Wollen die Grünen uns jetzt auch noch Aliens als Asylanten aufs Auge drücken?

Foto: Collage

Dass die Grünen unser wunderschönes Land hassen wie die Pest, ist allgemein bekannt. Dass die Grünen am liebsten die „Bio-Deutschen“ aus diesem Land, das sie fett gemacht hat, vertreiben wollen, weiß ebenfalls jedes aufgeklärte Kind.

Mit ihrem andauernden „Multikulti-Toleranz-offene Grenzen-Geschrei“ hat es diese naturfeindliche Sekte geschafft, sich auf Platz 1 der Anti-Deutschen Charts zu hieven, doch reicht das den Nimmersatten immer noch nicht. Sie wollen anscheinend noch mehr „Asylanten“ nach Deutschland bringen, es kann ja nicht sein, dass in den ersten Klassen der Schulen immer noch deutsche Kinder hocken.

Und so war es nur eine Frage der Zeit, dass die Grünen fündig wurden, wie diese Meldung der dts-Nachrichtenagentur belegt:

Die Bundesregierung hat keine Vorkehrungen für einen Erstkontakt mit Außerirdischen getroffen. Das berichtet „Bild“ (Samstagausgabe) mit Verweis auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des Grünen-Abgeordneten Dieter Janecek. Demnach gebe es „keine Pläne oder Protokolle, da die Bundesregierung einen Erstkontakt auf dem Territorium der Bundesrepublik Deutschland nach heutigem wissenschaftlichem Kenntnisstand für äußerst unwahrscheinlich hält“, zitiert „Bild“ aus dem Schreiben.

Ebenso habe es dazu keine bi- oder multilateralen Gespräche mit anderen Staaten gegeben.

Die Grünen wollen also die Bundesregierung mal wieder unter Druck setzen, damit diese auch für die Außerirdischen die Scheunentore aufmacht. Wie sollen denn solche Vorkehrungen aussehen? Mit Kohle winken, neue Asylheime bauen?

Anscheinend weiß Herr Janecek etwas, was wir nicht wissen. Hat er schon einen Deal mit dem Mann im Mond gemacht? Hat er schon Kontakt mit den Marsmännchen aufgenommen und ihnen versprochen, dass der deutsche Steuerzahler sie alimentieren wird, wenn sie den Sprung auf die Erde wagen?

Hat Herr Janecek etwa mit Aliens ein Geheimabkommen geschlossen, ist er vielleicht selber ein Alien, das erst Deutschland und dann den Rest der Welt verspeisen will? In der richtigen Partei ist er auf jeden Fall schon.

Obwohl, wenn man die vielen Horrormeldungen verfolgt, könnte man durchaus auf die Idee kommen, dass Deutschland bereits von vielen Aliens bevölkert wurde und dass die Bundesregierung tatsächlich keine Vorkehrungen für diese Erstkontakte getroffen hat.

Die AfD sollte zu diesem Thema mal eine kleine Anfrage stellen!

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.