17-jähriger Deutsch-Türke plante Sprengstoffanschlag im Rhein-Main-Gebiet

Symbolbild: shutterstock
Blaulicht (Symbolbild: shutterstock)

Hessen/Florstadt – Das hessische Landeskriminalamt hat in Florstadt einen 17 Jahre alten Deutsch-Türken festgenommen. Der Muslim mit deutschem und türkischem Pass räumte ein, einen Sprengstoffanschlag im Rhein-Main-Gebiet geplant zu haben. Der SPD-Bürgermeister von Florstadt zeigt sich schockiert.

Wie die Frankfurter Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte, sei der 17-jährige Deutsch-Türke, wegen des Verdachts auf Planung und Vorbereitung eines islamistischen Terroranschlags „unter Verwendung hochexplosiven Sprengstoffs“ im Rhein-Main-Gebiet am 1. September festgenommen worden.

Der junge Mann wurde am 2. September dem Haftrichter im hessischen Friedberg vorgeführt. Dieser habe Haftbefehl erlassen und Untersuchungshaft angeordnet, meldete die Staatsanwaltschaft weiter. Der Beschuldigte habe in der Vernehmung eingeräumt, einen Anschlag geplant zu haben. Der mutmaßliche Muslim habe mit den Vorbereitungen zum Anschlag bereits begonnen und sich hierfür eine Anleitung zum Bau einer Sprengstoffvorrichtung besorgt. Er habe auch versucht, im Internet Chemikalien zu bestellen. Damit hätte der Sprengstoff Triacetontriperoxid (TATP) hergestellt werden können. Geringe Mengen davon fand die Polizei bei einer Hausdurchsuchung.

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft gab gegenüber der dpa an, dass sich der Jugendliche im Internet radikalisiert habe. Nach hr-Informationen hatte er unter anderem eine Schwulenbar in Frankfurt im Visier. Die Bild-Zeitung schrieb am Donnerstag, er gelte als psychisch labil. Der Jugendliche habe laut Bildzeitung angegeben,  vor drei Wochen von mehreren Männern vergewaltigt worden zu sein. Sein Motiv sei Rache gewesen. Die Staatsanwaltschaft sprach dagegen von einem „islamistischen Motiv“.

Florstadts SPD Bürgermeister Herbert Unger gab sich bestürzt: „Es ist erschreckend, dass ein Terroranschlag, wie man ihn sonst nur aus größeren Städten kennt, mitten unter uns vorbereitet worden sein soll. Ich bin den Ermittlungsbehörden dankbar, dass sie offensichtlich durch beherztes Eingreifen Schlimmeres verhindert haben“, so der SPD-Mann laut der Hessenschau gegenüber dem hr. (SB)

 

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...