Wegen Erdogan-Besuch: Bundesliga-Hit Hertha BSC – Bayern München vor Absage

Im Berliner Olympiastadion soll die Partie Hertha-Bayern ausgetragen werden. Foto: Shutterstock

Weil die Polizei unterbesetzt ist, soll offenbar die Bundesliga-Spitzenpartie zwischen Hertha BSC und Bayern München am 28. September im Berliner Olympiastadion abgesagt werden. Denn das Spiel fällt in die Zeit des Besuchs von Türkei-Präsident Recep Tayyip Erdogan (27. bis 29. September) in der Hauptstadt.

Weil für diesen Zeitraum zahlreiche Demonstrationen von türkischen Erdogan-Anhängern und -Gegnern angemeldet sind, herrscht bei der Berliner Polizei schon jetzt eine Urlaubssperre. Das Aufeinandertreffen beider Gruppen könnte zu heftigen Ausschreitungen führen.

Hertha BSC und Bayern München sind jeweils mit zwei Siegen in die Saison gestartet und stehen an der Tabellenspitze. Das Spiel, zu dem am Freitag Ende September um 20.30 Uhr ein ausverkauftes Olympiastadion erwartet wird, ist aufgrund der sportlichen Situation ein Hit. Doch offenbar werden die Fußballfreunde jetzt um ihre Freude gebracht.

Der Hauptstadtklub fordert nun eine schnelle Entscheidung, ob das Heimspiel stattfinden kann. Laut „Tagesspiegel“ mehren sich in der Berliner Polizei die Stimmen, die eine Verlegung der Partie fordern. Das Aufeinandertreffen gilt zwar nicht als „Risikospiel“, aber bei mehr als 75.000 Zuschauern ist eine erhöhte Polizeipräsenz obligatorisch.

Auch rund um den Tag der deutschen Einheit, der diesmal vom 1. bis 3. Oktober in Berlin gefeiert wird, sind diverse Demonstrationen angemeldet. Zusammen mit dem Erdogan-Besuch könnte das die chronisch unterbesetzte Berliner Polizei an den Rand ihrer Möglichkeiten führen. Der Berliner Senat teilte mit, dass er auch auf Kräfte aus anderen Bundesländern zurückgreifen werde.

Gegen eine Absage der Partie Hertha – Bayern spricht, dass der Spielplan nur noch wenig Raum lässt. Denn kommende Woche beginnt die Champions League, die dem deutschen Meister zahlreiche englische Wochen bringt.

Erst vor zwei Wochen hatte die Deutsche Fußball Liga das Zweitligaspiel zwischen Dynamo Dresden und dem Hamburger SV auf Drängen der sächsischen Polizei abgesagt. Grund waren die Demonstrationen rund um den Mord eines Asylbewerbers in Chemnitz. (WS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...