Inferno; in Europa wird es alsbald blutigen, barbarischen Krieg geben.
    Muss erst immer das Dach wegfliegen, damit man den Himmel wieder sehen kann?

  6. Eine Umkehr wird es nicht geben. Unsere europäische Kultur hat ihren Zenit überschritten …
    Schauen wir in die Geschichte, die alten Griechen, das römische Reich, weg waren sie und es brauchte wieder hunderte Jahre Entwicklung. Nur traurig das wir soetwas mit erleben müssen.

    • Ja genau DAGAZ, „nur traurig das wir soetwas mit erleben müssen“.
      Wo war Ihr Widerstand?
      Hier und auch in anderen Medien, in denen sich aufgewachte tummeln, pflegt doch auch nur jeder sein Ego, statt sich zu solidarisieren.
      D A S ist traurig miterleben zu müssen.

    • Da täuschen Sie sich Herr S. Müller. Ich unterstütze schon vier Jahe aktiv auf der Straße, aber wenn dort vorwiegend die Generationen ü60 Geischt zeigen ist es schon bedenklich.

  7. Bei den Politikern fragt man sich, wie verantwortungslos man überhaupt sein muss, Millionen einer reproduktionsbiologisch derart fruchtbaren und eroberungswütigen Kultur ins Land zu lassen, wenn die eigenen Leute sich immer weniger fortpflanzen.

    Anders als der erste und zweite Weltkrieg wird dieser Prozess vielleicht wirklich dazu führen, dass die europäischen Völker aussterben werden, wenn nicht auf der ganzen Linie umgesteuert wird.

    Im Falle von Frankreich ist dazu noch beängstigend, dass dieses Land Atomwaffen hat. Soll so ein Land mitsamt seinen Atom- und H-Bomben wirklich an den Islam fallen?

    Geburtenraten der eigenen Leute steigern? Kein Problem: weg mit den ideologischen und familienfeindlichen Formen des Feminismus und weg mit der Genderideologie. Dazu Grenzen dicht machen und den Muslimen nicht mehr ihren Geburtendschihad bezahlen.

    Mehr zur Genderideologie und den Auswüchsen des Feminismus bei Bedarf hier:

    https://www.verlag-natur-und-gesellschaft.de

    • Lieber Matthias,
      es ist keine Verantwortungslosigkeit der Politiker. Im Gegenteil, die derzeit fast alle an der Macht befindlichen Politiker in Europa setzen die Agenda der khasarischen Finanzelite um, nämlich die I$lamisierung Europas und den Genozid an den Weißen. Toni Blair hat schon damals die Zuwanderung forciert und heute lobpreist Therese May die Bereicherung der britischen Gesellschaft durch die Mumslime. Ihre 5-Minutenrede ist im Internet zu finden. Therese May sieht dabei aber aus, als stünde sie unter Drogen. Einfach mal anschauen. Auch sollte man sich einmal mit dem Netzwerk der sogenannten ,,Nichtregierungsorganisationen“ beschäftigen, die aber in der Regel staatlich finanziert werden, also eben gerade deshalb Regierungsorganisationen sind. Zudem sind auch die Politiker in Netzwerken, so zum Beispiel in Logen, überstaatlich organisiert. Alles läuft nach Plan.

  8. Wie jetzt, ihr habt doch in der Tagesschau immer gesagt eine Islamisierung findet nicht statt. Die „Nazis“ waren doch alles nur islamophobe Weltverschwörer. Ach hätte ich doch nur auf die „Nazis“ gehört, dann hätte ich heute noch in Deutschland, schön von meiner Rente leben können, und nicht im Exil, in Polen, nach Lebensmittel betteln brauchen.(Deutschland 2025)

  9. Das kann ja wohl nicht wahr sein. Frankreich ist das europäische Land mit dem größten muslimischen Bevölkerungsanteil – die 10 Millionen-Marke ist geknackt. Jetzt bin ich aber enttäuscht von Frau Merkel. Wir sind Exportweltmeister,Reiseweltmeister etc.etc. Wir wollen auch das europäische Land mit dem größten muslimischen Bevölkerungsanteil sein. Frau Merkel,geben Sie sich einen Ruck- Sie schaffen das !

    • Es ist doch ganz einfach, ein Beispiel aus meinem Land Schweiz.
      Es sind im Jugoslawienkrieg 200000 von Kosovo gekommen, nach dem Krieg wurde niemand nach Hause geschickt. Von den 200000 sind jetzt 100000 Schweizer.

    • Die 10 Mio haben wir in D längst geknackt.
      In D leben inzwischen 15-17 Mio Muslime.
      Die Mär mit den 4 Mio haben sie schon in den 80ern erzählt.

    • Das darf ja auch nicht öffentlich werden. Weiß aber längst jeder.
      Wie ich schon sagte: In den 80ern haben sie uns das mit den 4 Mio erzählt.
      Man kann sich ausrechnen, was da inzwischen schon zugereist ist.
      Mit der Familienzusammenführung fing es an.

  10. Auch für kleine Länder wie Schweiz oder Österreich sind das viel zu viele. Das hätten die nie erlauben dürfen denn wenn die Fuss gefasst haben, dann werdet ihr mal sehen, was ihr da zugelassen habt.

    • Die sind wie die Staubsaugervertreter, ist der Fuß erst mal in der Tür, sind die auch drin. Deswegen machen es Ungarn und Polen richtig, der Fuß bleibt draußen, und eure Staubsauger (Islam) könnt ihr behalten. Nur einen Unterschied gibt es, der Vertreter geht irgendwann wieder.

    • Wir waren dieses Jahr drei Wochen in halb Südfrankreich. Es ist noch schlimmer als man annimmt. Eine Schule hatten wir mit einem Hochsicherheitsgefängnis verwechselt, wegen der Zäune und der Drehkreuze. Die Parks und Seeufer sind voll mit schwarzen Kutten und bunten Menschen. Nur an der Mittelmeerküste zu Spanien (Sainte Marie) waren die I. nur sehr spärlich anzutreffen.

  11. Ich fahre eben nicht mehr nach Frankreich… aber nach Deutschland kann ich auch nicht mehr, zu viele Messerstecher… es wird langsam eng auf dieser Welt…

    • Ich wollte immer mal gern nach Mauritius, kam nie dazu. Nun ist es zu spät, denn die Insel ist voll islamisch geworden, mit rigiden Kleidungsvorschriften (Strand). Davon abgesehen gehe ich nicht in die Höhle des Löwen, oder gebe denen noch mein Geld. Mit denen will ich einfach nichts – aber auch gar nichts – zu tun haben.

  12. Zwei Affgahnen werden interviewt, der eine 21 Jahre alt und total happy. Er sagte, er habe schon zwei Frauen, er hätte sich in seiner Heimat nicht mal eine leisten und schon gar nicht das Brautgeld aufbringen können und jetzt bezahlt alles der Staat!
    Der zweite Affgahne, 20 Jahre alt, war stinke sauer. Er kam aus einem kleinen Dorf im Osten von Affgahnistan. Der Schlepper hatte ihm erzählt, dass die deutschen Männer keine Kinder mehr zeugen können und die Frauen verzweifelt nach Männern suchen. Er ist extra deswegen her gekommen aber hier wollen die deutschen Frauen jetzt nichts mit ihm zu tun haben, er fühlt sich betrogen!

  13. Sind nicht alle diese Zahlen einfach nur Schätzungen? Niemand weiss genau, wo, wieviele sind. Ob Kinder nach Geburt registriert werden, weiss ja auch niemand. Zudem kommen noch unzählige Eingebürgerte und, und, und.

    Nichts ist, wie es scheint. Und wenn die Leute die Wahrheit kennen würden, dann wäre wohl ganz schön was los. Dies ist nicht nur in der Islamdebatte so, sondern gleichfalls in der „Bankenkrisendebatte“ oder „Klimadebatte“.

    Das hat weniger mit Verschwörungstheorie zu tun, als viel mehr mit gesundem Menschenverstand und einem scharfen Blick in die Weltgeschichte.

    Aber es bringt nichts, sich aufzuregen, jedoch habe ich die Hoffung und den Glauben noch nicht verloren, dass die Wahrheiten ans Licht kommen und von den Menschen, auch wenn sie unfassbar sind, akzeptiert werden. Erleben werde ich das nicht mehr, weil dies noch Jahrzehnte dauern wird.

    Medien wie Jouwatch, Epochtimes, TychisEinblick oder achgut machen immerhin schon mal einen Anfang und dies vielleicht, weil meine Gedanken nicht ganz so abwegig sind.

    • Neulich las ich folgenden Kommentar in gleicher Sache: „Wir müssen unsere Kinder darauf vorbereiten, dieses Land eines Tages zu verlassen. Sie sind das Wertvollste, was wir haben.“
      Schießen p l u s Kampfsport ist eine sinnvolle Ergänzung – macht die Gegenseite übrigens auch.

    • Genau weil die Gegenseite das macht, soll meine Kleine irgendwann drauf vorbereitet sein.
      Schusswaffen ist zwar das Extremste, aber Kampfsport usw. Ja.
      Ich mache regelmäßig Schießübungen, an Mir haben die Zecken den Falschen.
      Kleinkaliber für die Damen und ab Magnum 375 aufwärts für die Herren.
      Immer schön im Kampfmodus bleiben..das kann ich jedem nur raten. Es kommen schlimme Zeiten.
      Wer dann nicht mit einer Waffe umgehen kan, oder sich nicht traut, hat Verloren..

  14. Grüße aus Rumänien

    Der Islam ist in Europa auf dem Vormarsch. Diese Tatsache kann absolut niemand negieren. Aktuell gibt es mehr als 44 Millionen musulmanen in Europa. Selbstverständlich leben die meisten in den Westlichen Gutmenschen Ländern. Die Türkei, Ägypten und Syrien waren über viele Jahrhunderte christlich, Pakistan war hinduistisch, Afghanistan war buddhistisch.
    Laut einer Harvard-Studie ist die Islamisierung eines Landes ab einem Moslemanteil von 16 % an der Gesamtbevölkerung nicht mehr aufzuhalten ist.
    Die Islamisierung Europas ist heute eine viel größere Gefahr als im Mittelalter. Damals haben sich die Menschen vereint gegen die Unterjochung durch die Muslime gewehrt. Heute öffnet man den Eindringlingen bereitwillig Tür und Tor und begrüßt die Migranten mit Applaus, Geschenken und Teddybären.

    Jetzt wird sich wohl der ein oder andere fragen; was mischt sich der Rumäne in diese Diskussion ein, er lebt doch gar nicht in einem Westeuropäischen Land?
    Nun, dazu habe ich eine ganz einfache Antwort.
    Wenn die ungläubigen, die Heiden den Westen übernehmen, wird es nicht mehr lange dauern und sie werden in mein Land einfallen.

    Lasst uns, jetzt wo wir noch die Möglichkeit dazu haben, zusammenhalten. In einer sogenannten globalisierten Welt, wird es doch nicht unmöglich sein, unsere Länder zu beschützen.

    Wie sagte richtiger Weise der kluge Dalai Lama. ….
    Europa gehört den Europäern.

    Gott zum Gruß.

    • Nichts ist unumkehrbar. Auch Gesetze sind keine Naturgesetze. Alles Menschengemachte kann umgedreht werden, zur Not dann eben mit Gewalt, auch wenn es in einem Massaker enden könnte.
      Europa gehört nur uns Europäern. Basta.

    • Ich glaube aber, dass Europa für den Islam ein Totalschaden wird. Die Europäer sind für so einen Mist nicht mehr geeignet.

  15. Unumkehrbar will ich nicht sagen!
    Wenn es die Le Pen schafft, an die Regierung zu kommen, dann kommt der eiserne Besen. Sie wäre die einzige Lösung für F.
    Das Problem von F ist deren koloniale Vergangenheit. Vor diesem Problem hat uns Bismark bewahrt.Er hat die Kolonien gegen Helgoland getauscht. Damals schrien alle er wäre verrückt geworden. Aber er war weise. So, als hätte er damals eine Zeitmaschine gehabt.

    • Selbst wenn Le Pen es schafft und versucht, die auszuweisen, wird es einen Bürgerkrieg geben, der sich auf ganz Europa ausbreiten wird.
      Die lassen sich nicht mehr aus Europa vertreiben.

    • ich hoffe, dass es dieses mal nicht wir Deutsche sind, die hier Tabula rasa machen. Jetzt muss mal ein anderes Volk anfangen und aufräumen.

  16. Gestern lief eine interessante Doku, die in diesem Kontext viel zu wenig Beachtung bekommt. Als die Römer sich aus Britannien zurückzogen, kamen die Angelsachsen, haben sich die Frauen genommen und die Männer verjagt, getötet etc. Darum ist die Bevölkerung dort in den Städten hauptsächlich Angelsächsich, noch. Angesichts der heutigen Massenzuwanderung von meißt jungen Männern zeichnet sich für uns genau das selbe Schicksal ab. Und man kann es vorhersehen, wenn man sich in der Geschichte umschaut. Re-Migration! Jetzt!

  17. Wo bleibt der Protest der Menschen mit jüdischem Glauben hier in Deutschland? Welche Gefahr ist für diese Menschen größer, die schon seit Jahrzehnten hier leben?

    • Das begreife ich auch nicht! Der größte Feind der Juden ist der Islam! Bevor die anderen Ungläubigen getötet werden, werden erst die Juden vernichtet.
      Aber hier ist der ZdJ vollkommen ruhig.

  18. Na, Teddybärenwerfer, welcome Refugees, Stuhlkreisberater, applaudiert, wenn Invasoren euch vergewaltigen, berauben, beklatscht euren Untergang, Chemnitz, wir, Merkelspiegel, Osmankasperl erzählt euch, egal, orientalische Märchen,…..

  19. „Es wird mir schwarz vor augen“ hat seit ein paar jahren eine andere bedeutung als das körperliche wohlbefinden. Und da hilft auch das riechfläschchen nicht mehr !😉

  20. Mehr! Ganz Westeuropa ist in der Zwischenzeit überschwemmt. England, Schweden, Niederlande, Belgien, Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien und und und. Da kommt man ganz locker auf 35 – 50 Millionen

  21. War wohl ein Zahlendreher drin, im Jahr 2050 sind noch 20% der Islamischen Republik Germanistan deutsche Biokartoffeln.

  22. Was ist mit den vielen Schwarzafrikanern in Frankreich, die auch überwiegend muslimisch sind ? Das dürften nochmal 2-3 Mill. weitere sein.

  23. Das Sprichtwort „Lebe jeden Tag, als wenn es dein letzter wäre!“ bekommt für die autochthonen Bevölkerungen Westeuropas, von Tag zu Tag, immer mehr Bedeutung.

  24. Das ist gelinde gesagt „Völkerselbstmord“!
    Kann echt niemanden mehr, in ganz Europa nicht, verstehen der sich nicht dagegen, in Wort, Schrift oder Tat, wehrt.

  25. Genozid, Steinmeier, sein und Maas Musikempfinden:
    „Das Leben ist wie die Lampe, die auch schon anfängt auszubrennen,
    wenn sie angezündet wird! So alt wie jeder von euch ist, so viele Jahre
    habe ich schon mit euch getanzt. Jeder hat seine eigenen Touren, und der
    eine hält den Tanz länger aus als der andere. Aber die Lichter
    verlöschen zur Morgenstunde, und dann sinkt ihr alle müde in meine Arme –
    das nennt man sterben“.

  26. Völkermord durch Verdrängung.
    Und wer als Europäer dagegen opponiert, wird als Nazi stigmatisiert. Und wir Schlafschafe lassen uns das auch noch gefallen.

Kommentare sind deaktiviert.