Wegen Erdogan-Besuch: Bundesliga-Hit Hertha BSC – Bayern München vor Absage

Im Berliner Olympiastadion soll die Partie Hertha-Bayern ausgetragen werden. Foto: Shutterstock

Weil die Polizei unterbesetzt ist, soll offenbar die Bundesliga-Spitzenpartie zwischen Hertha BSC und Bayern München am 28. September im Berliner Olympiastadion abgesagt werden. Denn das Spiel fällt in die Zeit des Besuchs von Türkei-Präsident Recep Tayyip Erdogan (27. bis 29. September) in der Hauptstadt.

Weil für diesen Zeitraum zahlreiche Demonstrationen von türkischen Erdogan-Anhängern und -Gegnern angemeldet sind, herrscht bei der Berliner Polizei schon jetzt eine Urlaubssperre. Das Aufeinandertreffen beider Gruppen könnte zu heftigen Ausschreitungen führen.

Hertha BSC und Bayern München sind jeweils mit zwei Siegen in die Saison gestartet und stehen an der Tabellenspitze. Das Spiel, zu dem am Freitag Ende September um 20.30 Uhr ein ausverkauftes Olympiastadion erwartet wird, ist aufgrund der sportlichen Situation ein Hit. Doch offenbar werden die Fußballfreunde jetzt um ihre Freude gebracht.

Der Hauptstadtklub fordert nun eine schnelle Entscheidung, ob das Heimspiel stattfinden kann. Laut „Tagesspiegel“ mehren sich in der Berliner Polizei die Stimmen, die eine Verlegung der Partie fordern. Das Aufeinandertreffen gilt zwar nicht als „Risikospiel“, aber bei mehr als 75.000 Zuschauern ist eine erhöhte Polizeipräsenz obligatorisch.

Auch rund um den Tag der deutschen Einheit, der diesmal vom 1. bis 3. Oktober in Berlin gefeiert wird, sind diverse Demonstrationen angemeldet. Zusammen mit dem Erdogan-Besuch könnte das die chronisch unterbesetzte Berliner Polizei an den Rand ihrer Möglichkeiten führen. Der Berliner Senat teilte mit, dass er auch auf Kräfte aus anderen Bundesländern zurückgreifen werde.

Gegen eine Absage der Partie Hertha – Bayern spricht, dass der Spielplan nur noch wenig Raum lässt. Denn kommende Woche beginnt die Champions League, die dem deutschen Meister zahlreiche englische Wochen bringt.

Erst vor zwei Wochen hatte die Deutsche Fußball Liga das Zweitligaspiel zwischen Dynamo Dresden und dem Hamburger SV auf Drängen der sächsischen Polizei abgesagt. Grund waren die Demonstrationen rund um den Mord eines Asylbewerbers in Chemnitz. (WS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

40 Kommentare

  1. Kürzlich gelesen, deutsche Regierung will 35 Mrd.€ für Sanierungen der türkischen Staatsbahn bereitstellen. Mit der fragwürdigen Begründung, man wolle den chinesischen Einfluss in der Türkei nicht stärken. Andererseits wurde die Bitte des DB Chefs, 5,5 Mrd.€ für dringend benötigte digitalisierungs Moderniesurungen, abgelehnt. Mich wundert nichts mehr in diesem von Schwerstkriminellen dirigierten Land.

  2. Ich würde Kundgebungen nach Grundgesetz in jeder (Mittel-)deutschen Stadt an dem Tag durchführen – Merkel-Staat am Arxxx…

  3. Warum muß dieser Übertürke hiehrhin kommen?
    Laß seine Leute nach Hause kommen, zurück ins Osmanische Reich 2.0
    Zurück zu euren Schlammhütten mit euch.

  4. >>“Bundesliga-Spitzenpartie zwischen Hertha BSC und Bayern München“<< Hab jetzt nicht so die Ahnung von Fußball aber moment mal. Frage 1: Was hat der Besuch irgendeines islamischen Oberkaspers mit dem heimischen Fußballspiel zweier innerdeutschen Mannschaften zu tun und daraus ergibt sich meine Frage 2 und die lautet: Handelt es sich mittlerweile gar nicht mehr um deutsche Mannschaften bzw deren Zuschauer? Bitte mal um Aufklärung durch die User.

  5. Wie würde man in der Türkei reagieren, wenn wegen eines Merkel-Besuchs eine Fussball Spitzenpartie in Istanbul abgesagt wird?

    • vllt wirds zerkloppt und dann kann OB Müller kund und zu wissen tun,
      dass die Folgen von etwaigen Verwerfungen von Steuerzahlerkosten beglichen werden, weil die multikulturelle Meinungsäußerung der weiteren Integration dient oder sowas in der Art.

  6. Dennoch will Horst alle Trauerkundgebungen durch massive Polizeieipräsenz begleiten lassen…
    Entweder es werden alle ausländischen Intensivstraftäter, Gefährder und kriminelle Großfamilien sofort abgeschobe oder es gibt Bürgerkriege, die zu unschönen Bildern führen!

  7. Das Aufeinandertreffen beider Gruppen könnte zu heftigen Ausschreitungen führen.

    Ja dann ist das Stadion doch frei, lasset die Spiele beginnen und verteilt viele scharfe Messer.

  8. Der Iraner der bei der WM 200x mal Poklatscher gegeben hat wurde damals ausgepeitscht, oder musste flüchten!?…da stand was von in den Medien drin damals. Soviel dazu.

  9. Eigentlich ein gutes Zeichen. Vielleicht werden dann manche Fußballfans langsam aufwachen. Man muss dem Deutschen seine liebsten Dinge wegnehmen, dann merkt er eine Veränderung. Ironischerweise widerspricht diese Denkhaltung dem deutschen Geist…naja das war wohl einmal.

  10. Hüstel… mal ganz ehrlich, ist das die Durchsetzung des Rechtsstaates und wie war das noch? Das Gewaltmonopol liegt beim Staat und die innere Sicherheit… blablabla… Dieser sogenannte Rechtsstaat ist in meinen Augen nur noch eine *pieps, zensiert*.^^ Ich könnte stundenlang darüber lachen wenn es nicht so traurig wäre was in diesem ehemals schönen Land vor sich geht. Hmm… Revolution, jetzt? War nur eine Frage…

  11. Die Lage seines Sultanats erlauben nur einen Rya.air Flug…da hat die Besatzung nicht mal kostenloses Wasser zum Trinken.

  12. Sehr gut. Jeder Fußballfan, und davon gibt es leider viel zu viele in diesem Land, wird sich am Kopf kratzen und es Sch**** finden, dass er wegen Erdogan keine Berieselung bekommen darf.

  13. Gibt es eigentlich irgendetwas positives über die Muslime zu berichten. Sie messern, weil sie das nach ihrer Religion dürfen. Sie zocken Hartz4-Gelder ab, obwohl sie Luxuslimosienen fahren können und tatsächlich denken, das Geld steht ihnen als Taschengeld zu. Sie verhindern Fußballspiele, nur weil ihr Oberidiot im Land ist und diese Muslime und Randale machen wollen, obwohl schon in dritter Generation hier geboren, aber sich immer noch eher zu ihrem Führer hingezogen fühlen als zur deutschen Führerin. Sie vergewaltigen und begrapschen unserer Frauen und Mädchen, weil in ihrem Glauben unsere Frauen und Mädchen ungläubige sind und deshalb wie Nutten zu sehen sind. Sie verachten diesen Rechtsstaat, weil sie selber ihre Richter haben die nach Koran entscheiden.

    Tiefgläubige Muslime gehören nicht nach Deutschland, auch wenn Rautensäue das verbreiten.

  14. Der soll zuhause bleiben der kommt sowieso nur zum Betteln um noch ein paar Milliarden in sein untergehenden Land zu pumpen

  15. Oh ja das wird ein Spasssss !wat Kost die Welt Berlin hat’s doch so dicke.immer noch viel zu viele Beamte hier.ihr seht gar nicht gut aus ab zum Doc.

Kommentare sind deaktiviert.