Merkel in Dresden – „Vor dem Volk gibt es Absperrungen, aber die Grenzen offen lassen..“

von A.R. Göhring

© jouwatch

Angela Dorothea Merkel stützt ihre ganze Macht auf den eingeschüchterten oder korrumpierten Apparat der Union, auf die ultralinken Parteien und auf die Mehrheit der Journalisten. Kommt sie in Kontakt mit dem Volk, und nicht nur mit handverlesenen und in stundenlangen „Workshops“ ausgelaugten Klatschern wie in Jena, hagelt es, wie am Donnerstag in Dresden, Proteste. Sowohl physisch auf der Straße, wie auch im Internet, zum Beispiel bei Facebook und Radio Dresden.

ADM besuchte am Donnerstag den sächsischen Landtag. In mehreren schwarzen Limousinen wurde sie direkt vor den Eingang gefahren – die wütenden Demonstranten mussten sogar mit Großcontainern als Sichtsperre (!) weiträumig von der Kanzlerin ferngehalten werden. Selbst der Besuch von Donald Trump würde kaum mehr Aufwand erfordern. Es ist frappierend, Merkel hat nicht nur außenpolitisch eine historisch einmalige Feindkonstellation gegen sich aufgebracht (Brexit, Italien, Wischegrad-Staaten, Russland, USA); auch im Inland kann die Regierungschefin wie weiland Erich Honecker in den letzten Wochen seiner Herrschaft nur noch mit maximalen Sicherheitsmaßnahmen auftreten. Hat sie nicht längst Angst vor den Untertanen, die sie schützen und umsorgen?

Was denken die Bürger, mit denen die GröKaZ längst durch ist, eigentlich über ADM? Die Facebook-Seite von Radio Dresden gibt Auskunft.

Vor dem Volk gibt es also Absperrungen….,aber die Grenzen offen lassen…

Aber schön weitläufig abgesperrt, sehr volksnah dieser auftritt

Im sichersten Deutschland aller Zeiten braucht Angela Demokrata einen gepanzerten Wagen und Begleitschutz? Tja den hatte der ermordete Arzt aus Offenburg leider nicht.

Die Szenen erinnern in gruseliger Weise an die Ereignisse 1989. Noch nicht einmal 29 Jahre – und schon wieder haben wir eine Regierungschefin, sogar ehemals SED/FDJ, die die Bürger zur Weißglut bringt.
Wie konnte das 1990 derart schief laufen?

Schon beinah mutig von der Bundesdreiknopfleiste ausgerechnet in Dresden zu erscheinen.
Wobei auch hier absolute Volksnähe gezeigt wird – mit Sichtbarrieren und ausgewählten Beifallklatschern.

Nächstens kommtse durchn Gulli…. Absperrung zeigt die Nähe zum Volk

warum kommt die Kanzlerdarstellerin immer mit Sicherheitsgefolge??? Wo Sie doch so was von beliebt ist unter den Deutschen

Das war doch klar, bloß keine schlimmen Bilder von der Mörderkanzlerin. Die weiß genau das sie beim Volk ausgeschossen hat…Ist ihr aber vollkommen gleichgültig!

Herzlichen Dank für den warmen Empfang der Kanzlerin der muslimischen Herzen. Möge es in ganz Deutschland bald keinen Ort mehr geben, der sich in Wärme und Intensität hinter Dresden verstecken muss.

Das ist doch immer so, egal wo sie auftauchen in Deutschland. Alles wird hermetisch abgeriegelt, die Menschen aus dem Umfeld müssen in ihren Wohnungen bleiben, Spalier stehen einige, wenige auserwählte Personen. Jedes Mal das gleiche Theater. Volksnähe , das ich nicht lache

An alle Dresdner! Danke für den tollen Empfang der Raute des Grauens…. wir hier im Westen sind noch am Schlafen!

Dresden macht es vor. topp!

Ihre Volksnähe ist ja auch nicht zu übersehen! Frage mich nur, wieso sie sich so abschirmen muss… hier ist es doch so sicher wie noch nie!?

Wurde da wirklich diese Sichtbarriere aufgebaut? Ich glaub’s ja kaum… Traurig diese „Volksnähe“.

alles schön abgesperrt sehr volksnah, ja nicht den Problemen im eigenem Land stellen. Was will Mutti hier?

Soll sie sich mal den Demonstranten bzw. Patrioten zum ,,Bürgerdialog“ stellen!

Das die sich kein Stück schämt Und dazu noch die „Wasserträger“ sprich Polizei und Bodyguards. Am liebsten würden die wohl noch auf den Knien rutschen wenn die auftaucht. Es ist einfach nur ein erbärmliches Bild!!!!

Warum werden die Menschen ausgegrenzt wenn Multikultimutti auftritt?
Warum muss Sie geschützt werden, wenn es keine Grenzen gibt?
Wenn Sie doch so Weltoffen ist, müsste Sie doch liebevoll mit den Menschen klar kommen.

Erinnert mich ein bißchen an den Herbst 1989…

Das die sich hier her traut

Ich bin mal auf die Bilder im öffentlich-rechtlichen gespannt. Was die und dort auftischen werden

Also ich habe „Hau ab“ Hau ab“ verstanden!
Jetzt weiß ich auch nicht!
„Mutti“ ist doch soooo beliebt!

Einfach nur erbärmlich, dass diese der Realität vollkommen entrückte Kanzlerin mit Containern und Tüchern abgeschirmt wird, um nicht mit dem Volk und der Realität konfrontiert zu werden. Wie zu Honeckers Endzeit!

Der Schutzkreis wird ja immer größer wenn diese Deutschlandhasserin und Verbrecherin irgendwo hin fährt

Vor allem, wie die geschützt wird. Wir müssen uns alleine durchschlagen

Merkel fordert offene Grenzen und wird in Dresden vorm Landtag mit Containern und Sichtschutz vom Volk abgeschirmt… voll mein Humor.

Danke ihr Dresdner  Eine Hamburgerin

Ob sie auch erkannt hat, dass das keine Jubelschreie und freudig erregte Pfiffe waren?

Natürlich unter massivem Polizeischutz – aber uns weismachen „Angst ist ein schlechter Ratgeber“

Und trotzdem bekommt sie noch unglaubliche 30%. Dieses Land hat einen Hang zum Masochismus!

Na, Frau Merkel, ist doch so sicher unser Land. Wovor haben Sie denn Angst?

Heizt ihr ein, sie ist es nicht mehr wert uns zu vertreten.

Erbärmlich ist wie diese Frau in gepanzerten fetten Autos mit Personenschutz vor fährt und allen predigt das offene Grenzen nicht schlimm sind. Dann soll die Raute sich dem stellen und sich volksnah zeigen…oder mag die nur Aloha Nacktbar Rufe?

Merkt diese Frau eigentlich überhaupt noch irgendwas??

Wie bei Honecker….! Angst vor dem Volk!

Das zeigt ja wie beliebt sie beim eigenen Volk ist. Die soll endlich abhauen, diese Kanzlerdarstellerin ist nicht länger tragbar für uns.

Also ich finde man kann auf Sachsen stolz sein.
Hier hat man sich die Sicht auf die Realität bewahrt.

der Osten ist das Leuchtfeuer der Hoffnung, danke!

Da war Honecker ja noch beliebter

Die soll sich mal ein Beispiel an Putin nehmen, der braucht das nicht, der mischt sich unter sein Volk

Was für eine Politik muss man betreiben, wenn man so ausgepfiffen wird…

         –                        –                              –                        

Einige einsame Merkel-Anhänger gibt es auch noch:

Wer schreit hat Unrecht. Warum werden nichtöffentliche Termine überhaupt angekündigt, dann würde da auch keine verwirrten stehen.

Was hat Radio Dresden nur für Follower hier? Das ist ja erbärmlich diese Schreihälse. Und offene Grenzen sind das Beste was uns je passieren konnte. Gehen Sie doch in ein Land mit geschlossenen Grenzen. Nordkorea wartet schon. Lust auf Arbeitslager, so was passiert dort mit Leuten wie Ihnen. Sie können auch mal bissel auf den Putz hauen in Russland.

Nicht alle Sachsen sind so! Ich schäme mich für meine „Landsleute“! Das ist so widerlich und armselig!

 

 

 

 

 

 

Loading...