Rainer Wendt stellt sich hinter Maaßen und gegen die „linken Kräfte“

Foto: Screenshot/Youtube
Rainer Wendt ist bei der Antifa verhasst Foto: Screenshot/Youtube

In einer leidenschaftlichen Verteidigung von Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen greift der Polizeigewerkschafts-Vorsitzende Rainer Wendt heute die „linken Kräfte“ in Deutschland massiv an. Es sei „peinlich“, wie sich manche Politiker im Kampf gegen Maaßen aufführten. Mit Bezug auf die Aussage des Tübinger OB Boris Palmer, dass er eher dem Verfassungschutz-Chef als „Antifa Zeckenbiss“ mit deren Video glaube (Jouwatch berichtete), beginnt Wendt seinen Beitrag:

Von Rainer Wendt

Wie so oft liegt Boris Palmer richtig. Verantwortungsbewusste Arbeit von Sicherheitsbehörden haut nicht mal ruckzuck alles raus, was im Netz so herumgeistert, sondern prüft alle Informationen sorgfältig. Aber in Zeiten allgemeiner Hysterie ist so viel Umsicht offenbar nicht gewollt und geht der politische Streit weiter. Hans-Georg Maaßen ist ein ausgezeichneter Präsident des BfV, genau das gefällt linken Kräften nicht.

Man muss sich das vorstellen, wir brauchen wirklich alle Kräfte, um gegen politisch oder religiös motivierten Extremismus jeglicher Art zu kämpfen und haben nichts Besseres zu tun, als die Spitze des BfV mit solchen Debatten zu schwächen, das ist an Absurdität kaum noch zu überbieten.

Es ist alles so durchsichtig, dass es fast schon peinlich ist, wie sich da manche aufführen. Es steht doch völlig außer Frage, dass Extremismusbekämpfung eine herausragende Staatsaufgabe ist. Da sind viele Institutionen gefragt, auch und gerade bei der Präventionsarbeit in Schule und Familie. Mindestens genauso wichtig ist die Stärkung unserer Nachrichtendienste zur Früherkennung und rechtzeitigen Reaktion der Sicherheitsbehörden.

Stattdessen kochen einige Parteien ihre politischen Süppchen und vernachlässigen eben diese Aufgaben, üben sich in symbolhaften Ersatzhandlungen und lautem Geschrei. Wer davon profitiert, ist eigentlich klar. Aber einige Akteure werden es erst verstehen, wenn am Wahlabend wieder einmal „Betroffenheit“ herrscht.

Der Beitrag erschien zuerst auf Rainer Wendts Facebook-Seite.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...