Kein Terror: Afghane sticht in Paris sieben Menschen nieder

Symbolfoto:Von umarazak/shutterstock
Symbolfoto:Von umarazak/shutterstock

Sieben Verletzte, vier von ihnen schwer, das ist die Bilanz eines Messer schwingenden Afghanen, der gestern Nacht in der französischen Metropole auf Tour war. Boule-Spieler warfen mit ihren Kugeln  nach ihm, um ihn zu stoppen. 

Der mutmaßliche Täter soll mit Messer und Eisenstange bewaffnet gewesen und afghanischer Staatsbürger sein. Vor einem Kino stach er gegen Mitternacht drei Menschen nieder. Weitere – unter ihnen Augenzeugen, die zu Hilfe eilten – erlitten Stichwunden in Kopf und Brust. Die vier Schwerverletzten befänden sich in ersthaftem, aber nicht lebensbedrohlichen Zustand, berichtet MailOnline.

„Nach jetzigem Ermittlungsstand gehen wir nicht von einem Terrorakt aus“, teilte die französische Polizei mit. Der Afghane soll verhaftet worden sein. (MS)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...