Spanische Sozialisten machen Spanien zum Schlepperparadies

Flue, Afrika, Ceuta

Ceuta Seit die sozialistische Regierung in Spanien die Macht übernommen hat, wird das Land mit seiner nordafrikanischen Exklave Ceuta immer mehr zum Einfallstor und Durchlauferhitzer ungebremster Migrantenströme nach Mitteleuropa.

Laut „Unzensuriert“ landeten allein in den ersten acht Monaten diesen Jahres 285.000 illegale Einwanderer über die Mittelmeerroute auf der spanischen Halbinsel. Dreimal so viel wie im Vergleichsraum des Vorjahres. In Italien dagegen, dem früheren Hauptlandungsziel ist die Zahl illegaler Migranten auf 20.000 Personen geschrumpft.

Ähnliche Zahlen meldet Griechenland, das früher als Hauptlandeplatz der Balkanroute fungierte. Viele Wirtschaftsflüchtlinge gelangen jetzt über die Exklave Ceuta auf spanisches Staatsgebiet und werden über die bei Gibraltar nur 14 Kilometer breite Meerenge transportiert, berichtet die Nachrichtenplattform Unzensuriert.

Die unterschiedlichen Zahlen lassen vor allem den deutlichen Politikwechsel in Spanien und Italien erkennen. Während Italien eine restriktive Einwanderungspolitik betreibt, spielt man in Spanien sogar mit dem Gedanken die NATO-Zäune an der Grenze abzubauen. Allein in Marokko wollen derzeit mehr als 50 000 illegale Migranten über Spanien nach Mitteleuropa gelangen. Spanien ist zum Hauptziel der Schlepperschiffe geworden. (K.L)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

29 Kommentare

  1. SchrecXTRA-BLATT:

    Durch die Spanischen Importwochen, und der kommenden Messe(r)zeitsaison, werden wieder verstärkt neue Greultaten erwartet.
    Wir bitten alle Be,-und Einwohner, ihre Häuse für ein „gewissen“ Zeitraum nicht zu verlassen!
    Die Dauer der zu erwarten NEU-Eskalationen, sind uns LEIDER unbekannt.
    Wir werden ihnen ggf. zu ggz. darüber VIELLEICHT, berichten.

    und nun zum Wetter……………..bla bla bla…

    Ironie off

  2. Diesem Treiben schaut die spanische Bevölkerung nicht lange zu!
    Sie sind – aufgrund ihrer Geschichte alles andere als muslim freundlich – und Afrikaner lieben sie nur als „moderne Sklaven“ in der Landwirtschaft.
    Die Sozilisten sind schneller weg als sie denken!
    Ich kenne die Denke der Spanier recht gut und kann mir dieses Urteil erlauben.

  3. Spanien duldet die Schätzchen doch nur für max. 45 Tage, ich erinnere nur an die „dankbaren“ Goldstücke der Lifeline, wo die Studenten ihre teuren Buden für die künftigen Nobelpreisträger räumen mussten.

    Dann wird von Frankreich aus nach Deutschland durchgewunken.

    Da sich die Goldstücke in Spanien nicht registrieren lassen, ist wohl klar wohin die Reise geht, ins gelobte Germoney, wo man bis zum Tod alimentiert wird, ohne je zu arbeiten.

    • Die werden doch ewig gehätschelt, einmal vom Sozialsystem (obwohl SGBII auch für diese Klientel gilt, aber nicht angewandt wird) und dann noch von Gutmenschen, die die eh schon extremst Unselbstständigen noch unselbstständiger machen. Dann noch Vorzugsbehandlung beim Arzt, falls der nicht pariert, kommt halt die ganze Sippe, die werden uralt.

    • Diese Enklave meinen Sie? Demnächst werden viel mehr kommen, und die Bilder der Toten hält Europa nicht aus. Wie in Vietnam. Die USA mussten den nicht gewinnbaren Krieg beenden. Und so ist auch eine Abschottung gegen Afrika nicht dauerhaft möglich. Wenn die nur 10 Mio Leute schicken, sind wir geliefert. Das haben die in 2 Wochen an Geburten.

    • Hahaha…gut gesagt…ich lache mich kaputt ! Sehr gute Ansage :)))) hehehe
      Ich spende sogar die Munition dafür und Freibier für jedes erlegtes Wild !!!

  4. Der Deal ist, alles über Spanien reinzuholen und direkt nach Deutschland weiter zu eskotieren! Teilweise mit Bus und Bahntickets die der Deutsche Steuerzahler auf Anordnung von Muslimen Merkel bezahlt!
    Die diktatorisch verordnete deutsche Volksverblödung bewegt sich Richtung Finale!

    • so sieht es doch aus, warum sollte sich spanien darum kümmern, die bleiben doch nicht da, die werden sofort zu uns weitergeleitet ;o

  5. „Die Teufel kommen wie die Maden aus der Hölle und vernichten unser Christliches Land“
    Die „Zeit des Endes“ ist gekommen (Bibel Prophezeiung Daniel 12:4)
    „Damit ist alles gesagt“ (Merkel Sept. 2018)
    …may God be with us….

  6. Man kann nur hoffen, daß Frankreich seine Grenzen Dichtmacht. Sonst hangeln sich die Menschena…… bald durch unsere Gemeinden auf Suche nach Genossinnen zum paaren.

    • Weil die Tagesshow kein Interesse an der Verbreitung dieser Fakten hat. Es könnte die Bevölkerung beunruhigen, denn die bleiben nicht in Spanien, auch, wenn dort so schön die Sonne scheint.

    • Ja….die kommen alle nach Deutschland, weil es hier für diese Schmarotzer Sozialleistungen bis ans Lebensende gibt.

    • Das halte ich für ein Märchen, nicht das die Alle nach „Shithole Schland“ kommen sondern das mit den Sozialleistungen bis ans Lebensende!

    • Interessanterweise ist die Quelle der Zahlen: die Ostsee-Zeitung.
      Hier dem 1.Link im Bericht folgen, dann dem 1. Link im hinterliegenden Bericht folgen.

    • …weil wir alle von den Politikern Gehirn gewaschen werden….
      also stehe auf und wehre dich und tue das einzige was uns vielleicht noch retten kann…wähle die richtige Partei !

    • Ob die AFD die Lösungen bringt, diesen Wahnsinn rückgängig zu machen, darf man skeptisch sehen. Diese Probleme haben sich so tief eingefressen in unsere einstmals gesunde Gesellschaft, das wird eine größere OP.

  7. Europa wird fallen, das ist sicher. Und dann haben wir hier Zustände wie in Afrika und im Nahen Osten. Bürgerkrieg und Mord und Totschlag, jeder gegen jeden…. wie gut, daß ich schon so alt bin…..

    • Ganz Europa wird nicht fallen. Der ehem. Ostblock zieht seine Linie stringent durch und zieht die Zügel (Polen) sogar fester an. Deutschland könnte darüber zerbrechen und auch die EU wird darüber zerbrechen (Italien und Frankreich stehen schon am Abgrund, Spanien keucht aus dem letzten Loch). Der Euro wird das ebenso nicht überleben und damit dürfte die Landkarte der Nachkriegsordnung zerstört werden. Das war bisher immer das Resultat von Völkerwanderungen und eine solche erleben wir und die wird sich noch verstärken, denn Temperaturtechnisch ist südlich von Rom demnächst Feierabend.

    • Meine einzigste Hoffnung liegt in den ehemaligen Ostblockstaaten. Die werden häßliche Bilder aushalten wenn es um ihre Identität, Nation, Volk auch der Religion geht. Alles was westlich der Oder/Neiße Grenze ist ist verloren. Einfach aufgegeben zur Umvolkung freigegeben. Hoffentlich nehmen die Staaten, die sich wehren, einige von uns auf damit das deutsche Volk nicht ganz ausgelöscht wird.

    • Die Millionen qualifizierten, die gen Westen gewandert sind und die schmerzliche Verluste für die ehem Ostblockstaaten sind, werden wieder Menschen zurückbekommen. Sicher können die nicht dutzendfach Millionen aus dem Westen aufnehmen, aber in Grenzen ist das machbar. Der Rest hier wird sich dem fügen müssen und das aushalten, was alle Nicht- Muslime in besetzten Ländern aushalten mussten. Vertreibung inklusive. Es wird nur wenigen Enklaven in Europa gelingen, den kaukasischen Phänotypus zu erhalten. Der Rest wird sich mischen und eine dunkle Mischrasse sein. Die Häuser stehen noch in 100 Jahren, die Bewohner werden andere sein. Man wird sich Bilder anschauen von heute und die Veränderung wird radikal sein. Uns ist noch garnicht klar, was hier auf uns zukommt.

Kommentare sind deaktiviert.