Bildungsmonitor belegt: Im diffamierten Sachsen leben die klügsten Deutschen

Sachsen mit großem Vorsprung vorn: Die ersten Plätze des Bildungsmonitors 2018. Foto: Screenshot

Ausgerechnet die als abgehängt und dumm diskriminierten Sachsen stehen beim Bildungsmonitor unangefochten auf Platz 1: Hier wohnen die klügsten Deutschen. Der Freistaat nimmt auch in allen einzeln untersuchten Punkten absolute Spitzenplätze ein. So gibt es nirgendwo so viele Ingenieur-Absolventen wie in Sachsen. Nicht nur deswegen sagt Deutschlands bekanntester Psychoanalytiker: „Die Kritiker der Sachsen gehören auf die Couch.“

Beim Gesamtranking der „Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft“ liegt Sachsen im Bildungsmonitor 2018 mit Abstand vor allen anderen Bundesländern. Untersucht wurden 93 Faktoren, darunter der Akademikergrad, das beste Bildungssystem und die frisch gekürten Doktoren, die von den Universitäten kommen.

Demnach kommen auch die klügsten Schüler aus Sachsen. Im Durchschnitt kann kein Viertklässler woanders besser lesen und rechnen als die Kinder im Freistaat. Auch die sächsischen Schüler der neunten Jahrgangsstufe belegen deutschlandweit den Spitzenplatz. Nur diese beiden Jahrgänge wurden vergleichend untersucht – und überall dasselbe Ergebnis: Keiner ist besser als die Sachsen.

Bei den Englisch-Kenntnissen werden Sachsens Schüler nur von den Bayern auf Platz zwei verwiesen. Der aktuelle Bildungsmonitor steht damit im krassen Gegensatz zu den Pauschalverurteilungen von Politik und Medien. Von dummen und abgehängten Menschen kann dort wahrlich keine Rede sein.

Ohnehin scheinen Fakten in der Beurteilung strittiger Fragen in Deutschland nur noch zu stören. Die Bundeskanzlerin geht mit schlechtem Beispiel voran und behauptet faktenwidrig, es habe „Hetzjagden“ in Chemnitz gegeben.

Dazu passt: Der Psychoanalytiker Hans-Joachim Maaz antwortete nun auf eine Frage der Leipziger Volkszeitung, ob die Sachsen alle auf die Couch gehörten: „Es ist genau andersrum. Die Kritiker der Sachsen gehören auf die Couch. Gerade im Westen herrscht überhaupt kein Verständnis gegenüber dem Protest, der aus Sachsen kommt. Ich will diesen Protest auch nicht nur gutheißen, er ist aber notwendig. Wenn man Proteste nur abkanzelt, so nach dem Motto, mit denen rede ich nicht, macht man einen großen Fehler. Der mögliche Wahrheitsgehalt, der in jedem Protest steckt, wird dann nicht mehr zur Kenntnis genommen.“ (WS)

Hier die Gesamttabelle des Bildungsmonitors 2018:

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.