Empfangskomitee: „Merkel muss weg“-Sprechchöre und schrille Pfiffe

Merkel in Dresden (Bild: Screenshot)
Merkel in Dresden (Bild: Screenshot)

Dresden – Merkel wurde am Donnerstag mit „Merkel muss weg“-Sprechchören und schrillen Pfiffen vor dem sächsischen Landtag empfangen.

Die Kanzlerin war gegen 16.30 Uhr mit einem Helikopter am Donnerstag in Dresden gelandet, um dem Landesparlament einen Besuch abzustatten. Rund 300 bis 400 Menschen nutzen die Gelegenheit, um ihren Unmut mitzuteilen. Zu wohl gewählter Zeit, da sich die Mehrheit des arbeitenden Volks noch an ihren Arbeitsstätten befanden, schwebte Merkel zu ihrem Besuch in Dresden ein und gelangte ohne Störungen in den Landtag.

Vor Merkels Ankunft hatte sich „ein Pulk von Demonstranten“ – so die Beschreibung der DNN – vor dem Landtag versammelt und Sprechchöre mit „Merkel muss weg“ angestimmt.

Kurz vor dem Eintreffen der Kanzlerin sollen Unbekannte in der Nähe des Landtags aus einer Personengruppe heraus zwei Ampullen mit einer übelriechenden Flüssigkeit geworfen haben. Das sagte ein Sprecher der Polizei Dresden am Donnerstag. Dabei könnte es sich um Buttersäure handeln. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchter Körperverletzung. Zuerst hatte Radio Dresden berichtet, Nach Beobachtung eines dpa-Reporters war der Geruch jedoch nur in unmittelbarer Nähe wahrnehmbar und richtete keinen Schaden an. (SB)

Das Stimmungsbild:

Loading...