Woran erkennt man, dass ein Politiker lügt?

Von Autor übermittelt

Nun das ist eigentlich ganz einfach. Er lügt jedes mal, wenn sich seine Lippen bewegen. Der Beweis für diese These wird Tag für Tag aufs Neue von den Politikern aller Parteien erbracht. Aktuell wird die Gesellschaft, die endlich damit anfangen sollte, den dringend notwendigen Aufwachprozess einzuleiten, wieder mal in die Rechts/Links Falle gehetzt. Diese Methode hat sich schon sehr oft gut bewährt, wenn vom eigentliche Kern des Problems abgelenkt werden soll. Das eigentliche Problem ist die Politik als solche. Wer braucht denn Politik und diese Politiker wirklich? Glauben Sie ernsthaft, dass eine Claudia Roth oder eine Angela Merkel schlauer sind als Sie selbst?

Von Gerhard Breunig

Ich bezweifle schon länger, dass ein Politiker besser oder fähiger ist, als Du und Ich. Politiker sind vielleicht skrupelloser und Macht geiler als „normale Menschen“. Auf alle Fälle sind viele dieser Spezies erkennbare Psychopathen. Ihre Aufgabe ist es ausdrücklich nicht, für diejenigen zu handeln, die gemeinhin als „das Volk“ bezeichnet werden. Politiker gaukeln uns eine Welt vor, die so gar nicht existiert. Willkommen im Takatukaland. Sie bereiten für uns vielmehr ein Bild, das wir glauben sollen, damit wir besser um unsere Werte und um unsere Energie geplündert werden können. Das Ganze läuft eigentlich immer nach dem gleichen Schema ab. Gerade landete wieder so ein Beispiel bei mir auf dem Schreibtisch.

Ist es nicht wirklich beeindruckend, mit welcher unglaublichen Penetranz die deutsche Politik, aktuell durch einen Vertreter der Splitterpartei SPD, immer neue Steuern für irgendwelche angeblich unheimlich wichtigen Dinge einfordert? Sind es in dieser Woche noch die maroden Schulen, die dafür herhalten müssen, fällt die Wahl in der nächsten Woche plötzlich auf die angeblich in Zukunft unbezahlbaren Renten.

Bei genauer Betrachtung fällt auf, dass immer die gleichen Argumente für Steuererhöhungen angeführt werden, ohne dass sich an den benannten Problemen jemals etwas geändert hätte. Die Schulen verfallen trotz ständiger Steuererhöhungen immer weiter und die Renten für 45 und mehr Jahre harter Arbeit reichen immer weniger zum Leben. Was jedoch mit erstaunlich großer Regelmäßigkeit steigt, sind die Einkommen der „reGIERenden“ und die Einkommen der politischen „Günstlinge“.

Wurde gerade noch ein angeblicher Überschuss der neuen „Schwarzen Null“ Olaf Scholz verkündet, streckt Johannes Kahrs, also einer der Splitter-Parteigenossen selbiger „Schwarzen Null“, aktuell bereits wieder seine sozialistische Abkocher-Fratze aus irgendeinem vom „Klimawandel“ völlig vertrockneten Gebüsch und lässt lautstark den immerwährenden sozialistischen Schlachtruf nach neuen Steuern für sichere Renten ertönen.

Wenn Sie sich fragen, welche Qualifikation Herr Kahrs aufzuweisen hat, die ihn zu solchen Aussagen befähigen würde, dann sollten Sie wissen, dass er den hochtrabenden Titel „haushaltspolitischer Sprecher“ inne hat. Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften und einer relativ kurzen Tätigkeit in einem kommunalen, also staatlichen Wohnungsbauunternehmen, wurde der Sohn eines erfolgreichen SPD Politikers – na was wohl? Richtig – SPD Politiker. Herr Kahrs setzte also, wie übrigens sehr viele seiner „Kollegen“, gleich nach dem Studium zur Landung in der politischen Hängematte auf unser Aller Kosten an.

Ich finde es bemerkenswert, wie sich die Deutschen von ihrer „Regierung“ ein und andere mal veräppeln lassen. Wann fangt Ihr Schlafmützen denn endlich damit an, das System so zu begreifen, wie es für euch angelegt ist? Eure auskömmlichen Renten wären da. Ihr lasst euch von der Politik nur mit weniger abspeisen als euch zusteht. Es bedarf keiner neuen Steuern, um euch auskömmliche Renten auszuzahlen.

Es bedarf nur des guten Willens der „reGIERenden“oder des nötigen Drucks auf Dieselben. Ihr seid die Gläubiger dieses Systems und Ihr schuldet DENEN gar nichts. Ihr habt ihnen doch schon seit eurer Geburt alles gegeben – alles ist registriert, damit dieser „Staat“ handlungsfähig bleibt. Ihr gebt den Kredit und es sind eure Zinsen, die von Banken kassiert werden, weil ihr die Zinsen nicht einfordert. Macht euch mal Gedanken darüber, was registriert wirklich bedeutet.

Ihr stellt DENEN die Mittel und Sicherheiten zur Verfügung, damit dieser „Staat“, der ohne euch NICHTS ist, NICHTS kann und NICHTS hat überhaupt handlungsfähig wird. Ohne euch gäbe es keinen Staat. Die Staatskredite sind Kredite, die Ihr durch eure Existenz überhaupt erst ermöglicht. Ihr seid die Substanz, welche die Fiktion „Staat“ benötigt, um über 70 Jahre den verdeckten Staatskonkurs aufrecht erhalten zu können. Lasst euch von POLITIKERN und Banken nicht in die angebliche Schuldner-Rolle drängen, in die man euch so gerne verfrachtet.

Ohne Eure Häuser und alle anderen von euch registrierten Substanzwerte, ohne eure Arbeitskraft und ohne eure Ideen, könnte kein Politiker irgendetwas verschwenden. Die Plünderung unserer Werte funktioniert nur, weil Ihr eure Rolle im Spiel nicht begreift. Sie beleihen euer und unser aller Erbe. Sie plündern eure Werte und belügen euch nach Strich und Faden. Steuern sind Schenkungen an den Staat und das geben sie euch sogar schriftlich mit dem Steuerbescheid. Nur wer liest das schon?

Eigentlich stehen euch die Zinsen für die Kredite zu, die der Staat aufnimmt. Aber wer glaubt Ihr wohl, kassiert dafür an eurer statt die Zinsen? Eigentlich stünden dem Staat maximal 10% eures Einkommens für seine „Verwaltungstätigkeit“ zu. Aber Ihr begreift nicht, dass es nur an euch liegt, wenn die euch 60, 70 oder 80% abknöpfen. Und wenn dann ein Herr Kahrs daher kommt, der die Schraube noch weiter anziehen will, dann ärgert Ihr euch darüber – aber wer tut schon was dagegen?

Bei der nächsten Wahl rennt das dumbe Wahlvieh wieder geschlossen zur Urne und legitimiert das, was ihm jeden Tag angetan wurde und wird, anstatt das ganze Pack endlich dahin zu jagen, wo der Pfeffer wächst. Wählen ist ja angeblich Demokratenpflicht.

Aktuell spielen sie euch das Spiel von den bösen Rechten und Linken vor, damit Ihr auch ja nicht auf die Idee kommt, die wahren Verantwortlichen, die Schauspieler und Verbrecher der hohen Politik aufs Korn zu nehmen. Es sei nochmals an Sigmar Gabriel erinnert: „Angela Merkel ist die Geschäftsführerin …..“ . Sie lenken euch ab von dem, was das eigentliche Ziel ist. Mehr Unfreiheit, mehr Überwachung, mehr Zensur, mehr Bevormundung und noch mehr …….PLÜNDERUNG.

Diese Kinderwelt ist einfach unerträglich. Werdet endlich erwachsen.

Loading...