Neues aus Chemnitz: Neunjährige Migrantenkinder bedrohen Mitschüler mit Messern

Grundschüler in Angst (Symbolbild: shutterstock.com/Von Concept Photo)
Grundschüler in Angst (Symbolbild: shutterstock.com/Von Concept Photo)

Zwei Kinder der Chemnitzer Charles-Darwin-Grundschule berichten, von Mitschülern mit Migrationshintergrund mit einem Messer bedroht worden zu sein. Eltern und Lehrer sind in Sorge. Die Angreifer sollen erst neun Jahre alt sein.

Einen Familienvater traf fast der Schlag, als seine neunjährige Tochter aufgelöst zu ihm kam und von einem schlimmen Vorfall berichtete. Zwei gleichaltrige Migranten-Kinder sollen zwei Mitschüler mit einem Messer bedroht haben. Die Chemnitzer Charles-Darwin-Grundschule , die den Vorfall gegenüber dem Magazin Tag24 bestätigte, ordnete daraufhin Taschenkontrollen bei den zwei Messer tragenden Schüler, die eine Vorbereitungsklasse für Kinder von Migranten besuchen, an.

Mit den betroffenen Familien wurde versucht, diese zum Gespräch zu bitten und alle anderen Eltern wurden in einem Brief über den Vorfall informiert. Roman Schulz, Sprecher des Landesamts für Schule und Bildung, ist es hierbei wichtig zu betonen, dass die Kinder zu keiner Zeit in der Schule in Gefahr waren. Woher Schulz diese Gewissheit hat, teilte er indes nicht mit. Hintergrund der Auseinandersetzung soll laut der Behörde ein länger andauernder Konflikt zwischen den vier beteiligten, mit Messer bewaffneten Migrantenkinder gewesen sein.

Die verdächtigen Kinder seien Teil einer problematischen Gruppe, in der es bereits häufiger gewalttätige Auffälligkeiten gegeben haben soll. An der betroffenen Grundschule haben mehr als die Hälfte – rund 54 Prozent – der Kinder einen Migrationshintergrund, die meisten davon sind so genannte Flüchtlinge. 19 Prozent – also etwa jedes fünfte Schulkind – stammt aus einer mutmaßlich muslimischen Migrantenfamilie. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

123 Kommentare

  1. Es gibt auch noch andere Neuigkeiten aus Chemnitz. Im Mordfall Daniel wird jetzt fleißig an einer Köthen-Variante gearbeitet. Der Anwalt des Beschuldigten will die Aufhebung des Haftbefehles beantragen, weil sein Mandant nur in der Nähe des Tatortes war. Ich bin gespannt, ob sich bald Ärzte und Schwestern aus Chemnitzer und umliegenden Krankenhäusern melden und zu Protokoll geben, dass bei ihnen noch nie von Messern zerstückelte Menschen behandelt wurden. Vielleicht sollten wir alle mit Ideen die Staatsanwaltschaft unterstützen, wie es dargestellt werden könnte, dass es gar keinen Mord gab.

  2. • Mutmaßlicher ISIS-Kämpfer in Freiburg festgenommen
    • Frankfurt: Deutsch-Türke plante islamistischen Anschlag im Rhein-Main-Gebiet
    • München: Eine 43-jährige Münchnerin von brutalem Ausländer überfallen
    • Dresden: Abdulrahman I. (29) schnitt seinem Zimmergenossen ein Stück vom Ohr ab – 2 Jahre Haft
    • Brandenburg/H. Blutige Attacke im Netto-Markt: Südländer schlägt Pärchen Schnapsflaschen über den Schädel
    • Schöningen: Mehrere gebrochen Deutsch sprechende Männer überwältigen nachts ein Seniorenpaar in seinem Haus, fesseln die Opfer und schlagen auf den Mann ein, …
    ( Im Tagebuch )

  3. Antifa, Werkzeug islamischer Vorboten, wir sind mehr, klar, Fertilitätsraten, xKinder, Osmankasperl vom Bospurus, vor x Jahren holt sich 1683 zurück. BunteWeltträumer, Texte, Messer in die Journalistenfresse, usw. Bundespräsident, Außenministers favorisiertes „Liedgut“.

    Vollansicht schließen

  4. Es war einmal in Deutschland…

    Da wurden die Eltern von Kindern, die sich auffällig benahmen auch zum Gespräch gebeten. Die Einladung wurde von zwei freundlich, aber sehr bestimmt auftretenden Herren, welche schwere, schwarze Ledermäntel trugen und von mehreren Polizisten oder Soldaten begleitet wurden überbracht. Die Eingeladenen folgten dieser Einladung stets. Als das Gespräch in der Zentrale, aus der die Männer mit den schweren, schwarzen Ledermänteln kamen beendet war, war alles geklärt und es war Ruhe im Karton.

    Und weil diese Herren gestorben sind, erleben wir die Merkel heute.

    Euer netter Märchenonkel

    Marc Abramowicz

  5. Je früher desto Messer.
    Gleiche Situationen, hatten wir auch in der Schule meines Sohnes. Es wurde einfach heruntergespielt. Zwar wurde die Eltern vorgeladen, Anzeigen erstattet etc. Geändert hat sich nichts. Angst und Gewalt sind nun Begleiter im Alltag geworden. Es ist die tägliche bittere Realität. Gehört scheinbar zur gewollten Norm. Gewollt von unserer Regierung.
    Die Eltern der Migranten, leben ihren Kindern diese Art Lebensphisplophie vor.
    Man muss sich nicht wundern, wenn unsrere Kinder die Lust und den Elan, gern in die Schule zu gehen, verlieren.

    • Stimmt, ich musste auch lachen, als ich das las.

      Jetzt ist nur noch die Frage, wer an dieser Schule den „Darwin-Award für umgekehrte Evolution“ bekommt.

      MfG

      Marc Abramowicz

  6. Es war einmal in Deutschland…

    Da wurden die Eltern von Kindern, die sich auffällig benahmen auch zum
    Gespräch gebeten. Die Einladung wurde von zwei freundlich, aber sehr
    bestimmt auftretenden Herren, welche schwere, schwarze Ledermäntel
    trugen und von mehreren Polizisten oder Soldaten begleitet wurden
    überbracht. Die Eingeladenen folgten dieser Einladung stets. Als das
    Gespräch in der Zentrale, aus der die Männer mit den schweren, schwarzen
    Ledermänteln kamen beendet war, war alles geklärt und es war Ruhe im
    Karton.

    Und weil diese Herren gestorben sind, erleben wir die Merkel heute.

    Euer netter Märchenonkel

    Marc Abramowicz

  7. Tja Ihr Idioten die Ihr 89 geschrien habt, „wir wollen Bananen und wir wollen reisen“. So eine Scheiße hätte uns Erich und Konsorten niemals angetan. Nun werden Eure Kinder und Enkel für die ganze Scheiße bezahlen.

  8. Wann werden Deutsche Eltern endlich auf die Barrikaden gehen ? Nachdem ihre Kinder aufgeschlitzt wurden ? Ich fasse es nicht…

    • Diese Kinder sind abgeschottet in Privat Schulen. Und wenn dann doch Kinder mit Migrationshintergrund ( nicht die Fremden nach September 2015) dorthin gehen, sind es gut situierte schon länger hier Lebende, die es geschafft haben.

    • Was schreiben Sie für eine Scheiße? Welche Kinder sind vor wem in Privatschulen (doch wohl die Allerwenigsten!) abgeschottet und welche Kinder nicht?

  9. Mit der Hetzjagd-Kampagne hat Merkel höchstpersönlich das sozialistische Experiment in eine neue Phase gehoben. Merkel zündelt: solche Vorfälle sind exakt das Ziel dieser „Elite“: Eine katholisch-jesuitische Definition von Leben und Humanismus. Die Konterrevolution zur Aufklärung.

  10. Man glaubt es kaum, im extrem linken Wien wurde jetzt doch tatsächlich ein afghanischer Messerstecher, der 3 unschuldige (=Nazi) Menschen einfach so auf der Straße umbringen wollte, zu lebenslanger Haft verurteilt. Aber noch gibt es ja die Revision und dort sitzen eine Menge Moslemversteher.

  11. Und wieder ein Fall aus der Lügenpresse, der im Januar des Jahres bundesweit für Aufsehen sorgte. Demnach soll in Dresden eine Rassistin ihren Hund auf eine 19-jährige Äthiopierin „gehetzt“ haben…. „Bei einem offensichtlich rassistischen Angriff haben Unbekannte in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden einen Hund auf eine Asylbewerberin gehetzt.““ schrieb damals der Focus, und stellte den Tathergang mithin als Tatsache dar:

    https://www.focus.de/politik/deutschland/dresden-unbekannte-hetzten-hund-auf-19-jahre-alte-asylbewerberin_id_8279529.html

    Gestern dann das Urteil in dem Fall, welches jedoch offenbar nicht in die politisch erwünschte Richtung ging..die Hundebesitzerin hatte demnach ihren Hund gar nicht auf die Äthiopierin gehetzt- der rassistisch motivierte Angriff entsprang in Gänze der Gehirnwindungen der Lügenpresse:

    https://www.sz-online.de/nachrichten/kein-motiv-fuer-einen-gezielten-angriff-4012804.html

  12. Leider empfängt der Vater keine Ungläubigen, was von linken Politikern umgehend und kritiklos akzeptiert wurde. Mutmaßlich natürlich.

  13. Wieder ein Grund mehr, gegen „rechts“ zu demonstrieren. Wie es heute auch in Chemnitz z.Z. ein Systemkünstler vorm Nischl tut. Mal bei freiepresse.de reinschauen.

  14. Ja,Talk im Hanger 7 ist wirklich zu empfehlen.Keine Zuschauer die Handverlesen sind
    und die Gästeliste für Pro und Kontra ist ausgewogen.
    Schauen Sie sich doch mal zum Vergleich,auf ZDF-Videotext Thema und Gäste bei Maybrit Illner an.

  15. Ich frage mich, wieso Leute ihre Kids überhaupt auf so Schulen schicken. Die Konflikte sind nicht neu und vorprogrammiert.

    Was sagte denn die lokale Presse dazu?

    • In Bayern haben sie die A…karte denn es gibt den sog. Schulsprengel, sie MÜSSEN ihr Kind auf die nächdtgelegene Grundschule schicken. Erst ab der 5. Klasse können sie frei wählen welche Schule. Ob das auch in anderen Bundesländern so ist weiss ich nicht

  16. Anstatt eine bunte, offene, tolerante, gendersensible und blabla Schule zu schaffen, können die Verantwortlichen ja mal eine gewaltfreie, messer- und mobbingfreie Schule schaffen.

    Es ist sowieso schlimm, was an Schulen alles passiert. Das war es auch schon immer. Die einen mobben und drangsalieren die anderen. Schulen sind ohnehin schon Haifischbecken.

    Durch eine derart starke Zuwanderung und Islamisierung wird das alles mit Sicherheit nicht besser.

    Ein Haifischbecken wird ja auch nicht friedlicher dadurch, indem man einen Eimer Blut da reinkippt.

  17. Und wer das zur Sprache bringt ist ein Nazi ??? Aua Aua, Deutsche werden zuerst auf den Strassen liegen wenn der Volkszorn sich einen Weg bahnt, Deutsche zuerst, zumindest die, die das hier für toll halten…

  18. Bald wird dieser Wahnsinn in jeden Bereich unseres Lebens eingedrungen sein.Es ist nur noch eine Frage der Zeit! Die jetzige Regierung …….mein Eimer bitte!

  19. … so ist es halt … da fragt Papa Mehmet zu klein Ali : Ali, hast du auch dein Messerlein mit , wenn du in die Schule gehst ? .. lass dir ja nichts gefallen von den ungläubigen Nazis …

  20. …und in ein paar Jahren werden die Schulklassen, überall in Deutschland, eine Quote von mindestens 70% (Tendenz steigend) der Schüler mit Migrantionshintergrund haben:
    Früher waren Lesen, Schreiben und Rechnen unsere Hauptfächer; diese werden in absehbarer Zeit durch Messern, Vergewaltigen und Prügeln im Lehrplan ersetzt werden. Man schaue sich nur um, in den „Eliteschulen“ in Berlin und diversen Großstädten…
    Heute noch auf der Schulbank und morgen in der Straßenbahn, im Park oder in der Disco: Ja, da lernt man was für’s Leben – in unserem linken Schulsystem!

  21. Früh übt sich wer eine gute Messer Fachkraft werden will. Es entwickelt sich zunehmend unerträglich in diesem Land. Politikversagen per excellence……

  22. Ich kann ja nur von dem dorf hier berichte.
    2500 Einwohner.
    ab 12:00 auf den Straßen viele Migranten, Auch immer wieder Frauen mit Kinder und Kinderwagen usw.
    Denke wir haben jetzt ca 500 Schwarze. ( Haben keine Asylunterkunft oder sowas )
    Die in den Wohnungen Wohnen , sorgen dafür das das Umfeld auszieht und wieder Schwarze rein kommen.

    • Machen Sie sich „keine Sorgen“: Merkels Gäste wollen alle so schnell wie möglich in eine Großstadt ziehen. Die Rattenplage wird sich erst in den dortigen Parallelgesellschaften ausdehnen…auf dem Dorf bzw. in ländlichen Gegenden wollen die nicht bleiben, da gibt es zu wenig Kriminalität und Anonymität. Die fühlen sich nur unter ihresgleichen wohl.

      Erst wenn es keinen städtischen Wohnraum mehr gibt, dann werden sie bleiben müssen…und das ist wohl nur noch eine Frage der Zeit.

    • Hier haben Bürger sich gewehrt.
      Zum 2. Mal sollte so ein Parasistenheim bezogen werden.
      Da kamen diese Bauern, diese Blöden, unterentwickelten, Bier saufenden aber in Abwehrstimming. Wenn die da drinn sind, in dieser Stimmung, muß man die ganz schön Reitzen.
      Die Paras bleiben weg !! SIEG!!
      Diese Bauern und Nachbarn wollen das die ganze Scheixxe abgerissen wird, darf man nicht…..
      Und Warum????
      Weil sogenannt 2 Fledermausarten in einem der Gebäude lebt.
      So wie ich es kenne hier, wird bald die Feuerwehr ausrücken um alles kontrolliert abbrennen zu lassen. Und Ruhe ist……

    • Klar, seit Oberbimbo Obama soll die ganze Welt sich so fühlen wie seine Urururgroßväter, scheiß schwatten.

  23. Auf die Feinheiten der deutschen Sprache kommt es an:

    „Mit den betroffenen Familien wurde VERSUCHT, diese zum Gespräch zu bitten.“

    Ob man es bei diesem Versuch belassen mußte, wird nicht weiter ausgeführt.

  24. An die Eltern:

    Wir, die Lehrerschaft, sehen im Mitfuehren von Stichwaffen jeglicher Art absolut, und wir betonen, absolut keine Gefahr. Insbesondere dann nicht, wenn besagte Stichwaffen (in diesem Falle Messer) von 9-Jaehrigen zum Zwecke der Bedrohung mutmasslicher Mitschueler eingesetzt werden. Im Sinne der an unserer Einrichtung vorgeschriebenen und gelebten Diversitaet warnen wir hiermit ausdruecklich vor einer Ihrerseits irrationalen und unbegruendeten Sorge um Ihre Kinder. Es sei weiterhin angemerkt, dass wir unter keinen Umstaenden Waffenkontrollen an Schuelern durchfuehren werden, um die totale Integration nicht zu gefaehrden. Sollte zu gegebener Zeit der Tod durch Herzinfarkt eines Ihrer Kinder zu vermelden sein, bitten wir hiermit um Nachsicht im Sinne der bereits erwaehnten Diversitaet.
    Nach Befuerwortung innerhalb der Lehrerschaft wurde ein Wiederaushaendigen der Stichwaffen einheitlich beschlossen.

    • Natürlich überspitzt! Aber so sehr auch wieder nicht. In Wiesbaden oder Mannheim erhalten Eltern in derart gelagerten Fällen Antworten, die leider in diese Richtung weisen. In etwa so; „Man kann nicht alles überwachen, die Integration ist wichtig und darf nicht gefährdet werden, Kinder sollen Abstand voneinander halten, wenn es Ihnen so nicht passt, dann wandern Sie doch aus – Hoffentlich dauert es noch laaaange, bis diese Zustände im Osten ankommen – Wobei: Merkels Absicht ist eine ganz andere!!!

    • das haben die echt den eltern der schüler/innen geschickt? – das ist bestimmt ironisch gemeint

      wenn das wahr sein sollte, dann schreibe ich jetzt lieber nicht weiter, sonst würde ich eine sperre bekommen

  25. Charles-Darwin- Grundschule ,da scheint wohl der Name Programm zu sein.Wer seine Kinder nicht schützt,der hat sie nicht verdient.

    • „Wer seine Kinder nicht schützt,der hat sie nicht verdient“.

      Sorry, aber das ist doch nur heiße Luft! Bisher gab es die Bedrohungslage im Land in dieser extremen Form nicht. Weshalb die Eltern damit erts mal überfordert und verunsichert sind. Wie sollen Eltern ihre Kinder schützen? Konkrete Vorschläge bitte! Solange die Politik nicht die Rahmenbedingungen ändert, ist alles ein Tropfen auf den heißen Stein.

      Dann heißt es wieder „Helikopter-Eltern“ etc. oder die werden unter Polizeigewalt in die Schule geholt, wenn die Eltern sie nicht schicken. Ach so, sie leisten dann Widerstand gegen die Staatsgewalt. ja das ist freilich etwas anderes!

  26. …diesen Zahlen ist auch nicht zu glauben. Sie werden umgelagert aus anderen Bundesländern….
    Ich weiß von der Kaserne in Ellwangen, die war 2015 mit fast 5000 Okkupanten belegt. Obwohl maximal auf 1200 eingerichtet. Nach massiven Protesten aus der Bevölkerung und Diebstahl und Gewalt…..wurden jede Woche 600 von denen weggebracht. Wohin wohl…. brauch man nicht lange überlegen.

  27. Die gesamten Familien sofort abschieben!
    Lehrer, die das dulden und verharmlosen, müssen mit Strafanzeigen überschüttet werden!
    Der Bürgermeister sollte seinen Rücktritt erklären!

  28. Einfach raus mit dem Pack. Wenn die schon im Alter von 9 so eine Mentalität haben, dann gibts da nichts mehr zu retten. Abschieben, und zwar in ein Arbeitslager in Sibirien.

  29. Ilka Sobottke (ev. Kirche): „Wer mit Geflüchteten in direktem Kontakt ist, erlebt fast immer: Ich bin nicht bedroht, ich bin beschenkt!“

    Kardinal Schönborn: „Die Begabung der Migranten ist eine riesige Chance für die Gesellschaft“

    K. Göring-Eckhardt (Grüne): „Einwanderung in Deutschland ist eine Erfolgsgeschichte.“

  30. Der Wahlmichel hat einen gesunden Schlaf und ist für jeden Schnuller dankbar, den man ihm in den Mund steckt. Hauptsache er muss nicht denken.

  31. Dann dürfen sich alle rot-grün-gelb-schwarz-Wähler von jetzt an auf 9-jährige Mörder und Ermordete freuen. Ei wie schön Frau Kasner.

  32. Das sind eben lediglich islamische Kinderspiele. Das ist doch nicht verwerflich? Geht bei uns doch alles durch. Nach den Chemnitzer Jagdszenen muss das toleriert werden. Und Charles-Darwin war schon immer für das Recht des Stärkeren!

  33. Das Gespräch wird sicher helfen. Wenn 17 jährige gut integrierte „Musterschüler“ zum Messer greifen und die Leute aufschlitzen, werden die Eltern der neunjährigen Goldstücke sicher eingreifen.

  34. Tja, jetzt kommt die Zeit, dass man den Kindern zu Weihnachten keine Spielsachen mehr schenken sollte, sondern eine stichfeste Weste…
    (Und die CSU wird in Bayern mind. 35%! bekommen – und noch schlimmer: die S(charia)PD und die Grünen auch noch zweistellig!

    • Ja das letztgenannte Ergebnis ist – de facto- der SUPER-GAU , der zeigt, dass sich die Totalverblödung weiter Teile der „Zivilgesellschaft“ auf der Zielgeraden der Endphase befindet.

  35. Roman Schulz sollte von betroffenen Eltern ein Protestbesuch abgestattet werden. Dabei sollten die Eltern gut wahrnehmbar Küchenmesser mitführen. Schließlich geht von Messern keinerlei Gefahr aus. Möglicher weise trifft diese Verharmlosung des Herrn Landesamtssprechers ebenso auf Macheten, Stuhlbeine und Eisenknüppeln zu.
    Bitte mal protokollieren, was er dann macht…
    Mein Kragen platzt gleich…

    • Das wärs ! Aber DIESE Eltern würden sich DANN nach dem WaffG STRAFBAR machen, EBEN DESHALB, weil der Gesetzgeber das ein bisschen ANDERS sieht…;-)

  36. Das ist aber jetzt nicht wirklich eine Neuigkeit. Neu ist auch nicht die reflexartige Verharmlosung durch die Politik.

  37. An deutschen Universitäten auch, wer da nicht die. “ richtige politische Einstellung hat “ ( mutmasung) hat als deutsche Minderheit kaum eine Chance , da bekommt man nach 4 Jahren Studium ( alle Klausuren bestanden ) bei der Abschluss Klausur zwei 5 / nicht bestanden, …

    • Das ist nicht alles, Sie sollten sich einmal ansehen ,wie es in den Wohnheimen zugeht. Mein Sohn ernährt sich von Pulvernahrung, weil durch Migranten die Küchen so versaut sind, dass man nur noch kotzen kann. Das ist so unwürdig…ein Alptraum ,wenn man studiert.

  38. Eine alltägliche Geschichte aus dem vom Verbrecher-Syndikat geschaffenen Monster-Shithole………..

    Der Sprecher möchte BETONEN………das das MESSER keinerlei GEFAHR……..;-)

    Man könnte k…………..en……

  39. Mein Mitgefühl ersteinmal an die chemnitzer Kinder. Ich hoffe das es sich zum besseren für euch ändert.
    Und ich hoffe das keines der Kinder so töricht war einem von merkels Gästen zu sagen das er hier nichts zu suchen hat… erfahrungsgemäß wird der Protest gegen Gewalt ja neuerdings von LinksGrün mit Konzerten der toten Hosen beantwortet…

  40. Wtf!? Ich dachte das der anteil an Migranten in Chemnitz so um die 7% ist?
    Wie kann es sein das da 54% der Kinder in dieser Schule Migrationshintergrund haben?
    Das ist ja noch höher als der von Migranten verübte Verbrechens-anteil in Chemnitz.
    Der wenn ich mich nicht irre bei 46% lag! (laut LKA Kriminalstatistik)
    Oder übersehe ich da was?

    • traue keiner Statistik,die Du nicht selbst gefälscht hast..

      Wenn Behörden uns etwas von 7 % verklickern kann man es getrost X 7 nehmen.

      Wenn wir die wirklichen Zahlen wüssten,ob Migranten-Kriminalität,ehrliche Zahl von illegalen Flüchtlingen,ehrliche Arbeitslosenzahlen,usw..
      wäre eine Revolution wohl gewiss..

    • Der „Osten ist zu weiß“ sagt die Kreatur Kahane… und die, die uns das eingebrockt hat, sollte auch bald…****

    • naja..wer Kahane noch Glauben schenkt,glaubt auch an den Osterhasen..
      Kahane hat das Lügen ja als Stasi-Agentin gelernt..Dort wurde Kahane als IM-Victoria geführt..(googeln)
      Sogar aus ihrem Verwandten-und Bekanntenkreis denunzierte
      IM-Victoria viele an die Stasi..
      Es gab Leute,die durch IM-Victoria in die Fänge der Stasi kamen und sich danach das Leben nahmen.
      Unfassbar,dass diese Kriminelle heute auf Kosten der Steuerzahler wieder denunzieren darf!
      Was anderes kann diese hässliche Schreckschraube auch nicht!

  41. Um eine Integration vorantreiben sollte nicht mehr als 10% Migrationskinder sein. Aber das ist nicht die Sorge des Merkel Regimes.

    • Wenn ich Kinder hätte, dann würden die einfach „krank“ geschrieben. Es gibt so viele fantastische Syndrome und Störungen, die sich körperlich nicht nachweisen lassen und nur anhand ihrer „Symptome“ diagnostiziert werden können.

      Inzwischen wird hochwertiger Online-Unterricht für Kinder angeboten, die nicht am regulären Unterricht in der Schule teilnehmen können. Das scheint ein richtiger Markt zu sein.

      Das Beste wäre natürlich, die AfD-Wähler unter den Eltern würden geschlossen auftreten und ihre Kinder daheim lassen. Das dürften in Sachsen 27 % sein. Da hätten die Behörden richtig was zu tun!

      Aber ohne Kinder habe ich leicht reden. Wie sich so was WIRKLICH gestaltet, weiß ich nicht.

  42. Tschetschen sollen Mädchen genötigt haben

    Prenzlau: Zwei tschetschenische Brüder (8, 11) sollen über Monate eine 8-jährige Mitschülerin misshandelt und genötigt haben, das Mädchen mehrfach geküsst, es auf den Boden gedrückt haben – ihrer Mutter sagt das Kind, dass es nicht mehr leben möchte
    ( Im Tagebuch )
    „dass es nicht mehr leben möchte“

  43. Ja, so sieht der Volksaustausch aus. Bis in den kleinsten Bereich der Schulen, Kitas und sonstigen Einrichtungen kriecht das Gift der Koranmörder.

Kommentare sind deaktiviert.