Kontrolle in Shisha-Bar eskaliert – Polizeibeamtin schwer verletzt – Familie droht Polizei

Symbolbild: shutterstock
Blaulicht (Symbolbild: shutterstock)

NRW/Essen – Bei der Kontrolle am Freitagabend in einer Shisha-Bar in Essen wurde eine Polizeibeamtin von „Südländern“ schwer verletzt.  Der Vater und Bruder eines Täters drohten auf der Polizeiwache ihre Familie zu mobilisieren.

Bei der Polizeikontrolle in einer Essener Shisha-Bar wurde ein Beamter von einem „Südländer“ geduzt. Als dieser das Duzen nach Aufforderung nicht unterließ, sollte er sich ausweisen und seine Personalien festgestellt werden. Wie NRW-aktuell berichtet, sie der Unbekannte dann geflüchtet und wurde von einer Polizeibeamtin verfolgt. Hierbei wurde ihr von hinten in die Beine getreten, so dass die Frau zu Boden ging. Als sie sich wieder aufrichtete, stand ein 17-jähriger „Südländer“ vor ihr. Dieser stieß die Beamtin und schlug auf sie ein.

Als ihre beide Kollegen den Täter zu Boden brachten und ihn fesseln wollten, wurden sie von weiteren vier bis fünf „Südländern“ angegriffen, geschlagen und getreten. Dazu heißt es weiter, dass nur durch den Einsatz von Pfefferspray und eines Einsatzmehrzweckstockes sich die Beamten verteidigen konnte. Zeugen eilten den Beamten zu Hilfe, mit deren Unterstützung es schließlich gelang, den 17-Jährigen festzunehmen. Die anderen Täter flüchteten bei Eintreffen weiterer Polizeikräfte. Während der Fahndung wurden drei Personen festgestellt. Bei deren Personalienfeststellung kam es dann wiederum zu einem „Gerangel mit den Beamten“.

Auf der Polizeiwache erschien kurze Zeit später der Bruder und Vater des festgenommenen 17-jährigen „Südländers“. Dies forderten lautstark die Freilassung und drohten den Beamten damit, ihre Familie zu mobilisieren, sollte ihrer Forderung nicht Folge geleistet werden. Die beiden wurden der Wache verwiesen. Beide Polizeibeamte wurden bei dem Einsatz verletzt, die Beamtin so schwer, dass sie ihren Dienst nicht fortführen konnte. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...