Bayerns Spitzen-Grüne droht den Sachsen: „Ihr werdet weichen!“

Katharina Schulze (Grüne) (Bild: Screenshot)
Katharina Schulze (Grüne) (Bild: Screenshot)

Katharina Schulze, die grüne Spitzenkandidatin für die bayerischen Landtagswahlen, die auf keiner Anti-Abschiebedemo fehlt, hat in ihrem kindlich anmutenden Format „Katha Aktuell“ als Antifaschistin eine klare Message an den „rechten Mob“: „Wir Demokrat*Innen und Demokraten werden nicht weichen. Ihr werdet weichen!“ Mit Video.

Nachdem sich tragende politische Persönlichkeiten wie Sawan Chebli (SPD) bereits zu Chemnitz geäußert haben, darf natürlich „Katha“ aus dem grünen Bayern auch nicht fehlen. In einer Videobotschaft richtet die grüne Lichtgestalt Katharina Schulze ihre Stimme an jene, die schon länger hier leben.

Und dabei erfahren wir: Katha kann nicht mehr schlafen. Die Bilder aus Chemnitz, wo Neonazis durch die Straßen zogen, den Hitlergruß gezeigt hätten und „Menschen“ durch die Straßen getrieben haben sollen – und das alles mit der hiesigen Bevölkerung und freundlicher Unterstützung der AfD – lassen die Anti-Abschiebe-Grüne nicht mehr los. „Deren Hass und Hetze, zusammen mit den gefestigten neonazistische Strukturen wurden zu einem eskalierendem Strassenterrorismus“. An dieser Stelle ist man fast schon gewillt, Katha zuzurufen: „Stopp, du träumst gerade vom Chaos, das deine linksextremistischen Genossen und Freunde in Hamburg zum G20-Gipfel entfacht haben!“.

Aber Katha Katharina Schulze ist nicht zu stoppen und phantasiert weiter: Wenn schon sie die Bilder aus Chemnitz erschreckend fand – wie muss es dann erst für die „Migrant*Innen und Demokrat*Innen“ gewesen sein? Falsche Frage, müsste man die Grüne an der Stelle  schon wieder in ihrem Schwubbeldialog unterbrechen. „Wie mag es für das, mit mehreren Messerstichen hingerichtete Opfer und dessen Familie gewesen sein?“.

Schulzes Wunsch, dass sie in einem Land leben möchte, dass für alle Menschen frei und sicher ist, dürfte sich auf längere Sicht nicht erfüllen. Durch Ideologen vom Schlag Katha wurde unser Land zum Plündern freigegeben und dessen Bevölkerung einer archaischen, kulturfemden Horde überlassen.

Schulzes Gejammere ob der armen Migranten geht noch geschlagene zwei Minuten weiter. Darin fordert die Grünenpolitikerin, deren Parteigenossen offen mit Linksextremisten paktieren, einmal mehr die Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz und gipfelt in der „Drohung“: „Wir werden nicht weichen. Ihr werdet weichen!“ Spätestens jetzt dürfte dem einen oder anderen bereits die Knie durch die Gegend schlottern! (SB)

Hier „Katha“ Katharina Schulze, die Grüne, in Wort und Bild:

Loading...