AfD an Boris Palmer: Wechseln Sie zu uns

Foto: Collage

Baden-Württemberg – Wegen seiner kritischen Äußerungen über Merkels Gäste – undifferenziert nach wie vor „Flüchtlinge“ genannt –  hat der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) eine Einladung zur Mitgliedschaft in der AfD erhalten. Der AfD-Landtagsabgeordnete Harald Pfeiffer schickte Palmer am Montag einen offenen Brief.

Sehr geehrter Herr Palmer,

ich beglückwünsche Sie für Ihre Weitsicht und vor allem die Courage mit der der Sie AfD Themen vertreten und kommunizieren.

Sie stellen sich hiermit offen gegen Ihre eigene Partei, die längst unerreichbar im Elfenbeinturm sitzt und die Probleme in unserem Land nicht sieht, sehen will, geschweige denn lösen kann. Ihre Ausbruchsversuche, Herr Palmer sind jedoch zum Scheitern verurteilt, solange Sie sich nicht von Ihrer Partei die, im Dickicht der ideologischen Verblendung eines Weltverbesserungswahns gefangen ist, lösen. Um Ihnen die Flucht in die Realität zu erleichtern übersende ich Ihnen anbei einen Mitgliedsantrag für die AfD und hoffe, Sie ergreifen die Möglichkeit, Politik für unser Land zu betreiben und Ihren Worten auch Taten folgen zu lassen.

#Refugees welcome

Harald Pfeiffer

Palmer hat sich bislang noch nicht geäußert, ob er die AfD-Offerte in Erwägung zieht. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

82 Kommentare

  1. Die AfD ist eh nur ein Sammelbecken von Mitgliedern der Altparteien! Am Ende wird es auch so sein, daß wenn sie am Trog der Macht sitzen würden, wäre nichts anders! Partei bleibt Partei und jeder Partei ist nur ine Firma! Eine Partei – egal wie sie sich nennt – hat in der Politik nichts verloren! Genauso viel wie die Bundeswehr in Syrien!

  2. Wenn Volkstäuscher Palmer zur AfD geht sind die für mich Unwählbar!
    Hat dieser Pfeiffer komplett die Realität verkannt? Kommunist bleibt Kommunist auch wenn sich der mal „Kritisch“ äußert.

    Solchen Wendehälsen auch noch den Hof zu machen ist VOLKSVERRAT.
    War Palmer bis jetzt für oder gegen die Flutung mit Migranten? An Ihren Taten sollt Ihr Sie erkennen!

  3. Je stärker die AfD wird, um so mehr werden Überläufer an die Tür klopfen, schon aus Gründen des Erhaltes ihrer warmen Parlamentssitze wegen. Wenn ich der AfD raten dürfte, gäbe es nur zwei Entscheidungskriterien: 1. Personen, die jemals Mitglied von SPD, GRÜNEN, LINKEN und FDP waren, sind ohne jede weitere Prüfung prinzipiell abzuweisen. 2. Ehemalige CDU/CSU-Mitglieder sind genau zu ihren bisherigen Positionen gegenüber dem Raute-System zu prüfen. Denn hier gibt es meiner Meinung nach Lernfähige, die der AfD helfen würden, Beispiel Erika Steinbach. Ich denke da als weiteres Beispiel an unseren sächsischen stellv. CDU-Fraktionsvorsitzenden im BT, Arnold Vaatz. Dieser hat die Entwicklung seiner Partei unter der Raute schon massiv kritisiert, als es die AfD noch gar nicht gab. Ich glaube, bei ihm fehlt nur noch der berühmte Funke, wie bei vielen anderen auch noch.

    • Sachse, genau so isses…das Grüne Fass droht überzulaufen… und ich hab keine Bock, eine 3. Neuauflage der DDR zu erleben…der Fisch stinkt vom Kopf her.Merkel muss weg, Kauder auch…alle, die Genmaterial aus Merkels Hintern auf der Zunge haben..alles muss weg..

  4. Dämliche Aktion von diesem Pfeiffer. Typisch für diese exCDUler und exFDPler in der Partei. Palmer ist auf linksgrüner Linie. Nur will er die Ansiedlung geordnet und in einem geringeren Tempo. Das sind die gleichen dummen Menschen die meinen Wagenknecht in die AfD, nur weil sie mal was kritisches zur Zuwanderung sagt.

  5. Nun lasst es mal gut sein. Palmer ist ein kritischer Geist bei den Grünen. Seine Aufnahme in die AfD wuerde die Partei aber in Richtung Mitte oder sogar in die linke Mitte bewegen. Sie gehört aber mindestens in die rechte Mitte mit Schwerpunkt nationalkonservativ.

  6. Ist der Pfeiffer ein U-Boot? Wie bescheuert muss man sein, sowas an einen Grünen zu schreiben egal ob Palmer oder nicht. Ich muss konstatieren, auch in der AfD gibt es Schwachmaten und werden sogar Landtagsabgeordnete.

    • Die AfD sollte generell nicht öffentlich um Übertritte „prominenter“ Politiker aus den Systemparteien werben. Wer von sich aus kommt, gut prüfen, es gibt sicherlich Lernfähige darunter. U-Boote sind nie komplett zu verhindern, vor allem nicht in einer so gefürchteten, für das System gefährlichen Partei. Solche Versuche ehren eigentlich die AfD.

  7. Genau was die AfD braucht, noch mehr Systemlinge und Sozialisten, wegen „der großen Erfolge mit solchen Leuten bisher“.

  8. Was hat Thilo Sararzin und Boris Palmer gemeinsam! Beide sind gegenüber dem Islam genauso kritisch wie Michael Stürzenberger aber beide lieben Ihre Partei trotzdem!

    • Was sie zu einem noch größeren Teil des Problems macht, Feigenblättern diese Parteien weiterhin zu wählen, denn „die haben ja auch den und den“.

    • Ja genau und in BW sind die Grünen auf einer Erfolgswelle was widerum aussagt wie die Bürger dort ticken. Die Wählen lieber die Grünen als die AfD also Selbstmord aus Angst vor dem Tod.

    • Ich gehöre aber nicht dazu und bin mir sicher, dass der Leidensdruck wächst und damit die Gesinnung in BW.
      Ich bin aber auch kein gebürtiger BW … ;-)))
      tja, ich hoffe das wird sich in diesem Ländle noch recht-zeitig ändern
      und die kommen zur Vernunft.

  9. Ist für mich ein“Täuscher“ wie Wagenknecht,Bosbach,Lindner,Lamsdorf,Drehofer.Bei Sarazin bin ich mir nicht sicher,das er nur die Aufgabe hat,die Bevölkerung auf den Islam vorzubereiten.

    • Das war ein Grund, warum ich das Buch gekauft habe.
      ich bin ziemlich gut über den Islam informiert – hab grad angefangen es zu lesen,
      mal sehen wie das Ergebnis ausfälltt, dann weiß ich besser in welche Ecke
      Sarazzin gehört und ob er nur ein „Wächter“ und/oder doch auch ein „Verräter“ ist!

  10. Kramp-Karrenbauer warnt vor Beteiligung an Märschen von ,,Rechtsradikalen“…

    https://de.nachrichten.yahoo.com/kramp-karrenbauer-warnt-beteiligung-märschen-rechtsradikalen-135746424.html

    ,,Nach den Geschehnissen in Chemnitz und Köthen hat CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer vor einer Beteiligung an Kundgebungen von Rechtsradikalen gewarnt. Natürlich seien nicht alle, die sich Protesten in diesen Städten angeschlossen hätten, „Rechtsradikale oder Neonazis“, sagte Kramp-Karrenbauer am Montag nach den CDU-Gremiensitzungen in Berlin. Allerdings müsse mit Teilnehmern von Märschen, bei denen etwa neonazistische Symbole gezeigt würden, „ganz offen“ darüber geredet werden, was sie dazu bewege.“

    • Die Teilnehmer,die neonazistische Symbole zeigen, sind von den Systemperteien bezahlte Faschisten die eingeschleust werden,um dann die Protestkundgebungen als Rechte Naziaufmärsche zu diffamieren.

    • Könnte sein. Diese von fast allen Medien propagierte urplötzliche Zunahme von angeblichen Neo-Nazis, ist schon auffallend.

    • 2015 wurde per Gesetz (!) beschlossen, dass V-Leute sich „systemkonform“ verhalten dürfen, sie dürfen also ungestraft Nazi-Symmbole wie Hitlergruß zeigen, sie dürfen sich auch vermummen.
      Wer dann wirklich hinter den Arm hebenden Leuten steckt, werden wir vielleicht in 120 Jahren erfahren.

    • Was sollen die auch sonst schreiben?
      „Wir haben uns 2015 getäuscht und die sind gar nicht vor dem Krieg geflohen und wollten unsere Sozialversicherung unterstützen!“
      Und wenn bei den Systemjournalisten das Messer des Nafris im Bauch steckt werden die bis zum Schluss den nicht vorhandenen Rechtradikalismus jagen!

  11. 😂😂😂😂😂 ob der den ultimativen schwarz/rot/grünen/gelben AfD-Nazitest besteht??
    Wenn der in die AfD Baden-Württemberg eintritt, dann trete ich auch ein. 🙋‍♀️💙🇩🇪
    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser….ich traue keinem 🐸

    • Sie zitieren Lenin, -gut… Dann sollten Sie den Spruch nicht aus dem Zusammenhang reißen: „Vertrauen ist gut, doch Kontrolle ist besser. Denn was ich denk‘ und tu‘, trau ich auch anderen zu“ Lenin konnte sarkastisch sein…

    • Ich lebe seit 60 Jahren nach diesem Spruch…..habe immer gedacht, er ist vom Osterhasen, dem, mit diesen superobergeilenriesenglobalnazzigrossen Eiern….🇩🇪🎹🎼🎼💃💙🇩🇪🎼🎼💙🇩🇪💃ich hasse Oberlehrer und Besserwisser…..so sind N.A.Z.I.s eben….Freigeister, lebenslustig und DEUTSCH. 🇩🇪

  12. Ich verstehe die AfD immer weniger und muss gestehen, dass ich auch immer weniger Lust habe, sie verstehen zu wollen.
    Die AfD hat eine riesige Auschlussliste von Kandidaten, die vorher in den „falschen“ Parteien waren.
    Ehemalige Mitglieder NPD, ProNRW, ProDeutschland, ProKöln usw. sind alles Patrioten, die schon viele Jahre vorher, als die jetzigen Köpfe der AfD noch satte und zufriedene Mitglieder der CDU oder FDP waren, den Kampf gegen das linksgrüne System aufgenommen haben, und die deswegen jetzt als unvereinbar mit der AfD gelten.
    Mitglieder der absoluten Deutschlandvernichtungspartei, die Grünen, werden aber hofiert?
    Das muss mir mal einer erklären.

    • bei der AfD sind ein haufen Ex-Grüne, welche ihren eigenen Irrtum eingesehen haben und/oder die Schnauze voll hatten.
      Die Afd kann ja ihr Wahlergebnis nicht nur aus vormaligen Nichtwählern oder CDSUlern haben.
      Im Falle von Palmer gewänne die Sache aber eine übergeordnete politische und mediale Bedeutung von bis dato nicht gekanntem Ausmaß,
      möglicherweise mit einer kleinen bis mittleren Kettenreaktion verbunden.

    • Das Problem der AFD ist, dass sie um jeden Preis nicht „Nazi“ genannt werden will! Nur ist dieser Begriff mittlerweile so abgelutscht durch die dauernde missbraeuchliche Nutzung der Eineitsrotfront, dass man darauf sch…en kann so genannt zu werden! Sie sollten sich lieber Trump anschauen, der wurde mehrheitlich gewaehlt, gerade weil er auf die Berichterstattung der MSM gesch….en hat! Ausserdem wird die Einheitspresse niemals AFD freundlich werden. Also lieber anecken als sich unterzuordnen!

  13. nunja, bei ihm wäre man immerhin sicher dass es kein U-Boot ist,
    denn man weiß ja woher er kommt.
    Außerdem ham die in der AfD auch ne grüne Abteilung, soweit mir bekannt ist.
    Allerdings nicht linksextrem wie Hofreiters Club.

    Auf jeden Fall wäre es, medial geschickt ausgenutzt, ein politischer Paukenschlag.

    • Wenn er aber doch ein u-boot wäre, dann wäre das fast genial. Niemand verdächtigt einen in dieser position. Nach dem motto : das beste versteck ist da, wo die polizei schon gesucht hat.😉

  14. Gott bewahre !!!! Keine Kommunisten oder Sozis in der AfD ! Da tummeln sich schon genügend davon !
    Nur weil der Grünling noch etwas Verstand besitzt muss er nicht gleich in die AfD !

    • Woher wissen Sie, dass er Kommunist oder Sozi ist? Aus meinen Kindertagen weiß ich, aus welchem Haus er kommt. Sein Vater war Bauer und hatte regelmäßig.auf dem Wochenmarkt politische Reden geschwungen. Das war ein echter Querkopf und Selberdenker. Googeln Sie mal nach „Remstal-Rebell“.

    • Grüne sind nicht nur Kommunisten/Sozialisten (Verbrecher eben), nein die sind noch eine Stufe härter, es sind reinrassige Stalinisten !!!
      Und ich durfte 30 Jahre lang Kommunisten „genießen“, ich rieche Kommunisten 30 km gegen den Wind !

    • Woher ich das weiß ? Na der ist bei den Grünen ! Einen größeren Kommunistenverein gibt es nicht ! Da ist selbst die Schariapartei Deutschland noch kapitalistisch dagegen. Und wer in so einer Partei ein hohes Tier ist, ist ein Kommunist/Sozialist (was das Gleiche ist ) !

    • Es soll es doch tatsächlich schon gegeben haben, dass Leute ihre Meinungen geändert haben! Er war seinen Ansichten nach nie wirklich ein ideologisch verblendeter Grüner! Zuminest kam mir das immer so vor! Manch einer braucht halt mal den „Schubser“ in die richtige Richtung! Die AfD setzt sich doch auch aus Altparteienmitgliedern zusammen die mit der Merkel-Gendergrün-Links-Politik nicht zufrieden sind!

      Es sind ja in der Afd auch überwiegend ehemalige CDU-Mitglieder, aber auch ehemalige SPD-Mitglieder vertreten, die eher dem Programm der AfD näher stehen!

      Zwar schon etwas älter aus dem Jahre 2016…

      „Von derzeit 23.400 AfD-Mitgliedern waren genau 2300 zuvor bei der CDU – also rund 10 Prozent. Weiter berichtet „bild.de“, dass sich 1212 SPD-Genossen der AfD anschlossen.“

      Quelle: https://www.focus.de/politik/deutschland/abwanderung-aus-den-etablierten-parteien-bericht-jeder-zehnte-afd-ler-war-frueher-bei-der-cdu_id_5572992.html

    • Der Palmer würde aber nur ein sinkendes Schiff, was er mitzuverantworten hat, verlassen und auf die Brücke eines neuen Schiffes kommen. Die anderen AfD Mitglieder, die die Altparteien verließen und in die AfD eintraten, konnten da noch nicht wissen, das die AfD in Zukunft Fahrt aufnehmen würde, daher spreche ich denen eine Überzeugung aus.

    • Muss man halt beobachten und entsprechend regieren wenn was im Argen ist. Ich würde sagen „warum nicht“ so etwas hätte man im Griff weil man weiss woher er kommt und nichts verschleiert wird! 😉

    • Wenn Sie es satirisch meinen, o.k. Denn schlau ist das wirklich nicht. Palmer wird das medienwirksam strikt von sich weisen, und damit dem linksgrünen Lager weitere Munition für ihre Hetze liefern. Es genügt, wenn die AfD einzelne Aussagen solcher Leute begrüßt, die AfD-Positionen entsprechen, und fertig!

  15. Eine absolut überflüssige, nicht nur politisch unkluge, sonden geradezu törichte Aktion, die eher das Gegenteil von dem bewirkt, was vorgeblich damit erreicht werden soll. Und wenn das ernst gemeint war: Schlimmer als schlecht ist gut gemeint.

  16. Er sollte Stachel im Fleisch dieser Sekte bleiben! Das bringt diese Hofreiter, Göring-Eckert, Özdemir, Haarbock (oder so ähnlich) und wie diese Leuchten alle heißen in viel größere Erklärungsnöte als wenn sie sagen könnten: jetzt ist er endlich dort, wo er hingehört.

  17. Ist er für die grünen das, was sarrazin für die spd ist ? Einer der aus prinzip seine position behält. Teils aus charakterstärke und teils um die genossen zu ärgern ?

  18. Bei der AfD wird er wohl nicht wiedergewählt werden. Andererseits könnte er sich dann zur Ruhe setzen und bekäme eine tolle Pension von der Normalbürger und auch Normalbeamte nur träumen können.

  19. Nee, ist die AfD bescheuert? Wollen sich so einen grünen Profilierungsgollum in die Partei holen.
    Der Palmer soll sich erstmal für das verantworten, was er jahrelang mitgetragen und gebilligt hat.
    Wenn das nämlich Schule macht, sitzen anschließend auch noch die KGE, Habeck, Baerbock und Roth als AfD-Mitglieder im Bundestag/Landtag.
    Nee AfD, mit so einer Offerte erweist ihr euch einen Bärendienst.

  20. ,, mit dem Palmer würden noch andere Grüne folgen … natürlich muß man davon ausgehen , dass da einige U-Boote mit eingeschleust werden …aber das weiß man auch bei der AfD! ..

    • Es sieht danach aus, als sollte der Brief Gift unter den Grünen verbreiten. Find ich nicht so gut. Aber die AfD wird sich vergrössern und muss damit Umschwengler integrieren können. Find ich gut.

  21. Durch herrn palmer wird die Afd die tönung rechts nicht los. Dieses blöde einteilen in rechts und links ist ja sowieso ein großer schmarrn. Wer nicht in der „rot-grünen-linken-genderwahnclique “ mit dem trampel merkel als anführin ist, nichts rechtsradikal sondern bürgerlich, staatsbürgerlich. Wie sich die AfD gibt wenn sie wirklich gewählt würde ist ja auch noch fraglich. Wahrscheinlich wird sie den rechtsstaat und die justiz und die polizei von „political correctness“ säubern, ob sie eine sozialförderliche partei ist bezweifle ich , denn in ihr sind die meisten , zumindest die ich kenne, obere mittelschicht und darüber.
    Aber vielleicht muß erst ein schock erfolgen, damit die horrorpolitik der jetztigen eliten veschwindet, bzw. modifiziert wird,

  22. Ich bezweifele, dass er das tut. Er müsste dann in der Realität leben, ich bin nicht sicher, ob er das kann oder will.

    • 👍 Der war nur kurzzeitig aus seinem Drogenrausch aufgewacht da der Nachschub wohl ins stocken geraten ist da die Clans in Berlin unter Beobachtung stehen

  23. Auch Palmer gehört zum System, aber hat das „divide et impera“ perfektioniert.
    Denn würden die Grünen nur die Ideologie von Habeck oder Baerbock von sich
    geben, dann wären die Wahlergebnisse anders.
    Bestes Beispiel die Union: Merkel vs. Seehofer und im Hintergrund wird der
    „CSU-Weber“ für die EU-Wahl 2019, als Nachfolger von Junker aufgebaut.

    • Hmmm… bei Palmer bin ich mir nicht so sicher, weil der wirklich schon richtig heftige Geschosse gegen seine eigene Partei abgefeuert hat! Man kann halt niemanden ins Köpfchen schauen, man sollte aber auch keine voreiligen Schlüsse ziehen. Er wäre mir lieber als jeder Moslem der in der AfD sitzt! Ich könnte mir den Palmer, wenn er seine Grünverstrahlung erfolgreich bekämpft hätte, ebenso bei der AfD vorstellen wie die Wagenknecht wenn die ihre Rotverstrahlung ablegen würde. Dies sind für mich die einzigen beiden Politiker der Genderlinksverstrahlten, denen ich noch ein Fünkchen Hirn zuordnen kann! 😉

      Wenn ich mal Alice Weidel als Beispiel nehmen darf, der man ja auch „Systemtreue“ anheften will! Ich finde sie macht sich hervorragend und liefert klasse Arbeit bei der und für die AfD ab!

      Gruss Raffa

    • Natürlich kann auch ich Niemanden in den Kopf schauen.
      Aber ich halte Parteien der jetzigen Form, für in sich geschlossene
      kleine „Diktaturen“.
      Was das aus Menschen machen kann, sieht man an Wolfgang Bosbach.
      Ich in jetzt 64 Jahre alt und mußte in den letzten Jahren feststellen,
      welchen Lügengeschichten und „Teile-und Herrsche-Spielen“ der
      Parteien ich aufgesessen in.
      Als Kind nannten sich diejenigen, die mit Fackelzügen zu Mao etc.
      bekannten, APO, später, RAF.
      Wie Rudi Dutschke merkte, dass er den Krieg gegen das
      Estalishment auf der Strasse nicht gewinnen kann, rief er zum
      Marsch in die Institutionen auf, da nannte man sich „Die Grüne“.
      Wer konnte als vernunftorientierter Mensch gegen die Erhaltung
      der Natur sein.
      Um Willy Wimmer zu zitieren: Vortrag in Bautzen.
      „Die Grünen sind die größten Kriegstreiber“
      Ich denke er hat Recht, wie der völkerrechtswidrige Krieg zur
      Destabilisierung Jugoslawiens zeigt.

    • Wagenknecht? Wenn nomen tatsächlich omen ist. kann sie, wenn sie fertig hat, bei mir als Chauffeuse anfangen, dann brauche ich mir wenigstens keine Gedanken mehr zu machen, ob ich das zweite Bier noch austrinken soll.

    • … das System “ divide et impera “ = Demokratie , ist ja ein altbekanntes Spiel ( die Griechen haben’s schon praktiziert )!

    • Teilen und Herrschen hat mit Demokratie nichts zu tun.
      Denn sonst könnte der Souverän etwas bewirken.
      Parteiendiktatur oder „Räterepulik“ trifft es besser.

    • … Demokratie ist dazu da ,die Menschen zu teilen …deshalb auch : divide et impera 😉 … – Demokratie ist eine Form der Volksverblödung ! ..

    • Nein, die Grünen brauchen auch ihr Aushängeschild, um Wähler in BW zu mobilisieren. Palmer ist nur ihr Sprachrohr zum Volk, aber er ist immer noch grün oder überfordert vom Volkeswillen.

Kommentare sind deaktiviert.