Berlin: Polizei stellt sich auf arabische Clan-Schlacht ein

Symbolfoto:Von Joe Belanger/shutterstock
Symbolfoto:Von Joe Belanger/shutterstock

Am Sonntag ist am Rande des Tempelhofer Feldes ein Mitglied eines großen kriminellen Araber-Clans niedergeschossen worden. Bei dem Opfer soll es sich um den Nidal R. handeln. Die Polizei musste das Krankenhaus schützen, in das er eingeliefert wurde und fürchtet nun eine Eskalation zwischen den verfeindeten arabischen Großfamilien. 

Mehrere Schüsse seien auf den 36-jährigen Intensivtäter Nidal R. abgefeuert worden. Er sei zweimal in den Arm und einmal in die Brust getroffen worden, berichtet der Tagesspiegel. Die Rettungsmaßnahmen der Sanitäter seien vergeblich gewesen, noch am Abend starb der Kriminelle im Krankenhaus. Die Steglitzer Klinik musste von schwergewaffneten Polizisten vor wütenden Familienangehörigen Geschütz werden, die unbedingt zu Nidal R. wollten.  „Bitte kommen Sie nicht zum Krankenhaus, es darf heute Nacht niemand zu ihm“, so die höfliche Bitte der Polizei an die aufgebrachten Clan-Mitglieder via Twitter:

Der bekannte Intensivtäter Nidal R. habe erst vor wenigen Monaten eine Haftstrafe abgesessen und soll sich laut Presseberichten mit Bushidos Ex-Partner Arafat Abou-Chaker verbündet haben.

Die Polizei soll wegen der hochexplosiven Situation einen Großeinsatz eingeleitet haben. Das Landeskriminalamt sei eingeschaltet, zahlreiche Beamte sollen ausgerückt sein, um mit den Clanmitgliedern des toten Kriminellen in Kontakt zu treten und die Situation zu beruhigen, denn die LKA-Experten fürchten Racheakte. (MS)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

58 Kommentare

  1. Da kann man doch gleich die Falle zuschnappen lassen wenn sie Richtung Krankenhaus ziehen , sofort in Flieger und ab in die Heimat ! Das sind doch definitiv Personen non grata , die will niemand hier haben !

    • Es geht hier um „Marktanteile“. Ganz Deutschland wurde bereits von der IS-Mafia strategisch geteilt. Ich gehe mal vom üblichen aus: Drogen, Prostitution, Waffen, Schutzgeld, Sozialgeldabzocke….
      Interessant ist, wenn die Clan-Bosse mit ihren Frauen und Leibwächtern in Düsseldorf, Frankfurt oder München einkaufen gehen. Vollgepackt mit Fendi, Chanel oder Gucci Einkaufstaschen. Mit Bentleys oder im Maybachs sowie Chauffeur, der anständig vor dem Laden wartet. Und es gibt Leute, die glauben, dass die „Infiltranten“ arm sind…wie naiv ist das denn. Diese Leute sind einfach noch „Grün“ hinter den Ohren. Macht die Augen auf!

  2. Beide Clans abschieben und dabei denjenigen von denen, die die Deutsche Staatsbürgerschaft haben, diese entziehen! Nur so können wir dieser Plage Herr werden … alles andere ist Zukunftsträumerei …
    Und den Bushido gleich mitabschieben! Der taugt sowieso nichts mit seinen sexistischen und gewaltverherrlichen Lieder …

    • Ich würde dafür plädieren sie in einen Flieger zu setzen und ab in die Heimat ! Da können sie machen was sie wollen !

  3. Es wird sich erst was ändern wenn es zu einem kleinen Krieg kommt wo unbeteiligte und unschuldige zu Opfern werden. Die Bunde Republik hat sich dieses Pack selbst zu dem erzogen was es heute ist. Alles ein Ergebnis von der falsch ausgelegten Demokratie, Rechtsstaat und der falschen Auslegung eines Grundgesetzes welche sogar invasive Religionen und Kulturen schützt deren oberstes Ziel die Herrschaft über alles ist. Über 8000 Personen umfassen diese Verbrecher Clans, in einem Deutschland das den Deutschen gehören würde wären die schon lange Geschichte, und zwar so oder so.

    • Da wird sich noch lange nichts ändern. Sollte es zu einem Vorfall kommen wird zur Besonnenheit aufgerufen, die Trauernden aufs übelste beschimpft und die Toten Hosen geben wieder ein Konzert.

  4. ….ein Mitglied eines großen kriminellen Araber-Clans niedergeschossen worden.

    Was? Nur einer? Schade!

    Was ist der Unterschied zwischen dem auserwählten Volk und den Arabern?

    Die Araber habens noch vor sich……

  5. Die Chance schlechthin, alle Verbrecher an einem Ort, effiziente Waffenauslastung und vorallem dann wird man der Lage wieder Herr….

  6. So lange die Polizei kämpft, und die Richter sich feige wegducken, weil die Clans drohen „wir wissen wo dein Kind zur Schule geht bzw wo dein Haus wohnt“, nutzt das gar nichts. Die Gerichtsverhandlungen müssen so geführt werden, das die Angeklagten, weder den Namen erfahren, noch das Gesicht des Richters zu sehen bekommen.

    • Ganz genauso muss es laufen; ich hatte diesen „Anonymisierungsvorschlag“ schon vor etlichen Monaten in „focus-online“ gebracht, wurde natürlich wegzensiert. Linksgrün versifft eben, die Zeiten eines Helmut Markwort sind beim Focus lange vorbei!

  7. Viel Spaß ihr dummen Polizisten. Hoffentlich gehts euch so, wie die vom Bundespräsidenten und dem erbärmlichen Heiko wärmstens empfohlenen „Bands“ wie „KIZ“ oder „feineSahne Fischfilet“ hasserfreut grölen durften. Und Ihr habt diese „Friedensbotschafter“ in Chemnitz beim verbreiten ihrer Hasslieder noch beschützt. Euch Polizisten ist wirklich nicht mehr zu helfen. Wie kann man sich nur freiwillig diesem Bauernverein anschließen. Und ihr seit nur die Bauern im großen Schachspiel der Politiker. Ihr seit diejenigen die für diese volkshassende Politik den Kopf hinhalten müsst. Merkt ihr eigentlich gar nicht, dass ihr und eure Familien, den Regiernden scheißegal seit?

  8. Na das wird aber interessant werden. Da soll sich die Polizei schon mal frisch machen gehen …
    Nun gut, wenn das schon nicht abzustellen ist, würde ich gerne ein Wettspiel daraus machen, wer das Rennen macht. Wo ist denn bitte die Wettzentrale ?
    Ich würde drauf wetten, dass die Polizei am allerärmsten dabei aus sieht …

  9. Nun laßt die sich doch gegenseitig abmurksen! Jeder von denen weniger ist ein Krimineller weniger! Der übrigbleibende Rest ist umso leichter abzuschieben!

  10. Gut, daß der Schwerstkriminelle tot ist.
    Schlecht, daß es noch tausende wie ihn in Berlin gibt, die frei herumlaufen, weil Merkel und Co. und der rot-rot-grüne Senat nichts tun, um die Bürger zu schützen.

    Merkel sagt: Ist mir doch egal.

    Und das Idiotenpack wählt weiter die Altparteien.

    Dabei ist es ganz einfach:
    Raus mit allen Muslimen.
    Raus mit allen Clans, mitsamt ihren Horden von Kindern.
    Einreiseverbot lebenslang.

  11. Das wäre doch das beste, was uns passieren kann – wenn sich diese verfeindeten Gangster gegenseitig umlegen. Der erste ist schon weg, der begeht keine Straftaten mehr. Weiter so!

  12. Bullizei und LKA gehen zu den arabischen Kriminellen betteln, bitte, bitte, bitte keinen offenen Krieg in Berlin zu starten….
    Im Rechtsstaat wären die Verbrecher längst im Knast oder abgeschoben, die Polizeidarsteller würden Mülltonnen leeren und die Straße fegen…jeder was er kann.

  13. Gebt beiden Familien Maschinenpistolen und Handgranaten. Die Polizei soll dann 2 Tage lang nur den Verkehr regeln und es wird anschließend automatisch ruhiger.

  14. stellt den Typ mitsamt seinem Bett druassen hin wo die Schläger keinen Schaden anrichten können, dann warten bis sich alles „geklärt“ hat

  15. Diese kriminellen Clans gehören nicht nach Deutschland.
    Das soll kein Pauschalurteil gegen Menschen aus anderen Ländern sein. Es gibt auch andere.
    Habe ich selbst erlebt. Aber sie waren auch nicht kriminell.

  16. Genau da wird das Goldstück noch zur behandlung ins Krankenhaus gefahren und das Krankenhaus militärisch abgeriegelt ,LOL!

    Bringt doch den Angehörigen Teddybären vielleicht beruhigen die sich dann wieder, oder ein paar Prostituierte auf „“Staats-„“kosten um die Messermänner zu besänftigen!

    Warum behandelt ihr Gutmenschen euere Facharbeiter so schlecht, man muss euch ganz klar Rassismus unterstellen!

    • Das Krankenhaus musste zum Schutz der Patienten und Belegschaft abgeriegelt werden, weil diese Clans massiv randalierten.

  17. Interessanter Fakt! „Deutschland“ wurde bereits in islamische Mafia-Clans aufgeteilt, die sich untereinander betreffend der Gebietsverteilung bekriegen. Wo leben wir denn? Einseitige Anarchie und Gesetzlosigkeit? Herrscht hier die IS-Mafia und ist der „Demokratische Staat“ nur noch eine Fiktion, die dem deutschen Sklavenvolk vorgespielt wird? Wir sollten eine demokratische Gleichberechtigung und ein Recht auf „Clanbildung“ fordern bzw. voraussetzen!
    Wenn ihr wissen wollt wie der moderne“Staat“ funktioniert, braucht ihr bloss die Weiterbildungs-Serie „Lilyhammer“ anzuschauen.

  18. Was für ein Großeinsatz in dieser rot / grün versifften Stadt ?
    Haben die überhaupt so viel Stühle, damit alle an dem geplanten Stuhlkreis teilnehmen können und dann brauchen sie ja auch noch den Platz damit sich jeder beim Namentanzen vorstellen kann.

  19. Die Polizei muss ein Exempel statuieren bei einer solchen „Versammlung“ .
    Ich bin der Meinung wir sind hier nicht in Absurdistan—ab mit denen in den Knast, wenn die nicht spuren und eine Verhandlung vor Gericht und „Ab dafür“

    Deutschland ist kein Einwanderungsland und kein Spielplatz für Speziallkulturen.

    • Das kann aber nur funktionieren, wenn die Polizei auch mal ernst macht und die Schusswaffe einsetzt und nicht nur mit Wattebällchen wirft!

    • Super Idee,und das ganze dann bitte jeden Sonntag mit live übertragung.Wetten können dann in den Zahlreichen Wettbüros in Deutschland abgegeben werden.aber das ganze ist natürlich Zeitlich begrenzt!

  20. Das wäre ja noch schöner, daß die Ärzte jemandem das Leben retten, obwohl er ja durch die Schießerei sterben sollte. Da widerspricht zumindest den Interesse einer der beiden libanesischen Verbrecherclan ! Der Chefarzt kann sein Leben also nur dadurch retten, daß er den Verbrecher verbluten läßt…….denn in deutschen Krankenhäusern haben die libanesischen Großfamilien darüber zu bestimmen, wer in der Notaufnahme EINES DEUTSCHEN Krankenhauses gerettet wird nach einem Schußwechsel und wer verbluten muß. HABT IRH DAS ENDLICH KAPIERT IHRE NAIVEN CHEF-ÄRZTE…. LEGT EUCH GEFÄLLIGST IN ZUKUNFT BODYGUARD ZU, WENN IHR MAL WIEDER EINEN ANGESCHOSSENENE ARABER DAS LEBEN RETTEN WOLLT !!!

    • In den 70iger und 80iger war im Libanon mal Bürgerkrieg. Und dann haben unsere intelligenten Politiker die Bürgerkriegsverursacher nach Deutschland geholt. Jetzt sind sie nun mal hier, werden von uns alimentiert und stürzen das nächste Land in den Bürgerkrieg. Gelernt ist gelernt.

  21. Die ganzen Mitglieder von den Clans in eine Halle sperren und wer nach einer Woche noch lebt ab in den nächsten Flieger Richtung Heimat

  22. Hundertschaften wurden ausgesandt, um den CLANS jetzt BUNTE Wattebäuschchen zuzuwerfen……..damit sie – weiterhin – LIEB sind….;-))

    Die GRÜN-FASCHISTEN tanzen schon…….und FREUEN sich, DASS und WIE D sich „verändert“…….

Kommentare sind deaktiviert.